web analytics

Seit einigen Tagen ziert eine neue Giraffe den Vorplatz des Legolandes in Oberhausen. Das Langhals-Huftier (m,w,d) unterscheidet sich jetzt von seinem Vorgänger dadurch, dass man seine ursprüngliche natürliche giraffenspezifische Farbmusterung zeitgeistkonform durch bunte Farben ersetzte. Die entfernete Giraffe war noch braun, vermutlich ein Nazi.
 

Zeichen für Akzeptanz und Vielfalt

Im Prinzip wäre das ja nichts Besonderes, würde da nicht ausdrücklich ein volkspädagogischer Erziehungsauftrag mit eingebaut sein. Denn mit der bunten Farbauswahl – offenbar an die Regenbogenfahnen angelehnt –  soll laut Legoland General Manager Martin Lindein Zeichen für Akzeptanz und Vielfalt gesetzt werden.

„Das bunte Gewand unserer neuen Giraffe steht für eine bunte, kreative Welt, in der jeder akzeptiert wird, wie er oder sie ist und sich frei entfalten kann.“

„Kreative Buntheit“ und Pride Month

Und nachdem die Zielgruppe, die Legoland da anspricht, vorwiegend aus Kindern bzw. jungen Menschen besteht, trägt man da natürlich eine besondere „Verantwortung“ wenn es darum geht Ideologisches permanent mitzutransportieren. Ganz in diesem Sinne startet am 1. Juni passend zur diversen und woken Giraffe auch der Pride Month, der auch in diesem Jahr im Legoland gefeiert wird. Gerade so, als ob die mit Lego spielenden Kindern in den letzte Jahrzehnten permanent an mangelnder „Buntheit“ oder „Homo-„ bzw. „Transphobie“ gelitten hätten.

Merken denn die Umerzieher nicht, dass ihr ständiges „Zeichensetzen“ bereits pathologische Züge angenommen hat und dass außer Linken und Grünen mit diesem woken Irrsinn ohnehin niemand etwas am Hut haben will?


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.

28 Gedanken zu „Oberhausen: Queere Legoland-Giraffe soll für „Akzeptanz und Vielfalt ein Zeichen setzen““
  1. “Ermittlung im US-Bundesstaat Illinois: Hunderte katholische Geistliche missbrauchten Kinder”

    “Im Dokument werden die Namen von 451 Priestern und Geistlichen aufgezählt, die innerhalb von 70 Jahren in sechs Diözesen der katholischen Kirche im US-Bundesstaat insgesamt 1.997 Kinder missbraucht haben sollen. Die Untersuchung fußt auf Dokumenten in einem Gesamtvolumen von 100.000 Seiten und auf mehr als 600 Zeugnissen der Opfer…”

    https://gegenzensur.rtde.life/nordamerika/170897-450-katholische-geistliche-sollen-fast-2000-kinder-in-illinois-missbraucht-haben/

    5
  2. Ich habe mir jetzt einen Topf “Regenbogenfarbe” gekauft denn die Kuh ist lila wie die Milka Schokolade,nun die Giraffe und der Topf Regenbogenfarbe ist fuer den Elefant,der ist groesser und da muss man mehr streichen.
    “Gott hat der Itelligenz des Menschen Grenzen gesetzt,der Dummheit nicht”
    Nur gut das Tiere lernfaehig sind und stehen ueber der Bloedheit einiger Menschen.

    10
  3. Die Menschen werden bei uns immer blöder und dieses Theater mit dem Genderwahn greift scheinbar weiter um sich bis zu den Kindern.

    10
  4. Es gibt keinen “Pride Month”, sondern nur den Herz Jesu-Monat. Das sollen auch die woken Schrumpfgermanen zur Kenntnis nehmen.

    16
  5. “Das bunte Gewand unserer neuen Giraffe steht für eine bunte, kreative Welt, in der jeder akzeptiert wird, wie er oder sie ist und sich frei entfalten kann.“
    Dieses gilt natürlich nur solange Ihre perverse kranke Denk- und Handlungsweise der unseren entspricht.
    Hat er vergessen zu erwähnen.

    21
  6. Erfahrungsgemäß werden 74% der Bevölkerung das mittragen, die Mitläufer sind gemeint.
    (Stichwort Corona & Impfung)
    Billige Meinungsmache die leider 74% anspricht und steuert.

    5
    1. Dat sind die Gleichen die Erdnüsse fressen zum Bia und nicht wissen wie man Erdnüsse anbaut und erntet.
      Die Erdnuss wächst, soviel ist verraten nicht am Baum. 🙂

      1
  7. Früher hat man sich noch über lila Kühe mokiert… aber damals konnten die Kleinen die Tiere noch im Original besuchen und nicht nur in virtuellen Welten vorgegaukelt bekommen.

    3
  8. “Oberhausen: Queere Legoland-Giraffe soll für „Akzeptanz und Vielfalt ein Zeichen setzen“

    Doch wohl eher für Dummheit und Dreistigkeit bei sklavischer Unterwürfigkeit. Wie kann eine politisch und wirtschaftlich orientierte Gesellschaft in so kurzer Zeit so tief fallen?

    9

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert