web analytics

Donald Trump startete seine erste große Wahlkampfkundgebung in Texas vor einer begierigen Menschenmenge. Und das, während gegen ihn, wegen des Sturms auf das Kapitol vom 6. Jänner 2021,  weiterhin offiziell ermittelt wird, und er damit rechnet, Anfang dieser Woche verhaftet zu werden. Dabei verglich er die Ermittlungen gegen ihn mit stalinistischen Schauprozessen.

Die Veranstaltung am Samstag wurde mit dem Lied “Justice for All” eröffnet.

“Hexenjagd” und “falsche Ermittlungen”

In seiner Rede verteidigte er die Rebellen von damals und zeigte sich überzeugt, dass die Wahrheit ans Licht kommen würde. Von Anfang an hätte eine Hexenjagd gegen ihn stattgefunden und wären laufend falsche Ermittlungen gegen ihn geführt worden.Etwa durch die Staatsanwaltschaft in Manhattan wegen Verstößen gegen die Wahlkampffinanzierung, die auf die angebliche Zahlung von Schweigegeld an eine Pornodarstellerin vor der Wahl 2016 zurückzuführen wären. Darüber hinaus verdächtigt ihn ein vom Justizministerium eingesetzter Sonderermittler des Besitzes streng geheimer Dokumente sowie einer Verschwörung gegen die Wahl 2020.

“Entweder zerstört der tiefe Staat Amerika oder wir zerstören den tiefen Staat.”

Verzweifelt hätten seine Feinde versucht, uns alle zu stoppen, und alles getan, um unseren Geist und Willen zu brechen. “Aber sie sind gescheitert”, zitierte “Al Jazeera” den ehemaligen Präsidenten.

“Sie haben uns nur stärker gemacht und 2024 ist die letzte Schlacht, es wird die große Schlacht sein. Wenn ich ins Weiße Haus zurückkehre, wird ihre Herrschaft vorbei sein und Amerika wird wieder eine freie Nation werden.”

Rede in Waco / Texas

Trump sprach am Flughafen von Waco: Er  bestritt jedoch, dass jenes des Ereignis vor 30 Jahren  hier etwas mit seinem Auftritt zu haben könnte: Damals wurden 86 Menschen in Zusammenhang mit einer Sekte getötet, im Rahmen einer von Bundesbehörden durchgeführten Razzia. Vier Polizisten wurden bei der Operation getötet, und viele Rechtsnationale sehen die historische Razzia als Überforderung der damaligen Regierung.

Trump will zurück ins

Trump rückte die nächste Wahl in einen apokalyptischen Zusammenhang und sprach von dämonischen Kräften, die versuchten, das Land zu zerstören. Ein Land, das in Gefahr sei, in den Abgrund der Gesetzlosigkeit zu fallen, wenn er selbst nicht wieder zum Präsidenten ernannt werden würde. Er bezeichnete auch einige US-Beamte und hochrangige Politiker als eine größere Bedrohung für die USA als China oder Russland, einschließlich des republikanischen Führers im Senat, Mitch McConnell.

“Neulich wurde ich gefragt: ‘Wer ist unsere größte Gefahr? China? Russland? Die größte Bedrohung sind nicht die hochrangigen Politiker, die in der US-Regierung arbeiten.”

_________________________________________________________________________

Unser Ungarn-Korrespondent Elmar Forster, seit 1992 Auslandsösterreicher in Ungarn, hat ein Buch geschrieben, welches Ungarn gegen die westliche Verleumdungskampagne verteidigt. Der amazon-Bestseller  ist für UM-Leser zum Preis von 17,80.- (inklusive Postzustellung und persönlicher Widmung) beim Autor bestellbar unter <[email protected]>

WERBUNG


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.


6 Gedanken zu „Wahlkampf-Auftakt von Trump: “2024 – Die letzte große Schlacht” (Videos)“
  1. Mit der Hexenjagd hat Donald Trump recht. Die gibt es auch in der BRD. Die sog. “Süddeutsche Zeitung” alias Alpen-Prawda hat über Jahre hinweg zu Donald Trump nichts als üble Nachrede verbreitet. (Ich habe es bei jemand anderem zufällig mitbekommen; selber kaufe ich solches Geschmier nicht.) Massig sittlich minderwertige Dreckschleudern bei diesem Blatt, das bemerkenswerterweise nach Einmarsch der US-Besatzer 1945 von diesen lizenziert worden ist, damit es gehorsam westlich posaunt.

    9
    1. Die war damals schon links, aber die Vertrottelung erfolgte im Laufe der Jahre.
      So wie Deutschland auch geistig abgewirtschaftet worden ist.

      1
  2. Ein geistig gesunder, produktiver Unternehmer und vom Familiennetz getragener strahlender Held
    im Kampf gegen den Dracula der finsteren Bankster.

    12
  3. Ich glaube, wir noch Deutschen sollten uns aus den us-amerikanischen WAHLEN, wie die auch immer ausgehen, heraus halten, beinflussen können wir die sowieso nicht !
    Egal ob TRUMP-FREUND, mir ist er mittlerweile für eine neue Präsidentschaft auch zu alt.

    7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert