web analytics

Die Fragen der Woche mit Eva Vlaardingerbroek!

 

JULIAN REICHELT | Eva ist eine der scharfsinnigsten Beobachterinnen der europäischen Politik, sie analysiert furchtlos, was schief läuft auf der Welt. Und sie hat besonders ein Auge auf Deutschland gerichtet: Die Niederländerin ist die unbequemste und ehrlichste Nachbarin, die sich unsere Bundesregierung nur vorstellen kann.

In dieser Woche: Die Deutschen und der Corona-Regel-Wahnsinn … Während überall in der Welt wieder Normalität herrscht, gilt bei uns im Zug immer noch die Maskenpflicht. Eva sagt: „Corona war eine Gehorsamkeitsprüfung. Und die Deutschen haben das mit Bravour gemeistert. Und meistern es leider immer noch mit Bravour…“


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.


21 Gedanken zu „ACHTUNG REICHELT!“
  1. Video 16.01.23:
    “In dieser Folge von ICIC analysieren Dr. Reiner Fuellmich und seine Gäste, Dr. Claus Köhnlein, Internist und Autor, Dr. Hans-Joachim Maaz, Psychiater, Psychotherapeut, Psychoanalytiker und Samuel Eckert, Unternehmer und Initiator des Isolate Truth Fund, sowohl die wissenschaftlichen als auch die psychologischen Aspekte hinter unserer aktuellen “Gesundheitskrise”, einschließlich fehlerhafter oder nicht vorhandener wissenschaftlicher Studien, profitorientierter Narrative und der aggressiven Panikmache, welche eine Massenpsychose auslöste.”
    https://video.icic-net.com/w/cd3e1Pu2TRcvuKRZmdFABc

    2
  2. Fast jedesmal wenn man Reichelt sich antut, dann kommt irgendwo der Punkt, an dem er seinen Zuschauern ins Gesicht schreit, daß dies gerade ein Werbeformat der CDU/CSU ist. Was natürlich den begeisterten Massen nicht auffällt, sonst würde das System ja nicht so wundervoll funktionieren. Das der (angeblich) “heldenhafte Widerstand” daher Reichelt immer und immer wieder verlink und ihm reinkriecht, sagt wiederum nur alles über diesen Fake-“Widerstand”.

    Wo war Reichelt noch 2020 oder 2021? Hat bei der BLÖD alles mitgemacht. Wo war er vor 2020? Hat bei der BLÖD alles mitgemacht. 90% Lüge / System = 100% Teil des Problems, aber das will der “heldenhafte Widerstand” ja nicht kapieren.

    PS: Alles was Reichelt anbietet haben andere, anhängig vom Thema, schon Jahre, mehr als ein Jahrzehnt vor ihm im Internet gesagt. Nur ohne die ständige + totale Auslassung der “A”fD und der Werbeeinlagen für die Union, wie man es bei Reichelt serviert bekommt. Und die anderen sind dann auch nicht auf halbem Wege stehengeblieben, wo es an die eigentlichen Gründe und Ursachen geht, wie die “Souveränität” und die “kleinen” Lügen zu Besatzung, 2. Weltkrieg, “unseren guten Freunden”, NWO, …, die Reichelt nicht wirklich anfaßt.

    —-

    Aktuelles Video

    Ohhh ja, es war “so mutig es schon vor einem Jahr zu sagen”, daß die Giftspritzen ein Menschheitsverbrechen sind. Andere sagten dies schon Ende 2020 / Anfang 2021, ohne den Schutz ein Mitspieler im Juntasystem der USA zu sein …

    Ohh schön, “er hat eine Studie gelesen”. Dinge sind erst wirklich vorhanden, wenn ein Arschloch eine “Studie” drüber geschrieben hat. Alle anderen, die keine “Studien” brauchen, wußten um die Folgen schon 2020.

    “Glaubst du das Kritiker der Corona-Maßnahme so mundtot gemacht werden sollten” – Nein, natürlich nicht. Wie auch?! Da war ja nur das Arbeitspapier der Bundesjunta vom Frühjahr 2020, wo genau dies alles niedergeschrieben stand, welches damals zeitnah bekannt wurde. Soll ich es in meinem Archiv suchen? Aber Reichelt kann die “Neuheit” darbieten. Hat seine BLÖD damals darüber berichtet?

    Ohh nein, “die Wissenschaft wurde missbraucht”. Also ich hatte so ganz leicht den Eindruck, daß 99% “der Wissenschaft” mitgemacht haben (und kräftig absahnten). Die restlichen 1% haben seit März 2020 das Maul geöffnet und seither versuchte das System es ihnen zu stopfen, unter kräftiger Mithilfe “der Wissenschaft”. Täter zum Opfer machen, typisches Verhalten der Lügenmäuler, die im Täterauftrag tätig sind.

    Ohhh nein (ja, schon wieder), “Wissenschaftler geholfen haben andere Wissenschaftler und deren Meinungsäußerung zu unterdrücken”. Gähn, schon mal was vom Klimaschwindel (Islamisierung, Schuldenberge anhäufen, abgereichertes Uran, Schweinegrippe”impfung”, Grippeimpfung, Impfungen allgemein, Chemtrails / Geoengineering, …) gehört? Da ist das Alltag, seit 2 Jahrzehnten. Kann man bei EIKE (und Co.) seit vor 2010 täglich nachlesen, wie bei “Klima” der anderen Seite das Maul gestopft wird, Angefangen mit der Verteilung der Forschungsgelder nur an jene, die die Lüge singen. Aber sicher Genosse R. “konnte man nicht ahnen”.

    “Man kann nur hoffen, daß wir alle was daraus lernen”. Ja, insbesondere jene, die es bisher immer noch nicht mitbekommen haben (nicht mitbekommen wollen, da sonst das Weltbild zusammenbricht), die werden so richtig viel lernen. Noch viel mehr gelernt haben die Täter, wie man mit Völkermord ungeschoren davonkommt und die Opfer dabei willig mitmachen. Der Rest vom “lernen” hat jeder schon immer in der Zeit des “hinterher” beobachten / darüber lesen können. Wenn plötzlich fast alle schon immer dagegen waren und nicht darüber reden wollen. Ja, die Menschen sind so richtig dafür bekannt, daß sie lernen wollen, wie arschlochhaft und kriminell sie selber waren.

    Ja ja, “Klimaterroristen”. Wie war das dann noch gleich mit der politischen Gewalt, ausgeübt von den Verbrechern in blauer Uniform gegen jene, die beim Menschheitsverbrechen “Maßnahmen” + Giftspritze nicht mitmachten? Knüppel rauf und gut ist. Die zig Millionen Giftspritzentote sind halt total unbedeutend. Aber schön wenn man mit den kleinen Klimairren, die zum System gehören, ablenken kann. (Bei den meisten Deppen bleibt nur das hängen, was am Anfang und Ende gesagt wurde)

    “Was wir in Deutschland neuerdings ständig erleben”. Klar, galt ja bei “Klima” vorher noch nie. Oder bei den Folgen der Umvolkung, nachlesbar bei PI seit 2006 oder bei https://www.politikversagen.net oder zu den Schulden, Rußlandhetze, Trumphetze, Syrien, “Flüchtlinge”, … da hat man ja, seit Jahrzehnten, nicht befohlen bekommen alles zu ignorieren, was man selber hört und sieht, sondern der medialen Lügenwelt des System zu glauben. Nein Genosse R., gab es alles nicht, bilde ich mir alles ein und mein fünfzigtausend DIN A4-Seiten Archiv (Word) habe ich mit all den Artikeln und Videos selber zusammengefälscht und nicht einfach nur 1zu1 aus dem Netz zusammenkopiert. Ich hab daher z.B. nicht gesehen, daß Alan Kurdi, unter den Augen vom örtlichen Verbrecher in blauer Uniform, zigfach in Pose gelegt wurde, damit die ekelhaften Schmierfinken ihre perfekten Fotos machen konnten, um dann die Geschichte vom “armen ertrunkenen Flüchtlingskind” aufzutischen (dessen Vater neue, kostenlose Zähne von Germoney wollte, daher in das Schlauchboot stieg, die einzige Schwimmweste trug und vorher schon Jahre in der Türkei verbracht hatte, mit der ganzen Familie). Hab ich alles nicht gesehen, insbesondere auch nicht bei der BLÖD (soll ich im Archiv der BLÖD nach deren Lügen/Herzschmerzberichten von damals suchen?)

    Das affektierte Gehabe von Reichelt, dieses Schmierentheaterstück, welches er vor der Kamera abzieht, sollte allein schon ausreichen einen von dem fernzuhalten. Ist halt der übliche Intelligenztest, die “Masse” versagt, wie immer.

    PPS: Fragen sie nicht danach wo urplötzlich all das Geld herkam, damit Reichelt da sein “privates” Sendestudio aufmachen konnte, um bei Dummtube aktiv zu werden + Redaktion, denn dies ist keine Einmannshow. Man könnte ganz schnell bei der Richtung “Union + Stiftungen” landen. So als “Verschwörungstheorie”, früher Arbeitshypothese genannt.

    11
  3. Fragte vor Kurzem einen Bekannten, der mit Deppenlatz aus dem Supermarkt kam, warum er immer noch Deppenlatz tragen würde. Er meinte, es könne ja nicht schaden – Seufz – Sagte ihm, dass er sich auch ein Schild ‘Ich bin ein Depp’ um den Hals hängen oder auf allen Vieren kriechen könnte, das würde ja auch nicht schaden und er könnte wenigstens frei atmen.

    20
  4. Zum Thema Durchsetzung der widerlichen, unnützen Fratzenlarven- „Pflicht“ wäre auch mal Folgendes zu sagen:

    Im Zug u.ä. sind die „Kontrolleure“ bzw „Security- MA“ zunehmend keine Urdeutschen mehr!! Immer mehr Migrationshintergrund- Kreaturen in DB – oder „Polizei- Behörden“ – Uniformen drangsalieren uns normale Deutsche auf diese Art.
    Ich gehe jede Wette ein, dass die im Video von Reichelt erwähnten Rentner und andere nicht von urdeutschen „Kontrolleuren“ aus dem Zug geworfen wurden!

    11
    1. Würde nicht darauf wetten – zwar stimmt es daß die meisten Kontrolleure (Security, nicht Bahn) alles andere als einheimisch aussehen, bislang waren die mir begegneten aber allesamt eher locker drauf und haben üblicherweise bei Ermahnungen (in angemessenem Ton) und ansonsten bei “alles gut, paßt schon” belassen.

      Die Fälle fanatischen Durchsetzens waren hingegen durchgehend einheimisch aussehend, und sahen entweder (bei den Älteren) nach überkorrekter Pflichterfüllung bzw. (bei den Jüngeren) nach übermäßig politisch korrektem Erfüllungsdrang aus.
      Mit einer hatte ich viel Spaß weil sie meinte meinen Fahrschein als ungültig zu bezeichnen weil er nicht vorschriftsmäßig korrekt in DRUCKbuchstaben unterschrieben wäre, während sie das gänzliche Fehlen dessen bei einem Maximalpigmentierten davor nicht beanstandet hatte – und nachdem ihre Drohung die Polizei zu rufen mit meinem Konter daß sie das gern machen kann wenn sie dafür eine große Verspätung und einen gut besetzten Zug voller verärgerter Fahrgäste verantworten will ins Leere lief ging der Möchtegerndiktatorin in Schnappatmng erstmal die Luft für die weitere Schikanierung der restlichen Passagiere aus. Da war dann nix mehr davon zu hören daß zuvor selbst der zu tiefe Sitz des Sabberlappens AUF (nicht unter) der Nase bemängelt und dessen Korrektur streng beaufsichtigt wurde 😉

      Am verbreitesten war aber, egal welchen Hintergrund das Personal hatte, die Einstellungen “ich hab das jetzt nicht gesehen” und “ich muß das leider sagen, sonst bekomm ich Ärger”.

      Die Schikanierer-Security mit den fiesen südländischen Fressen kenne ich allerdings durchaus auch, jedoch nicht vor der Bahn sondern bevorzugt vor Veranstaltungen, Bierzelten, und während der Coronoia-Hochzeit auch vor und in Einkaufspasagen und ähnlichem

      6
  5. Natürlich sind die Deutschen den Vorgaben von Politik und Medien gefolgt, anderenfalls ist man ja sofort ein NAZI!
    Interessanterweise hat schon oft herausgestellt, daß sich diese auf der schlaueren Seite befanden! (-;

    4
  6. Wenn ein Land eine kluge Führung hat, kann das eine Tugend sein. Was die Niederländerin verschweigt, ist, daß die Welt, auch ihr Land, von Psychopathen geleitet wird, denen sämtliche Regierungen folgen. Welches Land regiert sich noch selbst?

    15
  7. Die Teutschen wurden mit dem Trick des 2. WK gefügig gemacht. – Die l.nken Nat. Sözialüsten haben nach dem Kr.eg ihre Untaten auf die Konservativen als vermeintlich räääächte N.z.s geschoben, was diese seltsamerweise bis heute geschluckt haben und seitdem werden die Teutschen von den l.nken Nat. Sözialüsten/Kömmunisten/Glöbalüsten und genaugenommen von allen, die dies gegen sie für die Durchsetzung ihrer eigenen Interessen einsetzen, mit dieser einen Bezeichnung in Schach und unten gehalten: N.Z. – damit lassen sich die meisten Teutschen bis heute mundtot machen – welche/r Teutsche will schon räääächter N.Z. sein? – Dass die echten N.Z.s in Wahrheit schon immer l.nks waren und es bis heute sind wie es schon dem damaligen P.rteinamen neben anderen bei Goggel zu findenen Nachweisen klar zu entnehmen war und ist, scheint offenbar niemanden von ihnen zu interessieren.

    Vielleicht sollte man, wenn einem jemand N.Z. entgegenschleudert, einfach mal antworten:

    “Ich kann gar kein Nat.SOZIALÜST sein, weil ich kein SOZIALÜST bin.”

    Es ist auch vollkommen egal, ob lokal, regional, national oder internationaler SOZIALÜST – SOZIALÜST ist SOZIALÜST unabhängig vom geografischen Ausbreitungsbereich – es ist die Ideolögie – unabhängig von irgendeiner Örtlichkeit. Da gibt es auch nix zu relativieren.

    Meines Erachtens.

    11
    1. Zudem steckt den meisten Teutschen über die Generationen weitergegeben der preußische Kadavergehorsam nebst der preußischen Obrigkeitshörigkeit noch immer in den Knochen und wenn sie rebellieren, dann leider wider jegliche Vernunft.

      Meines Erachtens.

      12
      1. Und wenn sie rebellieren dann nur bei den kleinen Dingen:
        Maske in der Bahn ist vielfach optional, aber meist nur solange kein Coronoia-Kapo guckt.

        Aber währen der diktatorischen Ausgangssperren waren die Straßen gähnend leer – und dabei hätte es genug Leute gegeben die risikolos einen berechtigten Grund (Versorgung, Beruf, Hund) hätten geltend machen können um für soviel Bewegung auf den Straßen zu sorgen daß eine Kontrolle der verbleibenden kaum noch möglich gewesen wäre.

        Und beim Testlauf der Passierscheindiktatur haben auch alle brav ihren Namen in die Listen eingetragen und, schlimmer noch, später in geradezu stolz vorauseilendem Gehorsam ihren Test- oder Stechungs-QR-Code präsentiert. Seitdem ist mein Interesse an Gastro & Co stark gesunken und mein Bedauern wenn diese Pleite gehen gleich 0, mit Ausnahme der viel zu wenigen die sich dem widersetzt haben – entweder legal durch Schließung oder Reduktion auf außer-Haus-Angebot, oder legitim durch Ignorieren derartiger Regeln.

        Immerhin, zumindest im Winter war die kleine Minderheit der “illegalen Spaziergänger” (schon dieser Begriff zeigt wie krank die Volkstreter sind!) gegen die drohende Zwangskörperverletzung wohl doch groß und gemischt genug um die schlimmste Exzesse der Diktatoren abzuwenden.
        Leider aber nur zu kurz, um die Verbrecher zur Rechenschaft zu ziehen oder wenigstens vom unbeschadeten Davonkommen zu hindern hat es schon nicht mehr gereicht – kaum war alles wieder offen war der Großteil wieder besänftigt und weg.

        5
      2. #Ishtar
        Werden wir nicht vielmehr gezwungen zu gehorchen? Wenn ich mir nur die Coronazwänge ansehe, wenn ich verschiedenes nicht mehr machen darf ohne Maske, wenn die Regierung mit Beschimpfungen der Bürger ihre Macht verteidigt, nicht zu vergessen die Horrorszenarien aus den Krankenhäusern? Viele die beruflich gezwungen wurden Masken zu tragen hatten doch keine andere Wahl. Da müsste schon das ganze Volk sich einig sein und alles boykottieren, dann könnte etwas bewirkt werden, aber Einzelkämpfer doch nicht und da würde es schon an den “Grünen” scheitern, die zwar diktieren was gemacht wird, sich selbst aber wie man immer wieder sehen konnte sich selbst einen Dreck um Vorgaben scheren. Die sind doch inzwischen das größte Übel unseres Landes. Verbohrte und unfähige Besserwisser, die jetzt ihre Macht demonstrieren. Es geht doch mit all den nachfolgenden Maßnahmen der Regierung weiter, sie wollen eine Diktatur und die werden sie, wenn wir nicht endlich dagegen aufstehen auch durch setzen.

        4
        1. Stimmt. ich habe Bekannte, die in der Pflege sind und die sich auch haben spritzen lassen. – Aber mal ehrlich – es hätte m. E. Wege gegeben, sich da ‘rauszuziehen. – Hätten die Pflegekräfte statt sich alle spritzen zu lassen, sich alle geweigert und sich kündigen lassen – dann hätten an allen Ecken und Enden die Pflegekräfte gefehlt – und wurde nicht sogar in Austria aus diesem Grund die Spritzpflicht für die Pflegekräfte zurückgenommen – wenn ich mich richtig erinnere?

          Es wurde schon enormer Druck ausgeübt neben der Angstmache und ich kann schon verstehen, dass etliche dem unterlagen.

          Nunja…

          Meines Erachtens.

          2
          1. Isthar,

            Meine Frau kennt das als Pflegekraft. Das Problem war doch, dass niemand vom AG gekündigt worden wäre, sondern vom „Gesundheitsamt“ ein „Betretungsverbot“ erlassen worden wäre. Faktisch Aussperrung von der Arbeit, ohne Bezahlung.
            Da lag der Hase im Pfeffer. Wir beide haben nicht mal ansatzweise darüber nachgedacht, diese Genplärre in unser Immunsystem spritzen zu lassen, bis heute und auch weiterhin bleibt das so. Was ist mit ihr passiert? Nichts! Sie arbeitete ungehindert weiter. Bei Eskalation wäre erstmal der KS gekommen.
            Und warum wurde sie und ihre Kolleginnen in Ruhe gelassen?
            Weil eine Mitarbeiterin im Gesundheitsamt die Tochter eines AFD- Bundestagsabgeordneten war / ist und die Zwangsmaßnahmen nicht durchgesetzt wurden. Sowas vergisst man nicht! Trotzdem hat das große Unsicherheiten und viele schlaflose Nächte, also gesundheitliche Probleme bei uns bewirkt. Dafür müssen die Verantwortlichen büßen!

            4
          2. Wenn alle zusammengehalten hätten, wären sie halt alle ausgesperrt worden und es hätte auch dann kein Pflegepersonal mehr zur Verfügung gestanden – dann hätte die die alle auch ganz schnell wieder ‘reingeholt.

            Nun gut – hätte, hätte, Fahrradkette – es nützt jetzt im Nachhinein auch nix mehr – gratuliere für ihre Standhaftigkeit.

            Meines Erachtens.

            1
    2. Zitat Goebbels:

      “Der Idee der NSDAP entsprechend sind wir die deutsche Linke! Nichts ist uns verhasster als der rechtsstehende nationale Bürgerblock”

      (Joseph Goebbels, “Der Angriff” vom 6.12.1931. Gerard Radnitzky, Das verdammte 20. Jahrhundert: Erinnerungen und Reflexionen eines politisch Unkorrekten, Seite 162)

      6
      1. Jep und sogar hier auf/von dieser offenbar j.dischen Veranstaltung -wenn ich das richtig verstehe- zu hören/lesen:

        https://www.hfm-weimar.de/geschichte-der-juedischen-musik/musik-und-holocaust-spezialvorlesung/nationalsozialismus/

        und Gübbels verstand sich als Sözialüst:

        https://de.wikipedia.org/wiki/Joseph_Goebbels

        und Otto Strasser schrieb dieses Buch:

        https://www.buecher.de/shop/allgemeines/aufbau-des-deutschen-sozialismus/strasser-otto/products_products/detail/prod_id/39581469/

        Hier die Biografie von Otto Strasser:

        https://de.wikipedia.org/wiki/Otto_Strasser

        Wieviele deutlichste klarste Nachweise wenn nicht gar BEweise braucht es denn noch, damit zumindest die als vermeintlich rääächte N.z.s verunglimpften Könservativen DAS endlich ein für allemal klarstellen und das öffentlich und über alle MS-Kanäle laufend, damit es auch bei jedem/jeder TV-GuckerIn ankommt?!

        Meines Erachtens.

        1. Die Nationalsozialisten haben die Kommunisten in ihren Reihen entweder überzeugt, daß sie einem Irrtum unterliegen (Goebbels) oder kaltgestellt (Otto Strasser). Immerhin gab es in den 12 Jahren keine Enteignungen, was für mich das gravierndste Merkmal des Kommunismus ist, das Ersticken jeglicher Eigeninitiative und die Umverteilung. Umverteilen könnte dieses System alle 50 Jahre, wenn man Eigeninitiative zuließe, was aber im Sozialismus wegen des fehlenden Wettbewerbs und der an Ideologien gebundene Wissenschaft nicht möglich ist. Die 2 letzten Merkmale zeigen uns, wo das System gerade steht, an der Schwelle des Sozialismus. Wegen der globalen Riesenkonzerne gibt es keinen Wettbewerb mehr, und die Gutmenschideologie erstickt die Wissenschaft. man sieht es an den Kreaturen dieser Regierung, wo Leistung nicht zählt, sondern Haltung.
          “Die da oben können nicht mehr, die unten wollen nicht mehr” (Putin zum westlichen System)

          1
          1. Kömmunismus und Sözialismus sind beides eng verwandte gleichgeartete l.nke Ideolögien und die ehemalige DeDeäR soll ja ein sözialüstisches gewesen sein und die haben enteignet in dieser l.nken Düktatür.

            Sözialüsmus war jedenfalls niemals und ist in Wahrheit bis heute nicht räääächts und könservativ. Es gibt da nix zu relativieren.

            Meines Erachtens.

            1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert