web analytics

Drama bei Borussia Dortmund! Im Meisterkampf überschlugen sich die Ereignisse. Nach 24 Minuten lag der BVB 0:2 zurück, Haller verschoss in der 19. Minute einen Elfmeter. Die Bayern gingen mit einer 1:0-Führung in die Halbzeitpause. Am Ende sind die Bayern mit einem 2:1-Erfolg gegen Köln deutscher Meister, die Dortmunder nach einem 2:2 im Tal der Tränen! … Weiterlesen auf krone.at

Sportschau de berichtet vor wenigen Minuten:

BVB-Aufholjagd kommt zu spät – In der zweiten Halbzeit ließ Raphaël Guerreiro (69.) die Dortmunder Fans mit dem Anschlusstor wieder hoffen. In Köln verwandelte Dejan Ljubicic (81.) einen von Serge Gnabry verursachten Handelfmeter – jetzt war Dortmund wieder vorn. Doch Jamal Musiala (89.) brachte die Bayern wieder in Führung und machte München zum Meister. Daran änderte auch das BVB-Tor von Niklas Süle (90.+6) nichts mehr … Weiterlesen auf sportschau.de

BILD berichtet:
Musiala macht Bayern in der 89. Minute zum Meister – Das unglaubliche BVB-Drama!Was für ein irres Meister-Finale in der Bundesliga! Der BVB vergeigt gegen Mainz, spielt nur 2:2. Bayern holt die Schale, weil sie in Köln 2:1 gewinnen.

Das BILD-Titel-Protokoll:

12.43 Uhr: Eine Stadt dreht durch! Seit den Morgenstunden ist alles in Dortmund im Meisterrausch. Vorm Signal Iduna Park singen die BVB-Fans: „Schade Bayern, alles ist vorbei!“
13.58 Uhr: Der BVB-Bus fährt am Stadion vor. Knapp 20 Minuten früher als sonst!
14.04 Uhr: Dortmunds Spieler kommen auf den Platz, werden frenetisch gefeiert.
14.06 Uhr: Auch die Bayern treffen in Köln am Stadion ein.
14.31 Uhr: Auf der Kölner Südkurve wird eine BVB-Fahne geschwenkt.
14.40 Uhr: Bayern-Boss Kahn ist nicht mit in Köln. Offizielle Erklärung des Vereins: Der Vorstandsvorsitzende liegt mit Grippe flach.
14.48 Uhr: Ein Bienenschwarm hat einen Scheinwerfer von Sky neben dem Rasen befallen. Feuerwehrleute kommen und bringen ihn aus dem Innenraum.
14.54 Uhr: Der BVB kommt – angeführt von Geburtstagskind Marius Wolf (28) – zum Warmmachen aus der Kabine.
14.56 Uhr: Die Bayern kommen in Köln zum Aufwärmen. Die FC-Fans skandieren: „Zieht den Bayern die Lederhosen aus…“
15.02 Uhr: Bayern-Trainer Tuchel bei Sky auf die Frage, was es mit ihm machen würde, wenn er keinen Titel holen würde: „Ich hätte fast gesagt: Es kotzt mich an… Aber: I hate to lose („Ich hasse es, zu verlieren“; Anm. d. Bild-Red.).“
15.09 Uhr: BVB-Coach Terzic voller Vorfreude: „Wir wollen zeigen, dass wir Deutscher Meister werden wollen! Es ist kein Druck, es ist die pure Lust.”
15.23 Uhr: In Dortmund erklingt „You’ll never walk alone“. Was für eine Stimmung!
15.27 Uhr: Choreo auf der Südtribüne in Dortmund: „Wir haben es in der Hand!” Dazu eine Hand, die nach der Schale greift und zig Bengalos.
15.29 Uhr: Auch in Köln gibt’s eine Choreo. Die Kölner Fans ehren Jonas Hector, der an seinem 33. Geburtstag seine Karriere beendet.
15.30 Uhr: Anpfiff bei dem Bayern.
15.31 Uhr: Auch in Dortmund geht’s los.
15.33 Uhr: Neben der Bayerrn-Bank sitzen Kapitän Neuer, Davies und die anderen verletzten Spieler des Rekordmeisters.
15.34 Uhr: Erste Chance für dem BVB, Malen knapp vorbei (4.).
15.38 Uhr: Tooor für die Bayern! Coman schlenzt die Münchner mit dem ersten Schuss in Führung. Der 14. Treffer in der Anfangsviertelstunde. Liga-Bestwert! Die Bayern plötzlich auf Meister-Kurs!
15.45 Uhr: Schock in Dortmund! Mainz geht 1:0 in Führung. Hanche-Olsen trifft nach einer Ecke. Sofort ist das Stadion da, peitscht den BVB nach vorn.
15.46 Uhr: Im Bayern-Block spricht sich die Mainzer Führung rum. Die Gäste-Fans skandieren: „Deutscher Meister wird nur der FCB!“
15.47 Uhr: Foul von Kohr an Guerreiro? Der Video-Assistent überprüft die Szene. Schiri Fritz schaut es sich an der Seitenlinie an – und gibt Elfmeter!
15.49 Uhr: Fast das 2:0 für die Bayern! Müller per Kopf an den Pfosten (19.).
15.50 Uhr: Haller läuft an – und verschießt! Dahmen hält.
15.51 Uhr: In Köln sickert der verschossene Elfer durch. Neuer schaut immer wieder auf sein Handy. die Bayern können sich ein Lachen nicht verkneifen. Zeitgleich die nächste strittige Szene in Dortmund, diesemal gibt’s nach einem Rempler von Aaron gegen Guerreiro keinen Elfer.
15.52 Uhr: Terzic schickt Bellingham und Reyna zum Warmmachen. Derweil dicke Chance für den FC: Martel aus zwölf Metern drüber (23.).
15.54 Uhr: 2:0 für Mainz! Lee mit der Flanke von links. Onisiwo völlig frei. Kobel noch mit der Hand am Ball. Die Kugel springt vom Pfosten hinter die Linie. Auf der Tribüne schlägt Boss Watzke (im Glücks-Rollkragen-Pulli) die Hände vors Gesicht. Sofort springen Schlotterbeck und Reus von der Bank auf, feuern ihre Mitspieler an.
16 Uhr: Das Dortmunder Ergebnis wird in Köln angezeigt. Totenstille. Nur der Bayern-Block jubelt. Auf der Tribüne zeigt Sportvorstand Salihamidzic Präsident Hainer das Handy, beide lachen.
16.10 Uhr: Der angeschlagene Adeyemi muss runter. Reus kommt (40.).
16.14 Uhr: Brandt mit der großen Chance zum Anschluss. Sein Schuss ist jedoch kein Problem für Dahmen.
16.15 Uhr: Gnabry schickt Sané. Der macht das 2:0 für die Bayern! War’s das? Schiri Jablonski schaut sich die Szene noch einmal wegen eines möglichen Handspiels von Sané an.
16.16 Uhr: Der Unparteiische nimmt das Tor zurück. Präsident Hainer wird eingeblendet. scheint zu rufen: „Leck mich doch am Arsch!“ Weiter nur 1:0 für die Bayern. Der Stadionsprecher feiert die Entscheidung wie einen FC-Treffer.
16.17 Uhr: Halbzeit in Köln.
16.19 Uhr: Pause auch in Dortmund.
16.35 Uhr: Die Bayern kommen verspätet raus. FC-Coach Baumgart guckt genervt auf die Uhr. Dann geht es weiter in Köln.
16.36 Uhr: Wiederanpfiff auch beim BVB. Der angeschlagene Wolf bleibt in der Kabine, Moukoko kommt (46.). Stadionsprecher Dickel: „Wir packen das!“
16.47 Uhr: Konter für Mainz. Onisiwo knallt die Kugel an den Außenpfosten (57.). Riesen-Glück für den BVB!
16.48 Uhr: Sané köpft aus zwei Metern drüber (58.). War schwer zu nehmen.
16.49 Uhr: DIE Chance für den BVB! Flanke Moukoko. Hummels verpasst, Haller trifft die Kugel nicht richtig – vorbei (59.)!
16.50 Uhr: Bayern wackelt! Starke Sommer-Parade nach einem Selke-Kopfball (60.). Dortmunds Hoffnung heißt aktuell Köln!
16.52 Uhr: Can aus dem Rückraum. Malen hält den Fuß rein – vorbei (62.). In Köln wechselt Tuchel zum ersten Mal, bringt Müller für Cancelo (62.). Auch Terzic reagiert, Duranville feiert sein Bundesliga-Debüt, Brandt geht raus (62.).
16.59 Uhr: Toooor in Dortmund! Guerreiro im Doppelpass mit Reyna. Der Portugiese schießt mit rechts. Die Kugel knallt an den linken Pfosten und ins Tor. Jetzt fehlen dem BVB noch zwei Tore zur Schale.
17 Uhr: Dicke Bayern-Chance! Chabot rettet in letzter Sekunde vor Gnabry (70.).
17.01 Uhr: Nächster Bayern-Wechsel: Choupo-Moting kommt für Coman (71.).
17.02 Uhr: Schräge Szene in Köln: Die Rasensprenger gehen plötzlich an – und nach zehn Sekunden wieder aus.
17.05 Uhr: Sané mit der Chance. Zentimeter vorbei (75.).
17.07 Uhr: Nächster Hochkaräter für die Bayern! Choupo-Moting nur knapp daneben (77.).
17.09 Uhr: Gnabry bekommt die Kugel an Hand. Schiri Jablonski gibt erst Freistoß, sieht sich die Szene dann nochmal an – und zeigt auf den Punkt.
17.10 Uhr: Das Tor zur Dortmunder Meisterschaft? Ljubicic verlädt Sommer, schiebt links unten ein. 1:1! Riesiger Jubel beim BVB, als das Tor im Signal Iduna Park die Runde macht.
17.19 Uhr: Führung für die Bayern in Köln! Musiala macht das 2:1 (89.). Jetzt sind die Bayern wieder Meister. Salihamidzic springt auf der Tribüne auf und ab.
17.20 Uhr: In beiden Stadien gibt es fünf Minuten Nachspielzeit.
17.25 Uhr: Tor für den BVB? Nein! Haller steht zuvor im Abseits. Abpfiff in Köln.
17.27 Uhr: Süle macht das 2:2. Geht da noch was?
17.28 Uhr: Abpfiff in Dortmund. Aus! Bayern ist Meister.

 

 

 

6 Gedanken zu „BVB-Drama! Titeltraum nach 24 Minuten geplatzt – 0:2 und Elfer vergeben“
  1. Die Liste der Torschützen liest sich wie die Aufstellung der Nationalelf von Gambia. Sicher daß es sich um die Deutsche Meisterschaft handelte?

    14
    1. Damals war die Welt eben noch in Ordnung:
      “Aus, aus – das Spiel ist aus!!!”

      Es scheint heute unbegreiflich wie eine deutsche Mannschaft mit nur deutschen Spielern einmal Weltmeister werden konnte.

      11
      1. So ganz rassismusfrei ist Ihr Beitrag aber nicht, liebe Frau Ebner. Fanden Sie auch Miroslav Klose 2014 deplaziert? Fanden Sie nicht noch vor ein paar Tagen Tina Turner super? Rassisten sind oft hoch flexibel.

        2
  2. Kürzlich orakelte der bayerische Ministerpräsident, der BVB wäre einfach zu dumm, um Meister zu werden.
    Recht hat er, und der Mann ist für ein höheres Amt zu verwenden.

    8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert