web analytics

Die Ukraine als Nationalstaat sei bereits gescheitert, sagte der pensionierte Oberst Douglas Macgregor, ehemaliger leitender Berater des Pentagons, auf seinem persönlichen YouTube-Blog.

“Die Ukraine als Nationalstaat ist meiner Meinung nach bereits tot. Vierzig Prozent seiner Städte und Infrastruktur wurden zerstört. Seine gesamte industrielle Basis, alles, was in der Ukraine einen echten Wert hatte, wurde nach Russland verlegt. Dies sind traditionell Regionen, in denen Russen leben.”

– meinte der pensionierte Militäroffizier.

Außerdem bemerkte McGregor: In einem einzigen Jahr hätten Millionen Menschen den Staat verlassen  und dessen Bevölkerung sein von 38 Millionen auf etwa 18-22 Millionen zurückgegangen.

Krieg ist bis Herbst verloren

Bereits im Februar hatte Scott Ritter, Ex-Geheimdienstoffizier des „US Marine Corps“, die Kapitulation der ukrainischen Streitkräfte bis Oktober dieses Jahres vorausgesagt. Laut ihm werde die Ukraine mitten im Sommer keine westliche Munition mehr erhalten, und Kiew wird bis zum Herbst besiegt sein.

https://youtu.be/kaNGUiCSBv0

________________________________________________________________________

Unser Ungarn-Korrespondent Elmar Forster, seit 1992 Auslandsösterreicher in Ungarn, hat ein Buch geschrieben, welches Ungarn gegen die westliche Verleumdungskampagne verteidigt. Der amazon-Bestseller  ist für UM-Leser zum Preis von 17,80.- (inklusive Postzustellung und persönlicher Widmung) beim Autor bestellbar unter <[email protected]>


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.


34 Gedanken zu „Ex-Pentagon-Berater: Die Ukraine als National-Staat ist tot“
  1. Nationalstaat Ukraine? Totgeburt bereits im Entstehungszeitraum, diese soll nun auf alle Faelle nach awillen der Hochfinanz nach Art des Lazarus
    zum Leben auferweckt werden!
    Ziele sind hier:
    1.Ausbeutung derselben mehr nicht!
    2.Ein casus belli fuer den 3.Weltkrieg mit Hauptgegnern Russland und
    China soll her mit Ziel der Weltherrschaft, man bdenke die angelsaechs.
    Weltherzlandlehre und die Ukraine ist das Tor hierzu!
    Alf v.Eller Hortobagy
    unabh.Politikberater
    und
    Jurist

    7
    1
  2. Die Ukraine ist tot? Nun, als Agrarstaat im Besitz von Blackrock und Konsorten eignet sie sich immer noch, sobald ihre Felder von den Minen geräumt sind. Das war es doch, was die Amerikaner wollten, einen billigen Devisenbringer durch abbaubare Bodenschätze und eine in der Landwirtschaft arbeitende Bevölkerung. So wie man sich das ursprünglich nach dem 2. WK mit Deutschland gedacht hatte. Wer immer glaubt, die USA seien unsere Freunde, der kennt die Geschichte nicht und hat in seinem Leben noch nichts verstanden.

    40
      1. Interessante Karte. Auch die Vorkommen an Titanschwamm, die heißbegehrt für die Luftfahrt sind, fallen jetzt dank des amerikanischen Gier-Gebarens an RUS zurück. Finde ich mehr als gerecht.

        18
    1. “einen billigen Devisenbringer durch abbaubare Bodenschätze”

      Wesentliche Teile der Bodenschätze liegen in der Ostukraine, die jetzt von den Volksrepubliken beansprucht wird und zudem russisches Protektorat ist. Darum die verbissenen Kämpfe der Ukraine im Osten, denn wenn Kiew den Osten komplett verliert, ist die Ukraine wesentlich weniger für Investoren wert.
      Das mit der territorialen Integrität ist nur Verbal-Diarrhoe.

  3. Helmut Schmidt hat das schon vor Jahren gesagt.
    Die heutige SPD (früher als Friedenspartei, heute Kriegspartei) ist so schwach, daß sie den Druck der senilen Präs. nicht widersprechen kann.
    Das schlimmste ist, daß sie dabei unser Volk und Europa mit opfert.
    Mit jeder Waffenlieferung ist sie auch für weitere Tötung der Menschen in der Ukr. voll verantwortlich.
    Was sagt Schröder dazu?

    25
    1. Auch Helmüt Schmüdt konnte meiner Erinnerung nach bestens das Geld der SteuerzahlerInnen ausgeben – auch unter ihm rutschten die Zahlen in den tiefröten Bereich.

      Dennoch kein Vergleich zu seinen m. A. n. heutigen röten und als grön getarnten tiefröten Genössen und Genössinnen – der hatte dann doch noch die eine oder andere Tasse in seinem Küchenschrank, während bei den heutigen seiner Zunft offenbar kein einziges noch so kleines Tässchen wenn überhaupt noch was außer m. A. n. rotierendem W.hnsinn darin zu finden ist.

      Meiner Ansicht nach.

      3
      2
        1. Das heutige Deutschland hätte die Landshut-Sache gewaltfrei zu lösen versucht, durch eine Einladung der Terroristen nach Belwü.

        2. Ja Ben Wisch, der sagte: “wir haben eine Kriegslist angewandt.” Und das war die Kriegslist? Sie haben Baader nach Mogadischu geschafft, um die Terroristen zu täuschen. Er bewegt sich dort, mit seinen Bewachern, auf dem sandigen Außengelände des Flughafens, bis hin zum gekaperten Flugzeug. Deshalb fand man anschließend, als in Stammheim bis auf Frau Möller die RAF-Leute eliminiert waren Sand an Baaders Schuhen.
          Aber Baader war eh ein von den Diensten betreuter agent provokateur.

  4. Nichts führt an der Einsicht vorbei, daß Russen und Deutsche dieselben Widersacher haben und im selben Boot sitzen.

    Wer beide Völker verabscheut und zerstören will, wird selbstverständlich nach Kräften versuchen, sie gegeneinander aufzuhetzen.

    Solange in Berlin stupide Lakaien der Angelsachsen – und damit zugleich auch deren durchaus nicht angelsächsischer Hintermänner – einen selbstmörderischen Konfrontationskurs gegen Moskau einschlagen und das Selenski-Regime mit Waffen beliefern, wird diese
    Rechnung aufgehen.

    Der Schreibende vertraut jedoch darauf, daß die Geschichte ihr letztes Wort noch LANGE nicht gesprochen hat. !!

    28
  5. spätestens wenn trump 2024 wieder
    oberster amerikaner ist wird der ukra
    spuck ein für allemal gegessen sein.

    selensky kann sich jetzt schon die
    kugel geben…game over und gut ists

    14
    1. Der gibt sich keine Kügel – der setzt sich ab mit all den kassierten Millionen und vermutlich noch Milliarden – wie alle diese Vasällen.

      Meiner Ansicht nach.

      12
      1
  6. Alina Lipp bezieht sich auf acht Jahre Krieg der ukrainischen Armee gegen die überwiegend (~80%) russischstämmige Bevölkerung im Donbass VOR dem 24.02.2022.

    Dazu der Umstand, dass absichtlich Krankenhäuser und Schulen zerstört wurden und gezielt Zivilisten auf der Straße erschosssen wurden !!

    Und die jahrelange Hetze gegen russischsprachige Mitbürger, also gezielte Angriffe, Jagd auf Russen im Donbass !!

    Da waren die Russen überhaupt noch nicht in der Ukraine einmarschiert !

    Was nicht gezeigt wurde, sind die zerstückelten Toten in der Straße nach den Raketenangriffen.

    Vielleicht sollte man das auch mal in diesen Filmen in voller Pracht zeigen. Ich kenne die Bilder jedenfalls aus dem Inet seit 2014.

    Sieh‘ es Dir einfach mal an https://vk.com/video466347115_456245044 und dann entscheide

    selbst, wenn es sich um Deine Familienangehörigen handelt.

    29
    1. Ja – diese Bilder sollten wirklich alle geteilt werden mit Deiner Erläuterung dazu und der klaren Aussage auf allen Kanälen, auf alle erreichbaren möglichen Händies, WER wirklich hinter alldem steckt und warum und dass es eben nicht der angeblich “pöse” Ru ist, der m. A. n. nach wie vor in der Verteidigungsposition ist, in die diese m. A. n. VSA-SAT-ANNUIT-Banden und ihre Vasällen Ru hineingetrieben haben und weiterhin treiben.

      Es gibt noch ein Land, dass es im Grunde de facto nicht mehr gibt, auch wenn gegen es bislang noch auf alle mögliche anderen Weisen ganz klar von denselben m. A. n. SAT-ANNUIT-schen Mächten sukzessive zerstört wird – insbesondere auch seine eigene echte Bev.lkerung und das ist Teutscheland, das m. A. n. Primärziel dieses Stellvertreterkr.eges.

      Meiner Ansicht nach.

      5
      1
    2. Ich habe das damals im Netz gesehen und auch das brennende Gewerkschaftshaus in Odessa, wo sich die Leute aus den Fenstern auf die Mauersimse geflüchtet haben und von den dreckigen Ukro-Faschisten mit Pistolen beschossen wurden. Ukros sind die Demokraten die keiner braucht.

      12
  7. Ukro-Militär versteckt sich gerne in Schulen, Krankenhäusern und Wohnhäusern – was an sich bereits ein Kriegsverbrechen ist.

    https://www.amnesty.de/allgemein/pressemitteilung/ukraine-kampftaktik-der-ukrainischen-armee-gefaehrdet-zivilpersonen

    „… Ukrainische Truppen haben nach Untersuchungen von Amnesty International Zivilist*innen gefährdet, indem sie Stützpunkte in Wohngebieten errichtet und von dort aus Angriffe durchgeführt haben. Zum Teil bezogen sie in Schulen und Krankenhäusern Position. …“

    Ich dachte bereits nach diesen Enthüllungen, dass Schnorrlensky-Unterstützung zurückgefahren wird – leider nicht.

    27
  8. Hätte der betrügerische Wertloswesten kein falsches Spiel mit Russland rund um die Minsker Verträge getrieben und die längst ausverhandelten Sicherheitsgarantien umgesetzt, dann wäre erstens der Terror der Ukraine gegen den Donbass beendet gewesen, zweitens hätte die sinnlose Dikussion wegen der Krim aufgehört und drittens wäre das militärische Eingreifen Russlands nicht erforderlich gewesen. So beenden sie nun den Krieg, den das Regime in Kiew vor neun Jahren begonnen hat.

    Nun ist die Ukraine ein zerstückeltes, zerstörtes Land, auf viele Jahrzehnte hin ein geopolitisches Pulverfass und es wird immer wieder Zankapfel der EU-Vasallen gegen Russland sein. Die leidtragende Bevölkerung ist in höchstem Maße bedauernswert. Wieder einmal zeigt sich, überall dort wo die US-NAhTOd-EU “Regime-Change” Revolutionen stattfinden und stattgefunden haben, hinterlässt diese Behandlung verbrannte Erde und unsägliches menschliches Leid.

    Wir halten die Heldentaten div. Regime-Change und Farbrevolutionen der vergangenen Jahrzehnte kurz fest: Ex-Jugoslawien Balkankrieg, der “Arabische Frühling” destabilisierte Algerien, Tunesien, Ägypten und mit der Ermordung Gaddafis wurde Libyen zerstört (dort herrschen heute verfeindete Clans), der Irak wurde platt gemacht wegen einer Lüge der USA und wohin die Maidan-Revolution geführt hat, das erleben wir gerade in Echtzeit.

    Bravo “Wertewesten”, bravooooo … ihr kultiviert Leid und Chaos, ihr seid die Gesellschafter des Todes und es ist euch total egal, wen und wie viele ihr für eure Ziele ins Verderben schickt. Das ist also eure “regelbasierte Ordnung”: in den Himmel durch die Hölle fliegen, da zeigt sich uns allen euer wahrer Geist.

    47
  9. Warum muss das noch so lange dauern, bis dieses Dreckp*ck in der Ukraine verjagt wird.
    Ich wünsche Putin alles Gute und viel Erfolg!

    45
    2
  10. Das US-Magazin Newsweek veröffentlichte jüngst einen großangelegten Artikel unter dem Titel “Der Kampf um das ukrainische Titan” und lässt dabei durch Vertreter des US-Kongresses und der Rüstungsindustrie verlauten, was viele schon lange vermutet haben. Nämlich: dass das ganze Gerede über die Verteidigung der ukrainischen Demokratie und Souveränität heuchlerisch ist – denn in Wirklichkeit ist die US-Regierung an den riesigen Titanreserven des Landes interessiert. Das Magazin schreibt: “Nun gibt es in den USA und den verbündeten Staaten Bemühungen, die enormen Ressourcen der Ukraine an einem Schlüsselmetall zu identifizieren, zu entwickeln und zu nutzen. https://incamas.blogspot.com/2023/02/ukraine-wer-wird-zukunftig.html

    44
    1
    1. Nicht nur Titan, auch die Kornkammer wollen sie sich unter den Nagel reißen, und die strategisch wie wirtschaftlich günstige Lage am Schwarzen Meer dazu.
      Und weil man in den westlichen “Partnerländern” zu zögerlich war heißt es: “Fuck the EU”

      38
  11. Dann werden die restlichen ukros wohl alle nach Würzburg umziehen, da es eine brandneue Städtepartnerschaft zwischen der braunen Mainmetropole und Lemberg (ukronazisch: lwov) gibt. Und das beliebte, jährliche open-air-Festival “Umsonst und Draußen” auf den Mainwiesen findet dann künftig unter dem Motto “Belzec” statt.

    18
  12. Der verwendete Begriff ist grundsätzlich falsch, “Nationalstaat”.

    Diese “Ukraine” kann gar nicht tot sein, da sie nie gelebt hat. Ein Nationalstaat ist untrennbar mit seinem (National)Volk verbunden, die Ukraine hatte immer nur eine Bevölkerung. Und wie das abläuft sehe sich jeder bei UdSSR, 2x Jugoslawien, CSR / CSSR, KuK, Osmanisches Reich an. Jeder dieser Vielvölkerstaaten hatte gewachsene Bevölkerungen, die alle irgendwann die Schnauze voll hatten, weil sie bevormundet / unterdrückt /geplündert wurden von einem der anderen Bevölkerungsteile. Daher wollten sie raus und das konnte dann immer nur gewaltsam verhindert werden, sofern andere Gründe nicht vorher schon zum Zerfall des Staates führten.

    (Bei Einwanderungsgebieten wie Australien / USA gelten abgeänderte Regeln. Solange die Einwanderer alle am gleichen Strang ziehen und sich zu Amerikanern machen wollen und grundsätzlich aus einem gleichartigen Kulturraum kann, kann das funktionieren. Sobald aber Berge an Fremden kommen, die Fremde bleiben wollen und völlig anderer Prägung sind, dann auch noch gegen die aufgewiegelt, welche (noch) die Mehrheit stellen, wird es selbstmörderisch für so einen Staat.)

    43
    1
    1. Ein Nationalstaat ist im Grunde ein seltener Glücksfall. Hier entsprechen die Staatsgrenzen praktisch genau dem traditionellen Siedlungsgebiet des Volkes.

      Den – aus meiner Sicht unsinnigen – Vielvölkerstaaten stehen solche Nationen gegenüber, deren Volk irgendwann zu einem mehr oder weniger großen Teil ausgegrenzt wurde und in unterschiedlichen Staaten leben muss. Ein Beispiel dafür sind die Ungarn.

      Dass eine Welt aus reinen Nationalstaaten leider utopisch ist, weiß ich durchaus. Der stehen sicher auf ewig Neid und Gier vieler Menschen im Weg.

      23
    2. Alles schon mal dagewesen, alles schon bewiesen, alles leider vergessen oder absichtlich herbeiorgaisiert?

      Anm. d. Red.: Der von Ihnen angeführte Link funktioniert nicht. (404 Error)

    3. Richtig Marcus Junge alles beweisbar:Der Generalsekretär der Vereinten Nationen hat erklärt, dass die Ukraine seit 1991 keinen Antrag auf Grenzregistrierung gestellt hat, so dass der Staat Ukraine nicht existiert….
      Und wir wissen nichts davon!!!
      04.07.2014 – UN-Generalsekretär Ban Ki-moon hat eine erstaunliche Erklärung abgegeben, deren Verbreitung in ukrainischen Medien und im Internet verboten ist. Der Konflikt zwischen den beiden Ländern wurde auf der Sitzung des UN-Sicherheitsrates diskutiert. Daraus wurde die folgende Schlussfolgerung gezogen:
      Die Ukraine hat ihre Grenzen seit dem 25.12.1991 nicht mehr registriert. Die UNO hat die Grenzen der Ukraine nicht als souveränen Staat registriert.
      Daher kann davon ausgegangen werden, dass Russland keine Rechtsverletzungen in Bezug auf die Ukraine begeht.
      Gemäß dem GUS-Vertrag ist das Gebiet der Ukraine ein Verwaltungsbezirk der UDSSR. Daher kann niemand des Separatismus und der gewaltsamen Änderung der Grenzen der Ukraine beschuldigt werden.
      Nach internationalem Recht hat das Land einfach keine offiziell anerkannten Grenzen.
      Um dieses Problem zu lösen, muss die Ukraine die Demarkation der Grenzen zu den Nachbarländern abschließen und die Zustimmung der Nachbarländer, einschließlich Russlands, zu ihrer gemeinsamen Grenze einholen. Sie muss alles dokumentieren und Verträge mit allen Nachbarstaaten unterzeichnen.
      Aber wird Russland einen Grenzvertrag mit der Ukraine unterzeichnen? Nein, natürlich nicht.
      Da Russland der Rechtsnachfolger der UdSSR ist (dies wird durch die Entscheidungen internationaler Gerichte zu Eigentumsstreitigkeiten zwischen der ehemaligen UdSSR und dem Ausland bestätigt), gehören die Ländereien, auf denen die Ukraine, Belarus und Noworossija liegen, Russland, und niemand hat das Recht, ohne die Zustimmung Russlands über dieses Gebiet zu verfügen.
      Im Grunde muss Russland jetzt nur noch erklären, dass dieses Gebiet russisch ist und dass alles, was in diesem Gebiet geschieht, eine innere Angelegenheit Russlands ist.
      Jede Einmischung wird als eine Maßnahme gegen Russland angesehen. Auf dieser Grundlage können sie die Wahlen vom 25. Mai 2014 annullieren und tun, was das Volk will!
      Gemäß dem Budapester Memorandum und anderen Vereinbarungen hat die Ukraine keine Grenzen. Der Staat Ukraine existiert nicht (und hat nie existiert!).

      27
      1. @Kinski
        Könnten Sie bitte auch erreichbare Quellen zu Ihren interessanten Ausführungen angeben. Nicht weil ich es nicht glaube, sondern damit man sich bei Bedarf auf etwas berufen kann. Vielen Dank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert