web analytics

Von unserem Osteuropa-Korrespondenten ELMAR FORSTER
 

Die Welt“ veröffentlichte einen schockierenden Bericht des estnischen Geheimdienstes:

Demnach würden die Russen bald 200.000 neue Soldaten an die Front schicken, während sie möglicherweise bis zu 30 Millionen Reservisten rekrutieren könnten. Gleichzeitig aber gingen den Ukrainern die Soldaten aus, wobei diese bereits über 60-Jährige einziehen.

Kriegsetscheidung innerhalb weniger Wochen?

Aufgrund dieser Tatsachen wären die Russen also immer noch in der Lage, den Krieg für sehr lange Zeit fortzusetzen. Was für sie spricht: Denn je länger der Krieg andauert, desto größer wird deren Überlegenheit, den Krieg zu gewinnen. Dies könnte sich sogar innerhalb von Wochen entscheiden.

Neue Mobilisierung steht bevor

Weil der Geheimdienstbericht nicht von den Russen, sondern vom NATO-Land Estland stamm, ist nicht daon auszugehen, dass die ukrainischen Chancen unterschätzt würden. Der estnische Militärgeheimdienstchef, Margo Grosberg, geht von einer baldigen Intensivierung der russischen Angriffe aus: Nach Ende des russisch-orthodoxen Weihnachtsfestes, “wird eine neue Welle der Mobilisierung beginnen”. Bereits im Dezember stellten die Russen 300.000 Reservesoldaten auf, während ihre Verluste bisher auf 100.000 geschätzt werden.

Nachschub in wenigen Wochen, dann ab Frühlingsbeginn

Somit würde sich die Zahl der an neuen Frontsoldaten um 200.000 erhöhen – wie Grosberg auf einer Pressekonferenz laut „Die Welt“ kundtat.

Somit sei laut estnischem Geheimdienstchef die Ausbildung der ersten Welle von Reservisten abgeschlossen, die in wenigen Wochen an der Front einsatzbereit wären. Soldaten der zweiten Mobilmachungswelle konnten Ende März, Anfang April an die Front gelangen.

Kiew gehen die Soldaten aus

Das dürfte dramatische Folgen für die Ukraine haben, schlussfolgert „Die Welt“. Denn Kiew gehen die Soldaten langsam zur Neige. Befindet sich doch das Land bereits in der fünften bis sechsten Mobilisierungswelle, wobei derzeit Männer über 60 Jahre eingezogen werden. Das Potenzial russischer Reservisten könnte dagegen bis zu 30 Millionen betragen.”

________________________________________________________________________

Unser Ungarn-Korrespondent Elmar Forster, seit 1992 Auslandsösterreicher in Ungarn, hat ein Buch geschrieben, welches Ungarn gegen die westliche Verleumdungskampagne verteidigt. Der amazon-Bestseller  ist für UM-Leser zum Preis von 17,80.- (inklusive Postzustellung und persönlicher Widmung) beim Autor bestellbar unter <[email protected]>

Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.


24 Gedanken zu „Estnischer Geheimdienst warnt: Verliert Ukraine den Krieg innerhalb weniger Wochen?“
  1. Wofür sollten ukrainische Männer kämpfen? Für ihre eigene Verzinsknechtschaftung durch GB-US-Globalistan? Für ihre lebenslängliche Invalidität und posttraumatische Belastungsstörung, wenn sie überleben? Für Wucherpreise wie im multigeplünderten BRD-Gebilde? Für Cancel Culture wie fast im gesamten Westen? Schlimmer kann es in Russland nicht sein. Eher besser. 13% russische Einkommensteuer lassen mehr Lohn zur freien Lebensgestaltung übrig. Die reichen Ukrainer sind ohnehin über alle Berge und kassieren munter westliche Flüchtlingshilfe.

    18
  2. Die EU hat den Holodomor als Völkermord anerkannt.Mag sein, dass die EU die richtige Entscheidung getroffen hat. Nur es müssen dann gleiche Regeln für alle gelten.
    Die Kriegsverbrechen und Greueltaten der Briten hat die EU bis heute nicht als Völkermorde anerkannt.

    Das britische Imperium hat 165 Millionen Inder in 40 Jahren getötet
    https://www.nachdenkseiten.de/?p=91937

    Der von den Briten geplante Hungervölkermord an den Bengalen 1769-1773.
    https://yourstory.com/2014/08/bengal-famine-genocide

    Die Briten sind eines der grausamsten Königreiche der Erde. Und der Brite Churchill war kein Held, sondern ein Kriegsverbrecher!

    35
    1. 350.000+ zivile Opfer durch Phosphor-Bomben, Dresden 1945 nicht vergessen. Und die Bombenopfer durch Bombardierung der Zivilbevölkerung in deutschen Städte.

      2
  3. Wenn ich so sehe, wie viele Ukrainer mit Nobelhobel und aufgetakelten Tussies in Buntland auf Shoppingtour sind, habe ich bezüglich der Ukrainischen Kamfkraft meine Bedenken.

    53
  4. Plot-Twist: “Estnischer Geheimdienst” is ruling this game.

    Noch nie von gehört, dann muss der wohl sehr gut sein..

    .. was ist denn noch alles kaputt bei euch und wer soll das alles noch reparieren? Will doch keiner mehr, einfach keine Lust mehr.

    7
      1. Alle Geheimdienste gehören abgeschafft:
        https://www.bitchute.com/video/8qpEbPQxBY47/

        Steuergeld für kriminelle Machenschaften im Geheimen von Leuten, die niemandem Rechenschaft schulden und von niemandem kontrolliert werden und niemand stößt sich daran, weil es zig Hollywood-Schinken gibt, die diese durchgeknallte Praxis als non plus ultra an Spannung an verfressene und zugedrönte Couch Potatoes verkaufen.

        8
          1. Noch eine einzige gelöschte Antwort von mir hier und ich schreibe auch hier gar nichts mehr. Entscheide dich.

            2
        1. Ich würde den Gehheimdienst in die Ukraine schicken, damit er Russen und NATO beide dazu bringt, heim zu gehen.

          3
  5. Was für ein Unsinn, auch wenn die 44-Millionen Ukraine dreimal weniger Einwohner als Russland hat, verfügt auch die Ukraine über noch genug Soldaten. Aber die Esten sind wohl keine Hirsche in Mathematik.

    3
    1. Berücksichtigen sollte man dabei, dass sich von den 40-44 Mio. (je nach Quelle) Ukraineren zurzeit über 8 Mio. im Ausland aufhalten. Das reduziert das Potential an Schlachtmasse ganz deutlich.

      30
      1. Acht Millionen sind ins sichere Rußland geflohen oder übergesiedelt. Wie viele von den in den Westen “geflohenen” taten das, obwohl für sie noch lange keine Gefahr bestand?

        7
  6. Mit “bis zu 30 Millionen Reservisten” können die Russen ja auch gleich durchmarschieren in Richtung Deutschland und Israel, wie bei Hesekiel, Lubawitsch oder Irlmaier antizipiert, also vorweggedacht. – Gedanken erschaffen Materie.

    Fairerweise für die Deutschen sollte Putin aber noch auf Trump als Militär-Oberbefehlshaber warten, weil die Sache dann milder ausgehen könnte.

    35
  7. Die m. E. SAT-ANNUIT-VSA-und-VASÄLLEN sollen endlich kapitulieren und zur Vernunft kommen – aber wovon träume ich?! Seufzzz’.

    Meines Erachtens.

    34
  8. Wetten, dass wenn Kiew die Soldaten ausgehen, dass dann die Wehrpflicht in Europa wieder eingeführt wird?
    Aber nur für Bio-Deutsche, -Engländer usw.

    Apropos, auf der Internetseite von Vox war zu lesen, dass in Australien bald Waffenbeweihräucherung aufkommen soll und dass so Sendungen wie American Ninja aber auf Soldaten-Basis ins Programm kommen sollen.

    Auch sollen die Frauen gehirngewaschen werden, jeden Militärablehner als Pussy zu bezeichnen.
    https://voxday.net/2023/01/09/too-little-too-stupid-too-late/

    Und dann dürfte das Verteilen von weißen Federn wiederkommen.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Die_vier_Federn_(2002)

    19
    1. Ich habe mir schon einen Satz weiße Pfauenfedern gekauft und werde sie mit einem Button tragen, der eine Hand mit ausgestrecktem Mittelfinger darstellt.
      Okay, ich habe den unfairen Vorteil, dass meine Frau aus einer aufgeklärteren Kultur stammt und in dieser Situation gegenüber mir und unseren Söhnen nur wie Lady Montague “Thou shalt not stir a foot to seek a foe” sagen würde (deutsch etwa: “Hasi, du bleibst hier”).

      9
        1. Du irrst, Talentfreiheit hat kein spezifisches Geschlecht, wobei die Vermutung, dass der Komplex dieses Möchtegern-Imitators auch mit seiner persönlichen geschlechtlichen Selbstwahrnehmung in Verbindung steht, durchaus naheliegend ist. Um eine Frau wird es sich dabei aber kaum handeln.

          1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert