web analytics

In einem, von ihr moderierten Beitrag, äußerte sich die Welt-Chefreporterin und Ehefrau von Bundesfinanzministers Christian Lindner, Franca Lehfeldt, unter anderem auch zum Holocaust-Gedenktag.
 

Allerdings unterlief ihr dabei ein fataler Schnitzer, der schnell für Hohn und Spott sorgte.

Bildungsdefizit oder „zeitgemäße“ Medien-Realität?

Die Welt-Chefreporterin und Ehefrau von Bundesfinanzminister Christian Lindner, Franca Lehfeldt, sorgt mit einem Beitrag zum Holocaust-Gedenktag für Kopfschütteln und so manchen Lacher.

In einer TV-Moderation für ihren Arbeitgeber „WeltTV“ sagte die 33-Jährige anlässlich des Holocaust-Gedenktages, „heute vor 78 Jahren befreite die Rote Armee Fraktion (RAF), die Überlebenden des deutschen Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz.”

Schnell sorgte der Schnitzer für viel Häme und Spott in den sozialen Medien.

Eine Twitter-Nutzerin schrieb etwa:

“Schon gewusst? Heute vor 78 Jahren befreite die RAF die Überlebenden des Konzentrationslagers Auschwitz. Nein? Ich auch nicht. Danke Frau #Lehfeldt für die äh… Info.”

 

Ein weiterer Twitter-Nutzer „spekulierte“:

“RAF-#Lehfeldt und #Baerbock liefern sich ein Kopf-an-Kopf Rennen.”

Tatsächlich jedoch, hatten am 27. Januar 1945 Soldaten der Roten Armee der damaligen Sowjetunion während des Zweiten Weltkrieges, Auschwitz befreit. Die Rote Armee Fraktion (RAF) war eine, 1970 gegründete linksextremistische terroristische Gruppierung, die Deutschland gut 30 Jahre mit unzähligen Anschlagsserien terrorisierte.


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.


Von ELA

62 Gedanken zu „Lindners „Reporter-Gattin“ – RAF hat „Auschwitz befreit““
  1. Diese Frau ist für höhere Aufgaben geeigenet. Sieht nicht schlecht aus, ist in der “High Society” der Bunten Republik gut vernetzt und strunzdumm. Sowas braucht Blödmichel.

    6
    1. Zumindest qualifiziert sie sich für ein politisches Amt. Beim Motto in den Parlamenten in ganz Europa derzeit “dümmer geht immer” wird sich doch etwas Adäquates finden lassen.

      3
  2. Habe mir die Mimik der Dame in rotem Kleid, die neben Frau Lehfeldt steht, betrachtet, während Frau Lehfeldt diesen üblen “Versprecher” äußert.
    Ergebnis: Stelle mir die Frage, ob die Dame im roten Kleid, diesen völligen Fauxpas überhaupt bemerkt hat?

    21
  3. Naja, die Differenz in Semantik und Quantität der Zeichenfolgen “Rote Armee” und “Rote Armee Fraktion” ist doch sehr auffällig, womit eine zufällige Verwechslung nicht erfolgen dürfte, jedoch unter der Prämisse, die betreffende Person wurde in dieser bildungstechnischen Voraussetzung unterwiesen. Zweite Voraussetzung: es muss die betreffende Person die Unterschiede dieser (historischen) Begrifflichkeiten auch verstanden haben, um sie korrekt zur Wiedergabe bringen zu können. Wurden diese grundsätzlichen Entitäten verinnerlicht?

    Wir wissen es nicht. Ergo, in dubio pro reo. Allerdings, so ein überaus peinlicher und auf Unbedarftheit schliessen lassender Fauxpas würde einer wirklich engagierten und vorbereiteten Moderatorin/Journalistin nicht passieren.

    13
  4. Das war doch ihre Bewerbungsrede für das Außenministerium.
    RAF, Aus-schwitz und einen versemmelten Genitiv in einer einzigen Kurzmeldung unterzubringen, ist eine reife Leistung.
    Das Bockbärchen bekommt Konkurrenz – …mal gespannt, wer den Wettbewerb gewinnt.

    24
    1. Endlich: FDP vollends auf Grünen-Bildungsniveau angekommen!
      Da hat Besenkammer-Bumm-Bumm-Boris leider keine Chance – zu überqualifiziert.

      8
  5. Wer weiß an was Sie gedacht hat. Das werden ihre großen Idole sein. Selbst der Bundespräsident nannte die Terrroristin und Mörderin Gudrun Ensslin eine große Frau der Geschichte. Die denken wirklich so, es sind antideutsche Linksextreme. Was Sie denken sprechen Sie auch aus.

    30
  6. Wer frei ist von einem Versprecher oder einem Verschreiber, der werfe den ersten Stein. Bereits in der ersten Zeile des Beitrages sind zwei Kommafehler enthalten. Und hier im Forum häufen sich Rechtschreibfehler auch bei Usern, die sich zu den “echten” Deutschen zählen. Jeder klar denkende Zuhörer/Zuschauer/Leser weiß bzw. versteht, dass die Rote Armee das KZ Auschwitz von den Nazis befreit hat.

    10
      1. Paul Schmitz
        Meine Schulzeit begann Ostern 1937 und endete 1945 in der Katastrophe des Kriegsendes.
        In den letzten zwei Jahren hatten wir sehr unregelmäßig noch Schule.
        Tagsüber kamen die Amis, in der Nacht die Tommys um uns zu bombardieren.
        Und trotzdem konnten wir nach 1945 dieses Land und die Städte mit einem Wirtschaftswunder wieder “aufbauen”, wobei ein Punkt, Komma oder Semikolon unwichtig war.

        26
        1. Herr Hartmann, das hier in Rede stehende F ist für das Verständnis des Zusammenhanges ebensowenig erforderlich, wie Ihr Punkt, Komma oder Semikolon. Dennoch echauffieren sich hier Leute über den offensichtlichen Fehler, obwohl sie selber welche machen. Nur darauf habe ich hingewiesen. Und Ihr Wirtschaftswunder haben Sie großenteils den Alliierten zu verdanken.

          8
          1. Sprich: Danke den Besatzern daß sie sich nicht noch mehr unter den Nagel gerissen haben.

            Das ist so logisch wie “Danke dem Räuber daß er nur zugeschlagen und nicht zugestochen hat”

            Bei so einer Denkweise wundert einen gar nicht mehr daß trotz der desolaten Realität der Willkommenskult nach wie vor noch nicht ausgemerzt ist und sich die meisten Leute von Coronoia-Nachwuchsdespoten freiwildig zuhause einsperren ließen.

            9
          2. Paul Schmitz
            Das Märchen vom Marschal-Plan wird immer wieder “angeführt”, nur dass die BRD die Summe zuückzahlen mußte (entgegen Frankreich und Großbritannien) wird selten erwähnt.
            Trotzdem beruhte das Wirtschaftswunder nicht auf diesen angeblichen Dollar-Segen sondern ganz allein auf den Fleiß und Geist der hießigen Generationen. Dazu gehörten selbstverständlich auch die deutschen Flüchtlinge aus dem Osten.

            7
          3. @.TS., keine Ahnung, warum Sie Ihren Beitrag an dieser Stelle zusammenstammeln, auf meinen kann er sich jedenfalls nicht beziehen, da hätten Sie das Thema verfehlt.

            6
          4. @Ehrhard Hartmann, wenn es so wäre, wie Sie schreiben und die Einbindung in den Westenkeine Rolle für den Wirtschaftsaufschwung gespielt hat, dann stellen Sie den dort verbliebenen Ossis aber ein sehr schlechtes Zeugnis bezüglich “Fleiß und Geist der hießigen Generationen” aus.

            6
          5. Interessant – die Faulschmutz-Repliken klingen in Ton und Sinnhaftigkeit wie die Verlautbarungen eines Klabauterbachs: Karlatan, sind sie es?
            Oder steckt auch hinter dem Geschundenheitsminister nichts anderes als eine bimbesrepublikanisch gebrandete GPT1-Version?
            Die substanzarmen Aussagen unter beiderlei Namen immer knapp am Thema vorbei sind jedenfalls sehr verdächtig!

            3
          6. @.TS., wenn Sie keine Argumente haben, was ja meistens der Fall ist, werden Sie ausfallend und beleidigend. Mit Typen wie Ihnen ist kein Staat zu machen. Mit Blick auf Ihre politische Gesinnung ist das sogar gut so.

            5
          7. @ .TS., schön, dass Sie es einsehen. Einsicht ist bekanntlich der erste Weg zur Besserung.

            4
        2. Zu Ihrem Kommentar und den Zweiten, weiter unten kann ich Ihnen nur zustimmen.
          Uebrigens haben die Am’s in Afghanistan eine groessere Summe Geld verpulvert , als der gesamte Marshallplan.
          Waere schon interessant , wo das Geld abgeblieben ist, ausser bei corrupten US- und Afghanistan Politikern.
          Die Taliban werden sicher nichts zurueckzahlen und dazu haben sie von Xiden noch Waffen und Geraet im Wert von 80 Billionen Dollar zurueckgelassen.

          2
          1. Der Trump hat aber mit den Taliban den Abzug ausgehandelt und damit alle zuvor gemachten Bemühungen in den Sand gesetzt.

            6
        1. Sie sollten den Geschichtsunterricht Ihrer Schule überprüfen.

          “Wikipedia: Räumung und Befreiung
          Zwischen dem 17. Januar und dem 23. Januar 1945 wurden ungefähr 60.000 Häftlinge aus den Auschwitz-Lagern von der SS-Wachmannschaft „evakuiert“.

          6
          1. Ja, ein Teil wurde “evakuiert”, d. h. auf einen Todesmarsch Richtung westliche KZ geschickt. Es waren aber noch viele Insassen da, als die Rote Armee kam.

            5
      1. Hier geht es nicht um Meinung, sondern um Fakten. Aber mit solchen haben es manche Dummköpfe nicht so, gell Henry? Vor allem wenn die Fakten nicht zur eigenen schrägen Meinung passen.

        7
    1. Ist unter dieser prämisse fast noch schlimmer. Und wenn man gern abkürzt so könnten derart unbedarfte auch an d. Royal air force denken. Die war aber zu sehr beschäftigt m. Luftangriffen auf d. Zivilbevölkerung m. Flächenbombardents u. sog. Bombenteppichen

      2
  7. Meine Güte, was ein Aufreger, statt “Roter Armee”, “Rote Armeefraktion”. Die Ähnlichkeit ist ja sehr schwer zu erkennen (und nicht nur die beim Namen, sondern auch beim Verhalten).

    Was ich damit sagen will. Setzt ihr euch doch vor so eine Kamera und dann zählen wir hinterher den Blödsinn, den ihr da erzählt, insbesondere solche Wortkurzschlüsse / Verwechslungen.

    Mal davon abgesehen, lesen die nicht vom Teleprompter (oder so was) ab und kann es daher nicht sein, daß der Text dort falsch geschrieben stand? Nur zur Erinnerung, schon so manche Sendung hat sich darüber lustig gemacht, daß die “Nachrichtensprecher” jeden Unsinn vorlesen, der dort geschrieben steht. Wenn ich mich richtig erinnere, dann haben “Die Simpsons” (oder war es “South Park”) es schon vor Jahrzehnten gemacht. Nicht das ich diese Leute daher auch schon seit über einem Jahrzehnt immer wieder “Ansagerautomaten” in Internetkommentaren nannte.

    Aber ja, haben gelacht, ach so wichtiges Thema. GÄHN.

    11
  8. Ich finde Lindi und Lehfeldt passen perfekt zusammen: sie teilen sich eine funktionierende Gehirnzelle… wie es scheint macht diese beide glücklich.
    Was will man mehr?

    33
          1. Paulchen hat sie doch eh nicht mehr alle! Er steht felsenfest auf dem Standpunkt, dass 1+1=3 sei. Lassen wir ihm doch diesen Glauben…
            Wenn nur zwei Äpfel auf dem Tisch liegen und drei hungrige Personen am Tisch sitzen, gebe ich Paulchen gern den Dritten Apfel zum Sattwerden, während meine Familie die ersten beiden Äpfel verspeist. Welch Genuss, Paulchen!

            3
  9. Wie kann man nur so dermaßen blöd sein und das als Chef-Journalistin. Die kann gut und gerne mit Trampolina mithalten, einfach nur peinlich. Dem Lindner sei so eine dumme Tussy gegönnt.

    45
    1. Wie kann man nur so dermaßen blöd sein und eine TV-Moderatorin, die nichts anderes macht, als vom Teleprompter abzulesen, für eine Journalistin zu halten?

      30
      1. Wie kann man nur so dermaßen blöd sein und mal wieder alles besser wissen zu wollen…
        2022 wechselte sie zum Fernsehsender Welt und ist bei diesem Chefreporterin Politik. Seit Oktober 2022 moderiert sie dort zusammen mit Hendrik Streeck das TV-Magazin Welt Gesundheit.

        10
      2. Ein Reporter oder eine Reporterin, auch Berichterstatter oder Berichterstatterin, ist eine Bezeichnung für die spezielle Tätigkeit eines Journalisten von einem Geschehen an dessen Ort und Stelle.

        9
        1. Einfach herrlich, diese Lilly und diese Angelique. Wie sie sich mit der eigentlich gleichen völkischen Gesinnung verbal an die Gurgel gehen.

          8
        2. Verstehe, Wikipedia statt Wissen.

          Eine Franca Lehfeldt ist so wenig Journalistin wie ein Karl Lauterbach Wissenschaftler ist, aber das allgemeine Bildungsniveau wurde über Jahrzehnte mit freundlicher Unterstützung von Privatsendern so sehr herab gesetzt, dass ernsthafte Ansprüche an Berufe schon gar nicht mehr existieren – es existieren nur noch bedeutungslose Bezeichnungen, leere Worthülsen, Labels ohne Inhalt, die sich Personen anheften, um ein Können vorzutäuschen, wo nichts ist.

          21
          1. Lilly, ich hatte ein bisschen weiter oben geschrieben, dass ich Lilly für klüger halte, als Angelique. Dafür bekomme ich mehr Daumen runter als Daumen hoch. Was sagst Du dazu?

            4
  10. Intellektuell insuffizient für die Exkretion fester Komponenten.
    (Wo ich herkomme, formuliert man das etwas gröber, aber der Sinn bleibt gleich.)

    25
  11. Vielleicht hat nach ihrem Geschichtsbild tasächlich die RAF Auschwitz befreit – da die Wahrheiten sich in dieser Zeit ohnehin “verändert” haben ?
    Z.B.: 44% der Jugendlichen wissen nicht, was “Inflation” ist – würden sich laut Umfrage aber definitiv dagegen impfen lassen !
    Katyn war ja auch bis in die 60er Jahre von den Nazis verübt worden, und die Autobahn haben die auch nicht erfunden, sie abe nur gebaut.

    38
  12. Das hat ihr der Lindner eingetrichtert!
    Man braucht in Deutschland keine Komiker und keine Satierer mehr, denn was so von Politikern und ihresgleichen so abgesondert wird, ist zum Lachen! Wenn diese Leute nicht vom fremdem Geld, sprich Steuergeld, leben würden, würden sie in 1 Woche verhungert sein, denn kein Mensch würde ihnen Arbeit geben!

    41
  13. Lehfeldt, Baerbock und so weiter.
    Geistige Abbilder von “Eliten”, welche noch nie einen Hammer oder Spaten in der Hand hielten! (-;

    41
        1. Der Azubi hat seinen ersten Tag. Der Chef will ihn erstmal den Hof fegen lassen, worauf der Stift erwidert: “Entschuldigen Sie, ich hab Abitur!”
          Darauf der Chef: “Ach soo, kein Problem – dann erklär ich ihnen erst mal wie das geht!”

          8
          1. Bei Ihnen scheint Neid auf Gebildete vorzuliegen. Halten Sie sich aus Dingen raus, von denen Sie nichts verstehen und fegen weiter den Hof. Dafür braucht man in der Tat kein Abitur.

            6
          2. “wenn Sie keine Argumente haben, was ja meistens der Fall ist, werden Sie ausfallend und beleidigend. Mit Typen wie Ihnen ist kein Staat zu machen. Mit Blick auf Ihre politische Gesinnung ist das sogar gut so.”

            Passt!

            2
          3. War ja klar, dass Ihnen selbst nichts einfällt, so dass Sie sich meinen Text zu Eigen machen mussten. Geschenkt, schön, dass er Ihnen gefallen hat.

            4
          1. Offensichtlich noch nie was von Geologie, Ärchäologie und Agrarwissenschaften gehört.

            Bzw. wohl vermerkt, aber nicht verstanden.

            Stelle fest: KI taugt in erster Linie halt doch nur für Zeitgeistes”wissen”schaftler_*[0-9A-Z#]Innen!

            1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert