web analytics
Bild: Flickr

Ergänzung zu unserem Artikel „Stoltenbergs ‚Geständnis‘ – Ukraine-Krieg begann bereits 2014“ von heute 8:00 Uhr
 

Von PETER HAISENKO | Zu Beginn der Sonderoperation Russlands in der Ukraine am 24. Februar 2022 sagte Präsident Putin: „Wir haben diesen Krieg nicht angefangen, aber wir werden ihn jetzt beenden.“ Ob dessen war das Geheul im Westen groß. Ein Jahr später hat NATO-Stoltenberg Putins Einschätzung bestätigt.

Auf der Pressekonferenz im NATO-Hauptquartier am 13. Februar ließ der Generalsekretär Stoltenberg höchstpersönlich die anwesenden Journalisten aufhorchen, bezüglich einer nun offiziellen Datumskorrektur hinsichtlich des Beginns kriegerischer Ereignisse in der Ukraine. Ein Associated Press-Reporter wollte von dem Generalsekretär erfahren, wie nach einem Jahr der jüngsten Ereignisse in der Ukraine, der aktuelle Krieg “die NATO und insbesondere Ihre (Stoltenbergs) Arbeit verändert” hätte (Min. 28:19). Die wörtliche Erklärung lautete:

“In einer Hinsicht hat sich die NATO nicht verändert. Es hat gerade gezeigt, wie wichtig die NATO gewesen ist. Tatsächlich hat die NATO seit 2014 die größte Verstärkung der kollektiven Verteidigung seit einer Generation durchgeführt, weil der Krieg nicht letztes Jahr im Februar begann. Er begann 2014.”

Dieser Umstand hätte “zu einer umfassenden Anpassung unseres Bündnisses, mit höherer Bereitschaft der Streitkräfte, mit mehr Präsenz im östlichen Teil des Bündnisses, mit mehr Übungen geführt”, so Stoltenberg weiter in seiner Ausführung zu Aktivitäten an der NATO-Ostflanke. Als vermeintlich positiven Nebeneffekt der gebündelten Aktivitäten des militärischen Bündnisses in der Ukraine ergänzte der NATO-Leiter mit den Worten:

“Und zum ersten Mal seit vielen, vielen Jahren haben alle Verbündeten begonnen, ihre Verteidigungsausgaben zu erhöhen.” Mit Beginn der Ereignisse ab dem 24. Februar hätte das NATO-Bündnis unmittelbar beschlossen “unsere Präsenz zu erhöhen”, um diese “verstärkte Präsenz aufzubauen, die wir in den letzten Jahren bereits umgesetzt haben“. Es folgte dann eine weitere Bestätigung, dass spätestens ab 2016 konkrete Planungen für den Krieg gegen Russland begonnen hatten:

„Wir haben die Kampftruppen 2016 festgelegt.”

Die “Invasion war keine Überraschung”, erläuterte Stoltenberg weiter. Die Ereignisse waren “absehbar”, daher wäre die NATO “vorbereitet gewesen, als es passierte”.

Was auch immer Stoltenberg geritten haben mag, er bestätigt, was Präsident Putin von Anfang an gesagt hat. Gleichzeitig straft er alle Lügen, die geschichtsvergessen geleugnet haben, dass Kiew seit 2014 Krieg gegen die eigene Bevölkerung im Osten führt und die NATO dabei fest seiner Seite steht. Mit dieser Aussage bestätigt er auch, dass die NATO seit mindestens sieben Jahren auf einen Krieg gegen Russland hingearbeitet hat. Wie sonst wäre es interpretierbar, dass bereits 2016 Kampfgruppen festgelegt worden sind? Wer die Vorgänge im Donbas beobachtet hat weiß auch, dass seit etlichen Jahren die Zivilbevölkerung in den Städten dort mit NATO-Waffen beschossen wird, was zu mehr als 14.000 toten Zivilisten geführt hat. Die NATO und ihr Generalsekretär stecken bis zum Hals im Blut der unschuldigen Zivilisten.

Arrogant geben sie ihre Lügenpolitik zu

Nun muss man sich einfach fragen, was sowohl Stoltenberg als auch Merkel, Hollande und Poroschenko veranlasst hat, die Wahrheit zu sagen. Letztere, als sie verkündeten, die Minsk-Vereinbarungen waren niemals dafür gedacht, Frieden zu stiften, sondern vielmehr dafür, die Ukraine aufzurüsten gegen Russland. Ach ja, warum wohl hat die Regierung Merkel unauffällig den § 80 des Strafgesetzbuches (StGB) gestrichen, der die Vorbereitung zu einem Angriffskrieg unter schwerste Strafen stellt? Schon nach deutschem Recht, das übrigens bis heute für Taten, begangen vor 2017, weiterhin gilt. In den UNO-Statuten findet sich ein ähnlicher Wortlaut. Ist diesen Kriegstreibern nicht bewusst, dass sie so selbst die Voraussetzungen geschaffen haben, vor ein internationales Tribunal gestellt und abgeurteilt zu werden? Realistisch betrachtet bedarf es nicht einmal eines Prozesses vor Gericht, denn die Täter sind geständig. Sie sollten sofort zumindest in Untersuchungshaft genommen werden. Schließlich besteht Fluchtgefahr. Poroschenko hat sich schon nach London abgesetzt.

In diesem Sinn muss man Putin schon wieder Recht geben, wenn er sagt, der Westen sei das „Imperium der Lügen“. Aber ist es nicht so, dass der Westen, die USA allen voran, bisher immer mit ihren Lügen ungestraft davon gekommen sind? Ist es das, was diese Arroganz beflügelt, diesmal schon während eines laufenden Konflikts zuzugeben, dass sie gelogen und den Krieg geplant haben? Oder rutscht die Wahrheit heraus, wenn „Journalisten“ aus Versehen die richtigen Fragen stellen? Dabei hat diese Frage an Stoltenberg nicht einmal auf die erstaunliche Antwort gezielt. Hat Stoltenberg also nur geprahlt, wie großartig seine Arbeit für die NATO und natürlich das US-Imperium ist, wie vorausschauend er plant und konnte sich diese Selbstbeweihräucherung nicht verkneifen? So oder so, er hat es gesagt und so alles bestätigt, was Russland und jetzt auch China der NATO und den USA vorwerfen.

Das Imperium der Lügen steht mit dem Rücken zur Wand

Bislang wurde jeder als „Putinversteher“ abgekanzelt, der darauf hinwies, dass die NATO-Osterweiterung schon ein aggressiver Akt des Westens war, die NATO schuldig an der jetzigen Sonderoperation Russlands ist, der Westen niemals Kiew ermahnt hat, die Minsk-Vereinbarungen endlich umzusetzen und dass die Sanktionen gegen Russland unrechtmäßig und für uns selbst schädlich sind. Wie wird es jetzt aussehen, nachdem sich Stoltenberg bei den Putinverstehern eingereiht hat? Und dann noch die Sache mit der Sprengung von Nordstream. Die USA dementieren natürlich. Aber sollte nicht gelten: Wer einmal lügt…und noch dazu so frisch dabei ertappt wurde? Wie kann sich da die Regierung der BRD noch herauswinden, wenn sie die Aufklärung dieses kriegerischen Akts gegen Deutschland immer noch verweigert? NATOstan steht vor seinem Armageddon.

Ist es nicht eher ein schlechter Witz, wenn die USA jetzt fordern, man müsse die Unterwasserleitungen besser schützen? Hat sich in Washington die Erkenntnis verbreitet, das sie nicht die einzigen sind, die ein solches Husarenstück durchführen können? Es ist wohl das übliche Vorgehen des Imperiums der Lügen: Alles, was man selbst tut, der „Feind“ aber nicht, wirft man dem Feind vor und geht davon aus, dass der Feind genauso perfide handeln wird, wie man es selbst schon getan hat.

Die Welt sieht, wer lügt und wer welche Ziele verfolgt. Danke Herr Stoltenberg. Aber zeigt der Lapsus dieses Psychopathen nicht auch, dass die Führer im Westen ganz genau wissen, was sie anstellen und wie sie es tun. Hunderttausende, ja Millionen Menschenleben, zählen nichts für die hehren Ziele, die Macht des US-Imperiums zu erhalten und Russland und China zu vernichten. Und bitte nicht vergessen, Deutschland auch und das ganze seit mehr als hundert Jahren mit London in der ersten Reihe.

Ich bin kein Putinversteher

Irgendwie will ich mich nicht an der Seite Stoltenbergs sehen als Putinversteher. Deswegen sage ich hier ganz klar: Ich bin kein Putinversteher! Ich verehre Präsident Putin als den größten Staatsmann zumindest des 21. Jahrhunderts. NATO-Stoltenberg hat mich gerade darin bestätigt ebenso, wie er bewiesen hat, dass Publikationen aus Russland, zum Beispiel Russia Today, eher die Wahrheit verkünden, als alle unsere Systemmedien. Dort konnte man schon lange erfahren, was Stoltenberg, Merkel und Co wirklich treiben. Genau das, nämlich eine wahrheitsgetreuere Berichterstattung, ist der Grund, warum bei uns diese russischen Medien zensiert, verboten worden sind. Die Propagandalügen des Westens sollen nicht gestört werden. Wie sonst kann ein Imperium der Lügen seine Bürger fortlaufend belügen und zu viele die Lügen auch noch glauben machen.

In diesem Zusammenhang kam gerade noch die passende Meldung. In Israel gibt es ein Unternehmen Namens „Team Jorge“, das seit geraumer Zeit gegen viel Geld anbietet, mit Falschmeldungen und Trollen Wahlen und Politik zu manipulieren. Sie reklamieren große Erfolge für ihre Tätigkeit. In USA werden die Zensuraktionen von Twitter und Co gerade öffentlich aufgearbeitet. Das FBI selbst, „Big Pharma“ und sogar das US-Gesundheitsministerium waren die Täter. Die Offenbarung von Stoltenberg zeigt wohl auch nur die Spitze des Eisbergs der Lügen. Aber das kommt dabei heraus, wenn „Spitzenkräfte“ nicht nach Qualifikation ausgewählt werden, sondern nach ideologischem Gehorsam. So, wie unsere in dieser Hinsicht überqualifizierte Außenministerin mal eben Russland den Krieg erklärt hat. Auch das war so ehrlich, wie Stoltenbergs Offenbarung zum Kriegsbeginn. Ach ja, nur Russland lügt und verbreitet propagandistische Falschmeldungen.

Zum Autor: Peter Haisenko ist Schriftsteller, Inhaber des Anderwelt-Verlages und Herausgeber von AnderweltOnline.com


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.


 

Von Redaktion

24 Gedanken zu „NATO-Stoltenberg mutiert zum Putinversteher und rückt mit Wahrheit zum Ukraine-Konflikt heraus“
  1. SÜDDEUTSCHE ZEITUNG

    Ukraine – Korrupt wie eh und je

    https://www.sueddeutsche.de/meinung/ukraine-korrupt-wie-eh-und-je-1.5217924

    25. Februar 2021, 18:50 Uhr Von Florian Hassel

    Selten ist ein Präsident in der Gunst seiner Wähler so schnell und so steil abgestürzt wie Wolodimir Selenskij in der Ukraine. Weniger als zwei Jahre nach seinem triumphalen Sieg über Amtsinhaber Petro Poroschenko würde laut Umfragen gerade noch ein Fünftel der Ukrainer in einem ersten Wahlgang für Selenskij stimmen. Einem renommierten Institut zufolge sagt gar die Hälfte der Befragten, sie fordere Selenskijs sofortigen Rücktritt und vorzeitige Präsidentschaftswahlen. Das sollte auch dem Westen zu denken geben.

    Gewiss, schnelle Enttäuschung mit ihren Politikern ist ein Kennzeichen ukrainischer Politik. Viele Ukrainer wollten 2019 dem Versprechen des vormaligen Komikers Selenskij glauben, er könne den Krieg mit Russland in der Ostukraine schnell beenden. Erwartungsgemäß ist Ernüchterung eingekehrt, da Russlands Präsident Wladimir Putin keinerlei Interesse daran hat, durch ein Eindämmen des Konflikts die nach Westen strebende Ukraine zu stärken.

    Der Hauptgrund für Selenskijs Absturz aber ist sein Unwille zu echten Reformen. Selenskij führt das postsowjetische Herrschaftssystem fort und akzeptiert Korruption und Rechtlosigkeit im Austausch dafür, dass er und sein Apparat weitgehend die Kontrolle behalten. Selenskij hat mit der Ausnahme seines Vorgehens gegen den kremlnahen Politiker und Medienmogul Wiktor Medwedtschuk nichts getan, um die Macht der Oligarchen über weite Teile der Politik, der Medien und der Wirtschaft aufzubrechen. …ALLES LESEN !!

    5
  2. So gut wie jeder Ukrainer ist ein “Melnik- Nazi”.

    In dem Land gibt es 47 Stepan Bandera Denkmäler, er der Nationalheld der Nation. Wie Scholz schon sagte- Slava Ukraini.

    https://www.uni-augsburg.de/de/fakultaet/philhist/professuren/kunst-und-kulturgeschichte/europaische-ethnologie-volkskunde/exkursionen/ukraine-lemberg-czernowitz/stepan-bandera-denkmal/

    Und für diese Leute will die deutsche Regierung Marschall- Plan vorbereiten.

    Kein warmes Wasser in Deutschland, aber Geld für den US-KRIEG in der Ukraine !!

    8
  3. In der Ukraine regiert eine US-Statthalter-Regierung !!!

    Schon Herr Janzenjuk ist am 27. Februar 2014 ja dort von den USA eingesetzt worden (siehe Frau Nuland=fuck the EU). Dann hat man dort eine amerikanische Investmentbankerin über Nacht einbürgern lassen und sie als Finanzministerin istalliert.

    Der Sohn des US-Vizepräsidenten, Hunter Biden, hat einen Vorstandsposten bei dem größten Energieversorger Burisma Ltd. bekommen. Vetternwirtschaft und mafiöses Einsetzen eignener Oligarchen.

    Die CIA hat ein eigenes Büro im Regierungstrakt !

    Aber Putin soll sich in der Ukraine heraushalten. In der Ukraine leben ca. 20 % russischstämmige Menschen ?? Frage wie viele US-Amerikaner wohnen dort.

    Die Einzigen die sich dort vehement einmischen sind die USA ?? Mit welchem Recht. Und die verblö…e Bundesregierung macht da mit !

    7
  4. Ein Land, dessen Präsident und Friedensnobelpreisträger ungestraft sagen darf:

    “Obama: „Ich bin echt gut darin, Menschen zu töten“

    http://www.focus.de/politik/ausland/usa/us-praesident-stolz-auf-drohnen-angriffe-barack-obama-ich-bin-echt-gut-darin-menschen-zu-toeten_aid_1147688.html

    Ein Land dessen Aussenminister hat, der selbst im Vietnam-Krieg gnadenlos auch Kinder tötete

    Zitat: Tag und Nacht pflügten die “Swift Boats” die Gewässer und schossen auf jeden und alles, töteten dabei Nutztiere, Dorfbewohner, Fischer und Feldarbeiter. In diesem Vernichtungsprogramm um die Bevölkerung zu dezimieren (nur ein toter Vietnamese war sicher kein Vietcong), war Kerry berüchtigt für seinen Übereifer.

    Einer seiner Offizierskameraden, Leutnant James R. Wasser, beschrieb ihn schwärmerisch mit den Worten:

    “Kerry war ein extrem aggressiver Offizier wie ich auch. Ich mochte es, dass er den Kampf zum Feind brachte, dass er hart und mutig war, keine Angst hatte Blut für sein Land zu vergiessen.”

    3
  5. DAS SAGTEN ITELLIGENTE MENSCHEN! – WOLLEN SIE NICHT AUCH INTELLIGENT SEIN?

    Der ungerechteste Frieden ist immer noch besser als der gerechteste Krieg. (Marcus Tullius Cicero)

    „Niemand, der bei Verstand ist, zieht den Krieg dem Frieden vor; denn in diesem begraben die Söhne ihre Väter, in jenem die Väter ihre Söhne. “ (Herodot, griechischer Historiker und Geograph, 490/480 v. Chr. – um 430/420

    Aber die Gottlosen, spricht der HERR, haben keinen Frieden. (Jesaja 48:22)

    Ich glaube an die Gewaltlosigkeit als einziges Heilmittel. (Mahatma Gandhi)

    Eine friedliche und einträchtige Welt ist der geheime Alptraum der Offiziere und Advokaten. (Norman Mailer)

    4
  6. WAS KANN MAN VON IDIOTEN ERWARTEN ???

    Baerbock sagte auch gestern: “Putin muß seine Politik um 360 Grad ändern, dann wird es keinen Krieg geben”.

    Stoltenberg sagte gestern: “Lieber der 3. Weltkrieg als das Russland gewinnt”

    6
  7. Egal, weicher sonstigen Gesinnung man ist, jeder der Frieden möchte
    sollte an der Demo teilnehmen.

    Auf nach Berlin, den transatlantischen Kriegstreibern, in die Arme fallen.

    Mit dieser Demo kann ein Zeichen gesetzt werden, gegen die Gefahr
    eines dritten Weltkriegs und die verlogene Politik der Altparteien und
    ihrer gleichgeschalteten Kriegspropagandamedien.

    Auch das Ausland wird auf diese Demo schauen, insbesondere die
    ukrainischen Nazi Bandera Freunde und die US-Kriegsverbrecher.

    Wer ist denn der Kriegstreiber, der in der ganzen Welt direkt oder indirekt mordet?

    Die USA war seit 1980 in mindestens 15 Kriegen im Ausland involviert, Afghanistan, Irak, Libyen, Panama, Serbien, Syrien und Jemen u.s.w..

    Zum Vergleich, China war in keinem und Russland nur in einem (Syrien) außerhalb der ehemaligen Sowjetunion und davor den von der USA provozierten Afghanistan-Krieg, militärisch involviert.

    Ein weiterer Vergleich, die USA haben Militärbasen in 85 Ländern, China in 3 und Russland in 1 (Syrien) außerhalb der ehemaligen Sowjetunion.

    19
  8. Stoltenberg hat nur gesagt, daß der Krieg 2014 begonnen hat. Er meint ganz sicher damit nicht die Aktionen der Ukraine gegen ihre eigene Zivilbevölkerung im Osten. Was Stoltenberg natürlich meint, ist die Annexion der Krim. Für ihn ist selbstverständlich klar, daß Putin (nicht die Ukraine oder der Westen) den Krieg schon 2014 begonnen hat. Ihn jetzt auf die Seite der Natokritiker zu verbuchen, ist m.E. völlig abwegig.

    8
  9. Präsident Putin ist ein großer Staatsmann. Ich verehre ihn ebenso. Er hatte bis heute viel Geduld mit dem verlogenen, verräterischen Westen. Aber eine Ampel Regierung wird ihr Versagen niemals eingestehen. Den Kopf dafür muß das Volk hinhalten. Vielleicht werden ich noch einige Deutsche die Wahrheit erkennen und sich nicht gegen Russland aufhetzen lassen. Die Medien sind allesamt verachtenswert

    22
    1. richtig…die Medien haben das meiste Blut an den Händen, weil das Volk auf die Info’s angewiesen ist u. das nutzen die brutal aus um uns zu manipulieren….z.Glück gibt es heute Internet wo sich Leute, die noch einen gesunden Menschenverstand besitzen, informieren können.

      4
  10. 2005 erhielt Jens Stoltenberg aufgrund seines Engagement für Impfungen den Preis für Kindergesundheit des norwegischen Verbandes von Kinderärzten.

    Ein Wanderer durch die norwegischen Drehtüren der Macht Politik-Bank-Militär

    13
  11. das einzigste was uns dieser >russen
    interne< krieg bringt ist eine kranke
    teuerung des gehabten standarts und
    obendrauf wiedermal ein paar millionen
    frech korrupte asylschmarotzer, die in
    unsere längst fiatfinanzierten sozial
    systeme eingebettet werden sollen…

    spritzen, pleiten, pech und pannen#*

    eine nato u.s. eu, die rein den anglo
    atlantischen besatzungsmächten
    in die taschen spielt…eine EU zum
    vergessen… eine sprichwörtlich
    eierlegende wollmilchsau für die
    squaremile brothers und deren
    usraelischen fed…bestfriends))

    in einem satz____

    ein selten dähhhmlicher wallstreetesel,
    gezüchtet und gehegt von den atlantik
    besatzungs und greenbank mächten.

    22
    1. die paar europäer die hier
      wirklich mitkassieren sind wohl
      die EU monarchien und steuerlords

      anderst kann dieser erbärmlich
      postmittelalterliche idiotenhaufen
      im brüssler eu parlament doch nicht
      erklärt werden…

      11
  12. Was alles noch passieren, dass Putin sein Geduldsfaden verloren geht.

    Bis jetzt alles gesagt und getan bis zum Nord Stream Sabotage. Jetzt der Krim dran. Die Tatsachen so offengelegt, da braucht man kein falseflag mehr.

    Nur die Hirnlose können sagen : wir wussten nicht!

    28
    1. Die Hirnlosen sitzen im Bundestag und werden von den Einfaltspinseln gewählt!
      Der Rest muss arbeiten, damit diese Brut überleben kann! Aber ich habe kein Mitleid mit soviel Dummheit!

      18
      1. Eine Frage zu Deinem ersten Satz? Lieber asisi1, ich bin mir sehr sicher daß Dein erster Satz reiner Saskasmuss ist, denn wer glaubt noch heute daran daß dieses Volk so blöde ist und mit rund 25 % GRÜN wählt? Ich bin mir sicher, Du nicht und ich auch nicht!
        Dir noch ein schönes Wochenende.

        9
    2. Ich glaube, da haben Sie das Motiv für diese plötzliche Offenherzigkeit genannt: Die Enthüllungen sollen Putin provozieren.
      Dumme Idee, einen russischen Schachspieler provozieren zu wollen. Noch dümmer, wenn es gelänge.

      9

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert