web analytics

Wie ist es möglich, dass in Österreich heuer mehr Migranten illegal eintreffen als im bisherigen Rekord-Jahr 2015? Es kommen nämlich täglich hunderte „allein reisende junge Männer“ vorwiegend im Burgenland über die Grenze hereingeströmt. Einfach so. Heuer sind es bereits 92.000 „schutzsuchende“ Jungmänner, die gezielt die Wunschdestination Österreich aussuchten, wie unsere Redaktion gestern berichtete. Das wären in der Relation zu Deutschland drei Mal so viele Personen! Natürlich werden viele der „Reisenden“ nach Deutschland weiterwandern, um dort in den Genuss der all inclusive-Rundumversorgung zu kommen.
„Willkommenskultur“ statt Rechtsstaatlichkeit
 

Nachdem bekanntlich die „Flüchtlinge“ sich nicht an Schengen-, Dublin- oder andere EU-Vorgaben zu halten brauchen und Länder wie Deutschland oder Österreich sich ebenfalls nicht daran halten wollen oder dürfen (?), ist für den handelsüblichen „Schutzsuchenden“ der Grenzübertritt ohne Papier gänzlich normal. Und natürlich straffrei. Gibt es das sonst noch auf der Welt, außer in Europa? Wohl kaum.

Empfangskomitee statt Push-Back

Im Video hier zeigen wir, wie so eine Einreise in der Praxis funktioniert. Per Schlepper geht es in den ungarisch-österreichischen Grenzbereich. Dort verlassen dann die Neuankömmlinge die Transportfahrzeugen und rennen hurtig in Richtung Österreich. Denn dort werden die Herrschaften dann von einem Empfangskomitee in Form von Grenzschützern erwartet, nicht um zurückgeschickt zu werden – so ein Push-Back wäre ja inhuman – sondern um in eine Erstaufnahmeeinrichtung gebracht zu werden.

Nachdem die Migranten dann dort bekanntlich die ihren zuvor eingetrichterten Lügengeschichten auftischen (dürfen), findet die Verteilung der Neuankömmlinge im gesamten Bundesgebiet statt. Mit Plüschtieren werden sie dort allerdings, im Gegensatz zu 2015, zur Begrüßung nicht mehr beworfen.


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.


 

9 Gedanken zu „Ungarn: Dutzende „Flüchtlinge“ springen aus Transportern und laufen Richtung Österreich (Video)“
  1. Britischer Geheimplan vom Jahr 2000 verrät: Masseneinwanderung geht auf Wahnidee europäischer Sozialisten der Erschaffung eines “neuen Menschen” zurück

    https://u.to/GVxrHA

    Der britische Sozialismus ist älter als der sowjetische Bolschewistische Sozialismus (Siehe Fabian Society)

    6
  2. Wir leben in völlig durchgeknallten Zeiten und sind Zeitzeugen einer epochalen Wende, die zum White Genozid führen wird.

    16
  3. Was hier zu schreiben wäre fällt unter die Zensur in unserer Regel- u. Wertediktatur in der zwischenzeitlich weder Recht noch Gesetz gilt.

    17
    1. Die Regierung in Österreich ist ein einziger korrupter Sauhaufen.
      Eigentlich müssten alle diese Lumpen schon längst vor einem richtigen Gericht stehen! Allerdings nicht vor einem EU Gericht, denn das sind die Mitläufer!

      21
  4. Gott hat die Erde für alle geschaffen, Aber Ehr hatte auch die Faulen, von den Fleißigen und Intelligenz getrennt! Warum lest Gott das zu? Weil Ehr die Faulen und Grünen Kommunisten, die Intelligenten und Fleißigen Menschen, vernichtet werden müssen, und dann müssen die Faulen selber Arbeiten, und dann werden die Faulen Verhungern, und die Erde ist wieder Sauber. Und fangen dann wieder bei Adam und Eva an, mit Abraham und Moses, den Juden die Auserwählten, und Jesus, Moslems, Allah und Mohamed. Und alles ist wieder wie es vorher war.

    4
      1. An den Verbrechen der Menschen ist nicht Gott schuld.
        Es sind die gottlosen Menschen selbst, die Böses tun.
        Gerade deshalb, weil sie gottlos sind…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert