web analytics

Ja, richtig gelesen! Die städtische Wohnbaugesellschaft von Lörrach (Baden-Württemberg) hat den Mietern mitgeteilt, dass ihre Mietverträge gekündigt werden, da die Stadt und der Landkreis verpflichtet seien, „Flüchtlinge“ unterzubringen. Die Stadt verspricht, den Mietern finanzielle Hilfe und einen anderen “geeigneten Wohnraum” anzubieten, aber wer braucht schon seine gewohnte Wohnung und nachbarschaftliche Bindungen, wenn man sie für Migranten bereitstellen kann?

Natürlich ist das auch ein Schritt in Richtung Enteignung, aber was soll’s? Die deutschen Mieter sind doch ohnehin unwichtig. Sie arbeiten zwar hart und zahlen jede Menge Steuern, aber wer braucht schon das eigene Volk, wenn man auf die “Fachkräften” von morgen vertrauen kann?

Allerdings gibt es da noch ein kleines Problem: Die Wohnungsnot in Deutschland wird immer größer. Laut einer Studie fehlten bereits bis Ende 2022 700.000 Wohnungen. Die Pläne der Regierung zur Ankurbelung des Wohnbaus waren ein Reinfall. Aber was soll’s? Hauptsache es ist genug Platz für die Migranten, die angeblich so dringend gebraucht werden.

Wie so oft bei derartigen Vorhaben werden die Bürger ohne Rücksicht auf ihre Bedürfnisse und Wünsche übergangen. Die Politik kümmert sich nicht um die Wohnungsnot und lässt die Mieter einfach auf der Straße stehen. Das ist doch der perfekte Weg, um das Vertrauen der Wähler zu gewinnen! Obwohl, wie man die Deutschen kennt, sehen sie das als ihre geerbte Schuld an, die nur durch entsprechende Reparationen beglichen werden kann.

Der Gedanke, sich in Krisenzeiten auch hin und wieder auf das eigene Volk zu konzentrieren, bleibt den sozialen Menschenfreunden aber verborgen. Eine Gesellschaft, die ihre eigenen Bürger aus ihren Wohnungen vertreibt, hat ihre moralische Verantwortung gegenüber der Gemeinschaft verloren und schafft sich langfristig selbst ab.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf ZURZEIT, unserem Partner in der EUROPÄISCHEN MEDIENKOOPERATION.


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.


59 Gedanken zu „Lörrach: Mieter müssen Wohnungen räumen, um Platz für Migranten zu schaffen (Kündigungsschreiben im Artikel)“
  1. Da die Lörracher zum großen Teil grün gewählt haben, werden sie die Wohnungen bestimmt gerne räumen. Man muss das ja als Chance sehen soviele potente Fachkräfte in der Nähe zu haben. Viel Spaß, geliefert wie bestellt.

    19
  2. Nun – offenbar ist auch Trier schon auf dem besten Weg ein Shithole zu werden – im Grunde ist schon ganz Teutscheland auf diesem Weg bzw. schon zu 80 – 90 % dort angekommen.

    https://www.wochenblick.at/allgemein/trierer-mob-griff-polizisten-an/

    Was die sich verbiegen, um nicht die wahren T.ter zu benennen. – Großfamilien – als wenn es bei den echten Teutschen noch Großfamilie gäbe – wann werden die Pölizüsten endlich wach und machen sich mit ihrem eigenen echten V.lke gemein sofern sie überhaupt noch vom eigenen echten V.lke sind?

    Aber hier bei der BW – Pröpagända-Schulung, lönke Gehörnwäsche:

    https://www.wochenblick.at/allgemein/propaganda-schulungen-bei-der-bundeswehr/

    Wenn nich noch ein echtes Wunder geschieht…. – mir fällt hier nix mehr ein – die SAT-ANNUIT-Bande hat offenbar wirklich alles im ihren Räpto-Klauen.

    Meiner Ansicht nach.

    5
  3. Jeder dieser Mieter sollte seine Wohnung anzünden. Deutschland darf den Globalisierern & Asylern nur als Trümmerfeld in die Hände fallen.

    21
    1. Was glauben Sie denn, was dann mit den Mietern geschehen würde? – Die müssten für den gesamten Schaden aufkommen, würden verurteilt, womöglich in den Knäst kommen – solche Vorschläge gehen an den Tatsachen vorbei.

      Meiner Ansicht nach.

      1
  4. DummMichel macht nicht nur Platz in der Bude und hält die Klappe; nein, er ist auch noch zu dämlich, um zu raffen, dass die SozialKassen geplündert sind. D.h. wer bis jetzt 30 Jahre in die Rentenkasse eingezahlt hat und in 20 Jahren in Rente geht, guckt in die Röhre. Kohle weg! AUFWACHEN !!!!!!!

    21
    1. Falls diese m. A. n. SAT-ANNUIT-Bande weiterhin existieren würde mit ihrer gesamten gew.lttätigen Macht, bräuchte in 20 Jahren niemand mehr Rente, denn m. A. n. wollen die bis spätestens 2030 die Menschheit gem. ihrer Ögenda ausgeröttet haben.

      Meiner Ansicht nach.

      8
  5. Diese Land ist sowas von AM ARSCH ! ! ! !

    “Spendenbetrug in Ludwigshafen: Geld floss an Familie von Messermörder !”

    “Vorletzte Woche begann der Prozess gegen einen aus Somalia importierten Mörder. Im vergangenen Oktober hatte er im Ludwigshafener Stadtteil Oggersheim zwei Menschen bestialisch abgeschlachtet. Unter Allahu-Akbar-Rufen hatte er einem der Opfer sogar den Unterarm abgehackt…”

    “…Wie nun bekannt wurde, teilte die Stadtverwaltung unter der SPD-Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck das Geld allen Ernstes zu gleichen Teilen unter der Ex-Frau des Messermörders und unter den Angehörigen seiner Opfer auf…”

    https://journalistenwatch.com/2023/02/22/spendenbetrug-in-ludwigshafen-geld-floss-an-familie-von-messermoerder/

    14
    1. Unfassbar – ich weiß wirklich nicht, was diese m. A. n. völlig W.hnsinnigen in ihrer Birne haben – vermutlich nur mit idioantilogischem W.hnsinn gefüllten Hohlraum.

      Meiner Ansicht nach.

      8
  6. Wir haben Platz. Jedenfalls für Musel und Afros. Daher: Kartoffeln raus, Kuffnucken und Neger rein. Aber bloss nicht die AfD wählen, die Nahtzies spalten die Gesellschaft und verhöhnen die Demokratie und sind sowieso schlimme Rassisten. Dann lieber ausquartieren und umvolken lassen, dämliche Kartoffeln.

    18
  7. Diese Wohnungen in Lörrach sind aus den 50er Jahren und sollen bald abgerissen werden um modernen Wohnhäusern Platz zu machen. Die Altmieter bekommen schöne neue Wohnungen und die Flüchtlinge sollen die restlichen 1-2 Jahre der Häuser die Wohnungen noch bewohnen. Oder wollen Sie es lieber umgekehrt und die Zuwanderer in die neuen modernen Wohnungen einziehen lassen und die Mieter in die alte Bausubstanz bis zum baldigen Abriss wohnen lassen und dann auf die Strasse setzen? Also Schaum vorm Mund abwischen und erst einmal richtig recherchieren bevor alle grundlos in Aufruhr gesetzt werden!

    2
    1. Au wei ja so kann man auch argumentieren, da geht es doch wohl um die Tatsache, dass überhaupt Mieter bereits wegen Zugereisten die Wohnung räumen müssen und nicht um die Bausubstanz, herrgott verblendeter geht wohl nicht mehr….

      20
    2. Nur werden die Ausweichwohnungen bei gleichem Wohnraum mindestens das doppelte kosten. Und warum wohl steigen die Mieten so drastisch? Weil der Wohnraum immer knapper wird! Und warum wird der Wohnraum immer knapper? Hier schließt sich der Kreis! Aber, zuerst wird es wohl ohnehin die Bahnhofsklatscher- und Linkswähler-Fraktion treffen, da können die mal aufwachen und sehen!

      8
    3. Wo steht das in dem Artikel? – Haben Sie eine Glaskugel oder exakte Informationsquellen, dass es so ist wie Sie es sagen oder wohnen Sie selbst dort oder gehören sogar zu den dies beschlossen habenden Gremien?

      Frage ja nurmal so – denn im Text steht davon nix.

      3
  8. Tja, die Altparteien setzen den Kalergi und Morgenthau Plan konsequent um. Aber vom Bundesdödel ist kein Widerstand zu erwarten. Hauptsache die Maske sitzt und die Ukraine Flagge hängt am Fenster.

    15
  9. Wahlergebnis in Lörrach:

    Grüzis 39%
    Sozis 14%

    AfD 7%

    Für die 7% AfD-Wähler tuts mir leid. Ich würde alles daran setzen, aus dem grünen Loch zu verschwinden. Thüringen ist schön, die Wohnungen sind deutlich preiswerter und die Menschen nicht so verblödet und dressiert.

    37
  10. Wer so etwas verordnet hatte, muß in die Höl.. landen.
    Jetzt jammern auch die Krankenkassen, aber warum sagen sie nicht, daß ohne die jährliche 1 Million Flüchtlis wäre alles nicht so schlimm?
    Für diese Bande werde ich nichts zahlen.

    32
  11. “Es ist mir egal was die deutschen Wähler, (Bürger) denken. Was fuer eine Verrachtung. Aufwachen Deutsche Bürger, Ihr seit der Feind der faschistischen Regierung.

    22
  12. Das ist das Allerletzte!
    Offen wird damit gezeigt, was Deutsche noch wert sind, nämlich einen Dreck. Zugereiste werden bevorzugt, aber zahlen müssen wir. Das ist eine dermaßen Unverschämtheit, dass es einen die Sprache verschlägt Wohin sollen die Menschen, die dort schon Jahrzehnte wohnen und warum werden die Zugereisten nicht woanders einquartiert, wenn es doch so viele Wohnungen gibt. Wie kann man hier immer mehr Menschen reinholen, wenn es keine Wohnungen gibt und wie kann es sein, das der Deutsche, der dieses Land zu dem Gemacht hat, was es ist, Platz machen muss für Leute, die hier nie eingezahlt und gearbeitet haben und wohl auch nie werden.

    34
    1. Die Deutschen wollen es mehrheitlich so, sonst wäre es gar nicht möglich. Bitte hören Sie auf diese Schafe zu verteidigen.

      7
        1. Na ja…, wer Schwatz oder Rotz wählt stimmt ebenfalls dem grünen Kurs zu. Und spätestens seit dem jetzigen Ampel-Gehampel sollte jedem klar sein daß auch Gilb keine Abhilfe schaffen will.

          4
        2. Stillhalten, es erdulden und es jeden Tag hinzunehmen ist auch eine Art der Zustimmung. Es ist eine perverse Diktatur.

          4
    2. Nennst du Deutschland ein Stück Scheixx, so wirst du hier Minister!
      In Russland bekommst du mal einen Urlaub in Sibirien zum Durchlüften!
      Das wäre mal für deutsche Politiker ganz gut!

      15
  13. Auch wenn der Vorgang eine breite gesellschaftliche Diskussion auslöst:
    Hoffnung auf eine schnelle Verbesserung der Situation habe ich nicht.

    12
  14. Wir Deutschen machen doch schon lange Platz für die anderen, für die Polen, für die Tschechen und Slowaken ect. Das Neue ist jetzt die deutsche Schein-Regierung, die gegen uns Deutsche arbeitet.

    27
  15. Es ist wirklich unfassbar! Zwischenzeitlich schrieb ich eine Protestmail an die Stadtverwaltung Lörrach ([email protected]).

    Mit dazukommenden Blick auf die allgemeine, ohne jeden Verstand blindwütig forcierte Politik zur unlimitierten Massenmigration, die inzwischen bald sämtliche Städte und Kommunen in arge Nöte treibt, nebst den verstörenden Zuständen in der ostdeutschen Stadt Upahl, wo ein 400-Seelen Dorf mit 400 vorwiegend männlichen Migranten bereichert werden soll, erhält in diesem Zusammenhang der negativ behaftete Begriff “Volksaustausch” einen ganz neuen, aber auch schrecklich realistischen Akzent.

    Wo soll diese jeder Vernunft entberende Politik noch hinführen? Was wird uns als nächstes abverlangt? Werden wir eines Tages noch unter der Androhung von Nachteilen dazu genötigt, oder gar gezwungen, fremde Leute in unseren Wohnungen oder Eigenheimen einzuquartieren, wenn man beispielsweise als Alleinstehender Rente oder Sozialleistungen bezieht? Mich beschleicht jedenfalls schon länger der Verdacht, dass diese “verschwörungsmythische” Vision bald zur grauenhaften peinigenden Realität werden könnte, sofern weiterhin hinter allen möglichen Vorwänden, ohne jede Einschränkung massenhaft Ausländer ins Land gekarrt werden!

    Dazukommend ist es im Angesicht der zunehmenden akuten Wohnungsnot wohl das höchte Gebot, unter allen Umständen die Wohnung zu halten und notfalls mit allen rechtsstaatlichen Mitteln zu verteidigen, weil wer heute aus welchem (willkürlichen, fadenscheinigen oder konstruierten) Grund auch immer seine Wohnung verliert, ist verloren.

    Den 40 betroffenen Mietern in Lörrach sei jedenfalls empfohlen, im Zusammenschluss jede erdenkliche juristische, beziehungsweise rechtsstaatliche Möglichkeit zu nützen, um sich diesem politisch oktroyierten Irrsinn entschlossen entgegenzustellen.

    22
    1. “Wo soll diese jeder Vernunft entberende Politik noch hinführen?”

      In die “neue Normalität”, multikultibunt und mischmaschzersetzt. Deutschland wird sich verenden, und es ist bekannt wer das auch noch bejubelt.

      Aber schon lustig im Bericht “ein Schritt in Richtung Enteignung” zu schreiben, schließlich leben wir in einem nach wie vor besetzten Land, nur die Besatzer werden gerade ausgetauscht.

      3
  16. Auch bei der nächsten Wahl werden die Betroffenen dem Altparteienkartell ihre Stimme geben.

    Wie heisst es so schön, gegen ….heit ist kein Kraut gewachsen …

    35
    1. Es gibt keine politische Alternative in einem unsouveränen Staatskonstrukt. Die sogenannte Demokratie ist eine Lüge. Die meisten Deutschen wissen nicht einmal in welchem System sie leben und das die Deutschen seit 1934 staatenlose sind. Die BRD ist nur ein politisch und wirtschaftliches unsouveränes Besatzungskonstrukt. Bitte den SPD Politiker Carlo Schmid googeln und sich die Rede zur “Gründung” der BRD von 1949 anhören, danke.

      19
    2. was für wahlen??

      das besatzungsdiktat kann nicht
      abgewählt werden…höchstens aus
      dem land gejagt @martin

      und erst dann werden ungeschobene,
      unmanipulierte, freie wahlen möglich
      sein…und dass kann bei diesem
      deutschen dusseltum ewig dauern))

      27
  17. Was für ein Quatsch. – Warum die langjährigen teutschen MieterInnen umsiedeln, wenn man dann doch gleich die Mügrünten dann in die Wohnungen setzen könnte, in die dann die Teutschen umgesiedelt werden sollen?

    Vermutlich sollen dann die teutschen MieterInnen in irgendwelche verrötteten Kaschemmen umgesiedelt werden, damit die Mügrünten in die intakten besseren Wohnungen ziehen können.

    Ehrlich – wann fällt dieses elende m. E. SAT-ANs-Päck jeglicher Couleur endlich t.t um und wird in die Büchse der Pandora zurückverfrachtet für immer und alle Zeit und Ewigkeit?

    Meiner Ansicht nach.

    21
  18. Vertreter von Wohnungsgesellschaft und Stadt Lörrach erklärten vorhin in den Nachrichten:
    aktuell zahlen die Mieter in den betroffenen Wohnungen 7 Euro/m² Miete.
    Durchschnittsmiete in Lörrach und Umgebung liege aber bei 14 Euro/m².
    Wie diese Verbrecher aus der Nummer herauskommen wollen ist mir ein Rätsel.
    Nun soll wieder eine “Verschwörungstheorie” von “Gesellschaftsfeinden”, Querdenkern, Covid-Leugnern und anderen Denunzierten Wirklichkeit werden: die globalistische Umvolkung.

    29
    1. Gegen so viel Dummheit und Ignoranz sind selbst die Götter machtlos. Der Deutsche lernt nur durch Not und Verlust. Was ist mit dem Artikel 20 Absatz 4? Der demokratische Bunzelbürger kennt seine eigene “Verfassung” nicht!

      9
      1. Leider trifft das auf die Masse zu und leider sitzen die unschuldigen Vernünftigen mit auf der absaufenden Titanic.

        Meiner Ansicht nach.

        7
    2. Welcher Souverän denn noch – gucken Sie sich doch mal nach dem “Souverän” in ihrer Umgebung, ihrer Region alleine um sofern sie nicht irgendwo im Wald oder hintersten Dorf wohnen, aber selbst da wurden die schon angesiedelt. – Welche Klientel sehen Sie denn hauptsächlich noch wo immer sie auch hinschauen?

      Meiner Ansicht nach.

      2
  19. “(Kündigungsschreiben im Artikel)”

    Diese Worte lese ich in der Überschrift, im Artikel findet sich kein Kündigungsschreiben, sondern nur ein Informationsschreiben. Da liest man, was die Verbrecher machen wollen und das sie darüber informieren wollen, da steht aber nichts von “Ihre Wohnung Herr X, wird von uns gekündigt zum Y”. Damit ist es kein Kündigungsschreiben. Was jetzt nicht so schwer zu erkennen war.

    11
    1. Nun endlich mal Einigkeit der Mieter und geschlossen nicht aus den Wohnungen gehen !!! Sollen die betreffenden zusehen, wo die Flüchtlinge unterkommen, man könnte ja auch mal nein sagen, es geht nicht mehr.

      9
    2. @Marcus Junge

      Tatsächlich, daie Abbildung zeigt kein Kündigungsschreiben. Es ist die Ankündigung baldiger Kündigung und weiterer Maßnahmen. Mir scheint der Unterschied nicht so groß, daß der Mieter nicht besorgt sein muß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert