web analytics
London, UK - September 16, 2018: People arab muslim family walking with woman in hijab clothing on sidewalk street with child in Kensington. | Foto: shutterstock

Die letzte Dimension des Zusammenbruchs von Europa, über die wir sprechen werden, ist die Migrationspolitik der Europäischen Union. Die EU nimmt Millionen von Wirtschaftsmigranten aus Afrika und Asien auf, von denen die meisten islamischen Glaubens sind. Langfristig sind die europäischen Gesellschaften gefährdet, da diese Migrationen sie destabilisieren werden.

Von M.Sc. TADEJ IAN | Die von Brüsseler Technokraten vorgebrachte und von vielen europäischen Politikern übernommene Begründung für die Aufnahme einer großen Zahl von Migranten aus Asien und Afrika in die EU ist demografischer Natur. Aufgrund des Rückgangs der Geburtenrate in Europa (Geburtenhäufigkeit) wird in Zukunft ein Problem entstehen, weil es in Europa eine zu alte Bevölkerung geben wird, die von den jüngeren Europäern nicht versorgt und gepflegt werden kann. Da die Geburtenrate in Asien und Afrika sehr hoch ist, gingen die europäischen Entscheidungsträger davon aus, dass die Lösung für Europa in diesem Sinne darin besteht, Migranten aus anderen Kontinenten zu importieren. Im Gegenzug für ein besseres Leben sollen sich diese Migranten um die alten Europäer kümmern, d. h. Beiträge zahlen, aus denen die Renten für die alten Europäer gespeist werden, und Dienstleistungen erbringen, die die alten Europäer benötigen. Das klingt zu schön, um wahr zu sein. Und das ist es auch, denn die Hypothese ist völlig falsch.

Die außereuropäische Migration ist keine demografische Lösung

Die beschriebene Hypothese fällt flach, weil sie viele Annahmen enthält, die überhaupt nicht wahr sind.

💥 Das erste Problem besteht darin, dass die potenziellen Arbeitskräfte, die nach Europa kommen, meist ungelernt sind. Die Migranten, die nach Europa kommen, stammen aus einigen Teilen der Welt, die im Vergleich zu Europa so wenig entwickelt sind, dass sie den Neuankömmlingen nicht einmal die Möglichkeit geben, in Europa zu arbeiten, weil das Leben in Europa so viel komplizierter oder herausfordernder ist als in den genannten Teilen der Welt, dass viele Migranten in Europa nie einen Job bekommen werden, selbst wenn sie einen wollten, weil sie einfach nicht über genügend entwickelte Fähigkeiten verfügen. Hier liegt der Grund natürlich nicht in der Rasse, sondern in der Umgebung, denn dasselbe würde einem Europäer passieren, der als Baby in diesen rückständigen Teil der Welt gebracht wurde und später als Erwachsener nach Europa kommt.

💥 Ein weiteres Problem besteht darin, dass viele Neuankömmlinge aus anderen Kontinenten nicht einmal einen Arbeitsplatz in Europa wollen. Die soziale Unterstützung, die sie in Europa erhalten, bedeutet in einigen Teilen der Welt sogar Wohlstand. Wenn ein Migrant einen Teil davon nach Hause schickt, kann dieses – für europäische Verhältnisse – Kleingeld ganze Familien dort sehr gut unterstützen. Selbst ein schlechtes Leben in Europa ist besser als das Leben der Mittelschichten in der Dritten Welt, so dass Migranten, die in Europa keine Arbeit suchen, überhaupt keinen Mangel an Lebensstandard empfinden und nicht einmal die Motivation haben, eine Arbeit zu suchen.

💥 Das dritte Problem besteht darin, dass die im vorangegangenen Abschnitt beschriebene Hypothese von einem hohen Maß an europäischer Humanität ausgeht. Es ist zu betonen, dass sich die europäische Humanität im letzten Jahrhundert entwickelt hat. Sie wurde durch den europäischen Wohlstand ermöglicht. Humanität gibt es natürlich auch in unterentwickelten Teilen der Welt, da Menschen soziale Wesen sind, aber dieses Niveau an Humanität und Gegenseitigkeit ist bei weitem nicht so hoch wie in Europa. Die Vorstellung, dass asiatische und afrikanische Neuankömmlinge sich um ältere Europäer kümmern werden, ist daher völlig illusorisch.

💥 Das vierte und zugleich größte Problem besteht darin, dass die Hypothese auf der Theorie des Multikulturalismus beruht, die davon ausgeht, dass die kulturelle Toleranz der asiatischen und afrikanischen Neuankömmlinge in Europa der kulturellen Toleranz der Europäer ähnlich oder gleich ist. Die Europäer haben nicht nur aufgrund ihres Wohlstands eine hohe Toleranz entwickelt, sondern auch aufgrund der Erfahrung der Zerstörungen zweier Weltkriege in Europa, die Europa völlig verwüstet haben und zig Millionen Europäer das Leben kosteten. Asiaten und Afrikaner haben diese Erfahrung nicht gemacht. Im Gegenteil. Sie verstehen die Gründe für diese europäische Migrationspolitik überhaupt nicht. Die europäische „Großzügigkeit“ wird von vielen mit der Dummheit und Schwäche der Europäer in Verbindung gebracht, was bedeutet, dass sie keinen Respekt vor den Europäern haben, da sie sie für Schwächlinge halten. Da sie aus einem Umfeld kommen, in dem das System so gestaltet ist (wie es einst in Europa war), dass nur die Stärksten überleben, ist ihr Motiv vor allem, auf Kosten der Europäer das Beste aus sich zu machen. Außerdem halten sie in Europa an ihren Werten und ihrer Lebensweise fest, wie sie es von zu Hause gewohnt waren, weshalb in Europa in den Großstädten immer mehr islamische Ghettos entstehen.

Europäisches Missverständnis des Islam

Die große Mehrheit der asiatischen und afrikanischen Migranten, die in Europa ankommen, sind islamischen Glaubens. Die europäischen Entscheidungsträger, die Millionen dieser Migranten nach Europa lassen, verstehen den Islam nicht. Würden sie den Islam wirklich verstehen, hätten sie diese Migranten nicht in solcher Zahl nach Europa gelassen. Die Geschichte lehrt uns, dass islamische Einwanderer anfangs relativ friedlich sind und sich schnell in die Umgebung integrieren, in die sie kommen. Sie sind auch zu einer teilweisen Assimilierung bereit. All dies ändert sich, wenn ihre Zahl oder ihr Anteil an der Gesamtbevölkerung zunimmt. In einer solchen Situation radikalisieren sie sich massiv und fordern die Einführung islamischer Gesetze, also der Scharia.

Wir haben in Europa den Nationalismus erfunden. Den gibt es aber in der islamischen Welt nicht. Natürlich gibt es auch bei den Muslimen interne Konflikte. Aber der Islam funktioniert so, dass Muslime dort, wo sie in der Minderheit sind, sich immer mit anderen Angehörigen der islamischen Religion verbinden, egal, woher sie kommen. Unter Muslimen können gegenseitige Streitigkeiten und Konflikte immer auf die Zeit warten, in der der Islam die Kontrolle übernimmt oder die politische Autorität und die Scharia in einer Region etabliert.

Islamische Revolution in Europa?

Es ist alarmierend, dass sich ein Teil der Muslime in Europa bereits radikalisiert hat. In Zukunft kann es nur noch schlimmer werden. Die niedrige Geburtenrate der einheimischen Europäer, der Grund, warum die EU die Einwanderung aus anderen Kontinenten überhaupt unterstützt, ist auf lange Sicht die Achillesferse Europas. Die nach Europa einwandernden Muslime kommen aus traditionellen Verhältnissen, in denen ein Paar viele Kinder hat. Islamistische Führer in Europa und anderswo fordern die Muslime in Europa auf, so viele Kinder wie möglich zu bekommen. Selbst wenn die EU morgen die Zuwanderung nach Europa stoppt, wird das demografische Bild in Europa aufgrund der beschriebenen Trends in 50 Jahren ein völlig anderes sein als heute. Der Anteil der Muslime in Europa wird hoch sein. Wenn die Zuwanderung weiterhin politisch geduldet wird, ist es nur eine Frage der Zeit, wann zumindest in einigen Teilen Europas (wahrscheinlich zuerst in Frankreich und Italien) die Muslime in der Mehrheit sein werden. Bei solchen Einwanderungstrends, wie wir sie derzeit erleben, kann dies in einigen Jahrzehnten, aber sicher in einem Jahrhundert geschehen. Ansonsten kann niemand mit Sicherheit vorhersagen, was dann passieren wird. Da es aber mit Sicherheit immer mehr Spannungen zwischen der einheimischen Bevölkerung und den Zuwanderern geben wird und da es nie an radikalen Islamisten mangelt, die die meist gemäßigtere islamische Mehrheit aufhetzen, können wir damit rechnen, dass es an einigen Orten in Europa irgendwann zu Bürgerkriegen und zumindest zu versuchten islamischen Revolutionen kommen wird.

Eine vernünftige Lösung für das demografische Problem

Würden die EU-Mitgliedsstaaten all das Geld, das durch die afrikanische und asiatische Migration nach Europa verschwendet wird, dazu verwenden, junge europäische Familien und Paare zu fördern und zu unterstützen, würde die Geburtenrate in Europa sicherlich steigen. Es wäre auch nichts gegen die Migration aus Asien und Afrika einzuwenden, wenn ihre Zahl gering wäre und die europäischen Behörden auswählen würden, wen sie nach Europa einladen. Wenn Tausende oder gar Zehntausende von Ärzten, Ingenieuren, Wissenschaftlern usw. nach Europa einwandern würden, anstatt Millionen von unqualifizierten Menschen aus der islamischen und der übrigen dritten Welt, wäre dies definitiv besser und nachhaltiger. Hochgebildete oder hochqualifizierte Menschen passen sich leichter an neue kulturelle Muster an und würden in geringerer Zahl weder kurz- noch langfristig eine Bedrohung für die Mehrheitsbevölkerung darstellen.

Zum Autor:
M.Sc. TADEJ IAN ist Politikwissenschaftler, Sozialwissenschaftler und Publizist.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf DEMOKRACIJA, unser Partner in der EUROPÄISCHEN MEDIENKOOPERATION.



UNSER MITTELEUROPA erscheint ohne lästige und automatisierte Werbung innerhalb der Artikel, die teilweise das Lesen erschwert. Falls Sie das zu schätzen wissen, sind wir für eine Unterstützung unseres Projektes dankbar.

Details zu Spenden (PayPal oder Banküberweisung) hier.




16 Gedanken zu „Der ungebremste Abstieg Westeuropas: Migranteninvasion und Geburtenrückgang“
  1. Europa ist die Heimat der weissen Rasse. Aber da die Europäer kein Rassebewußtsein mehr haben, wird Europa dann in 100 Jahren von islamischen Mulatten regiert werden.
    Es ist der Coudenhove-Kalergi Plan der umgesetzt wird. Eine hellbraune Mischrasse unter der Führung des Judentums.

  2. In einem Bürgerkrieg unterliegt der Muslim dem Europäer IMMER, weil muslimische Armeen stets unorganisiert und planlos vorgehen. Es wird hier aber zu gar keinem Bürgerkrieg kommen weil sich die Europäer wie Hunde unterwerfen werden. Ich bin jetzt 38 und hoffe das ich dieses zutiefst demütigende und hündische Verhalten meiner Mitbürger nicht mehr miterleben muss.

  3. AäFDeee SCHOCKT URSULA VON DER LEYEN MIT KNALLHARTER REDE – EU IM PANIKMODUS – Video:
    https://www.youtube.com/watch?v=ImETO-xImZI
    Verbreiten auf allen Kanälen, Händies und im persönlichen Gespräch wo möglich. Auch wenn Ihr an CeDeU-W.hlstände kommt, macht denen klar, was und wer wirklich hinter allem steht, was die auch mit ihren Vasällen vorhaben, die für sie auch nur nötzliche Idiöten sind auf deren Abschüssliste, gebt Ihnen Hinweise auf Videos, Artikel, etc. an die Hand, wo sie sich zur äNWeOo-Agända 2030, zu Häräri und Kläus Schwöbbes, zum brutalen Isseläm (Video Bill Warner z. B., Video zum Niedergang des christlichen Libanon durch mösselämische Flöchtlinge z. B.), etc. selbst dann weiter informieren können. Die müssen Sch.ss bekommen, r.chtig Sch.ss, wenn die ‘rausfinden, was auch für sie am Ende bis 2030 vorgesehen ist. Die haben auch Familien, haben Töchter – und vor allem ist das wichtig bei den Ständen an der Basis. Und es ist wichtig, denen auch klarzumachen, wer in Wahrheit ihr März ist, was der Södölf schon von sich gegeben hat, etc.. und dass die BLAUEN die einzige vernünftige P.rtei ist, mit der sie zur R.ttung Taitschelands köalieren können. Macht denen klar, dass die wahren N.z.s in Wahrheit schon immer l.nke Sozen waren – bringt ihnen die Nachweise wie die Aussage Gübböls, wie das Buch vom Nat.-Söz. Otto Strasser, etc. mit Quellenangaben, wo sie es selbst sehen, lesen können.
    Macht ihnen klar, dass es für uns alle um Leben und Töd geht und warum das so ist. Ich denke, dass die und ihre Töchter und Söhne auch allmählich in den Kleinstädten und -städtchen merken was es geschlagen hat weil sie auch damit konfrontiert sind und dass diese Forderung nach Kalifät die auch geschockt hat. Auch ist es wichtig denen klarzumachen, dass diese antitaitsche m. A. n. SAT-AN-isch gesteuerte Vern.chtungsräGIERung schnellstmöglich gestörzt und durch eine Köalition der Vernunft ersetzt werden muss. Es ist wichtig denen klarzumachen, dass sie wieder zu einer CeDeU wie zu Zeiten von F. J. Strauß zurückmüssen, wenn unser Land unser Land bleiben oder wieder werden soll. Argumentiert mit Fakten, mit Klugheit, mit Ruhe, mit Logik wo es irgend möglich ist.
    Es geht wirklich für uns alle um Leben und Toed.
    Und: Seid schlau, w.hlt BLAU – jede Stimme zählt.
    Meiner Ansicht nach.

  4. Prinz in Kuwait verließ den Isselähm und könvertierte zum Chr.stentum. In dem Video erzählt der Sprecher u. a. wie in Päläst.na Menschen, die zum Chr.stentum könvertierten, öffentlich nackt gesteinigt werden. So läuft das bei den angeblich so unschuldigen unter IS-RA-EL leidenden Pälästin.nzern. Man muss sich doch nur mal klarmachen, was das für eine Brutalität in dieser angeblichen Räligiön des Isseläms ist. Anderen den Köpf abschneiden – das muss man sich mal klarmachen – und das sogar nur, weil jemand, der einem nix getan hat, an etwas anderes oder an gar nichts glaubt. Der Isselähm ist meines Wissens die einzige angebliche Räligiön, bei der das Verlassen der Räligiön mit der Fatwä geahndet wird, was heißt, dass die, die den Isselähm verlassen, für alle Mösseläms zum straffreien Abschüss für vogelfrei erklärt werden. Wie kann man denn jemandem den Köpf abschneiden. Selbst der allerschlimmsten grausamsten Abscheulichkeit, dem schlimmsten Bästienmönster in Menschengestalt oder anderer Gestalt könnte ich nicht den Köpf abschneiden. Aus reiner Verteidigung bei einem toedlichen Angriff wenn möglich ersch.essen oder erstächen oder mit was auch immer ich mich wehren könnte, aber KÖPF ABSCHNEIDEN …. was für eine Abscheulichkeit, was für ein Bästienmonster ist dazu fähig?! Und was ist das für ein angeblicher GOTT oder angeblicher PROPHET, der solches befielt?! Wie der Herr so’s Gescherr’ sagt hier der V.lksmund.
    Wenn man mal danach bei yt schaut, scheinen in den Herkunftsländern zunehmend gerade junge Leute, die von dieser Unfreiheit, diesem Mörden in Öllahs Namen, von dieser Grausamkeit genug haben, den Isselähm verlassen und die meisten könvertieren zum Chr.stentum und zwar nicht nach dem Alten Testament, sondern wegen der Friedenslehre von Jesus Christus im Neuen Testament. Jesus Christus ist für sie Frieden, Ruhe, Liebe, Güte, Sanftmut. Und wenn man sich die könvertierten der Isseläm generell verlassen habenden Menschen mal anschaut, in ihre Augen schaut, dann ist das eine Kehrtwende um 180 Grad zum Guten, zu Liebe und Sanftmut.
    Was ist eine angebliche Räligiön, die ihren Gläubigen nicht erlaubt, diese angebliche Räligiön zu verlassen, die es nicht erlaubt, sich kr.t.sch mit dieser angeblichen Räligiön auseinanderzusetzen, die die Menschen in diesen m. A. n. völlig abartigen Glauben zwingt und ihn dann mit Angst vor Mörd/Fatwä, Ausgrenzung (im besten Falle), zwangsweise darin gefangenhält?! Das ist Fäschüsmüs – das ist im Endeffekt wie dieser l.nke sözialüstisch-kömmünistisch-örwällsche äNWeOo-Dämonkratur, die auch die Menschen einsperrt in Länder, in Zonen (denken wir an die geplanten 15-Min.-Zonen-Ghetto-KaTset-Städte) und jede/n ömbringt -ob direkt oder indirekt durch Wegnahme alles existentiell Notwendigen, was dann Verhungern, Verdursten, Öbdachlosigkeit, etc. und letztlich auch ein Siechtum bis zum Töd bedeutet. Kein Wunder, dass diese l.nken örwällschen m. A. n. hochgradig psüchopäthischen äNWeOo-Glöbalüsten und -Vasällen hier die Isselämisten, die schlimmsten Sch.r.a-Isselämisten ins Land holen, die dann hier nach dem Kälifät schreien. Die einen Sch.r.a-Gefängis, die anderen Örwäll-Gefängnis. Beides sind die Töedfainde von Liebe, Wahrheit, Freiheit, echtem Frieden, dem Leben selbst, von Sanftmut, Güte und Harmonie. Selbst wenn Leute, die den Isseläm verlassen, Atheisten werden, sind sie schon andere Menschen – freie Menschen und auch deren Augen strahlen dann Freude, Liebe, Güte aus – sh. “Conference der Ex-Mueslime 2019” bei yt oder Göggel oder beidem. Ich bin zwar ‘raus aus der Kirche, weil ich für Ehtik für alle nach der GOLDENEN REGEL bin und für mich das wahre RELIGARE, die Verbindung mit der liebenden Quelle allen Seins, allen Lebens, wichtig ist, und ich was die KirchenvertreterInnen betrifft eben auch vor allem falsches Pharisäertum sehe, aber wenn für diese den Isseläm Verlassenden und zum Christentum könvertierenden offenbar immer mehr Menschen Jesus Christus echten Frieden, Freiheit, Liebe, Wahrheit, Güte, Sanftmut, Achtung anderer bedeutet statt H.ss, Zwang, Moerd und Toetschlag, dann ist das völlig in Ordnung – Hauptsache sie wenden sich im Herzen dem Guten zu und leben es.
    Möge diese Entwicklung rasant fortschreiten weltweit.
    Wir hier werden mit diesen schlimmsten moerderischen paräsitären aggressiven und oft schwerstkr.m.nellen Sch.r.moesseläms geflutet, während dem Isseläm in deren Herkunftsländern immer mehr den Isseläm verlassen – erst im Untergrund, aber es scheinen besonders in Iran, im Libanon, aber auch anderen Ländern dort immer mehr sich vor allem dem Chr.stentum mit Jesus Christus zuzuwenden.
    https://www.youtube.com/watch?v=0VcoW5dua5w
    Meiner Ansicht nach.

  5. Das größte Problem ist die Ahnungslosigkeit, der alternativen Medien, der AfD…
    sich selbst als Nazi u. rechtsextrem beschimpfen lassen, nicht in der Lage denen die Merkmale des islamischen Faschismus an die Backe zu kleben, die diese Ideologie in unsere Gesellschaft schleppen !
    “Ihr” seid nicht fähig “Glaube u. Ideiologie” zu trennen, den Glauben zu akzeptieren, die Ideologie des islamischen Faschismus bis zur Unkenntlichkeit zu prügeln, “ihr” erzählt, beklagt euch wie die Waschweiber – bringt kein Netzwerk, Strategie zusammen, um “sie” als Faschisten zu markieren, idenfizieren als diejenigen, die den islamischen Faschismus in unserer Gesellschaft etablieren.
    Der VS erlaubt keine Kritik bei Religion – der ideologisch- faschistische Teil kann geprügelt werden – lest nach beim bayr. VS.

    1. Doch – die BLAUEN wissen und sagen es – ob sie es direkt als F.sch.müs bezeichnen oder indirekt durch Beschreibung des Verhaltens, das ist egal. Bei diesen aggressiven Kreaturen muss man schon auch schauen WIE man etwas sagt. Klugheit ist gefragt und wenn die durch m.ssenh.ftes W.hlen dann hoffentlich in RäGIERungsverantwortung sind, können sie dann auch konsequent handeln und all den m. A. n. menschlichen Abschäum wieder in ihre Länder zurückverfrachten und hinter ihnen die eigene Haustür pickelfest verschließen.
      Meiner Ansicht nach.

  6. Tja – mach’ in einem Sözialst.at die Grenzen auf und dann kommen zu allererst die M.f.a, die anderen Verbr.cher, die Glücksritter und sonstige üble Kreaturen und all die anderen Schmarötzer und Tunichtgute. Das fing mit der m. A. n. als Göstarbeiter getarnte Flütung mit all den Törken, dann mit all den mehrheitlich nur angeblich Taitschstämmigen aus dem gesamten Ostbl.ck (was hatten die mit der Wiedervereinigung der beiden taitschen Hälften zu tun?, dann 2015 die isselämische m. A. n. Scheinflöchtlingenflütung, die dann in eine Armütsm.gr.ntenflütung umgewandelt wurde und seitdem reißt es einfach nicht ab. Dass in diesem Zuge sich dann auch noch die Italy-M.f.a drangehängt hat wundert einen dann auch nicht mehr. Taitscheland wurde und wird zunehmend von den Schattenmächten und ihren VasällenInnen in ein kr.m.nelles Shithole-Land umgewandelt.
    https://www.rnd.de/panorama/germafia-italienische-mafia-unterwandert-deutschland-U6SVMEXZ6JHF7DJUIKAYVZYSXM.html?utm_source=pocket-newtab-de-de
    Seid schlau’, w.hlt BLAU.
    Meiner Ansicht nach.

    6
    1. Warum vergewaltigen sie die Deutsche Sprache dermassen? Und warum jedesmal dieses *Meiner Ansicht nach* an jedem Satzende? Haben sie Angst das man sie zensiert oder sonstige Probleme?

  7. Dass diese Rechnung niemals aufgehen würde und wird und kann hätte ich denen auch schon lange vorher sagen können. Diese vorgeschobene Begründung halte ich aber auch für eine Luege, denn von Anfang an war der Plan m. A. n. ein anderer und das wissen die meisten hier auf dem Bl.g auch.
    Meiner Ansicht nach.

    8
  8. Wie Mischvölker funktionieren, machen Südamerika und Südafrika vor: Zur Arbeit zogen die Europäer Fremdvölker heran, die sie nun mit Kriminalität jedweder Art überziehen, vergitterte Fenster, hohe Mauern. Diese Verhältnisse will die kleine Clique auch in Europa herbeiführen, die uns schon heute vorschreibt, wie wir leben sollen. Weg mit den Politikern!!!

    20
  9. Einwanderungsland Deutschland?

    https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-wieder-juden-hass-auf-den-strassen-neukoellns-663db0ffa277d9097384209b

    „Die multikulturelle Gesellschaft ist hart, schnell, grausam und wenig solidarisch, sie ist von beträchtlichen sozialen Ungleichgewichten geprägt und kennt Modernisierungsgewinner ebenso wie Modernisierungsverlierer, sie hat die Tendenz, in eine Vielzahl von Gruppen und Gemeinschaften auseinanderzustreben sowie die Verbindlichkeit ihrer Werte einzubüßen.“
    Cohn-Bendit

    Es soll uns also keiner sagen, sie hätten es nicht gewusst!

    8
  10. Da war mal ein deutscher “Politiker”, der sagte:” Ein Volk was ich nicht gegen Eindringlinge wehrt, muss untergehen” – und dies geschieht seit 1945 in gesamt Eruropa da die meisten europäischen Völker nicht mehr richtig “denken” können…………………………………………………

    22

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert