web analytics

Laut Daily Star soll mittlerweile sogar das Pentagon von der Existenz eines außerirdischen Mutterschiffes ausgehen, welches Sonden nicht identifizierter Flugobjekte zu unserem heimelig blauen Planeten versendet – ähnlich wie die NASA mittels kleinerer Schiffe, um andere Planeten im Sonnensystem zu erkunden.

Die Existenz eines angeblich großen Mutterschiffs wurde in einem Bericht „All-Domain Anomalia Resolution Office“ (AARO), durch den Direktor des Pentagon Sean Kirkpatrick, und dem Vorsitzenden der Abteilung für „Astronomie der Harvard University“, Abraham Loeb, hervorgehoben.

Dabei soll die im Jahr 2022 gegründete AARO Folgendes angestrebt haben:

“Verfolgen Sie alles und jeden, der nicht identifiziert wird.”

– ob es sich nun um Anomalien am Himmel, im Weltraum oder unter Wasser handelt.

Die Aliens könnte man sich dann so vorstellen:

Alles ab einer Größe von 90 Metern

Laut „Daily Star“ forderte der US-Kongress bereits 2005 die NASA auf, 90 Prozent der Objekte mit einem Durchmesser von mehr als 140 Metern ausfindig zu machen. Was eben eine gute Begründung zum Bau des Pan-STARRS-Teleskope war. Dies hatte ja bekanntlich zur Entdeckung des langen, dünnen, bleistiftförmigen Oumuamua geführt – eines nicht identifizierten interstellaren Objekts, von dem viele Wissenschaftler glaubten, es sei keines natürlichen Ursprungs.

Allerdingst deutet der Bericht dann doch auch wieder an:  Dass nämlich Astronomen die Emissionen der Minisonden wegen ihrer geringen Größe gar nicht bemerken können, weil sie nicht genug Sonnenlicht reflektieren, um von aktuellen Teleskopen erkannt zu werden.

Vielleicht aber schauen sie im Pentagon auch nur zu viele UFO-Filme…

Hoffentlich überlegt man sich im U-Verteidigungsministerium aber doch effektivere Aliens-Bekämpfungs-Methoden als den Golfsschläger:

_________________________________________________________________________

Unser Ungarn-Korrespondent Elmar Forster, seit 1992 Auslandsösterreicher in Ungarn, hat ein Buch geschrieben, welches Ungarn gegen die westliche Verleumdungskampagne verteidigt. Der amazon-Bestseller  ist für UM-Leser zum Preis von 17,80.- (inklusive Postzustellung und persönlicher Widmung) beim Autor bestellbar unter <[email protected]>


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.


23 Gedanken zu „Im Ernst: Pentagon rechnet mit außerirdischen UFO-Sonden (Videos)“
  1. Der spöttische Unterton ist absolut unangemessen! Das Ufo-Phänomen existiert ganz zweifelsohne und zwar nicht nur in den USA, sondern weltweit. Entsprechende Berichte lassen sich sogar aus dem Mittelalter finden. Die Existenz von Ufos kann (empirisch) als bewiesen gelten, was nur jene nicht anficht, die sich gar nicht erst damit beschäftigen, weil sie ja ohnehin schon wissen “dass das alles Unsinn ist”… trotz belgischer Ufo-Welle, Phönix-Lights und “offizieller brasilianischer Ufo-Nacht” usw. es gibt tausende überzeugende Sichtungen von glaubwürdigen Beobachtern und eine Menge Massensichtungen.

    Das “disclosure project” in den USA läuft auch nicht erst seit kurzem, die erste Konferenz war 2001 (leider miese Qualität, aber mit deutschen Untertiteln):
    https://youtu.be/z97WBLxVMww
    Ich meine 2008 wurde nochmal eine gehalten (sucht das Video selbst). Das Project wurde von einer kleinen Gruppe Aktivisten vorangetrieben, die das Pentagon gerade versucht mundtot zu machen. Die Dienste müssen jetzt regelmässig Bericht erstatten, leider, wie in Amiland üblich, sind 99% “klassifiziert”, mehr als die Seitenanzahl erfährt man als normaler Bürger nicht.

    Exomagazin verfolgt mit seiner “Erstkontakt”-Reihe die Sache von Anfang an. Die erste halbe Stunde der Videos ist i.d.R. kostenfrei auf youtube zu finden. Meines Erachtens die ergiebigste und seriöseste deutschsprachige Quelle zum Thema.

  2. Bereits zu Kleists Zeiten scheint dieser spezielle Irrsinn im Schwange gewesen zu sein, siehe hierzu die Stelle aus dem “Zerbrochenen Krug”:

    “Der Fall, der vorliegt, scheint besonderer
    Erörtrung werth. Ich trage darauf an,
    Bevor wir ein Conclusum fassen,
    Im Haag bei der Synode anzufragen,
    Ob das Gericht befugt sei, anzunehmen,
    Daß Beelzebub den Krug zerbrochen hat.”

  3. Also, wenn da wer von draußen kommt, dann dürfte der schon ziemlich intelligent sein.
    Wenn diese Intellektuellen den elektronischen Verkehr der westlichen Welt sich anhören, dann werden sie fluchtartig diese Galaxie verlassen, weil so dumme Wesen wie im WerteWesten gibt es nirgendwo im Universum!
    Ob amerikanische Geheimdienste, die Hüter Europas in der EU oder der Schneemann von Kiew, sie alle kommunizieren drahtlos, also für einigermaßen helle Köpfe les- und verstehbar. Aber diesen Schwachsinn will ja niemand hören, schon gar nicht Intelligenzen, die über Lichtjahre hinweg zu uns reisen.
    Epilog: Auch ich will das Geschwurbel und die Lügen der Schickeria von New York bis London und Brüssel nicht mehr hören. Die Lügen dieser Herr- und Damenschaften sind nur peinlich.

    4
  4. Wenn jemand beim Lügen, stehlen, betrügen usw erwischt wird, handelt er irrational!
    Ob das gegenwärtig den „Eliten“ so ergeht? Nicht laufen lassen, diese Verbrecher, sondern festnehmen, aburteilen und ab auf den E- Stuhl! E soll ja der Weisheit letzter Schluss sein…

    6
  5. Soweit ich mich erinnern kann, sagte Werner von Braun in einem Interview woertlich: “Wenn denen (Nasa und Pentagon) gar nichts mehr einfaellt, kommen sie mit Ufos”. Fuer mich ist diese Aussage der Anhaltspunkt zu den Dingen die heute unter die Leute gebracht werden. Und wenn “die” wirklich mal auf der Erde aufschlagen, wird die Ukrainische Aussenministerin Annalena Baerboch mit Robert “dem Haeuptling der BRDler” da sein und den Eindringlingen die CO2-Rechnung unter die Nase halten. Abwarten…

    10
  6. Von was will dieser beknackte Verein um Joe B. dann jetzt wieder ablenken.
    Mit den chinesischen Luftballons hat es nicht geklappt und über die Weisheiten zur Sprengung von Nord Stream hat die überwiegende Welt gelacht.
    Vielleicht sollen jetzt die bösen Aliens NS2 kaputt gemacht haben!

    14
  7. Also aufgrund eigener Sichtung und der bodenständiger Leute, die seit den Siebzigern schon klare Sichtungen hatten, aber keine Ufo-lögen sind, sondern selbst überrascht waren davon, bin ich davon überzeugt, dass es echte außerirdische Ufos gibt, die allerdings wirklich von den Fake-Ufos unterschieden werden müssen. Wie bei allem muss man genau hinschauen und Echt von Unecht, Wahrheit von Lüge unterscheiden.

    Meiner Ansicht nach.

    8
    1. Richtig, Ishtar. Es gibt nicht nur beim uns Leben, wer das denkt, denkt begrenzt. In diesem Fall halte ich das aber für Fake, weil man ablenken und Angst einflößen will.

      7
  8. Noch ein Beweis mehr, daß die Amerikaner ein dummes, durchgeknalltes, überhebliches und parasitäres Volk von Vollidioten ist.
    Ein Blick auf Joe B. reicht schon….

    19
    1. Das so genante Mutterschiff ist wohl das Oval Office im Weißen Klo und der Kommandant heißt Sleeper Joe…
      Man merkt aber bei diesem Thema, die Scheiß-Amis haben Angst ins Bett zu gehen und einzuschlafen. Könnte ja eine Überraschung werden wenn die aufwachen – “Wo bin ich”

      10
  9. Ach was, die wissen doch genau, daß es Rrreichsflugscheiben sind! Darum haben die Angst noch mal hintern Mond zu fliegen! (-;

    17
  10. Macht das die Therapie-Spritze?
    Immer wenn man denkt behinderter geht’s nicht, kommt mindestens einer und zeigt das Gegenteil auf. Zu schön. 😉

    19

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert