web analytics

Die Leidensfähigkeit und multikulturell fokussierte Opferbereitschaft einer doppelbödigen postfeministischen Gesellschaft wird weiterhin auf die Probe gestellt. Der Anwalt des verurteilten syrischen Vergewaltigers machte sich mit einem sagenhaft frauenfeindlichen Zynismus über dessen Opfer, heute vor dem Amtsgericht Osnabrück, lustig:

„Möglicherweise war er durch den Alkohol angepiekst.“

Mildernde Umstände: Alkohol, Wohnung, seit 8 Jahren arbeitslos

Der 30-jährige Syrer soll im Juli 2022 in einem Innenhof in der Osnabrücker City ein ihm unbekanntes 15-jähriges Mädchen vergewaltigt haben – unter Alkoholeinfluss. Die Ausrede des offensichtlich streng gläubigen und kurzfristig von seinen Glaubenstabus abgefallen  Moslems, müssen aber auf den Richter Eindruck gemacht haben:

„Es war das erste Mal, dass ich Alkohol getrunken habe.“

Denn das Amtsgericht verurteilte den syrischen Flüchtling zu einer lächerlichen Bewährungsstrafe. Die absurde Begründung: Für den Angeklagten würde sprechen, dasss der 2015 aus Syrien nach Deutschland Geflüchtete eine Wohnung und demnächst auch – hoffentlich – einen Job habe.

„Sie sind ja auf einem guten Weg, hier ein ganz normaler Mitbürger zu werden.“

– so der Richter.

“Nicht nennenswert vorbestraft”, bisher keine Vergewaltigung amtskundig

Außerdem wurde ihn zugute gehalten, dass er alkoholbedingt enthemmt gewesen und nicht nennenswert vorbestraft sei. Eine weitere groteske Begründung: Der Angeklagte wäre noch nie wegen eines sexuellen Übergriffs auffällig geworden. Was der arme Refuge vorher all die Jahre in Syrien so getrieben hat, entzieht sich freilich der als blind dargestellten Justitia.

Low-Level-Rapture

Außerdem hätte sich die Intensität der Vergewaltigung zudem – aus rein rechtlicher Sicht – „am unteren Rand“ bewegt. Was immer das bedeuten mag.

Ganz besonders hart dürfte ihn wohl diese Einschränkung treffen: Denn der Syrer darf sich ab sofort seinem Opfer nicht mehr als 50 Meter nähern und muss ein Schmerzensgeld in Höhe von 3000 Euro zahlen. (Bild) – Bleibt nur zu hoffen, dass der Soft-Vergewaltiger bald einen Job annehmen mag… Sonst ist der Strafbetrag nämlich unvollstreckbar.

_________________________________________________________________________

Unser Ungarn-Korrespondent Elmar Forster, seit 1992 Auslandsösterreicher in Ungarn, hat ein Buch geschrieben, welches Ungarn gegen die westliche Verleumdungskampagne verteidigt. Der amazon-Bestseller  ist für UM-Leser zum Preis von 17,80.- (inklusive Postzustellung und persönlicher Widmung) beim Autor bestellbar unter <[email protected]>


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.


34 Gedanken zu „Syrische Soft-Flüchtlings-Vergewaltigung: Bewährungsstrafe weil alkoholisiert, mit Wohnung“
  1. Darf ich böse sein?

    Also ich warte jetzt darauf, dass ein stinknormaler Bio-Deutscher Vergewaltiger das als Entschuldigung benutzt, a so mit TU QUOQUE.
    Ich hab so eine Ahnung, dass er das a) besser nicht machen sollte und b) der Richter wird ihn auslachen und dann 5 Jahre extra draufpacken.
    (Zu welcher Strafe Vergewaltiger verurteilt werden sollten, schreib ich nicht. Ich bin gesetzestreu – ehrlich!!!)

    1
  2. Ich wusste garnicht dass der Genuss von Alkohol alle Schandtaten rechtfertigt. Wenn man alkoholisiert im Straßenverkehr erwischt wird ist der Lappen weg und noch eine saftige Strafe kommt dazu, obwohl das ja im Gegensatz zu dieser Tat von dem Syrer eine Bagatelle ist, bei Vergewaltigung muss man da schon Verständnis und Mitgefühl zeigen, der Arme, psychisch und physisch so schwer gebeutelte. Wie wäre es wenn er mal arbeitet, dann ist er ausgelastet und außerdem würde er nicht von unseren Steuergeldern leben müssen. Dieses faule Pack.
    So ein guter und mitfühlender Richter – einfach so mitfühlend, eben doch ein Gutmensch.

    15
  3. „Sie sind ja auf einem guten Weg, hier ein ganz normaler Mitbürger zu werden.“

    – so der Richter zum ausgewachsenen Vergewaltiger.

    Das ist die unlustigste Einzelmeinung seit Langem.

    18
  4. “angepiekst”

    Na dann ist ja alles gut, schließlich hat schon der Karlatan jahrelang gepredigt daß ein “Pieks” völlig harmlos ist. Als Experte muß er das schließlich wissen, darf nicht hinterfragt werden.

    11
  5. Wir reden uns mal wieder an den Symptomen heiß. Wer kein Europäer ist, muß zurück auf seinen kontinent. Über den Schwatzkanon, daß die keine Ausweise haben lach ich mich schon seit Jahren tot. Wenn einer in meine Wohnung eindringt, schmeiße ich ihn ja auch auf die Straße und frage nicht nach seinem Wohnsitz.

    21
  6. Meines Erachtens: Dieser Araber sollte – nach Verbüßung einer schmerzvollen Prügelstrafe -umgehend aus unserem Land ausgeschafft werden. In Syrien kann er soviel Alkohol trinken, wie er will und danach auch machen, was er will – es ist sein Land. Hier sollte er es nicht machen können! So, ich träume jetzt weiter….

    23
  7. “…streng gläubiger Moslem…ganz normaler Mitbürger…”
    Die Herren Flüchtlinge aus den Ländern des Islam lachen uns und unsere lasche Justiz doch permanent aus. Die machen nur konsequent das, was ihnen ihre Religionsführer vorgeben und sie haben unser verludertes System kapiert. Der Alkohol war also der böse Dämon, der dem “streng gläubigen Moslem” das eingebrockt hat. Was also bei unserer Pipifaxjustiz strafmildernd wirkt, das hat der Herr Moslem also bereits kapiert: Schlachte den christlichen Mitbürger mit dem großen Messer, oder häute einen Polizisten mit dem Käsehobel, aber trink um Allahs Willen vorher eine Flasche Schnaps, denn das schränkt die Schuldfähigkeit vor Gericht drastisch ein!

    Und? Was hat unsere verschwulte, verweichlichte Gesellschaft der Konsequenz des Islam entgegenzusetzten? Null, denn die Politik hat den Umstand schätzen gelernt, dass sich der Pöbel dadurch spalten und besser beherrschen lässt. Außerdem ist der Islam an sich angenehm wertkonservativ, bietet Gemeinschaft und simple eindeutige Geschlechteridentität. Das ist ganz im Sinne der schwarzen Neocons, die Roten und die Grünen klatschen Applaus. Ihr könnt euch noch nicht wirklich vorstellen, was wir in den kommenden Jahren noch erleben werden, denn das ist ein “Geschäft” das sich entwickelt.

    41
      1. English? Why not, I´d try to reply on Marys post.

        One thing, dear Mary, you have to recognize is, that they want to make us fear. But fear is the path to the dark side: fear leads to anger, anger leads to hate and hate leads to endless suffering … these powerful words spoken by Master Yoda.

        Weiter auf Deutsch: Sie müssen verstehen, dass Hass nichts bringt. Stattdessen sollten wir verstehen was derzeit mit uns geschieht und uns danach ausrichten, damit wir die Wurzel dieses Übels bekämpfen können. Hass ist eine starke Emotion, aber sie vernebelt uns den Blick auf rationale Handlungen und verhindert somit die mögliche Lösung des Problems.

        6
        1. Nun – ich denke nicht, dass Maria H.ss im Sinne dieser abgrundtief H.ssenden gemeint hat – wohl eher so, dass sie fertig ist mit dieser Welt – aber das weiß nur sie wirklich.

          Ich für meinen Teil sehe es eher als “fertig mit der Welt sein” und froh zu sein, wenn man sie endlich hinter sich hat.

          Meiner Ansicht nach.

          1. Puhhh, habe es mir abgewöhnt, anderer Foristen Seelenkostüm interpretieren zu wollen. Aber wenn jemand “Hass” schreibt, dann ist es wohl das was es ist, oder? Hass bleibt Hass und letztlich, egal worin die Motivation des Hassenden besteht, verhindert jegliche Form des Hassgedanken ein rationale Bewertung einer Situation. Es werden dadurch auch sämtliche Möglichkeiten zur Selbstreflexion abgeschaltet und das ergibt ein verzerrtes Bild auf die Tatsachen. Sehr gefährlich für die Person selbst.

            Off Topic: Ihre sehr verklausulierte, oftmals mit Platzhaltern, Abkürzungen, Akronymen und Umlauten ausgestattete Schreibweise ist echt mühsam und ermüdend beim Lesen. Bei einigen Ihrer längeren Artikel fange ich daher oftmals gar nicht mit dem Lesen an, weil mich die mühsame Schreibweise abschreckt. Das sollten Sie ändern, denn Sie wollen ja Ihre Kommentare von anderen Personen gelesen und auch verstanden haben, oder?

            3
  8. krieg vorbei, flüchtlingsstatus bleibt…so geil))
    haus/wohnung, fressen, taschengeld, zahnarzt,
    hebamme, anwalt, familiennachzug, sharia, etc

    mal schauen wo die amis als nächstes zündeln

    jemen, albanien, maroko, uiguren, belarus, armenien,
    saudi, äthopien, nigeria und und und

    auf jedenfall werden hier noch xxxmillionen
    mitfresser angeliefert um eu europa im komplett
    der fed kabale auszuliefern.

    hauptsache die kommandobrücke bleibt sauber
    und die u.s./g.b. besatzer bleiben im sattel

    30
  9. Tja, nichts aber auch gar nichts soll die Willkommenskultur untergraben. Anders sind solche Witz – Urteile nicht zu bewerten. Aber kaum gibt es eine angekokelte Tür bei einer Moschee wandert der Verursacher für 10 Jahre in den Knast.

    34
  10. Mir ist kein einziges vergleichbares weltgeschichtliches Beispiel bekannt, wo eine Gesellschaft es jemals so gleichgültig hingenommen hätte, wenn deren politische Vertretung massenhaft Männer aus sämtlichen archaischen Kulturen dieser Welt importiert, während die Gerichtsbarkeit es zulässt und nahezu begünstigt, wenn sie tagtäglich wahllos über unsere Frauen herfallen und Menschen umbringen.

    Doch wehe wenn beispielsweise eine 84-Jährige verarmte Rentnerin, nachdem sie 50 Jahre als Schneiderin arbeitend das Land aufbaute, aus schierer Not ein paar Wurstzippel klaut, dann kennen die Gerichte gegen jedes Gnadengesuch ihrer Anwältin keine Gnade.

    Demnach musste die hochbetagte Rentnerin trotz einer ärztlich bestätigten Haftunfähigkeit in den Knast, nachdem sie Waren im Wert von rund 70 Euro stahl, um zu überleben, während importierte Vergewaltiger, Messermänner und Totprügler nicht selten unter den absurdesten Begründungen, lachend mit Bewährung oder gar Freispruch den Gerichtssaal wieder verlassen, falls sie überhaupt jemals einen von innen sehen.

    Man darf deshalb gespannt sein, was den Hamburger Mann erwartet, der vom Habeck angezeigt wurde, nachdem er diesen in einem sozialen Netzwerk einen Idioten nannte.

    https://de.newsner.com/news/hungrige-rentnerin-stiehlt-essen-um-zu-ueberleben-dafuer-muss-sie-jetzt-ins-gefaengnis/

    48
    1. Eine alte Frau wurde vor einigen Jahren für den Mundraub von 3 Brötchen aus schierem Hunger eingebuchtet wenn ich mich richtig erinnere.

      Also ich muss allerdings auch sagen, dass diejenigen, die sie angezeigt haben deswegen, auch offenbar unter der Krankheit der Empathielosigkeit und Unmenschlichkeit leiden müssen. – Ich hätte die Frau mal gefragt, warum sie die 3 Brötchen mopst und hätte ihr vermutlich noch eine große Tüte und noch sonstiges dazugeschenkt und gesagt: “Kommen Sie gerne wieder, wenn es alle ist, wir haben abends noch genug nicht verkaufte Waren übrig, die können Sie gerne haben.” – Vielleicht wäre ich auch noch mit ihr einkaufen gegangen und hätte ihr noch sonstiges Essen gekauft, was sie benötigt für eine ausgewogene Ernährung – z. B. auch was für auf’s Brötchen.

      Meiner Ansicht nach.

      6
    2. Das Wort “Idiot” bedeutet “Laie”, “Nichtfachmann”. Kann eine Tatsache eine Beleidigung sein?

      Beispiel: Das Buch “Idiota de staticis experimentis” von Nikolaus von Kues. “Ein Liebhaber (Nichtfachmann) über Versuche mit der Waage.”

  11. Teutscheland, ganz Kerneuropa hat fertig – die W.ffe: M.ssenmügrütion.

    Mpanzu Bamenga klagt… – bitte Artikel lesen:

    https://www.spiegel.de/ausland/niederlande-wie-mpanzu-bamenga-racial-profiling-stoppte-a-7323113d-9e2c-45dd-b4d6-f668edb84b39?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

    Finis Germania, Finis Kerneuropa. – Die Teutschen wie alle KerneuropäerInnen bzw. deren RäGIERungen gegen die eigene echte Bev.lkerung machen ihre eigenen Länder durch diesen ungebremsten Zustrom kaputt – neben noch den anderen m. A. n. w.hnsinnigen Maßnahmen.

    Meiner Ansicht nach.

    22
  12. Da haben wir ja bestimmt als Gesellschaft versagt. Der Mann brauchte das eben, das wäre doch eine Möglichkeit für Analena, die Küchenhilfe Göring Eckardt und nicht zu vergessen unsere liebliche Frau Roth dem jungen Mann zu helfen.

    32
    1. Jep – da gerade Güring-Eckehart von Teilhabe und Geschenken redete, sollte sie sich mit ihren Gleichgesinnten doch sofort höchstpersönlich bedanken und sich von ihm auf diese Weise beschenken lassen und das so oft er will, damit er nicht auf andere unschuldige Menschen zurückgreifen muss. Am besten so oft und lange, dass sie nicht mehr sitzen, stehen und laufen kann/können.

      DAS wäre mal was echt SOZIALES von den SOZIALISTEN, die doch eh nur sich selbst gegenüber sozial sind wie es schon Konrad Adenauer richtig formulierte:

      “Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.” – und ich ergänze: “ohne angemessene Gegenleistung/Arbeit ihrerseits”.

      https://www.zitate.eu/autor/konrad-adenauer-zitate/93232

      Meiner Ansicht nach.

      2
  13. Der Richter gehört genauso in den Knast wie der Vergewaltiger Punkt!
    Wer Ausländer ist und dazu noch besoffen, kann sich in diesem Land alles erlauben, auch Kinder vergewaltigen. Bei einem Deutschen reicht es aber , wenn man ihn unterstellt, er würde in Gedanken eine Tat begehen wollen, dann sitzt man seit Juni in U-Haft und kommt nicht raus.

    54
      1. Bringt ja nichts. Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus, wie man so schön sagt. Eigentlich hilft nur noch Selbstjustiz und irgendwann wird das auch so kommen. Man kann das nicht mehr hinnehmen was hier läuft.
        Wenn ich das wäre, würde ich mich besaufen und dann schnipp schnapp P***ab und dann vor Gericht sagen, dass man durch die Vergewaltigung traumatisiert ist und betrunken war man auch.

        13
  14. Und was passiert – Gedankenspiel – wenn z.B. das Opfer – “MÖGLICHERWEISE durch Alkoholkonsum angepiekst” – ihm das angeblich beste Stück amputiert? Bei beiden Aktionen heißt es dann lebenslang damit klarkommen, sie sind beide weder reversibel noch heilbar (psychisch und physisch), daher durchaus vergleichbar. (Wobei dem Opfer zugutegehalten werden müßte, daß es unbeabsichtigt eventuell andere dadurch vor derartigen Übergriffen seitens dieses Individuums rettet.)

    22
  15. “Die Leidensfähigkeit und multikulturell fokussierte Opferbereitschaft einer doppelbödigen postfeministischen Gesellschaft wird weiterhin auf die Probe gestellt.”

    Warum immer der gleiche Unsinn? Nein, wird es nicht. Die “Masse” bekommt das nicht mal mit oder hat im Scheißesturm der Lügenmedien binnen 5 Sekunden vergessen. Solange es nicht bei der Tageslügenschau kommt und dies bei allen Sendungen den Tag rauf und runter, ist es nicht passiert.

    Es wäre ja möglich, daß ich auch deswegen, seit weit über einem Jahrzehnt am Stück, andauern kommentiere, daß diese Staatsform nicht funktioniert, weil die Masse der Leute sich nicht entsprechend der Staatstheorie verhält. Von Mündiger Bürger keine Spur, sondern WILLIG (Dies ist das entscheidende Wort) medial ferngelenkte Untertan (weil die Masse so ist und immer so sein wird). Hier ist das wieder am Beispiel zu erleben, müßte man (“ihr”) nur endlich mal anerkennen, daß dem so ist.

    30
    1. Die Quantitätsjournaille mag zwar den Großteil verschweigen, aber über die schlimmsten Exzesse der Messermeuchler und “Partyszene” hat sie dann doch oft genug berichten müssen.

      Allerdings nicht ohne gleich die mehrfache Dosis Gegengift zur Neutralisierung zu verabreichen – und so konditioniert schluckt der willen- wie mutlose Michel das, denn er will als braver Bürger schließlich nicht zu den bösen geächteten “Populisten”, “Instrumentalisierern”, etc. gehören – und verbietet sich daraufhin selbst das zu denken was er eigentlich denken wollte.

      5
  16. Kann man eigentlich nur hoffen daß es die Kinder von solchen Richtern, Anwälten und Politikern erwischt. Wetten das die Urteile dann ganz anders aussehen?

    31
    1. Leider nein, ich erinnere an die Reaktion der Familie Ladenburger, insbesondere von Clemens Ladenburger (EU-Beamter), nachdem die Tochter vergewaltigt, ermordet und wie Abfall im Fluß verklappt wurde.
      Und nachdem der Täter auch noch schulterzuckend kundtat, sie sei ja eh nur eine Frau gewesen.

      7
      1. Das war der erste oder erste bekannte Fall dieser Art und meiner Erinnerung nach baten die Eltern sogar darum, statt Blumen für’s Grab etc. zu geben Spenden für die Flöchtlingshilfe zu tätigen.

        Ich zitiere nochmal den/die unbekannte DichterIn:

        “Kurz blühen Apfelbaum und Birne,
        lang blüht der Wahnsinn im Gehirne.”

        Meiner Ansicht nach.

        3
      2. Stimmt, diese vorbildlichen Christen hatte ich schon aus dem Gedächnis gelöscht.
        Hat der Afghane schwein gehabt, ich bin da leider nicht so gläubig. (Sarkasmus aus)

  17. “Sonst ist der Strafbetrag nämlich unvollstreckbar.”

    Ach, wie wenig kreativ, mir würde da schon etwas “Vollstreckbares” einfallen mögen!

    31

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert