web analytics
U.S. President Joe Biden discusses his plan to lower prescription drug costs, at the University of Nevada in Las Vegas, Nevada, U.S., March 15, 2023. REUTERS/Leah Millis

Eine 3/4-Mehrheit der US-Wähler will nicht, dass Joe Biden bei den Wahlen 2024 erneut für das Präsidentenamt kandidiert – so eine am Freitag veröffentlichte  “Associated Press-NORC Center for Public Affairs Research“-Umfrage. (greensboro)

Außerdem möchten 73 Prozent der Befragten, dass der nächst amtierende Präsident 2024 nicht Kandidat der Demokratischen Partei ist. Unter den Wählern der Demokraten lehnen 52 Prozent die Kandidatur Bidens ab, während 86 Prozent sich als unabhängig bezeichnende Wähler, dies behaupten. Noch deutlicher fällt das Quorum bei den Wählern der Republikaner aus: 93 Prozent der von ihnen wollen nicht, dass Joe Biden 2024 als Kandidat der Demokraten ins Rennen geht..

Der Umfrage zufolge würden 41 Prozent der demokratischen Wähler Biden mit „Sicherheit“ und 40 Prozent ihn „wahrscheinlich“ unterstützen. Die restlichen 19 Prozent lehnten dies entschieden ab.

Bidens Ankündigung soll bald folgen

Biden hat zwar seine Absicht zur Kandidatur noch nicht offiziell bekannt gegeben, jene allerdings  mehrmals angedeutet. Am kommenden Dienstag wird aber mit einer Ankündigung gerechnet.

Laut einer „AP-NORC“-Umfrage von April liegt die Zustimmung zur Präsidentschaft von Joe Biden bei den amerikanischen Wählern bei 42 Prozent, eine leichte Verbesserung gegenüber März, aber weit unter dem Höchstwert von April 2021 Prozent mit 63 Prozent.

65% gegen Ex-Präsident Donald Trump

Indem jene sagen, dass sie Trump “definitiv” oder “wahrscheinlich” nicht unterstützen würden.

Biden, jetzt 80, wäre am Wahltag 2024 82 Jahre alt und am Ende einer zweiten Amtszeit 86 Jahre alt.

_________________________________________________________________________

Unser Ungarn-Korrespondent Elmar Forster, seit 1992 Auslandsösterreicher in Ungarn, hat ein Buch geschrieben, welches Ungarn gegen die westliche Verleumdungskampagne verteidigt. Der amazon-Bestseller  ist für UM-Leser zum Preis von 17,80.- (inklusive Postzustellung und persönlicher Widmung) beim Autor bestellbar unter <[email protected]>

In Kürze erscheint im Gerhard-Hess-Verlag das neue Buch von Elmar Forster

KATAKLYPSE NOW: 100 Jahre Untergang des Abendlandes (Spengler) Dekonstruktion der Political Correctness.

(Unverbindliche Vorbestellungen unter <[email protected]> )

_________________________________________________________________________

Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.

18 Gedanken zu „Drei Viertel der US-Wähler gegen erneute Biden-Präsidentschaft“
  1. In der BRD regieren bunt lackierte US-Sprachroboter.
    Solche Kandidaten könnten doch auch die “Demokraten” in die Vorwahlen schicken.
    Bleibt die Frage: von wem auch immer programmierte Roboter oder autonome künstliche Intelligenz?

  2. Eben gerade gelesen: Lawrow zu Journalisten:
    “Wir werden nicht vergessen, wir werden nicht vergeben”
    Die wandelnde Leiche Sleepy Joe weiß nicht was um ihn herum passiert – er merkt nichts mehr, muss vom Script ablesen – der Typ ist so gut wie tot… Es sind andere die den Weltfrieden planmäßig für alle Länder bedrohen, die nicht dem Dollar folgen.
    Ich schließe mich daher an den Äußerungen von Lawrow und Medwejew an und solange ich lebe wird bei einer Begegnung mit einem Amerikaner dieser Gerechtigkeit erleben, so dass er seine Geburt verflucht!

    2
  3. Andere Länder haben auch einen Schauspieler als Präsidenten, aber nur der im Land der unbegrenzten Unmöglichkeiten liest seine Regieanweisungen auch noch laut vor.

    4
  4. Wer wählt den US-Präsidenten? Die Bürger nicht, sondern die Elektoren, laut US-Verfassung. Wer ihn tatsächlich wählt, wissen nur Wenige.

    12
    1. @Gilda Born

      Lesen Sie “Das Komitee der 300” von Dr- Colemann, kostenlos als PDF herunterzuladen. Danach haben Sie keine Fragen mehr.

  5. Bitte Joe, triit an, dann ist Trump wieder Präsident.. Schlechter als dieser Faschist und korrupter Mensch, kann keiner sein

    11
    1. Dann kommt die Korruption mit China und Ukraine Geschäfte der Bidens ans Licht.
      Ach ich freue mich auf w
      eine Reportage in der ARD oder Arte zum “Laptop from hell” of “my Sun Hunter.”
      Es finden sich sicher bei den Milliarden Dollars Porno-darstellerinnen und Kameraleute für einen Film im “Obama Zimmer.”

    1. nicht nur die Briefwahl sondern die im verborgenen agierenden genau wie bei uns seit einigen Wahlen. Also ob wir wählen gehen oder nicht – egal, die Ergebnisse werden nach Gutsherren Art hinter den Kulissen geregelt und wenn 14 % bei 60 % Wahlbeteiligung großspurig von Sieg für ihre Partei reden so sieht man, nur Grüne können so dumm sein und versuchen den Wähler auch für dumm zu erklären.

      1
  6. diese jämmerlich korrupte senilwindel passt
    doch genau zu dieser untergehenden
    weltmacht))

    und auf der anderen seite dieser trumpel))

    wenn die planetarische führungsmacht 2
    solch unterirdischen kanidaten zur wahl stellt
    weiss man im umkehrschluss wie westliche
    diktat demokratie hoolywoodlike funktioniert…

    einfach nur noch erbärmlich

    13
    1. Und was war bei uns? Im Vorfeld wurde doch schon geregelt, wie die Wahl ausgehen muss und wie künftig regiert werden soll, bei den Möglichkeiten die wir hatten.
      Diktatur unter dem Deckmäntelchen – wir sind gewählt worden. Abscheulich

      1
  7. fun fact: das verbleibende Drittel ist apolitisch und kennt Biden nichtmal und würden sie ihn kennen.. Vier Viertel ist nicht übertrieben.

    Der senile Kinderfickergreis ist aber auch wirklich der allerletzte Dreck, da können selbst die Amis nicht mehr irren.

    Aber wer weiß, man soll den Tag nicht vor dem Abend loben.

    (Dass es den internationalen Terrorismus gar nicht gibt, wegen dem all die war-on-Bürgerterror-Gesetze erlassen wurden, sollte längst jedem halbswegs klaren Bürgen eines Staates klar sein, denn diese ganzen Gestalten leben doch immer noch.)

    10
  8. Eine 3/4‑Mehrheit der US-Wähler will nicht, dass Joe Biden bei den Wahlen 2024 erneut für das Präsidentenamt kandidiert, aber in einer Demokratie kann leider auf derlei keine Rücksicht genommen werden.

    13
  9. Und wieder fußt etwas auf der falschen Behauptung und Grundannahme, der senile Tattergreis sei Präsident…
    Vielleicht hätte man eher fragen sollen, wie hoch die Zustimmung zu einer 5 Amtszeit von Obama, also der 3. als Schattenpräsident ist!

    8
  10. Merken die Amis nicht endlich, daß sie mit Wahlen nur verarxxt werden? Was nützen die 2 sichtbaren Figuren, die zur Wahl stehen, wenn die Hintermänner dieselben bleiben?

    14
    1. solange das deutsche volk ramstein
      nicht niederbrennt merken sie ja
      anscheinend)) auch nichts…

      am besten kehrt sichs vor der
      eigenen tür

      13

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert