web analytics
Symbolbild Impfbus

Kein Witz: Finanziert von der EU schickt die WHO 59 Impfbusse in die Ukraine

Die Ukraine impfe zu wenig gegen Covid sagt Hans Henri P. Kluge, Chef des Regionalbüros Europa der WHO:

“Von den 35 Millionen Dosen COVID-19-Impfstoff, die seit Beginn der Pandemie ins Land geliefert wurden, sind nach dem 24. Februar 2022 nur 4 Millionen Dosen (11 %) eingesetzt worden.“ Außerdem: “Wir beobachten auch, dass die Routineimpfungen dadurch vor Herausforderungen gestellt werden, und wir bereiten uns auf die Risiken von Masern- und Diphtherieausbrüchen vor.”

Finanziert ist die Aktion natürlich durch die EU. Die rollstuhlgerechten Busse ermöglichen es, allen Menschen einzusteigen, „um die wichtigen Impfungen zu erhalten“, lautet die Frohbotschaft der Europa WHO.

Nachdem die ukrainische Bevölkerung schon vor dem Krieg äußerst skeptisch gegenüber Covid-Maßnahmen und Impfungen war, erblickt die EU offenbar dort genug Potential um das Versäumte nachzuholen – Oder will man so nebenbei überschüssige Impfladungen dort intramuskulös zu entsorgen?

Zweifrontenkrieg gegen Russen und Covid-Viren

Der ukrainische Vize-Gesundheitsminister begeistert zur WHO:

“Während des Einmarsches der Russischen Föderation in die Ukraine wurde die Impfkampagne nicht einen einzigen Tag lang unterbrochen. Dank unserer Partner werden die gespendeten Busse die regionalen Zentren für Seuchenkontrolle und -prävention erheblich stärken, damit wir die Routineimpfungen verstärken und so viele Menschen wie möglich mit Impfungen gegen COVID-19 erreichen können.“

Bleibt zu hoffen, dass die „Impfungen“ vor Ort ein voller Erfolg werden und deshalb nicht zu viele Menschen der „Pandemie“ nachträglich zum Opferfallen. Denn wer soll dann unsere „westlichen Werte“ so wie bisher dort für uns verteidigen?

22 Gedanken zu „EU will Ukraine auch vor Covid retten und entsendet eine Impfbus-Flotte dorthin“
  1. Es gibt zu wenig Kriegsmunition um Menschen massenhaft zu töten. Da müssen die Genspritzen und Komplize “Stachelprotein” dran…

    1
  2. Jetzt haben die Eurokraten also die Seiten gewechselt und kämpfen gemeinsam mit Russland gegen Selenski. Wie oft hat man ihn schon mRNA-gespritzt? Und seinen Anhang? Gibt es neben der Wehrpflicht auch eine Spritzpflicht?

    11
  3. Irgendwie muss das Scheißzeug ja weg.
    Es wäre sinnvoller, wenn unsere Politiker, natürlich zu ihrem Schutz, eine tägliche Impfung bekommen würden.

    27
  4. Nach den ukrainischen Männern sind die Frauen und Kinder dran.
    Monsanto, Cargil, Black Rock, usw. wollen die ukrainischen schwarzen Erden ohne die lästige Bevölkerung.
    “Die mRNA in dieser COVID-19-Impfstoffe wird in das S (Spike)-Protein umgewandelt, das normalerweise auf der Hülle des Sars-Cov-2-Virus zu finden ist.”
    “In der neuen Studie haben die Forscher ein “Pseudovirus” geschaffen, das von Spike-Proteinen des Sars-CoV-2-Erregers umgeben ist, aber kein echtes Virus enthält. Die Exposition gegenüber diesem Pseudovirus führte in Tierversuchen zu Lungen- und Arterienschäden. Dies würde beweisen, dass das Spike-Protein allein ausreicht, um die Krankheit auszulösen, so die Forscher. ”
    Salk-Forscher arbeiteten an dem Papier mit Wissenschaftlern der University of California San Diego zusammen, darunter unter anderem der Co-Erstautor Jiao Zhang und der Co-Seniorautor John Shyy.
    Weitere Autoren der Studie sind Yuyang Lei und Zu-Yi Yuan von der Jiaotong-Universität in Xi’an, China; Cara R. Schiavon, Leonardo Andrade und Gerald S. Shadel of Salk; Ming He, Hui Shen, Yichi Zhang, Yoshitake Cho, Mark Hepokoski, Jason X.-J. Yuan, Atul Malhotra, Jin Zhang von der University of California San Diego; Lili Chen, Qian Yin, Ting Lei, Hongliang Wang und Shengpeng Wang vom Health Science Center der Jiatong-Universität Xi’an in Xi’an, China.
    Die Forschung wurde unterstützt von den National Institutes of Health, der National Natural Science Foundation of China, dem Shaanxi Natural Science Fund, dem National Key Research and Development Program, dem First Affiliated Hospital der Xi’an Jiaotong University; und der Xi’an-Jiaotong-Universität.
    https://www-salk-edu.translate.goog/news-release/the-novel-coronavirus-spike-protein-plays-additional-key-role-in-illness/?_x_tr_sl=auto&_x_tr_tl=de&_x_tr_hl=fr

    16
  5. Als von Beginn ab der Impfkampagne nahezu weltweit völlig unverhältnismäßige, vollkommen übersteigerte, völlig hysterische, außerordentlich bedrängende, aufdringlich wahnhafte, von autoritären freiheitsberaubenden Erzwingungsmaßnahmen nicht mehr weit entfernte, tyrannisch anmutende Bemühungen von einer nie gekannten Intensität aufgewendet wurden, um die Menschen nach dem Butterbrot und Peitsche Prinzip, unter erpresserischer Androhung von existenzbedrohenden Konsequenzen mit medialer Unterstützung für die Impfnadel gefügig zu machen, war mir klar, dass mit dieser experimentellen Gentherapie ganz andere Absichten in Verbindung stehen müssen, als der angebliche Schutz vor einem vermeintlich alles und jeden dahinraffenden Todesvirus.

    Demnach ist ein epochaler Terroranschlag mit Biokampfstoffen auf globaler Ebene in Betracht zu ziehen, denn wenn jetzt noch Impfbusse in die Ukraine geschickt werden, nachdem bis heute weitgehend unwiderlegbar die genozidalen Auswirkungen der Covid-Impfstoffe bekannt wurden, dann ist nur sehr schwer davon zu überzeugen, dass diese Aktion das gesundheitliche Wohl der ukrainischen Menschen beabsichtigt.

    24
  6. Nun, die EU-Kommission hatte sich das so vorgestellt, daß die gespendeten “Impfstoffe” in der Ukraine “verbleiben”, aber die mutmaßlich geleasten Busse dann nach getaener Arbeit wieder retour können.
    Die Ukrainer stellen es sich nun eher so vor, daß der überschüssige Impfstoff wieder retour geht, während die gespendeten Busse gerne in der Ukraine verbleiben können.

    23
    1. Und die ganze Berliner Gurkentruppe dazu!
      Und da ab an die Front, da können sie dann über Lautsprecher dem Russen Angst machen!

      8
  7. Fünf Gründe zu glauben, dass die Wältbev.lkerung bereits eine Milliarde Menschen weniger ist als im Januar 2020:

    https://www.pravda-tv.com/2023/04/fuenf-gruende-zu-glauben-dass-die-weltbevoelkerung-bereits-eine-milliarde-menschen-weniger-ist-als-im-januar-2020-video/

    Zudem wird im Text die chinösische Dystopie beschrieben was m. A. n. -vom Wahrheitsgehalt dessen ausgehend- Chinö als Ölternative zum VS-Hägemon diskreditiert.

    Meiner Ansicht nach.

    6
  8. Irgendwie erinnert mich das an Ahrweiler, wo “sie” auch Spritzbusse statt echter Hilfe hingeschickt hatten.

    Meiner Erinnerung, meiner Ansicht nach.

    23
    1. Ökonomisch sinnvoll: Die Leute abzustechen ist billiger als Reparaturkosten zu bezahlen. Und an der Goldgrube klingelts dafür doppelt.

      6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert