web analytics
dav

Das war dann doch jenseits physikalischer Grundgesetze von Schwerkraft-Schwingung:
 

Beim Einsturz einer 230 Meter langen Hängebrücke in Westindien sind sonntagabends mehr als 140 Menschen gestorben, Dutzende wurden verletzt. Live-Aufnahmen einer Überwachungskamera zeigen den Moment, als die Seile der Fußgängerbrücke rissen und diese einstürzte.

Kurz vor dem Einsturz hüpften und sprangen zahlreichen Menschen auf der nur 1,25 Meter breiten Brücke und brachten diese zu starken Schwingungen. Laut Augenzeugenberichten konnte man nicht mehr stehen, ohne sich festzuhalten. Niemand hätte die Menge zu kontrollieren versucht.

Die meisten Opfer waren Frauen, Kinder und ältere Menschen. Mindestens 177 Menschen wurden aus dem Machchhu-Flusses gerettet.

Brücke aus dem 19. Jahrhundert wurde generalsaniert

Die Fußgängerbrücke in Morbi, im Bundesstaat Gujarat, stammt noch aus dem 19. Jahrhundert, also noch aus Kolonialzeiten, und wurde erst letzte Woche nach monatelanger Sanierung wieder freigegeben. Aufgrund eines wichtige Hindufesttages waren besonders viele auf dem Bauwerk.


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.


 

19 Gedanken zu „Feierlustige Inder bringen Hängebrücke zum Einsturz -140 Tote (Video)“
  1. Die Adamiden/Rosigen haben die Brücke noch für sie gebaut und alles, was die Turkomongoliden können, ist sie zerstören. Außerdem ist recht interessant: Sie feierten auf der Brücke (warum das überhaupt!?) einen wichtigen Hindufesttag, der also zufällig zusammenfällt mit dem wichtigsten Satanisten-Festtag, der heute allgemeinhin Halloween genannt wird, als Verballhornung von All-Hallows-Eves? Neben den vielen Halloween-Toten in Korea also noch ein zweites großes Blutopfer hier für ihren Götzen Satan.

    3
    1. Dieser Satanstg wurde wohl bei der Masse wiederbelebt durch mediale Signale ins unterbewußtsein. Die letzten Jahre feierte den Quatsch hier kein Mensch mehr, außer ausgehöhlten Kürbissen vor den Türen, gestern ging hier laufend die Klingel.
      Wer feiert auf einer wackligen Brücke? Selber schuld.

      2
  2. Und die wollen informationstechnische Fachkräfte sein? PC´s etc programmieren? Wo die offenbar nicht mal imstande sind, einfachste physikalische Grundkenntnisse, wie Eigenfrequenzen, Interferenzen, Überlagerungen, Auslöschungen der Wellenphysik zu berücksichtigen? Nee, danke. Lehne meinetwegen aus Rassismusgründen (ist mir sowas von egal) dankend ab. Grüße hier an alle Kenntnisbereinigten, weil linksrotgrüngutmenschantideutschpädophilgenversifft!!

    Nationale Deutsche Grüße!

    6
    1. @Knochen Jochen
      Das Urige ist, die Brücke hat noch nicht mal besonders stark geschaukelt. Die haben wahrscheinlich Taue gespart und einfach Wurstseil genommen.

      2
      1. Bin ich mir nicht sicher, ich habe ernsthaft überlegt ob der eine da tatsächlich mit einem Messer dran rum gesäbelt hat, aber man erkennt faktisch nichts genaues.

      2. Warum heißt es beim Militär “ohne Tritt”, wenn eine Brücke kommt? Weil der Marschschritt die Brücke in Schwingungen versetzt. Unberechenbar.

        2
  3. Na ja, ich würde eher sagen, dass die Brücke morsch gewesen ist. Nach der Sanierung wahrscheinlich 10x morscher als vorher – dank dem Einsatz von “möglichst billigen Arbeitskräften”

    Aus demselben Grund fahre ich seit mindestens zwei Jahrzehnten keine Achterbahn mehr. Obwohl ich immer gerne gefahren bin. Wenn ich aber sehe, WER daran rumschraubt (der visuelle Eindruck reicht mir völlig, ich bin in dieser Hinsicht der lupenreine Rassist), vergeht mir die Lust an der Fahrt bzw. habe ich keine Lust, wegen Berufspfuschern zu sterben. Ich weiß, ich bin mit meiner Ansicht allein …

    12
  4. Womit bewiesen wäre: Das Erbe der Kolonialzeit tötet selbst heute noch Menschen!

    2
    1. DEPP, so eine Blöde Aussage ! AMINA TINKI !!
      siehe -Ishtar 31. 10. 2022 Beim 16:36

      Dumme gibt es überall auf der Welt und sie machen offenbar die Mehrheit aus, die offenbar nicht von heute bis vorgestern zu denken imstande ist.

      Vieleicht kommt BRD und bemitleidet Menschen ohne Bildung der Phsikalischen Reaktionen, bzw. Bildung, das man sowas nicht macht, was da Abgelaufen ist, ein Brückchen zu Überlasten!!!! !!!! 1 meter 25 breit und 240 m Lang !!!!!! Unglaublich !!!!!
      Alles Sinnlos !
      Was geht uns das an, was da Passiert ?
      Die sollen selber mal Klar kommen( quasi Lernen ! ), das müssen wir auch in der nächsten Zeit.
      Die haben Millionen Steuergelder von Dir und von mir Einkassiert !

      7
        1. Eben.
          Wie schon Rousseau aus Anlass des verheerenden Erdbebens von Lissabon sagte: Ohne Großstädte wäre das nicht passiert – deshalb retour a la nature.
          Wozu Brücken, wenn’s auch Boote tun? Einbäume kann man kentersicher genug für die Hochsee bauen, die Polynesier haben das gezeigt. Nur die Weißen müssen immerzu der Natur ihren Willen aufzwingen und wundern sich dann, wenn die Natur ab und zu nicht mehr mitmacht.

          1
          1. Oh, das habe ich fast übersehen, die Inder, die großen legendären Seefahrer, die uns bereits zu Christie Zeiten bereisten. Ich erkläre Ihnen jetzt mal ganz kurze Ihre Argumente: Die Inder, das sind die mit der Religion und Kultur, die haben die Religion über den asiatischen Kontinent verbreitet. Die Chinesen waren die expansiven, die haben die Religion der Inder assimiliert und Japan und Korea erobert. Die Japaner waren die die Baumeister. Das kann man übrigens auf Sythalin mit Original schwarz-weiß Bildern noch in Indische Fahrten finden, zwei Bücher von 1905, die ich zufällig besitze. Werde ich Ihnen aber gewiss nicht geben, das ist mehr wert als Sie es sich leisten können und deutlich mehr als Ihre Kommentare. Damals gab es übrigens auch noch Persien und Kaschmir, das geht aber weit über Ihre Bildung hinaus. Also, was Kolonien angeht, da bschweren sie sich mal bei den Chinesen, die finden das Klasse. Die Briten kamen erst viel später.

    2. So blöde können selbst Sie nicht sein, Frau Tinki-Fotzi, das ist ja das dümmste Trolling was ich seit langem gehört habe. Auf den Inhalt muss man gar nicht eingehen, der ist nämlich fakktisch nicht vorhanden. Lernen Sie so was in den Troll-Kursen? Das ist doch peinlich!

    3. Garnichts ist beweisen! auch die Offenkundigkeit, ist nichts Bewiesen! Stellen Sie sich vor, jemand sagt, Sie haben einen Menschen ermordet, ein Richter Verurteilt Sie zum Tode! Sie werden Hingerichtet. Einen Tag Später, weis der Richter, das Sie Unschuldig wahren. Wer Hängt dann den Richter?

  5. Dumme gibt es überall auf der Welt und sie machen offenbar die Mehrheit aus, die offenbar nicht von heute bis vorgestern zu denken imstande ist.

    Meines Erachtens.

    17
    1. Aber diese Dummheit ist ganz offensichtlich selbstlimitierend, da sich die Befallenen niedertrampeln, ersäufen und über den Jordan boostern oder festgeklebt verrotten. Vermutlich reicht es aus, einfach in Deckung zu gehen und darauf zu warten, bis die mit sich selbst fertig sind.

      10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert