web analytics

JOACHIM KUHS | Ich sehe immer mehr Menschen, die sich weigern, eine weitere Impfung mit diesem experimentellen Impfstoff zu nehmen. Ich sehe, dass Anfragen hier im EU-Parlament nicht nur zu Untersuchungen der großen Pharma-Deals, sondern auch zu einem Umdenken bei den Kollegen führen. Deshalb fordere ich Sie alle auf: bleiben Sie stark.
 

Sehen Sie hier die beeindruckenden Ausführungen des Europaabgeordneten der AfD:

https://youtu.be/_rNybIl6_rw


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.


16 Gedanken zu „Jochim Kuhs zu Impfschäden und Übersterblichkeit“
  1. Man kann Herrn Kuhs zu 100% beipflichten zu dem was er sagt. Obendrein ist er sympathisch, praktisch das Gegenteil von Schwätzern wie Habeck. Wenn Politiker wie Kuhs in der Regierung säßen, sehe es in Deutschland wohl besser aus. Bleibt zu hoffen, dass die Wähler das auch bald begreifen. Für mich, als ehemaliger Nichtwähler, gab er den Ausschlag das nächste Mal die AfD zu wählen!

    4
  2. Unglaublich schrecklich die Übersterblichkeit durch Gentech-Spritzen, schrecklicher die amtliche Propaganda dafür und am schrecklichsten die Gleichgültigkeit vieler Bürger.

    Schrecklich auch die massenhafte Entsorgung lästiger Rentner in der westlichen Welt, die mit amtlichen Lügen und Kriegstreiberei “Werte” und “Freiheit” zu verteidigen vorgibt:

    “Psychopharmaka sind so schädlich, dass sie in den Vereinigten Staa-
    ten und Europa jedes Jahr mehr als eine halbe Million Menschen im
    Alter von 65 Jahren und darüber töten (siehe Kapitel 14). Das macht sie
    zur dritthäufigsten Todesursache nach Herzkrankheiten und Krebs.”
    Das sagt Prof. P. Gøtzsche, Arzt und engagierter Forscher in seinem Buch:
    Tödliche Psychopharmaka und organisiertes Leugnen.

    Das Buch gibt es seit 2016, also seit 7 Jahren, und wer ist aktiv geworden, um die jährlich 500.000 zu vorzeitigem Ableben gebrachten Senioren zu retten? Ob Lauterbach oder seine Antifa, ob Humanisten oder Kirchen, ob Staatsanwälte oder Angehörige der Opfer – alle sehen zu und tun so, als sehen sie nichts.

    8
  3. Vielen Dank Herr Kuhs für Ihre unermüdliche Arbeit und Ihr Bemühen um uns. Hier in Österreich ist es nicht anders als in Deutschland, alle Entscheidungsträger hängen an den Lippen der Machthaber (nicht nur) in Brüssel, aber ich hoffe, daß sich der Wind bald dreht. Bitte passen Sie auf sich auf, wir brauchen Menschen wie Sie.
    Hier noch ein schöner Text
    https://www.youtube.com/watch?v=avGXC5-uIQ0
    Alles Gute!
    C.Haditsch

    14
    1. Danke – wundervolles Video – mir kamen die Tränen. 🙂

      Und Danke auch an Herrn Kuhs – an alle, die stark blieben und stark bleiben.

      6
  4. Die Politiker können jetzt nicht zugeben, das sie nur wegen ihrer Profite diesen Corona Zirkus veranstelltet haben. Denn es könnte dann ja sein, das selbst der dumme Michel aufwacht.
    Deshalb wird jetzt nach dem Motto, wollt ihr den totalen Krieg, verfahren?

    25
    1. Zum einen wie zum anderen Thema reicht es nicht aus, nur untereinander in den Blogs zu schreiben – es ist wichtig, wo es sich auch ergibt und fügt im persönlichen Gespräch die Menschen zu informieren – man kann da erstmal vorsichtig was andeuten und dann merkt man schon, ob das Gegenüber sich interessiert oder abblockt. – Wenn die Leute abblocken mit den bekannten Nachplapperparolen, dann muss man abbiegen und sie lassen – aber wo möglich kann man auch schon mal Infos über Handy schicken etc.. und möglichst dann alles auch logisch und plausibel erläutern und Hinweise geben, wo auf welchen Seiten sie sich dann auch selbst noch schlau machen können und bei welchen wirklich Wissenden.

      Meines Erachtens.

      5
  5. Die AfD ist die einzige Partei, die allein schon durch ihr Auftreten sich total von den kranken
    linksgrünen Mischmasch absetzt und das Kind beim Namen nennt.
    Versuchen wir stark zu bleiben, damit der Kelch an uns vorüber geht…

    27
      1. Das muss ich doch jetzt nicht einzeln aufführen. Ich war auf mehreren Demos von der AfD. Es liegt an den indoktrinierten Idioten, die bei dem Thema AfD die Augen rollen, weil man ihnen eingetrichtert hat, dass die AfD böse ist, statt sich das mal anzuhören.
        Es gibt Menschen, die wollen es nicht anders und die ziehen uns mit nach unten.

        12
        1. Exakt so ist es und wenn die AfD zum System gehören würde, dann hätten die nicht all das über all die Jahre über sich ergehen lassen bis hin zum Krankenhausreifprügeln von AfD-Mitgliedern, die z. B. nur ihre Plakate aufhängen wollten und das ist nur ein Beispiel massivster Angriffe. – Z. B. wurde per Gericht auch erlaubt, A. Weidel als N.z.-Schlampe zu bezeichnen – dafür müsste allein der/die RichterIn sich in Grund und Boden schämen m. E..

          Und ja – die Masse, die statt selbst zu denken und sich zu informieren sich haben all den Müll über die AfD in ihre m. E. Hohlbirnen pflanzen lassen wie all die m. E. bezahlten Nichtw.hlenpropagändisten, die vor jeder W.hl zum Nichtw.hlen auf den vor allem ölternativen Blogs aufriefen – wohlwissend, dass dort die meisten potentiellen W.hlerInnen waren/sind, die sich dann allerdings en masse von diesem dämlichen Spruch, das man seine Stimme in der Urne beerdigen würde und dann hätte man sie nicht mehr, von W.hlen der AäFDe abbringen lassen – nicht zu vergessen, diese m. E. auch von den Eliten bezahlte VV mit ihrem Schwöchsinn wie auch dieser Popp, der vermutlich massenhaft Kohle gescheffelt hat mit Büchern und Vorträgen über seinen nie umgesetzten Plan B und eben diesen Spruch mit der Urne.

          Gäbe es keine AfD, könnte man sich wirklich noch überlegen, ob es Sinn machen würde noch zu wählen, aber wenn doch eine Partei FÜR Deutscheland existiert, dann wähle ich doch die statt der Parteien, die mir das Blut aussaugen wollen in jeder Hinsicht und gegen mich und mein Hoimatland agieren.

          Und selbst wenn es die AfDe nicht gäbe, würde ich statt denen der ÄmpelPämpel trotzdem noch eher die CDU mit ihrer Werte-Union wählen als wenn auch vielleicht nur minimal kleineres Übel. – Solange es ein wenn auch noch so kleineres Übel gibt – die AäFDe ist m. E. jedoch alles andere als überhaupt ein Übel, sondern die einzige Partei FÜR Deutscheland und die echten Deutschen – gehe ich wählen – wie blöde kann man denn nur sein, auf all diesen Mist dieser m. E. bezahlten Nichtwählenpropagändisten hereinzufallen und durch Nichtwählen gerade den Elitenparteien seine/ihre Stimme zu SCHENKEN?!

          Meines Erachtens.

          5
          1. Ergänzung: Wir haben in Deutscheland kein Mindestwahlsystem. Selbst wenn nur 1 einziger Mensch wählen ginge, hätte dann die Partei, die er/sie gewählt hätte zu 100 % gewonnen und würde alleine die Regirung bilden.

            Daher ist es Quatsch zu sagen, es würde nix nützen, zu wählen und alle sollten nicht wählen, um das System nicht zu unterstützen – also eines ist klar, all die ÄmpelPämpel-WählerInnen gehen ganz bestimmt wählen und freuen sich diebisch über all die NichtwählerInnen, die die AFD nicht gewählt haben.

            2017 hätte noch das Ruder herumgerissen werden können – jetzt ist es m. E. bereits aus demografischen Gründen rein rechnerisch zu spät und ob es überhaupt noch zu den nächsten Wahlen kommt, das ist die Frage.

            Sollte es jedoch dazu kommen und ich noch unter den Lebenden weilen, würde ich wählen gehen – schon allein für mein eigenes Gewissen.

            Meines Erachtens.

            5
        2. Es gibt auch Menschen, die wirklich denken, bevor sie reden und sich nicht immer wieder irgendwem anschließen, sprich zu- oder unterordnen müssen. Genau diese ganzen Menschen, die nicht für sich selbst stehen können, bilden die graue Masse, die das Fundament der ganzen Parteien, kontrollierten Oppositionen und NGOs begründet. Zwischen denen wird die graue Masse dann immer wieder mit denselben Geschichten hin- und hergeschoben, wobei sich tatsächlich nie etwas ändert an den immer selben Herrschaftsverhältnissen.

          3
      2. Positiv zu erwähnen sind vor allem die vielen Anfragen und Berichte die so nur in der Funktion als Abgeordneter möglich sind.
        Und auch wenn die Anträge allesamt abgelehnt werden – die Kommentare und Begründungen der Einheitsparteien dazu entlarven diese jedesmal erneut.
        Da hat es viele interessante Themen und haarsträubende Fälle zu finden – die aber leider auch von den sog. alternativen Medien viel zu oft ignoriert werden.

        5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert