web analytics

Angesichts des Kriegsverlaufes in der Ukraine wird nicht nur über ständig neue Waffenlieferungen und immer neuen Geldspritzen für die Ukraine nachgedacht, sondern auch über den direkten Einsatz von Truppen. Um eine Wende zu Gunsten der Ukraine auf dem Schlachtfeld herbeizuführen sind einfach ein paar Hundert Panzer zu wenig.
 

Die Erfolge Russlands in den letzten Monaten in und um Artjomowsk (Bachmut) und jetzt seit Neuestem auch in Awdejewka sind zwar bescheiden, aber stetig. Momentan sieht der Krieg nach einem Abnutzungskrieg aus, bei dem die Ukraine eindeutig die schlechteren Karten hat. Auch ist für die EU die Ukraine als ständige Geldsenke auf Dauer untragbar. Die Hoffnung des westlichen Mainstreams auf einen militärischen Sieg der Ukraine mit westlicher Waffenhilfe erweist sich als trügerisch. Da verwundert es nicht, dass hinter den Kulissen in der EU und der NATO bereits über einen direkten Einsatz von Truppen einer „Koalition der Willigen“, wie man das ja schon aus vergangenen Kriegen des Westens kennt, nachdenkt. Jedenfalls stammt diese Information vom ungarischen Ministerpräsidenten Orban. UNSER MITTELEUROPA berichtet im Artikel „Orbán warnt in Interview: „NATO-Staaten planen Entsendung von Soldaten in die Ukraine!” darüber.

Friedenstruppen?

Die Bezeichnung eines Expeditionschores aus Soldaten der EU bzw. der NATO als „Friedenstruppen“ ist natürlich nur ein Schwindel, mit dem man den Truppeneinsatz der westlichen Öffentlichkeit irgendwie schonend beibringen möchte. Wahrscheinlich würde man solche Truppen sogar mit blauen Helmen ausstatten um der westlichen Öffentlichkeit vorzugaukeln, dass es sich um eine Art UNO-Mission handle, natürlich ohne UNO-Mandat! Tatsächlich ist dies der letzte logische Schritt nach einer Serie von Eskalationsschritten, die aus Sicht des Westens nicht den gewünschten Erfolg gebracht hatten.

USA würde polnischen Eingreiftruppen nicht helfen

Die Idee mit Bodentruppen einzugreifen, stammt von der polnischen Regierung, die schon seit einem Jahr damit schwanger geht. Allerdings wurde daraus bisher nichts, da sich die USA gegen einen direkten Einsatz von NATO Truppen stellte. Die USA teilte Polen mit, dass es Polen frei stünde, „Friedenstruppen“ in die Ukraine zu schicken, aber im Falle einer daraus folgenden Konfrontation mit Russland sei das Polens Problem und keinesfalls eine Angelegenheit der NATO. Im Klartext sagten die USA der polnischen Regierung damals:

„Wenn Ihr Krieg mit Russland führen wollt, ist uns das recht. Aber es ist Eurer Problem und es werden Euch keine NATO-Truppen zur Hilfe eilen.“

Die USA wollen natürlich, dass sich die EU in einem Krieg mit Russland verrennt, da dies beide schwächt, die EU und Russland. Selbst will sich die USA aus einer direkten Konfrontation mit Russland heraushalten um nicht in einen Atomkrieg mit Russland verwickelt zu werden. Man hat dort erkannt, dass ein derartiger Weltkrieg zum ersten Mal in der Geschichte auch die USA auf Ihrem eigenen Kontinent treffen würde.

In der Zwischenzeit hat man allerdings immer mehr Mut gefasst, da Russland auf die ständig neuen Eskalationsschritte des Westens nicht, oder nur passiv reagiert hatte. Die EU-Realitätsverweigerer hoffen, dass sie mit ihren „Friedenstruppen“ genauso durchkommen, wie mit den Lieferungen von Raketen und Panzern.

Russland würde Eingreiftruppen nicht dulden

Russland hat auf diese Überlegungen bereits reagiert und jeden Staat, der Truppen in die Ukraine entsendet, zum legitimen Ziel erklärt. Sobald NATO- oder EU-Truppen in der Ukraine auftauchen, sieht sich Russland in einem Krieg mit dem kollektiven Westen verwickelt. So ein Krieg ist ein Krieg, bei dem es um die Existenz Russlands geht. Russland hat bisher immer klar gemacht, dass dies der Punkt wäre, an dem Russland Atomwaffen einsetzen würde. Zwar würde Russland gegen diese „Friedenstruppen“ anfänglich nur mit taktischen Atomwaffen auf ukrainischen Gebiet vorgehen, aber der Schritt zu einer atomaren Auseinandersetzung mit der NATO ist dann nur noch ein ganz Kleiner.

EU-Kreigstreiber immer unzurechenbarer

Es ist leider zu befürchten, dass die verrückten Realitätsverweigerer in Warschau, Berlin und anderswo va banque spielen und hoffen, dass Russland vor einer solchen Eskalation zurückschreckt, wo man doch „nur“ einige Truppen in die Ukraine entsendet. Auf Vernunft ist bei diesen Akteuren leider nicht zu hoffen, wenn man nur bedenkt, aus welchen Dummköpfe sich derzeit die deutsche Regierung bildet. Die wehrdienstverweigernde Riege der Regierungsgrünen, die sich seit Jahrzehnten rabiat gegen Atomkraftwerke einsetzen und sich vor allem vor dem „bösen“ CO2 gar so fürchten, schrecken vor einem Atomkrieg nicht zurück! Unsere Redaktion berichtet darüber im Artikel “Unglaublich! Bearbock will Atomkrieg nicht ‚komplett ausschließen‘ und ‚Risiken deutlich machen‘

Leider ist auf die Opposition in Deutschland auch nicht zu hoffen, solange die Linken mit Restverstand um Frau Sahra Wagenknecht nicht bereit sind, über ihren Schatten zu springen, um mit den Rechten eine Querfront zu bilden.


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.


 

27 Gedanken zu „„EU-Friedenstruppen“ in die Ukraine ohne US-Unterstützung“
  1. Friedenstruppen (nettes Wort übrigens) bedürfen die Zustimmung der beteiligten Kriegsparteien. Wenn eine oder beide Parteien nicht zustimmen dann ist es einfach nur ein Angriff zugunsten einer Partei und somit wohl im vollen Umfang keine “Friedens”truppen mehr sondern schlicht und ergreifend nur Truppen. Na viel Spass dann. Ich plädiere das jeder der das Wort Waffen auch nur in den Mund nimmt sollte an einem Panzer angeklebt werden und nach Osten geschickt.

    10
    1. Die Idee ist an sich gut, aber Ricarda Lang auf einen Panzer zu kleben, würde das Fahrwerk ruinieren, bei Habeck würde der Panzer nicht zerstört werden, sondern nur aufhören zu existieren, Scholz würde nach einem einmaligen Doppelwumms eine Lücke hinterlassen, die ihn vollständig ersetzen würde, Faeser würde die Panzerung unter sich verätzen, bei Giffey liefe ohne ein Laute-Kanonen-Gesetz gar nichts, und die Vakuumbombe Baerbock an der Front wäre schlichtweg ein Verstoß gegen die Genfer Konvention.

      3
  2. Für einen “Expeditionschor” wäre ich zu haben, die können dann russische und ukrainische Volkslieder einstudieren. Ein Expeditionscorps wäre allein aus hysterischen Gründen weniger wünschenswert. (Falls irgendein Grüner mitliest: Der Boxeraufstand in China hatte nichts mit Hunden zu tun.)

    9
  3. Die Natotruppen sind ebenso wenig Friedenstruppen, wie der Mond keine Gurke und das Grundgesetz keine Verfassung ist. Mahlzeit aus der Gruft!

    28
    1. Mumie kahlputz
      Ebenso waren die sog. niederländischen Blauhelme auch keine Friedenstruppen in Jugoslawien, sie haben aber bei der Ermordung der rd. 6.000 Bosnier zugesehen – also ruht in Frieden.

      4
  4. https://www.pravda-tv.com/2023/04/putin-droht-mit-der-beseitigung-der-us-weltvorherrschaft-beschuldigt-die-usa-und-ihre-verbuendeten-eine-neue-art-von-hybridkrieg-zu-entfesseln/

    Und trotzdem reicht Ru gleichzeitig nach wie vor der EU bzw. Europa die Hand und wenn die RäGIERenden noch einen Funken Restverstand hätten, würden sie sie ergreifen und die m. A. n. VSA-SAT-ANNUIT-Bande dahin zurückjagen wo sie hergekommen sind und ihnen die “Freundschaft” ein für allemal kündigen.

    Meiner Meinung nach.

    14
  5. Wir werden von einem Haufen von Kriegstreibern regiert. Wer aus der Geschichte nichts lernt, muß sie wiederholen. Politiker sollten an vorderster Front stehen!

    25
    1. Wie sollte diese Hirnlose Masse auch anders agieren, die sind doch so von ihrer Fähigkeit überzeugt, das sie nicht mehr klar denken können, wenn sie es überhaupt jemals mangels Masse konnten.
      Dieses ganze Gesindel zündelt so lange bis es kracht und dann sie die die Ersten, die schnellstens das Land verlassen.
      Nicht nur grenzenlos blöd sondern Feiglinge höchsten Ausmaßes.

      4
  6. Viele von uns stehen jeden Morgen mit dem Wecker auf, um pünktlich am Arbeitsplatz zu sein und um Geld für ihr Überleben zu erwirtschaften. Ein Großteil dieser Wertschöpfung wird vom Staat abgegriffen. Neben anderen Schweinereien werden damit Nazis in der Ukraine finanziert die Sprengstoff auf Kinder im Donbass werfen…

    Die “Friedenstruppen” werden legitime Ziele sein.

    39
  7. Trupp
    Gruppe
    Zug
    (Staffel)
    Kompanie
    Bataillion
    (Regiment)
    Brigade
    Division
    Korps
    (Armee)

    Ein Chor singt, ein Expeditionskorps marschiert.

    Ansonsten: Spitzenmäßige Seite!

    6
  8. Meines Erachtens ist das eindeutig eine “EU”/”BRD”-Kriegserklärung an Russland.
    Die europäischen Völker und Nationen können nicht sagen, sie wären nicht gewarnt worden.
    Putin / Medwedew haben immer weider gewarnt, und werden sicher “auf Ihre Art” darauf antworten,
    wie sie es bereits glasklar angekündigt haben: Z.B. mit einer Rakete in den Reichstag.
    Vielleicht wird dann dadurch diese schwerkriminelle, antideutsche Verbrecherbrut, die sich “BRD-“Politik” nennt, dadurch unschädlich gemacht… und unser Volk befreit werden – von der faschistischen “EU”-Terror-Diktatur/Giftspritzen-Völkermörder.

    28
    1. ich hoffe nur wenn der Russe los legt, dass er dann weiß dass nicht das deutsche Volk sondern unsere Idioten in de Regierung die Schuldigen sind und vernichtet die als erstes. Um keinen von denen wäre es schade. Leider schaffen wir es ja nicht die aus ihrem feudalen auf unsere Steuern finanzierten Machtdasein zu jagen.

      7
  9. .. gibt dort nicht mehr viel zu holen für die Viagrahelme, sexuelle Ausbeutung von Frauen und Kindern läuft dort schon ohne ihre Unterstützung.

    “Allein die Auswertung von zwei der 16 Friedensmissionen weltweit, Haiti und Liberia, ergab, dass sich hunderte Frauen im Austausch für Bargeld oder Güter für Blauhelmsoldaten prostituierten.”

    “Ausbeutung durch UN-Blauhelme:Wenn eine Frau so viel kostet wie eine Flasche Wasser”

    “Blauhelme aus 21 Ländern des sexuellen Missbrauchs beschuldigt”

    “UN-Soldaten im Kongo: Für ein Hühnerei zum Sex überredet”

    “Uno-Blauhelme tauschen Waren gegen Sex”

    usw.

    21
    1. friedenstruppe))) der war gut…

      zuerst jeden erdenklichen kriegsschrott
      bei der ami installierten pudernase
      abliefern und jetzt die eigenen leute
      auf amibefehl dorthin verheitzen weil die
      ukra korpuse im russischen bruderkrieg
      anscheinend ausgehen…
      will brüssel hier in vertretung der drecks
      fuckamis wirklich den nächsten wk auslösen!!

      kickt endlich die drecksanglos aus
      europa raus…sonst gehen hier bald
      die lichter aus.
      ein aus london und washington
      befehligtes eu europa mit aussengrenzen
      offener als scheunentore_und_und_und,
      wird niemals und kann niemals funktionieren

      17
  10. Das bedeutet den Untergang von Europa, welcher EU Politiker glaubt denn das man die Russen besiegen kann. Sollte das der Fall sein, gibt’s in Europa kein Leben mehr. Wacht endlich auf und erkennt von wem ihr verarscht werdet.

    26
    1. Wir schaffen das, haben ja auch eine fantastische Bundeswehr mit so vielen Waffen, Panzern, Flugzeugen und sicher doch auch Raketen, die alle wunderbar funktionieren. Was sollte da noch schief gehen.
      Größenwahn lässt grüßen und ich frage mich immer wieder wieso wir so eine Regierung verdient haben mit so vielen klugen Köpfen, eben Könnern und furchtbar schlauen Idioten.

      1
  11. Die korrupte EU Elite soll eine Friedenstruppe haben?
    Das kann gar nicht sein, es ist eine kriminelle Vereinigung und die schaffen nie einen Frieden. Es sind Kriminelle und die müssten schon längst einsitzen! Und hier ist Korruption noch das kleinste Vergehen!

    39
    1. König Gustav Adolf von Schweden kämpfte aus Überzeugung und Angst um sein Volk mitten in der Schlacht gegen die Habsburger mit und wurde tödlich getroffen. Das war im Dreißigjährigen Krieg. Später hielten sich die Kriegsmacher auf Feldherrenhügeln ein Stück weit aus dem Kampf heraus. Und heute gibt es nur noch korrupte Verheizer weitab in gut geheizten Räumen. Warum durchschauen die Soldaten nicht, wie sie zum Narren gehalten werden?

      24

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert