web analytics

Der russische Ex-Präsident Dimitri Medwedew, und jetziger stellvertretender Vorsitzender des russischen Sicherheitsrates, veröffentlichte auf Telegram  seine Vorschläge über die Zukunft der Ukraine. Das Land werden den Krieg militärisch verlieren und dann zerfallen – entweder sehr schnell oder als langsamer Prozess

 

Medwedew schlägt drei Szenarien vor:

1. Der westliche Teil der Ukraine wird von EU-Mitgliedstaaten kontrolliert. Ein Großteil des Landes wird zunächst zum Niemandsland zwischen Russland und der EU. Daraus könnte dann wahrscheinlich ein ukrainischer Nachfolgestaat entstehen. Dieser wolle zwar weiterhin das gesamte Territorium zurückerobern, de facto könnte er aber nur der EU und der NATO beitreten. Wodurch dann aber in Folge wieder ein Krieg ausbrechen könnte, der zu in einem Weltkrieg führen könnte.

2. Die Ukraine verschwindet völlig. Deren Regierung flieht ins europäische Exil. Der Konflikt würde dann zwar enden, aber “ukrainische Nazis” würden weiterhin ukrainisches Territorium unterwandern, das von EU-Mitgliedstaaten kontrolliert wird. Ein Dritter Weltkrieg wäre dann allerdings unrealistisch.

3.) Die EU-Mitgliedstaaten erhalten den westlichen Teil der Ukraine, aber die neue ukrainische Regierung tritt der Russischen Föderation bei. Damit wäre der Konflikt zu Ende.

Medwedew zufolge gäbe es keine andere Option: Und jeder weiß das, aber im Westen will man es nicht zugeben. “Vorübergehend” würde er sich mit der zweiten Lösung zufrieden geben, auf lange Sicht wäre aber nur die dritte Version für Russland akzeptabel.

___

Hier noch ein UM-Beitrag zu:

Ukraine-Krieg und Völkerrecht (Völkerrechts-Expertin Dr. Eva Maria Barki)” (UM)

I.) Kurzusammenfassung

  1. Der russische Präsident Wladimir Putin soll wegen Völkerrechtsverbrechen vor dem Strafgerichtshof in den Haag angeklagt werden. Das fordern u.a. sogar die USA, welche aber für sich selbst den Internationalen Strafgerichtshof nicht anerkennen.
  1. Diese Anschuldigungen entbehren nicht nur jeder rechtlichen Grundlage, sondern sie sind Teil der sogenannten US-„National Security Strategy 2002“ (1991) zur Ausschaltung Russlands im Sinne eines Unil-lateralismus. Dabei kommt der Ukraine als „Dreh- und Angelpunkt“ eine Schlüsselrolle zu.
  2. Völkerrechtsverletzungen sind den ukrainischen Machthabern vorzuwerfen, u.a.: · Verletzung von Rechten nationaler Minderheiten · Verletzung der Abkommen von Minsk · Verletzung des Selbstbestimmungsrechtes der Völker
  3. Die Ukraine ist kein homogener, historisch gewachsener Nationalstaat, sondern ein Vielvölkerstaat. Mehr als die Hälfte des Staates spricht als Umgangssprache nicht Ukrainisch.
  4. Für die Ukraine als Vielvölkerstaat wäre eine föderale Staatsform erforderlich. Bereits US- Präsident George W. Bush warnte 1991 vor einem „selbstmörderischen Kampf der Nationalitäten“.
  5. Ursache des Ukraine-Krieges war er blutige Maidan-Putsch-2014, unter Einsetzung einer vom Westen unterstützten Regierung. Die Reaktion darauf – aus Furcht vor einer ähnlicher Aggression ‑waren (sowohl im Donbass und auf der Krim) Volksabstimmungen (mit bis zu 90% russischer Zustimmung). Die militärische Reaktion der Ukraine darauf waren schwerste Artillerie‑, Raketen- und Bombenangriffe, sowie Zerstörung ziviler Einrichtungen und Infrastruktur.
  6. Das Abkommen von Minsk I (September 2014) wurde von der ukrainischen Regierung gebrochen: Es beinhaltet: einen Waffenstilstand, eine De-facto- Anerkennung der russischen Gebiete im Donbass.
  7. Auch das Abkommen von Minsk II (12.2.2015) wurde nicht eingehalten, u.a.: Lokalwahlen in den dezentralisierten russischen Gebieten (Donezk und Lugansk)
  8. Das Abkommen von Minsk ist ein völkerrechtlich verbindlicher Vertrag, welcher durch die UN-Resolution Nr.2202 des UN-Sicherheitsrates völkerrechtlich verbindlich ist. Der Vertragsbruch durch die Ukraine unter Anwendung militärischer Gewalt ist als Kriegsverbrechen zu werten.
  9. Vertragsverletzungen betreffen: das Selbstbestimmungsrecht der Völker. Es ist ein universelles Naturrecht und wurde erstmals von Präsident Woodrow Wilson aufgestellt. In realiter wurde aber nach dem 1. und 2. Weltkrieg den Völkern Mitteleuropas dieses Recht verwehrt.

_________________________________________________________________________

Unser Ungarn-Korrespondent Elmar Forster, seit 1992 Auslandsösterreicher in Ungarn, hat ein Buch geschrieben, welches Ungarn gegen die westliche Verleumdungskampagne verteidigt. Der amazon-Bestseller  ist für UM-Leser zum Preis von 17,80.- (inklusive Postzustellung und persönlicher Widmung) beim Autor bestellbar unter <ungarn_buch@yahoo.com>

In Kürze erscheint im Gerhard-Hess-Verlag das neue Buch von Elmar Forster:

KATAKLYPSE NOW: 100 Jahre Untergang des Abendlandes (Spengler) Dekonstruktion der Political Correctness.

(Unverbindliche Vorbestellungen unter <ungarn_buch@yahoo.com> )

 

Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.

23 Gedanken zu „Medwedew: Ukraine soll aufgeteilt werden – Drei Szenarien“
  1. Was ist die Ukraine eben das nicht, wofuer sie im Westen ausgegeben wird, sei man ehrlich es handelt sich um NWO -Indien, vergleichbar mit hritisch Indien bis zu seiner Unabhaengigkeit!
    Genau dieses Staatliche Ungetuem steht zur Aufloesung in jedweder Beziehung an, insoweit ist der Vorschlag von Medwejew zutiefst human und friedensschaffend, da das Selbstbestimmungsrecht der Voelker hiermit eben erstmals vollstaendig verwirklicht wird!
    Die Auswirkung auf die EU wird nicht ausbleiben, d.h.ssie wird als organischer Bestandteil der NWO eben das sein was sie immer war, naemlich Aufloesungskandidat Nr.2Nr.2!
    Zu hoffen, dass die staatlichen Ungetueme wie Polen und die baltischen Geruempel mit gewissen Sonderrechten der RFR angeschlossen werden
    womit eine tragbare Friedensordnung i.S..e 2.Wiener Kongresses denkbar
    ist -waer doch was……
    Selbstredend eine Ordnung geschaffen durch die europaeischen Voelker ohne US-Einmischung, die eben sich als kriegsstiftend seit ueber 100 Jahren erwiesen hat!
    Kurzum Medwejew denkt serioes, menschenfreundlich und zeigt eine Richtung an, die die Notwendigkeit eines Wiener Kongress II andeutet!
    Alf v.Eller Hortobagy
    unabh.Politikberater
    und
    Jurist

    12
    3
    1. Alf, ich frage mich schon länger, welche Politik auf Ihren Rat hört. Ihre “Altparteien” wohl eher nicht. Wenn es andere Parteien sein sollten, sind die mit Ihrem Rat nicht besonders erfolgreich. Das ist nicht verwunderlich.

      1
      5
  2. Die NATO will ALLES oder NICHTS – aber vorher wird Europa dabei total vernichtet werden. Denn ums “Gewinnen” geht es den Kriegs-Geldgebern in den USA natürlich NICHT – das DAUERHAFTE Krieg führen AN SICH ist ihre Agenda – NUR SO kann PERMANENT ABKASSIERT werden. Den US-Geldgebern ist es dabei scheissegal, ob Europa dabei mit URAN MUNITION VERSEUCHT wird. Und die BRD-Sklaven werden weiterhin NATO-hörige+US-unterwerfungsfreudige “Parteien” “wählen” – das wird die US-Vernichtungskriege weiter am Laufen halten.

    25
    5
  3. Die amerikanische Regierung hat sich selbst NIE an dieses sogenannte Völkerrecht gehalten. Grundsätzlich sollten alles Kriegshetzer aus der Politik u. den Medien an die vorderste Front. Dies würde zu einem schnellen Kriegsende und zur erheblichen Dezimierung dieser Typen führen was uns allen zugute käme.

    22
    5
  4. alles wo der fed_ami die hand drinehat geht drauf!

    tentendz überaus schwer steigend

    nach der deppen_kraine wird wohl die
    deppen EU an der reihe sein…abwarten leute

    läuft doch alles wie geschmiert))

    20
    6
  5. Die EU-Mitgliedstaaten gefallen mir nicht in desem Plan, denn die sind US-gesteuert.
    Die EU ist sowieso eine Mißgeburt, die niemand will.

    36
    6
  6. Medwedew hat recht. Glaubt die Ukraine wirklich, das der Krieg aus ist, wenn sie alle Gebiete zurückerobert haben? Dieser Krieg ist erst dann zu Ende, wenn Russland es will, und nicht vorher.

    30
    7
      1. Am 14.4.2014 befahl der interimistische ukrainische Ministerpräsident Jazenjuk die Antiterroroperation der ukrainischen Armee, um die “abtrünnigen” Donbas-Provinzen niederzuwerfen. DAS war der Beginn des Donbas-Krieges und nicht Russland als “Kriegsherr”. Kriegsherr ist die USA, die EU nur der Vasall zum Gehorchen. Acht Jahre beschoss die ukrainische Armee zivile Ziele in Donezk, heute hauptsächlich mit den französischen Selbstfahrlafetten CAESAR. Authentisches Videomaterial über diese Kriegsverbrechen der Ukraine gibt es in überreichem Maße, weil Handycams alles aufzeichnen. Russland sitzt am längeren Ast, der Westblock ist in der Situation der Mittelmächte 1917 – er hat nichts. Keine Rohstoffe, keine Energieträger für den Unterhalt einer Rüstungsindustrie. Nach britischen Geheimdienstangaben produziert Russland 9.000 Stk. Artilleriemunition täglich, die USA 500. Russland ist ein schlafender Riese, der erst jetzt richtig beginnt, der Westen ist kläglich. USA bekommt keine seltenen Erden mehr aus China, Ersatz für diese Mengen gibt es nicht usw. Links-Grün zerstört gerade mit dem Klima-Wahn die industriellen Grundlagen, nämlich Energie dafür zu haben. Verhängt der Rest der Welt ein rigoroses Rohstoffembargo gegen den gesamten Westblock, können sich die Werte-Westler bald den Hintern mit Zeitungspapier abwischen und an Medikamentenmangel und Hunger sterben. So wie 1918 kurz vor dem Zusammenbruch. Der Rest der Welt hat Zeit, Russland hat Zeit. Wir nicht.

        1. In den “abtrünnigen“ Donbas-Provinzen gab es keine Volkserhebung gegen Kiew, sondern von Russland unterstützte Aufstände russischer Separatisten. Jedes Land der Welt setzt sich gegen solche zur Wehr. Indem Russland die Separatisten unterstützte, verstieß es gegen das Budapester Memorandum von 1994, in dem Russland erklärt hat, die Souveränität und die bestehenden Grenzen u. a. der Ukraine, das UN-Gewaltverbot und weitere Verpflichtungen zu achten.

          2
          5
  7. Völkerrechtlich wäre gerecht, leider passierte im 1921 auch nicht mit den Magyaren, deshalb begrüße ich diese Aufteilung.
    Es gibt auch weitere Konflikten in Europa z.B. Katalonien usw. genau wegen dieser Regelung.

    20
    7
    1. Ein zweiter Wiener Kongress ohne US-Teilnahme wird zwingend, Hauptthema Selbstbestimmungsrecht der europaeischen Voelker unter Beruecksichtigung der Liquidation von staatlichen Geschoepfen der Westmaechte, insbesondere der demgemaess erforderlichen Grenzkorrekturen nach Massgabe der Grenzen vom 331.XII.1913!
      AvE

      8
      3
      1. Lieber Alf, wozu rechnen Sie denn Frankreich und UK, zu den verwerflichen Westmächten oder zu europäischen Völkern, deren Selbstbestimmungsrecht geschützt werden soll? Und wie kommen Sie ausgerechnet auf den 31.12.1913? Das deutsche Kaisereich ist 1914 angetreten, diese Grenzen im Streben nach Weltmacht zu seinen Gunsten zu verändern. Das ist krachend schief gegangen, im Versailler Vertrag ging der Schuss übelst nach hinten los. Es war immer so, dass Kriegsverlierer bluten mussten, insbesondere, wenn sie den Krieg begonnen haben. Das 3. Reich wollte das Ergebnis von WK 1 revidieren und scheiterte noch grandioser. Ich glaube nicht, dass Deutschland ein Recht auf seine Grenzen von 1913 hat.

        1
        4
  8. Eine Variante wird kommen und der Krieg geht noch viel länger, als wir denken.
    Laut am. Medien: Ukris haben 10 F16 und die Russen 1000.
    Haben sie noch fragen?
    Kaleschnikow produziert jetzt auch noch Drohnen.

    22
    6
  9. Mal ganz grundsätzlich eine Feststellung

    “Es ist ein universelles Naturrecht und wurde erstmals von Präsident Woodrow Wilson aufgestellt. In realiter wurde aber nach dem 1. und 2. Weltkrieg den Völkern Mitteleuropas dieses Recht verwehrt.”

    Ein Rechtsgelehrter hat dies “Verwilderung des Rechts” genannt. Da kamen einfach irgendwelche Leute daher und sagten “jetzt neues internationales Recht, gilt für alle”, auch wenn niemand dem je zugestimmt hatte. Über Jahrhunderte hatte sich das Rechtsgebäude entwickelt, war von allen Seiten anerkannt, bis zum falschen Ende des 1. Weltkrieges. Denn nach dem 1. Weltkrieg machten die Sieger aus dem “jetzt neues …” verbindliches Recht für alle, weil es niemanden mehr gab, der sich gegen sie hätte wehren können. Dieses neue internationale (Un)Recht hatte nur den Zweck, die eigenen Taten als rechtmäßig hinzustellen, die der Besiegten zu Verbrechen zu machen, die eroberte Beute für alle Zeit zu sichern (England, Frankreich) und die Besiegten für alle Zeiten wehrlos zu machen.

    Das echte, das gültige Völkerrecht, ist jenes von vor 1919, alles danach wurde mit vorgehaltener Waffe aufgezwungen, was bedeutet, daß es ungültig ist.

    28
    6
    1. Warten wir doch einfach mal ab, ob die Traeumer in den europ.Haupsttaedten einschl.Kiew,Bruessel,
      Washington u.Moskau sitzen.
      Abgesehen davon traegt die Ukraine spaetestens seit 2014 eine Mitschuld an dem Konflikt,dem
      eigentlichen Vorlaeufer des Krieges.Die ukrain.Politiker sind nur Marionetten in diesem Krieg
      gegen Russland, an dem die Nato mitwirkt und die Angloamerikaner auf dem Fahrersitz sitzen.
      Ein Grossteil der Welt hat Regime-Change-Politik der USA u.Nato-Vasallen offenbar satt und
      reagiert entsprechend, siehe die arabische Welt, Teile Asiens usw.

      9
      3
  10. So endet dass, wenn man irgendwelche Staatsgrenzen durch die Völker hindurch zieht. Die Akteure seit 100 Jahren sitzen in England, Frankreich und seit der UdSSR auch in Rußland. Nur wenn die Russen ihre Geschichte ehrlich aufarbeiten (z.B. wem sie die Oktoberrevolution und die UdSSR zu verdanken haben), kann es für die euriopäischen Staaten eine Zukunft geben.
    Ohne Ehrlichkeiit gibt es keinen Frieden.

    20
    8
    1. “…..z.B. wem sie die Oktoberrevolution und die UdSSR zu verdanken haben…..”
      ———–
      Die Oktoberrevolution war ein Ergebnis von Wilhelm’s II grandios gescheiterten WK 1.

      1
      2
  11. Ich hätte noch einen 4. Vorschlag:

    Die Ükra geht komplett zu Ru, die EU wird aufgelöst und die Länder wieder souverän und alle hier eingeschloisten Schmarötzer und Fainde der jeweils echten Bev.lkerungen der EU werden oneway aus den jeweiligen Ländern geworfen, zurückbefördert in ihre Herkunftsländer, alle Ali Mentes und Renten und sonstige Sözialleistungen und Geschenke gestrichen und bereits Erhaltenes sowie davon in den jeweiligen Ländern Erworbenes insbesondere an Immöbilien wird im jeweiligen Land konfisziert und dem St.atsvermögen ausschließlich für die jeweils echten Bev.lkerungen zugeführt und die Grenzen der jeweiligen Länder wieder aufgebaut, wirklich und real geschützt mit allen Mitteln und die m. A. n. VSA-SAT-ANNUIT-und-Vasällen-Brüt-Bande aus der Welt geschafft, denn die würden vermutlich niemals Ruhe geben und zur Einsicht und Vernunft gelangen, dazu ist ihr m. A. n. Wahnsinn schon viel zu weit fortgeschritten, hat ihre Gehirne und Herzen schon unheilbar vergiftet.

    Meiner Ansicht nach.

    34
    11
    1. Hoffentlich gelingt Ihr Plan. Dann sind wir endlich von den vielen verschiedenen hohen Steuern und Zinsen für die US-Finanzmafia befreit.

      21
      6
    1. Alles begann immer mit einem Traum, der zu einer Idee wurde – im Guten wie leider meistens auch im Bösen. Daher erlaube ich mir den guten Traum zu träumen, mir vorzustellen, damit er sich verdichten und wahr werden kann und es wäre gut, wenn das auch alle vernünftigen Menschen in zunehmender Zahl tun würden. Stichwort: morphogenetisches Feld oder auch schlichtweg “Allbewusstsein” bzw. alles ist mit allem verbunden auf allen Ebenen des Seins.

      Die “Bösen” wissen das und nutzen es im gesamten All – das sollten endlich auch die “Guten” verstehen und nutzen.

      Meiner Ansicht nach.

      1
      1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert