web analytics
Bilder: screenshots twitter

Von DAVID BERGER | Ganz Deutschland wollten sie gestern lahmlegen und so das Klima retten. Doch während uns Medien und Politiker den Terror der Klima-Kleber noch als verständlichen Aktivismus verkaufen wollen, stießen die Klebe-Kinder auf wenig Gegenliebe bei den betroffenen Bürgern.
 

Einige Beispiele aus ganz Deutschland zeigen dies sehr deutlich:

Bei Klimaprotest der Letzten Generation am Kölner Neumarkt stieg der Beifahrer eines PKW aus und verschafft dem Fahrer des Wagens sein Recht auf Durchfahrt:

Fuß von Auto überrollt

Auch in Berlin, wie erwartet, ähnliche Situationen, freilich noch mit etwas mehr Schmackes als im eher friedlich gestimmten Rheinland:

Klima-Irrsinn statt Sinn

Mit den Worten „Es reicht! Es gibt Menschen, die haben noch wichtigeres im Sinn als diesen Klima-Irrsinn“ fasste ein weiterer von den Klimaklebern terrorisierter Autofahrer die Situation gut zusammen:

„Asozialer als die Letzte Generation geht Klimaschutz nicht!“

Klartext kommt auch von der Gewerkschaft der Polizei (GdP): Die „Letzte Generation“ verursache „mutwillig Staus“ und greife in die Bewegungsfreiheit Tausender Menschen ein: „Spätestens seit dem Wochenende weiß jeder, dass die vorgegebenen Ziele scheinheilig missbraucht werden, um als hierarchisch strukturierte kriminelle Organisation unseren demokratischen Zusammenhalt anzugreifen“, sagte GdP-Sprecher Benjamin Jendro.

Während der Anführer der „faggots for future“ (Schwuchteln für die Zukunft) schwurbelt: „Die Letzte Generation stört einen Alltag, der die Welt zerstört und das stört die Leute, die in diesem Alltag leben. Dieser Antagonismus ist erstmal nicht aufzulösen.“…

… bekommt er von einem anderen Tweeter schon die Antwort: „Mir egal, ob irgendwer wegen Klimaklebern länger braucht um nach Hause zu kommen. Aber sie blockieren auch Krankenwagen und Pflegedienste, lassen Menschen sterben und Kranke in ihren Fäkalien liegen. Asozialer als die Letzte Generation geht Klimaschutz nicht!“

Dieser Beitrag erschien zuerst PHILOSOPHIA PERENNIS unserem Partner in der EUROPÄISCHEN MEDIENKOOPERATION

Anm.:
In Frankreich begann der Widerstand gegen die Straßenblockierer bereits Anfang Dezember:


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.



Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.


29 Gedanken zu „Deutschland hat von Klima-Spinnern die Nase voll – Autofahrer greifen zur Selbsthilfe (Video)“
  1. Parallel dazu wissen nur sehr wenige Menschen, dass am 13. Juni 2019 in New York ein Geheimabkommen zwischen der UNO, dem WEF, einer Reihe von durch Oligarchen gepimpte NGOs – mit der WHO an vorderster Front – zustande gekommen ist, bei dem auch die weltweit führenden Top-Unternehmen mit an Bord gingen, die alle im Besitz eines miteinander verflochtenen Netzwerkes sind, in dessen Mittelpunkt Vanguard und BlackRock stehen. Das praktische Ergebnis dieses Abkommens ist die UN-Agenda 2030.

    Praktisch jede Regierung in den NATO-Staaten und der “westlichen Hemisphäre” wurde von dieser Agenda 2030 in Geiselhaft genommen – was im Wesentlichen bedeutet, das gesamte Vermögen der Erde zusammenzuraffen, zu privatisieren und in Finanzinstrumente zu verpacken, unter dem Vorwand, es “schützen” zu wollen.

    4
  2. Diese Kleberlinge werden von denselben Hintermächten bezahlt wie die 68er. Ihre Losungen sind englisch, ihre Aktionen sichtbar, ähnlich wie bei Green Peace (Grüne Pixxe). Ich denke dabei auch an die sogen. Friedensbewegung mit der Todesrune. (Zufall?) Symbole, Losungen, Einheitskleidung bei den Farbrevolutionen, einheitliche Schilder—all das stinkt nach amerikanischen Think-Tanks und reichen Geldgebern. Sie mischen uns hier und da ein wenig auf (in Wirklichkeit bleibt ihr Handeln ohne Folgen), damit wir ihre Verbrechen im letzten Jahrhundert vergessen und abgelenkt sind. Sie sind die Sau, die durchs Dorf jagt. Man müßte sie unbeachtet lassen, aber mit der dummen Masse ist das nicht drin.
    Medial puschen sie die Aktionen und genießen die Gegenreaktionen–> ist wieder Stoff für paar Tage.
    Diese Geister leben von unseren Reaktionen, bleiben die aus, gehen sie ein.

    20
  3. “Mitteleuropa hetzt und spaltet wie die Bild” kitzelt niedere Äußerungen der Leserschaft heraus.
    Damit bekommt ihr Geld?
    Würdelos! gesperrt!

    2
  4. Was die meisten Teutschen noch nicht wirklich realisiert haben, weil ihnen die Bescheide noch nicht ins Haus geflattert sind, sind die massiven Gebührenanhebungen. – Eine Bekannte mit einem Haus auf einem Dorf, die den Bescheid schon erhalten hat, rief mich an und berichtete, dass durch die Grundsteuerneubewertung sich ihre Grundsteuer um 70 % erhöht hätte und die Abfallgebühren seien auch gestiegen, den Betrag hatte sie gerade nicht im Kopf.

    Während all der Ablenkung erfolgt die kalte Entoignung sukzessive und sie machen es so, dass sie die Einkommensschichten der Einkommenspyramide von unten her abrasieren. – Die jeweils einkommensmäßig noch darüber oder weit darüber Liegenden juckt das noch nicht, weil sie das noch locker bezahlen können. Bis die dann dran wären, wären die darunter schon abgesoffen. – Auch das ist eben diese Mentalität, immer nur bis zur eigenen Nasenspitze und nicht weiter zu gucken, solange es die noch nicht Betroffenen noch nicht selbst aktuell betrifft.

    Meiner Ansicht nach.

    27
    1. Gebe ihnen vollkommen recht. Diese die meinen, ich habe meine Schafe im Trockenen merken nicht das sie die nächsten sind

      12
  5. Da diese Bande offensichtlich meistens aus “gutem Hause” kommt, so wird es Zeit mit der strikten Schadenersatzforderungen für deren unsinnigen Blödsinn.
    Selbst der § 1 der STVO gibt Hilfe dazu !

    35
    1. Ja Schadenersatzforderungen waeren richtig, eventuell als Sammelklage, der im Stau stehenden Autofahrer und sonstiger Leute, die dadurch zu Schaden gekommen sind.
      Die Anfuehrer bzw. Sprecher, sind Druggies aus Berlin so um Mitte 40, was ich so gesehen habe. Namen fallen mir gerade nicht ein. Dann gibt es die Finanzierer meist in den USA sitzend und Gestalten wie Soros sind vermutlich dabei.
      Bei den depperten Verkleppten sind auch Aeltere mit Grauen Haar dabei, die sich nicht entbloeden, sich dazu zukleben, wohl alt Achtundsechziger.
      Die Kids der allerletzten Generation sind von klein an manipuliert und linksgedreht worden, da die meisten gutsituierten Elternhaeuser so ticken und die meisten Lehrer und Uni’s sowieso.

      16
    1. …und der ist dann natürlich nicht “psychisch krank” sondern “rrröööööchts”, egal wie er aussieht und welchen Vordergrund er/sie/es hat.
      Für die Lügenjournaille wäre das jedenfalls ein gefundenes Fressen.

      28
  6. “„Asozialer als die Letzte Generation geht Klimaschutz nicht!“”

    Fall es wer nicht verstanden hat. Der Dumm-Doof der BRD glaubt getreulich an “Klima”, will aber nur nicht bei der Fahrt mit dem Wagen davon aufgehalten werden. Oder anders gesagt, die Scheiße schmeckt ihm schon, nur die gelieferte Geschmacksrichtung gerade nicht. Damit haben die NWOler / Klimageisteskranken schon gewonnen, denn auch bei diesem Thema ginge es darum das Gesamtangebot an sich anzulehnen und nicht über die Geschmacksrichtung zu streiten.

    17
    1. Wie schon bei der Spritzmitteldrückerei, es ist ein großer Ablaßhandel der an dem ganzen “Klima”, CO2, “Bio”, usw. betrieben wird:
      Je lauter etwas angeprießen wird desto weniger sinnvoll ist es, aber der ausgenommene Gläubge denkt er hätte etwas Gutes getan – oder zumindest soviel daß er wieder eine Zeit lang in Ruhe gelassen wird.
      Ein Narr der glaubt man wird Kriminelle dauerhaft los indem man ihnen gibt was sie wollen.

      16
  7. Auch so mogelt die Lügenpresse: Unter “Gewalt” stellt man sich landläufig was ganz anderes vor.
    Diese Selbsthilfe war hingegen objektiv betrachtet ein zwar ruppiges Schubsen, aber kein brutales zu-Boden-werfen und auch weder Absicht noch erfolgte Körperverletzung.
    Somit meines Erachtens nach völlig vertretbar als Abhilfe gegen Nötigung.
    Daß Nötigung ebenfalls eine Form von Gewaltausübung darstellt ignoriert die rotzgrünversiffte Systemjournaille natürlich mal wieder.

    Der Vorfall zeigt aber auch: Nicht die gesamte weiße Jugend ist rotzgrünverblödet – und es ist zu begrüßen daß dieser Teil der Gesellschaft langsam merkt daß er selbst tätig werden muß, sonst ist für ihn der geliebte Spaß bald vorbei.

    34
  8. Immerhin gehen die mit Recht erbosten Autofahrer viel freundlicher und sanfter mit den Klimaterroristen um, als die Bullizei mit friedlichen Bürgern die zu Covid-Zeiten ihre Rechte einforderten ohne jemanden zu nötigen.
    Für mich ist das berechtigte Notwehr und unmittelbarer Zwang gegen durchgeknallte, bezahlte Provokateure.
    Wenn Haldenwang kein gewissenloser Knecht des menschenfeindlichen Regimes wäre, hätte sein Dienst die Geldzuflüsse der Klimaterroristen längst aufgedeckt und blockiert….

    35
    1. So lauter der Auftrag vom Staat für die Polizei, die sich selber nicht an die Gesetze hält. Demonstrationen werden verboten oder niedergeprügelt, aber diese Gesetzesbrecher werden hofiert. Diese Polizei ist eine Schande.

      7
  9. Diese Hirnis werden dafür bezahlt Unruhe zu stiften und man sollte sich das nicht länger bieten lassen.
    Wer sich auf die Straße setzt, um den Verkehr zu behindert, muss damit rechnen, überfahren zu werden. Ich hätte kein Mitleid, im Gegenteil.
    Die sind obendrein auch noch kackfrech, ich würde die an den Haaren und Ohren ziehen, ist schließlich Notwehr.

    39
    1. “ich würde die an den Haaren und Ohren ziehen, ist schließlich Notwehr.”

      Das ist kein Fall von Notwehr, da weder Leben noch erhebliche Rechtsgüter in Gefahr sind. Keine Chance vor Gericht!
      Aber die am Kragen oder den Füßen von der Straße zu schleifen und zu verhindern, dass sie diese erneut besetzen, ist vertretbar.
      Die Kleberdeppen kennen die Rechtslage gut genug, sich nicht zu wehren.

      4
    1. Es geht nicht um Umwelt, das glauben nur die Klimaklebekasperkinder.
      Wie schon bei Coronoia: Die totale Kontrolle und Unterjochung ist das eigentliche Ziel.
      Und wie so oft: Die Freiheit stirbt scheibchenweise, damit der doofe Michel nicht rechtzeitig merkt wenn es zu spät ist.

      26
  10. Es empfiehlt sich, genügend lange, kräftige Rasterbänder dabei zu haben, Laternenpfähle gibt es genug, damit sie nicht immer wieder zurück robben.

    25
    1. “Die Boshaftigkeit und Schadenfreude vieler Kritiker sind unerträglich”, schreiben die…
      Wie kann man nur so dermaßen verblödet sein und an einem menschengemachten Klimawandel glauben, den selbst die NASA verneint.
      Was hier geschieht ist mit Verstand nicht mehr zu erklären. 1984 lässt in seiner ganzen Spannweite grüßen.

      23
  11. Und hier wieder m. E. Hätze gegen die ach so pööösen Teutschen – als wären alle anderen die reinen Unschuldslämmer, obwohl die größten Kolonialmächte in GB und wohl auch Spain und anderen Ländern zu suchen und finden sind – aber Teutscheland wird zum Sündenbock der ganzen Welt gemacht und damit die pöööösen echten Teutschen. – Ist schon auffällig – einerseits der pöööööse Ru und andererseits die pööööösen echten Teutschen – wo doch schon vor Jahrzehnten so eine Ami-Pölit-Figur sagte, dass beide tunlichst auseinandergehalten werden sollen, weil ihr Zusammenschluss den Interessen der Amis entgegenstehen würde. – Ein Schelm, der Pöses dabei denkt.

    https://taz.de/Kolonialvergangenheit-mit-China/!5908989/

    Meiner Ansicht nach.

    17
  12. Mit diesem MS-Artikel soll wohl diese Generation auf Grundsicherung ohne Arbeit getrimmt werden – die Argumente hinken, denn das alles haben schon Generationen vor ihnen alles auch erlebt und trotzdem für ihren Unterhalt gearbeitet – aber das ist m. E. schon die Gräte Riset-Vorbereitung auf eben diese abhängig machende Grundsicherung oder wie auch immer es genannt wird.

    https://krautreporter.de/4749-hort-auf-zu-arbeiten?utm_campaign=pocket-visitor

    Meiner Ansicht nach.

    8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert