web analytics
Werden die USA nach Hiroshima & Nagasaki im Jahr 1945 es nochmals versuchen? | Quelle: United States Department of Energy, Public domain, via Wikimedia Commons

“Russland wird mit niemanden über die Ukraine verhandeln”
 

Von REDAKTION | Nach Ansicht des Ex-Geheimdienstoffiziers der US-Marineinfanterie und ehemaligen UN-Waffeninspekteurs Scott Ritter sind die Aussichten auf eine diplomatische Lösung des Krieges in der Ukraine nicht existent: Die Vereinigten Staaten und der Westen hätten mittlerweile ihre politische Glaubwürdigkeit komplett verspielt. Russland bliebe keine andere Wahl als auf dem Schlachtfeld zu siegen.

Dies und mehr äußerte Scott Ritter in Zuge eines Gesprächs mit der unabhängigen Kandidatin für den US-Senat, Diane Sare und der Gründerin des Schiller-Instituts, Helga Zepp-LaRouche.

Zugleich spart Scott Ritter nicht mit düsteren Prognosen, falls der Westen und die Fraktion seiner Kriegstreiber nicht zur Besinnung kämen und den Kurs ihrer Selbstvernichtung hinter sich ließen.

Zu Beginn seiner Ausführungen weist Scott Ritter auf Umstände hin, die den Bevölkerungen im Westen noch nicht ausreichend klar scheinen: Russland verfügt gegenüber dem Westen in Bezug auf die Technologie seiner im Einsatz stehenden Hyperschallträgerraketen für Nuklearwaffen über einen Vorsprung von vielen Jahren: Versierte Analysten schätzen diesen sogar auf zehn Jahre und mehr.

Im Falle des Ausbruches eines globalen Atomkrieges hätten die Bevölkerungen der Kernstaaten des Westens keine Chance: Aufgrund ihres technologischen Rückstands bei Trägerraketen für nukleare Mehrfachsprengköpfen würden sie gleich ausgelöscht.

Man schätzt, dass in den USA 20% und EU-Staaten 10% der Menschen einen globalen nuklearen Schlagabtausch nur überleben könnten. Die bestehenden russischen Hyperschallraketen würden die rückständigen Abwehrsysteme der USA ungehindert zu jeder Zeit durchbrechen. Russische Verluste würden sich dagegen nur auf 10 – 20% ihrer Bevölkerung belaufen. So käme selbst ein atlantischer Erstschlag dem Westen noch teuer zu stehen.

Auszug von Aussagen Scott Ritters im Wortlaut auf Deutsch:

Scott Ritter antwortet am 8.1.2023 Diane Sare und Helga Zepp-LaRouche | Quelle: Video Odyssee

Scott Ritter: Helga [Zepp-LaRouche], Sie sprachen von der Notwendigkeit von Gesprächen und Verhandlungen. Warum in Gottes Namen sollte sich Russland zum jetzigen Zeitpunkt mit den Vereinigten Staaten über irgendetwas zusammensetzen? Für was? Wir [der Westen] sind Lügner! Wir [der Westen] sind Betrüger! Uns [dem Westen] kann niemand trauen. Würden wir Europa als Vermittler nutzen wollen? Frankreich und Deutschland kann man nicht mehr trauen. Man kann niemanden mehr trauen: Dem Sicherheitsrat der Vereinten Nationen kann man auch nicht trauen, denn die Vereinbarung von Minsk wurde dem Sicherheitsrat vorgelegt und vom diesem abgesegnet, doch das alles hat nichts bedeutet.

Mit wem werden die Russen sprechen? Mit wem wollen die Russen noch sprechen? Gegenüber wem sind die Russen bereit, ihre nationale Sicherheit auf den Tisch zu legen und zu sagen: “Hier – wir sind bereit, Euch zu vertrauen und X, Y und Z aufzugeben, um unsere Sicherheit künftig zu gewährleisten.”  Doch, im Tausch wofür?

Verträge bedeuten dem Westen nichts. Sie bedeuten den Vereinigten Staaten nichts. Sie bedeuten dem UN-Sicherheitsrat nichts. Der einzige Weg, wie man aus dieser Situation wieder herauskommt, ist und das ist eine sehr traurige Feststellung meinerseits: Es wird keine Verhandlungslösung geben!

Helga, ich wünsche Ihnen viel Glück im Hinblick [zu einer Vermittlerrolle] des Vatikans. Das wünsche ich Ihnen wirklich. Und ich hoffe, dass ich mich irre. Ich möchte, mir würde das Gegenteil bewiesen. Ich möchte, dass eine angemessene Verhandlungsform gefunden würde, die tatsächlich funktionieren könnte. Aber ich bin hier, um Ihnen mitzuteilen, dass Russland niemals – niemals – mit irgendjemandem über die Ukraine verhandeln würde.

Die einzige Verhandlung wird ähnlich ablaufen wie die in der Bucht von Tokio im September 1945, als die besiegten Japaner an Bord der USS Missouri gebracht wurden und wir [die USA] ihnen sagten, sie könnten das Papier jetzt unterschreiben oder sterben. Und am Ende wird Russland irgendeiner ukrainischen Regierung gegenübersitzen und dieser sagen: “Unterschreibt das Dokument oder Ihr werdet sterben!”

Und eine besiegte NATO wird [an der Seite] im Schatten stehen und über keine Marder-, Leopard-, Bradley-Fahrzeuge oder sonst irgendetwas verfügen, weil all das wird auf dem Schlachtfeld von einer überlegenen russischen Streitmacht vernichtet worden sein, die sich nur auf eine Sache konzentriert, und das ist die Verteidigung ihrer nationalen Sicherheit.

Doch, hier liegt die Gefahr: Es gibt Leute wie Jens Stoltenberg [seit 1.10.2014 NATO-Generalsekretär] bzw. verschiedene amerikanische Politiker und Regierungsbeamte, die sagen, dass dies ein Konflikt zwischen der NATO und Russland sei. Zugleich haben sie ihn als existenziellen Konflikt definiert. Doch, die einzige Seite, die vor der existenziellen Frage steht, heißt Russland: Russland kann es sich so niemals leisten Verlierer zu sein. Doch, die NATO wird verlieren. Die Frage ist nur, ob die NATO mit Anstand verlieren wird können.

Wir mögen dazu das Gedicht von Dylan Thomas [Walisischer Dichter, Schriftsteller] zitieren:

Is  NATO willing to go gently into the good night
or is NATO going to rage, rage against the dying of the light?

Ist Nato für einen sanften Abgang in eine gute Nacht bereit?
Oder geht NATO gegen das untergehende Licht in einen Fight?

Das steht zur Wahl! Leider sind wir genau an diesem Punkt angelangt: Wird sich NATO für Wüten und Rasen entscheiden, um gegen das untergehende Licht anzugehen. Dann, meine Damen und Herren, war es mir ein Vergnügen, Sie kennengelernt zu haben und 2023 wird das letzte Jahr unseres Lebens auf diesem Planeten gewesen sein!

Übersetzung aus dem Englischen: UNSER MITTELEUROPA


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.

Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.


26 Gedanken zu „Scott Ritter: “Ist 2023 das letzte Jahr unseres Lebens auf diesem Planeten?”“
  1. Scott Ritter ist ein ernst zunehmender, glaubwuerdiger Warner, habe ihnen vor vielen Jahren in einem Vortrag gesehen, als er durch amerikanische und canadische Hoersaele tourte.
    Er warnte damals die Amis in den Irak einzufallen und sagte, dass die Iraker keine Massen Vernichtungswaffen haetten.
    Er wurde deshalb massiv angegriffen.

    7
  2. Ob das das letzte Jahr ist? Das hängt allein von unserem Verhalten ab!
    1. wie wir mit unseren Nachbarn, z.B. Russland, umgehen. Freundschaft (win-win) oder Atom-Krieg (loose-loose)?
    2. wie wir mit unseren Feinden umgehen: ob wir sie stärken (dumm) oder schwächen (klug).
    3. wie wir mit Mutter Erde umgehen: weiter Uran ausbuddeln und in Akws und Bomben pressen, bis es uns um die Ohren fliegt?
    Erstaunlich, dass man darüber immer noch diskutiert!
    Das Leben und die Lösungen sind extrem einfach, man muss nur verstehen, wie.
    PS: Uran ist das Gehirn des Lebewesens Erde. Viel Spass beim Ausbuddeln! Ich bin dann mal weg!

    4
  3. Das ist höchstens das letzte Jahr, in dem Deutschland seinen monumentalen Sozialstaat für die ganze Welt noch mit Ach und Krach finanziert bekommt. 1/3 der Wirtschaftsleistung (Umsatz!) nur für den Sozialstaat. Der Sozialstaat kostet mit derzeit etwa 1200 Mrd. im Jahr mindestens das Fünffache der Gewinne aller DAX-Unternehmen. Der Sozialstaat ist teurer als der Umsatz der gesamten Exportindustrie. Ein alles verzehrender Lindwurm, der nun munter an der Substanz knabbert.
    Dieser ausbeuterische Gigant wird fallen und das kommt für uns tatsächlich einem Weltuntergang gleich. Weltuntergang bedeutet nicht das Ende aller Dinge, sondern eine massive und bleibende Änderung der Lebensumstände. Der Weltuntergang der DDR hatte für die meisten DDR-Bürger sogar gute Wirkungen. Dieser hier wird allerdings einiges weniger erbaulich, zumindest für die Millionen arbeitsfähigen Indianer vom Stamme Nimm und den monströs aufgeblähten Staat und Sozialstaat.

    15
  4. der scott hat recht!!
    mich würde es gar nicht mehr wundern, wenn bald zur einer atomaren false flag in ukraine kommen würde.
    da wird sich der staub noch gar nicht legen, da wird in uno schon papier flattern mit der förderung – russland raus zu schmeisen und weltweit zu isollieren
    dass damit aber auch usa und europa drann sind, also geschichte, will noch keiner warnehmen.
    die geschichte der imperien hat uns genug beweise geliefert.
    karthago war eine macht, keine feindliche absichten gg rom aber röm. imperiun hat keine macht neben sich geduldet, und hat karthago betrogen ( ” vertrag”), und vernichtet. daselbe auch britischer imperium mit deutschland und russland, keine konkurenz, also 1 wk und bolschewismus mit massenmorde. schon kurz nach wk2 gab es pläne, russland in mehrere gebiete aufzuteilen.
    usa in kriegslust hat sich immer der falseflag und warnungen vor dem feind bedient, mit falschen anschuldigung. so auch mit japan, vietnahm, irak, syrien, lybien usw. um anzugreifen. wurst die zerstörten völker u massenopfer. aber die sind die ” guten”, oder?
    europa ist schon erledigt und merkt als kollonie noch immer nicht. ukraine ebenfalls. es geht gar nicht ums ukraine.
    globall betrachtet, ” die elite” führt ihren krieg ( I und II wk auch), gegen slawen, dann gegen weise rase, dann gg christen, dann sind alle drann, als blut-opfer ihren gott satan.

    9
  5. So ist offenbar die Lage und wie ich schon öfters sagte: Ru ist lediglich in der Verteidigungsposition mit alle Recht.

    Meines Erachtens.

    59
    1. Die Lage ist doch etwas anders.
      Ru ist in die Kornkammer Europas einmarschiert. Ru will die Ukraine von Schwarzen Meer abschneiden. Damit kann Ru Afrika und Europa erpressen. Lassen die Russen die Neger hungern ist Europa schwarz. Der Einmarsch ist de facto eine Kriegserklärung an Europa.
      Der Krieg der Russen gegen die USA (Unipolare Weltordnung) ist eine andere Geschichte.
      Putin sagte einmal : er wird den Krieg nach Amerika tragen und nicht in Europa ausfechten. Das hat er wohl vergessen.
      Europa wollte den Handel mit Ru ausbauen.
      Putin sollte zumindest mit Europa Frieden schließen.
      Bedingung ist wohl: raus aus der Ukraine.
      Was tut Putin ? Er lässt 1,5 Mio Soldaten aufmarschieren redet aber von Frieden.
      Er missbraucht den atomaren Schutzschild für seinen Angriffskrieg.
      Er glaubt Europa darf sich nicht wehren – nur Ru darf kritische Infrastruktur zerstören.

      3
      1. Weil die Ukraine eine Kornkammer ist, haben US-Investoren dort seit Jahren landwirtschaftlichen Boden aufgekauft. Somit sind die Ukrainer nicht mehr Herr auf eigenem Grund, sondern zu Pächtern oder Knechten gemacht worden. Es scheint also die Anwesenheit der RU-Armee eine Befreiung zu sein, sofern sie das Land an die Einheimischen zurückgibt.

        62
        1. Die Ukra-Schwörzerde hat sich die VSA bereits 2014 im Zuge des Maidan unter den Nagel gerissen und an Monsänto und Co. verteilt. Jetzt wollen sie auch noch die ru gute Erde.

          Die fruchtbare Erde wäre im einen Falle und ist im anderen Falle in ru Händen am besten aufgehoben.

          Meines Erachtens.

          37
      2. Ja, das ist natürlich Vollquark in der Doppeldumpfbackenstufe. Das kommt wohl davon, wenn man zu viel MSM-Propaganda konsumiert. Dann glaubt man eines schönen Tages an diesen abartigen Shice den die transatlantische Oligarcheneliten 24/7 unter die EU-Schlafschafe blasen.

        Fakt sind vielmehr folgende, nicht zu leugnende Tatsachen: Die Interessen der EU mit Russland werden vom (angeblich) besten Freund der Europäer, den USA, massiv untergraben und gestört, weil es ihnen wirtschaftlich und militärisch absolut nicht in den Kram passt. Die EU-Bürger werden auch sehr gut und falsch informiert von den westlichen Leitmedien. Es wird gelogen, dass sich die Balken biegen. Höchst bedenklich ist die Falschinformation der EU-Bürger durch die westlichen Medien, denn ein nicht geringer Teil der Menschen glaubt diese verlogene Propaganda.

        42
      3. Wenn ich Ihren Kommentar lese, denke ich das es gut ist, wenn es so kommt.
        Was braucht Europa schon solche einfältigen und kriegsgeilen Nazibewunderer wie Sie.

        11
      4. @Albert
        Wieso erpresst Russland die Welt bei Lebensmitteln?
        Russland selbst ist der weltgrößte Getreideproduzent und Exporteur!
        Der Anteil des von der Ukraine exportierten Getreides an der Weltproduktion liegt übrigens unter 5 %…

        22
        1. wieso hat russland den intern. getreide-vertrag überhaupt unterschrieben?
          da sie mit grund-nahrung die armen länder der welt, besonders afrika damit beliefern wollte!
          an diese länder sendet sie gratis ihren dünger. und – sind die schiffe nach afrika gefahren? nein, über 80% dieser schiffe sind nach europa gelandet!! also wo ist die erpressung?
          übrigens, wo werden dünger fabriken und lebensmittel-lager- fabriken massiv verbrannt? wo werden den bauern ihre felder und tiere, also existenz genommen?
          auf welchen welt leben sie eigentlich?

          10
    2. Damit verharrst du unverbesserlich im Unrecht deines Missachtens.

      Es sind und bleiben dieselben, die beide Seiten kontrollieren und wer sich immer noch uneinsichtig zeigt und freiwillig als Bauer auf diesem Schachbrett zur Verfügung stellt, indem er eine der nur vermeintlich zwei Seiten unterstützt, die beide dasselbe sind und auf ein- und dieselbe NWO hinauslaufen, der ist Teil des Problems, nicht der Lösung.

      15
        1. Ich weiß, du siehst es falsch und es kümmert dich auch nicht, dass du es falsch siehst, du bist in diesem ganz wesentlichen Punkt schlicht faktenresistent – wie man das heute nennt – und deswegen kann ich dich auch nicht ernst nehmen.

          5
          1. Nun – wir sehen es unterschiedlich – soll ich Dich deswegen auch nicht ernst nehmen, nur weil Du es anders siehst als ich? – Oder betreibst Du hier Deine eigene Meinungsdüktatur?

            Meines Erachtens.

            2
          2. ich weiss wie du das meinst…@lilly eine sehr komplexe angelegenheit.

            aber putin würde im gegensatz zu diesen drecksbänkern nicht einen seiner soldaten für die drecks_ fed opfern…

            thats for sure

            10
          3. Das Hollywood-Mindset funktioniert, thats for sure und Isthar: Glauben ist keine andere Art von Wissen. “Wir sehen es eben anders” kannst du einem überzeugten Maskenträger erzählen, von mir wird auch der nie was anderes zu hören bekommen als dass er einen an der Klatsche hat und ich das gerne bei Bedarf jederzeit nachweise, falls er selbst etwas daran ändern will.
            Du missachtet alle Nachweise, die deinen Glauben an Putin widerlegen.

            @warren bluffett: Putin hat sogar russische Zivilisten geopfert, um an die Macht zu kommen, Putin hatte sein 9/11 zuerst.

            2
      1. Auf höchster Ebene gesehen haben Sie recht, wenn Sie davon ausgehen, daß die Auseinandersetzungen zwischen Rußland/China und USA auch diesmal den Interessen der immer gleichen HIntergrundmächte dienen.

        Aber auf den Ebenen darunter gibt es sehr wohl den Part des Angreifers sowie des Angegriffenen. Und hier verdrehen die westlichen Politiker und offiziellen Medien die Fakten, daß sich die Balken biegen.

        Die Befürchtungen von Scott Ritter bestehen zurecht. Die Hintergrundmächte wie auch die Neocons der USA brauchen einen Weltkrieg (wenn es sein muß, auch mit Atomwaffen), um noch möglichst viele Menschen zu töten und sich anschließend den geschockten Überlebenden als Retter in der Not und Garanten eines dauerhaften künftigen Weltfriedens andienen zu können. Die überlebenden Menschen werden nach einem solchen Schock alles mit sich machen lassen.

        Derzeit scheint es so zu sein, daß die Hintergrundmächte gespalten sind. Die US-Fraktion scheint derzeit nur für die eigene Weltmacht zu kämpfen, wenn man den Ausführungen gegen Ende des folgenden Artikels glauben darf:

        https://uncutnews.ch/tschechische-medien-die-globalisten-auf-der-titelseite-von-the-economist-sagen-den-energietod-der-bevoelkerung-bis-2023-voraus-und-noch-einiges-mehr/
        vom 27.12.22

        3
        1. Wieso kann ich hier nicht antworten? Habe die Antwort dreimal gespeichert, kein einziges mal kam die Vorschau mit dem Hinweis auf Freischaltung durch Moderation.

  6. Tibet gehört zu China, Xinjiang ebenso, jeweils berechtigt und unberechtigt.
    Und die Ukraine? Gehört sie zu den USA wie Hawaii, das bis ins 19. Jahrhundert ein unabhängiges Königreich war?

    49

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert