web analytics

Ausgerechnet ein FDP-Abgeordneter, dessen Partei sich einstmals für die Freiheitsrechte engagierte, empfiehlt im Plenum des Bundestags dem Bundestagsabgeordneten Petr Bystron, der mit 15 Jahren vor den Kommunisten in der Tschechoslowakei flüchten musste, aus Deutschland zu verschwinden. 
Von DAVID BERGER | Dass Hass und Hetze gegen die AfD bei den Abgeordneten der Altparteien zum Grundbestandteil ihres „Demokratiekonzeptes“ gehören, ist längst bekannt. Dabei wird aber auch immer deutlicher, welche Personen ihren Besitzständen und der von ihnen beanspruchten Deutungshoheit am gefährlichsten werden. Mit zu diesen Personen gehört der Bundestagsabgeordnete Petr Bystron.

“Wenn es Dir hier nicht passt, hast Du abzuhauen!”

Bystron, in Olmütz geboren und auch in der Tschechoslowakei aufgewachsen, ging bereits mit 14 Jahren aktiv in den Widerstand gegen das kommunistische System. Er war erst 15 Jahre alt, als er von der tschechoslowakischen Stasi beim Verteilen „verbotener Lieder“ verhaftet wurde. 1988 gelang ihm schließlich die Flucht in die Bundesrepublik Deutschland. Der kraftvolle Kämpfer für die Grund- und Menschenrechte ist er auch hier geblieben. Was in einer Zeit, in der die Berufung auf unser Grundgesetz als „Nazi-“ und „Querdenker-„Marotte gilt, nicht immer leicht ist.

Der Satz: „Wenn es Dir nicht passt bzw. Du Dich unserem Regime nicht gehorsam und ohne Aufzumucken unterordnen willst, dann hau doch ab!“ trifft mit Bystron jemanden, der weiß, was politische Verfolgung, Flucht und die Schwierigkeiten eines Neuanfangs bedeuten.

Dunkle Zeiten

Daher fragt man sich: War es schlicht dumpfe oder gar berechnende Hetze, mit der der FDP-Bundestagsabgeordnete Ulrich Lechte (Motto: „Wir müssen mehr miteinander reden!“) seinen Bundestagskollegen Bystron nach dessen fulminanter Rede am vergangenen Freitag in einer Bundestagsdebatte anging. Die wenig kunstvoll vorgtragene Philippika Lichtes gipfelte in dem aus dunklen Zeiten deutscher Geschichte bekannten Ratschlag:

„Verkaufen Sie hier alles und emigrieren Sie erneut zu irgendwelchen anderen Freunden in dieser Welt…“

Aber sehen Sie selbst:

Die USA von Biden & Soros sind nicht unser Freund!

Was hat nun Lechte und die Seinen so aufgebracht? Hier seine fulminante Rede:

Die FDP-Hetze gegen Bystron hat noch einen ganz persönlichen Hintergrund: Die SZ berichtete – nicht ohne einen schadenfreudigen Ton – unter dem Titel „Rauswurf für Bystron“:

„Petr Bystron muss raus. Nicht aus dem Bundestag, sondern aus seiner privaten Wohnung in München. Am Dienstag verkündete eine Zivilkammer am Landgericht München I, dass der AfD-Politiker sein Domizil in Bestlage an der Türkenstraße bis Ende August zu räumen habe. Sein Vermieter, die gemeinnützige Erwin-und-Gisela-Steiner-Stiftung, hatte ihm im vergangenen Jahr gekündigt, weil im Mietvertrag eine teils private, teils gewerbliche Nutzung vereinbart gewesen sei. Bystron habe aber die Wohnung nur noch privat genutzt.“

Extremer Rassismus bei der FDP

Der Fall, dass AfD-Abgeordnete, teilweise sogar rassistisch oder mit antisemitischen Untertönen im Bundestag angegangen werden, ist nicht neu. Jürgen Braun veröffentlichte im Februar 2020 einen üblen Vorfall, nach dem Frau Strack-Zimmermann dem AfD-Politiker Prof Harald Weyel, dem dunkelhäutigen Sohn eines US-GI, eine ganze Schimpfkanonade an den Kopf:

„Woher haben Sie denn diesen Professorentitel?“ Seinen Professorentitel habe er wohl auch aus Afrika bzw. dem Orient! Zeugen gaben an, sie hätten noch Schlimmeres gehört. Einen Teil der rassistischen Suada brachte Braun dann vor den Ältestenrat des Bundestags, der offensichtlich ebenfalls entsetzt war und sich auf eine Entschuldigung der FDP-Frau bei Weyel einigte. (Quelle)

Petr Bystron ließ PP nun wissen, dass die AfD fest entschlossen ist, auch den jüngsten Vorfall vor den Ältestenrat des Bundestags zu bringen.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf PHILOSOPHIA PERENNIS, unserem Partner in der Europäischen Medienkooperation.

Ergänzung durch die Redaktion:

Hier der Stenografischer Bericht aus dem Deutschen Bundestag mit der Rede Petr Bystrons (samt Zwischenrufen) und im Anschluß die Ausführungen Ulrich Lechtes bis zu der inpertinenten Emüfehlung Deutschland zu verlassen.

Deutscher Bundestag
Stenografischer Bericht

95. Sitzung

Berlin, Freitag, den 31. März 2023

Vizepräsidentin Katrin Göring-Eckardt:
Petr Bystron hat jetzt das Wort für die AfD-Fraktion.

(Beifall bei der AfD)

Sehr geehrte Frau Präsidentin! Liebe Frau Ministerin!
Geschätzte Kolleginnen und Kollegen! Ich möchte Ihre Aufmerksamkeit zunächst auf eine Perle aus dem Koalitionsantrag richten. Da schreiben die Kollegen der Koalition mitten in der Kritik an dem völkerrechtswidrigen Vorgehen Russlands in der Ukraine

– ich zitiere –:
Es ist eine Frage der transatlantischen Glaubwürdigkeit, dass die Partner ihre Werte auch leben. Es darf keine Doppelstandards geben. Nun, wenn es keine Doppelstandards geben kann, dann freuen wir uns jetzt schon auf Ihre Anträge zur Verurteilung des völkerrechtswidrigen Angriffskrieges der NATO gegen die Republik Jugoslawien 1999. Da bei den Bombardements auch 500 unschuldige Frauen, Kin-
der, also Zivilisten, umgekommen sind, freuen wir uns auch auf Ihre Anträge, mit denen Sie die damals Verantwortlichen – Präsident Clinton, Ihren SPD-Kollegen
Schröder oder den grünen Außenminister Joseph Fischer – nach Den Haag zitieren.

(Beifall bei der AfD)

Nun, liebe Kollegen von der CDU, zu Ihrem Antrag. Sie werfen mit dem Marshallplan einen Blick in die Vergangenheit und extrapolieren das Ganze in die Zukunft. Sie beschwören die Freundschaft mit den USA und unsere gemeinsamen Werte, und Sie möchten die Partnerschaft mit den USA weiter vertiefen und ausbauen. Ja, wir
haben mit den USA gemeinsame Werte. Und ja, die USA waren jahrzehntelang unser Freund und Partner. Die Präidenten Truman, Kennedy und Reagan standen für die Werte, die wir teilen.

(Dr. Ralf Stegner [SPD]: Wir teilen mit Ihnen keine Werte!)

Sie standen für eine freie westliche Welt. Sie standen für Demokratie und für all das, was in der Bill of Rights festgeschrieben ist: Versammlungsfreiheit, Religionsfrei-
heit, Meinungsfreiheit, Pressefreiheit. Sie standen für die
Wahrung staatlicher Souveränität, für freie Marktwirtschaft und Eigenverantwortung; für traditionelle christliche Werte, für Familie und Nation.

(Beifall bei der AfD)

Für all das steht die Biden-Regierung heute aber nicht. Die Biden-Regierung steht für eine woke, globalistische Ideologie, die mit den ursprünglichen amerikanischen Werten so wenig zu tun hat wie die links-grüne Ideologie in Deutschland.

(Beifall bei der AfD – Dr. Ralf Stegner [SPD]: Sie stehen hier für rassistischen Quark!)

Die USA der Clintons und Epsteins, der Soros, Bidens und Zuckerbergs sind nicht unser Freund.

(Dr. Nils Schmid [SPD]: Das ist ja ganz mies! – Gabriele Katzmarek [SPD]: Widerlich! Michelle Müntefering [SPD]: Unerträglich!)

Leute, die uns ihre woke Ideologie vorschreiben und unsere Meinungen zensieren, sind keine Demokraten.

(Dr. Ralf Stegner [SPD]: Sie verraten mehr über sich selbst als über sonst jemanden hier! Antisemitische Hetze!)

Leute, die unsere strategische Infrastruktur in die Luft jagen, sind nicht unsere Freunde. Und Leute, die auf unserem Rücken, auf unsere Kosten, auf unserem Kontinent ihren Stellvertreterkrieg führen, sind nicht unsere Verbündeten.

(Beifall bei der AfD – Jürgen Coße [SPD]: Oh, ist das mies, was Sie da machen! – Dr. Ralf Stegner [SPD]: Antisemitismus ist ekelhaft!)

Das blenden Sie leider völlig aus. Stattdessen übernehmen Sie das verlogene Narrativ der Biden-Administration, unser größter Feind wäre Russland und wir befänden uns in einem Systemkonflikt mit Russland. Was für ein Unsinn!

(Agnieszka Brugger [BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN]: Dass Sie keinen Systemkonflikt
mit Putin haben, wird in Ihrer Rede deutlich! – Gegenruf des Abg. Stephan Brandner [AfD]: Das ist aber ganz schön schwach!)

Da Sie alle bekennende Transatlantiker sind, möchte ich einen amerikanischen Präsidenten zitieren, einen echten Patrioten:

(Gabriele Katzmarek [SPD]: Bei welcher Moskau-Reise hat man Ihnen das denn aufgeschrieben? – Gegenruf des Abg. Stephan Brandner [AfD]: Hören Sie doch einfach mal genau zu!)

„Darüber hinaus müssen wir das gesamte globalistische … Establishment demontieren, das uns ständig in endlose Kriege hineinziehen will, unter dem Vorwand, im Ausland für Freiheit und Demokratie zu kämpfen.“

(Jürgen Coße [SPD]: Mann, Mann, Mann! Sie sitzen doch bei Putin auf dem Schoß! – Dr. Ralf Stegner [SPD]: Beschämend, solche Worte hier auszusprechen!)

Dieses Establishment versucht andauernd, die Welt in einen Konflikt mit Russland hineinzuziehen, aufbauend auf der „Lüge, dass Russland unsere größte Bedrohung
darstelle“.

(Gabriele Katzmarek [SPD]: Ich fasse es nicht!)

Doch die größte Bedrohung für die westliche Zivilisation heute ist nicht Russland:

(Agnieszka Brugger [BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN]: … sondern die AfD! – Sara Nanni
[BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN]: Das sieht man ja in der Ukraine! Meine Güte!)

Es ist die Abschaffung unserer nationalen Grenzen, es ist die Zerstörung unseres Rechtsstaates von innen heraus,

(Dr. Ralf Stegner [SPD]: Was ist denn Ihre Vorstellung von einem Rechtsstaat?)

und es sind die Marxisten und Globalisten. – Das Zitat ist von Donald Trump

.(Beifall bei der AfD)

Ich komme zum Schluss.

Vizepräsidentin Katrin Göring-Eckardt: Der Schluss war schon.
(Heiterkeit bei der SPD und dem BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN)

Ich schließe mit einer Hoffnung.

(Stephan Brandner [AfD]: Frau Brugger durfte auch eine Minute länger! – Dr. Ralf Stegner [SPD]: Sie sind schon lange am Ende!)
Vizepräsidentin Katrin Göring-Eckardt:
Nein, Frau Brugger durfte eine Minute länger sprechen, weil ich die Zeit bei Herrn Trittin abgezogen habe. Sie haben aber niemanden mehr, bei dem ich was abzie-
hen kann. (Dr. Ralf Stegner [SPD]: Bei denen ist auch nichts abzuziehen! Sie sind schon bei null!)
Ihre Redezeit ist zu Ende, das wird auch durch Warten nicht anders.
(Zurufe von der SPD und dem BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN)

Wir hoffen, dass wir in Amerika bald wieder eine Regierung – egal ob mit Trump oder DeSantis – haben, –

Vizepräsidentin Katrin Göring-Eckardt: Herr Kollege.

– die an die alten amerikanischen Werte anknüpft. Mit denen wollen wir ganz eng zusammenarbeiten, –

Vizepräsidentin Katrin Göring-Eckardt:
Herr Kollege, die Redezeit ist weit überschritten.

 – wenn Amerika wieder für Stars und Stripes steht und nicht für die Regenbogenfahne.
Vielen Dank.

(Beifall bei der AfD – Gabriele Katzmarek [SPD]: Schämen Sie sich! Schämen Sie sich im Namen der Toten! Mein Gott! – Dr. Ralf Stegner [SPD]: Unfassbare Hetze hier! Gruselig! – Weitere Zurufe von der SPD und dem BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN)

***

Vizepräsidentin Katrin Göring-Eckardt:
Der Kollege Ulrich Lechte hat das Wort für die FDP-Fraktion.

(Beifall bei der FDP und dem BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN sowie bei Abgeordneten der SPD) Ulrich Lechte (FDP):

Sehr geehrte Frau Präsidentin! Liebe Kolleginnen und Kollegen! Lieber Kollege Bystron – na ja, „lieb“ ist er ja nicht –, es gab einstmals die Entscheidung Ihrer Eltern,
1987 aus dem damaligen System der Tschechoslowakei in die Freiheit des Westens nach Deutschland zu kommen. Falls Ihnen das System im Westen nicht mehr ge-
fällt, in dem in Freiheit und Demokratie gelebt und miteinander gearbeitet wird,

(Stephan Brandner [AfD]: Was soll er machen? – Beatrix von Storch [AfD]: Das ist
doch jetzt echt daneben!)

empfehle ich Ihnen, die Freiheit zu nutzen: Verkaufen Sie hier alles, und emigrieren Sie erneut zu irgendwelchen anderen Freunden auf dieser Welt. Aber bitte lassen Sie
den Deutschen Bundestag mit antisemitischen Reden und sonstigen populistischen Verschwörungstheorien künftig in Frieden!
(Beifall bei der FDP, der SPD und dem BÜND- NIS 90/DIE GRÜNEN sowie bei Abgeordneten der CDU/CSU und der LINKEN – Stephan Brandner [AfD]: Was ist das denn für ein Quatsch? Was war denn daran antisemitisch?) …


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.


44 Gedanken zu „Skandal: FDP will AfD-Abgeordneten Bystron nach fulminater Rede aus dem Land jagen“
  1. Bystrohm macht die Handraute abgeschaut von den anderen vielen, die die Raute ständig andeuten. Ich tät gerne mal wissen, was genau diese Raute besagt. Wohl das sie zu dem “Gang” der Handraute gehören? Ganz klar, was gutes bedeutet die Raute nicht, sonst hätte wohl die Fr. Merkel nicht von Anfang an mit dieser Raute ihre öffentlichen Auftritte geziert. Dass Hr. Bystrohm dies tut ist für mit ein klares Zeichen.

  2. Ich traue überhaupt keiner Partei mehr in diesem Systen, selbst der AFD nicht. Ich finde es muss andere Wege geben aber die Aussagen von dem Herren von der FDP haben nichts mehr mit sachlichen Ungang zu tun. Aber so ist das, die werden aggresiv ohne Argumente und wenn Sie merken das Ihr Narrativ immer mehr hinterfragt wird. Ich bin fertig mit diesen Parteien und allem, ich traue diesem System nicht mehr und lehne seine Vertreter zu tiefst ab.

    1. Möllemann sprach die Wahrheit, was ist mit Ihm geschehen? Oder eben Herrn Haider. Sie haben die falschen kritisiert und sich offen gegen Sie gestellt.

  3. Ich würde ja noch nichts sagen wenn die FDP wirkliche Leuchten hätte, aber die wenigen die wirklich etwas verstehen kann man an einer Hand abzählen und wenn ich mir das Bild ansehe – ja, da ist nicht wirklich etwas positives von Können und Wissen zu sehen.
    Die Überheblichkeit lässt diese feinen Herrschaften immer an der 5 % Hürde scheitern, aber großes Mundwerk.

    23
    1
  4. Streit um die Freiheit? Wo war damals, als Herr Bystron aussiedelte, die Freiheit? Leider weder in Tschechien noch in Vietnam. Schlimmer war es wegen millionenfachem Völkermord durch den Westen in Vietnam.

    10
    1
    1. Vor 40 Jahren war der Westen noch frei vom derart massiven Einfluß hirntoter Globalisten. Offenbar wissen Sie über das Leben im damals noch sowjetisch besetzten Ostblock nichts.

      8
      1
  5. Die internationalen Bolschewisten=Linke fördern Menschenbrei und was kommt dabei heraus? Das Gegenteil von dem, was sie vorgeben, eben keine Liebe, keine gegenseitige Akzeptanz, kein Frieden, kein Eiapopeia.

    12
    1
  6. Die merken jetzt den Zuspruch der AfD, haben Angst und können aber nicht anderes als Hetze gegen die Wahrheit. Ich habe viele Redebeiträge aus der >Aktuellen Stunde< gehört und muss sagen, man merkte welcher dumme Kindergarten im Plenarsaal sitzen, kreischen, schreien und ständig dazwischen eifern… Kaputte eben, die Angst vor dem Volk haben und sich im Chaos wohl fühlen, weil Chaos vom Deep State gefördert wird. Die einzigen vernünftigen Reden zur Lage dieser kaputten Nation kommen eben von der AfD. Und wir haben doch nun erlebt, welche arschlose Rolle die FDP spielen. Diese Drecksparteien wollen gewählt werden und beschimpfen Kritiker?

    38
    1
  7. Liebe Leute! Nicht wundern! Die Hölle hat den “Werte”-Westen längst im Griff. Was kann man also von Dämonen erwarten, wenn man sie demaskiert, ihre nackte höllische Erbärmlichkeit bloßstellt. Es wird Zeit wieder Flagellanten durch das Land ziehen zu lassen, auf den nahenden Umsturz hinzuweisen und Exorzismus zu betreiben. Ich warte darauf, dass Papst Franziskus endlich den liberalen “Werte”-Demokraten zum Feind der gesamten Menschheit und zur Geißel der Christenheit erklärt, so wie Papst Johannes XII dies mit den Magyaren tat. Dan kam Otto, besiegte die Magyaren in der Schlacht auf dem Lechfeld bei Augsburg 957. Das war die Geburt der Deutschen Nation, Otto erhielt den Beinamen “Pater Patria” und wurde 963 vom selbigen Papst zum Römisch-Deutschen Kaiser gekrönt. Und die Magyaren? König Stephan entmachtete den heidnischen Kriegeradel, schloß Frieden mit Otto und bat ihn Missionare nach Ungarn zu schicken. Deshalb ist Otto der Retter der Christenheit (= Abendland), was von allen damaligen europäischen Herrschern anerkannt worden war. Ja, und Stephan wurde heiliggesprochen. Die Stephanskrone ist nationales Heiligtum der Ungarn. Heute haben die Ungarn Orban und D muss in die Katharsis. Aber es kommt ein neuer Erretter der GANZEN Deutschen Nation. Dann schlägt die Stunde der Erlösung, denn Deus lo vult!!!

    26
    3
    1. Wenn es doch dann die Richtigen treffen würde…. aber wenn ich diesen Wahnsinn mit dem Verbot von Heizungen und dem Zwang zur energetischen Sanierung wahrnehme, wenn dann am selben Tag die Umfragewerte der Grünen plötzlich wieder in die Höhe gehen, dann sollte auch die Erlösung von diesen verblödeten Wähler erfolgen…
      (Die Strasse ist lang, es gibt viele Bäume und Laternen…nutzen wir sie.)

      19
      1
      1. Auch die Umfragewerte für die Grünen sind gefakt. Nach dem Motto : Was nicht sein kann, dass nicht sein darf. Und glaube nur der Statistik, die du selber erstellt (gefälscht) hast.

        17
        1
      2. #famd
        Die Umfragewerte sind schon seit Merkel nicht wahr. Die werden den Medien vorgeschrieben und die, brav wie sie sind senden alles was die wollen und verlangen. Das ist eben Journalismus – genau so verlogen wie diejenigen, die ihnen sagen was zu schreiben ist .

        19
        1
        1. Irgendwelche Zahlen die von den Öffentlichen rausgegeben werden kann man gleich wegschmeißen. Man vergesse die SED die Linke nicht, die m. E. viel zu wenig erörtert wird. Was sie sind, wieso sie in unserer Politik sitzen. Und wie sie sich reingeschlichen haben.

  8. Jaja – die Wahrheit tut den Lügnern “weh” – die wollen sie nicht hören, weshalb sie sie mit törichtem Geschrei zu übertönen versuchen und damit auch erst garnicht in ihre Ohren und noch weniger in ihre Gehirne lassen.

    Meiner Meinung nach.

    43
    2
  9. Merkt euch Namen, Gesichter u. Parteien, damit diese nicht etwa wieder gewählt werden. Nur die allerdümmsten Kälber wählen ihren Schlächter selber – stimmt heute noch genauso.

    48
    1
    1. Die wählen sich selbst und wir können schimpfen wie wir wollen. (Siehe Giffey)
      Noch schlimmer ist, wenn diese giftige Kita-Schreie v. d. Leyen tatsächlich als Nato-Generalsekretärin intern gewählt wird – der nächst Krieg wird von einer blonden Hexe geführt und wir haben kein Einspruchsrecht – uns bleibt nur die Straße wie in Frankreich.
      Dann sollten wir sie nutzen…

      23
      1
        1. Genügend “ständige Gäste” haben wir bereits, die das Land kurz und klein hauen wollen. Dazu kommen dann noch die Grünen Kommunisten

      1. #famd
        ich frage mich ohnehin warum wir noch wählen. Die Herrschaften richten sich ihre Ergebnisse nach ihren eigenen Wünschen und Vorstellungen. Es ist doch alles nur noch Makulatur und bei wichtigen Entscheidungen werden wir nicht mehr gefragt sondern die werden wie bei der letzten Wahl hinter verschlossenen Türen ausgekartelt.
        Die haben alle vergessen wer der Souverän ist und glauben sie können machen was sie wollen. Sie bestehlen uns für ihre eigenen irrsinnigen Vorstellungen und Wünsche und scheren sich einen Dreck um die Meinung des Volkes. Es ist eben eine verkommene Sippschaft und obendrein die meisten davon noch strohdumm und arrogant, eben mit Selbstüberschätzung. Wären wir uns als Volk einig wären die schon längst im Nirwana, aber es gibt ja auch in der Bevölkerung so viele dumme und blinde die nicht sehen oder sehen wollen was in unserem Land ab geht.

        17
        1
        1. Ich vermute, die haben nicht vergessen wer wir sind… denn die wollen unser Geld und wir sollen deren Fressnapf reichlich füllen… um uns noch mehr zu domptieren, will man unsere freiheitliche Freizügigkeit einschränken – so dass wir nicht mal mehr von A nach B kommen, unsere privaten Errungenschaften werden per Zwangsvollstreckung enteignet. Ich vermute weiter, das diesen Arschgeigen in der Regierung es gefällt, wenn wir uns gegenseitig mobben, erschießen und tot fahren – den Rest besorgen die quirligen braunen Konopfaugen, die kaum aus dem Schlepperschiff gekommen, mit steifen Penissen auch noch unsere Frauen demütigen, morden, vergewaltigen…und unsere Richter verschaffen diesem Pack auch noch die Flucht. Das ist genau das Szenario was unsere Regierung braucht, damit wir abgelenkt sind.

          9
          1
  10. Die altrüne Putzfrau mit dem Altnazi-Familiennamen spielt isch ekelhaft auf.
    Ich bewundere Bystrons Nerven in diesem Irrenhaus der unqualifizierten Zwischenufe und hirnfreier Krakeelerinnen trotzdem klare Gedanken auszusprechen….

    62
    2
    1. Bystron ist ja auch unerhört provokant:
      Spricht Klartext ohne Übertreibung, behält selbst in schwierigen Situationen einen kühlen Kopf, und tritt unermüdlich ohne Rücksicht auf vermeintliche Tabus für Freiheitsrechte ein.
      So jemand führt alle übrigen Parlamenteure regelrecht vor anstatt brav dem gewünschten Bild der Pöbelpartei zu gehorchen – undemokratischer geht es ja gar nicht, nacher kommen die Leute noch auf die Idee daß im Bundestag Sitte, Anstand und Dienst an Land & Volk zu erwarten wären!

      46
      1
  11. Die “FDP” ist nur ein Kürzel zur Tarnung.
    Inhaltlich ist diese Gruppierung eine politische Hurenpartei.
    Für Machtbeteiligung gehen sie sogar mit Kommunisten, Globalisten und Satanisten ins Bett.
    Das war noch nie amnders…

    60
    2
    1. Ich drücke es mal etwas vorsichtiger aus: Die äFDePe hat schon immer ihr Fähnchen in den für sie günstigsten Wind gehängt und das auch schon zu Zeiten vor der sog. Wende.

      Meiner Meinung nach.

      27
      2
  12. Sie hatte sich damals in der DDR auch der SED angedient.
    Jetzt ist das keine politische Auseinandersetzung mehr sondern eine Vernichtung eines untadeligen Menschen einer demokratisch-zugelassen Partei – Pfui an die unnötige 4,5% Partei.

    36
    2
  13. “Ausgerechnet ein FDP-Abgeordneter, dessen Partei sich einstmals für die Freiheitsrechte engagierte”

    Wann soll das gewesen sein? Vor der Gründung der FDP 1945? Denn ab der Gründung der FDP ging es da nur um Posten, Macht, Geld. Alles andere ist Propaganda.

    Er ist ja nicht der erste, der diesen “Ratschlag” erteilt. 2015, einer aus Karlsruhe, CDU …

    47
    2
  14. moin
    die verfolgung und vertreibung andersdenkender ist also wieder aktuell in deutschland.
    und wohin hatte es “damals” geführt… das ist nicht mehr “mein” deutschland. nachtigall icke höhre dir trappsen.
    mfg

    49
    3
    1. Auch ich muß noch mal nachlegen:
      In dieser BRD ist auf Grund der “Regierungen” nichts Neues mehr, daß Deutsche verdrängt und aus dem eigenen Land gejagt werden sollen! ):

      47
      2
      1. Warum drehen wir den Spieß nicht um und jagen die abscheuliche Ampel im schwulen Berlin und die Korrupten Zombies im korrupten Brüssel davon? Wäre doch nichts schlechtes für unsere Seelen und deren Frieden…

        46
        2
  15. Tja, man sitzt nun hier in dieser BRD am Trog, da muß man natürlich auch die gewünschte “Meinung” bedienen! Anderenfalls ist man sofort wieder raus aus dem Speck! (-;

    69
    2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert