web analytics
Russische Staats-Duma Bild: duma.gov.ru

Mit einem Gesetzentwurf kann Geschlechtsumwandlung in Russland nun verboten werden.

Das russische Parlament will jedoch solche Operationen für Kinder mit Geburtsanomalien genehmigen.

Keine Änderung von Geschlechtseinträgen

Russen kann außerdem auch die Möglichkeit entzogen werden, Geschlechtseinträge offiziell zu ändern.

Abgeordnete des russischen Parlaments haben einen Gesetzentwurf zum Verbot geschlechtsumwandelnder Operationen ausgearbeitet.

Das entsprechende Dokument liegt der Nachrichtenagentur TASS vor. Laut dem Entwurf wird dem Fachpersonal der Gesundheitseinrichtungen verboten, medizinische Eingriffe zur Geschlechtsumwandlung durchzuführen.

Dabei beziehen sich die Gesetzgeber unter anderem auf Maßnahmen zur Herstellung primärer und sekundärer Geschlechtsmerkmale. Eingriffe zur Behandlung angeborener Geschlechtsanomalien bei Kindern werden dabei aus dem Gesetzentwurf ausgeschlossen. Ärztekommissionen staatlicher Gesundheitseinrichtungen können solche Operationen genehmigen.

Überdies sieht der Gesetzentwurf ein Verbot der Personenstandsänderung vor. Aktuell dürfen zuständige Staatsämter Änderungen in Dokumente einer Person eintragen, falls sie eine medizinische Auskunft über Geschlechtsumwandlung vorlegt. Mit neuen Gesetzänderungen will das Parlament diese Praxis für ungültig erklären.

Als Autoren dieser Initiative gelten der Vorsitzende der Staatsduma, Wjatscheslaw Wolodin, sowie die Oberhäupter aller fünf Parlamentsfraktionen.

Bereits im April hatte Wolodin bei einer Sitzung des russischen Gesetzgeberrates dazu aufgefordert, so schnell wie möglich Vorschläge zum Verbot geschlechtsumwandelnder Operationen zu präsentieren.

Russlands Justizminister Konstantin Tschujtschenko erklärte seinerseits, dass ein mögliches Verbot der Personenstandsänderung als erste Maßnahme zur Stärkung traditioneller Werte in Russland dienen werde.


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.

Von ELA

12 Gedanken zu „Russland – Gesetz zu Verbot von Geschlechtsumwandlung auf dem Weg“
  1. Wahrscheinlich bekomme ich hier starken Gegenwind, aber ich halte den jetzt allgegenwärtigen Genderwahn mit all seinen Auswüchsen, was u.a. Geschlechtsumwandlungen anbelangt für grauenvoll. Nicht das ich falsch verstanden werde, jeder soll nach seiner Vorstellung glücklich werden, aber muss wirklich ein solcher Hype stattfinden ? Jetzt kommt man sich schon komisch vor, wenn man ein ganz einfacher Mann oder eine Frau ist. Ich bin z.B. gerne eine Frau und finde es klasse, wenn mir ein Mann unter die Arme greift beim Tragen oder Reparieren und höflich entgegen kommt. Wir haben wahrlich in der Gesellschaft jede Menge Probleme und die sind mit Sicherheit nicht ausschließlich im Geschlecht zu suchen. Vielleicht hat sich die Natur auch was dabei gedacht, dass es 2 Geschlechter gibt. Ein Schelm der Böses dabei denkt …

    9
    1. Liebe Hummel,
      Wieso Gegenwind ? Das sind doch absolut vernünftige Ansichten.
      Was jetzt in diesem verrotteten Land passiert wird immer unerträglicher !
      Wünsche ein schönes Wochenende !

      6
  2. Die genannten Ausnahmen sind dann vermutlich diejenigen Menschen, die schon zweigeschlöchtlich als sog. Zwitter geboren werden und nix dafür können. Wenn die dann sich meistens in der Pubertät für ein Geschlächt entscheiden, weil es wirklich schwierig ist mit beiden Geschlöchtsmerkmalen zu leben, dann ist es völlig in Ordnung, wenn eine diesbezügliche OP erlaubt ist und das ist dann auch keine Geschlöchtsumwandlung, sondern eine gerechtfertigte Entscheidung der Betroffenen für eines ihrer beiden angeborenen biologischen Geschlöchter, mit dem sie auch gefühlt mehr identifizieren.

    Meiner Ansicht nach.

    1
  3. Hier in Deutschland hätte einen solche gesetz viel frauen entsetzt, sogar ausgerastet. Wie man weiss sind es vor allem frauen die sehr charmiert sind durch all diesem kulturel-marxistische gedankengut. Frauen befolgen gerne trends und solange man weiter der weisse mann total entmachen kann bzw kastrieren dann sind sie desto mer glücklich. Für sie ist es ein spass ohne ende! Mal sehen wie lange das noch dauern wird.

    6
  4. Die Völker der Russischen Föderation und ihre Repräsentanten und Regenten sind noch gesund. Deshalb werden sie überleben, aber die Dekadenten im Westen gehen unter.

    Die Unterschiede zwischen Frauen und Männern und ihre wechselseitige Ergänzung sind natürlich. Von Natur aus beschützen Männer die Frauen und gehen auf die Jagd, während Frauen im geschützten Umfeld den Haushalt regierend für Kinder und Männer sorgen. Es ist natürliche Arbeitsteilung. Die meisten Menschen machen und wollen es so. Aberrationen sind evolutionäre Sackgassen, die aussterben.

    Geistig gesunde Frauen erfreuen sich an ihren Kindern. Neurotisch-giftige Frauen, wie sie sich u.a. bei der Grünpartei zusammenrotten, töten oder verderben ihre Kinder und z.T. auch Kinder gesunder Frauen mittels perverser Beschulung und Kriegstreiberei.

    14
  5. Dieses Gesetz braucht man, weil das herrschende System moralisch versifft und entartet ist.
    Nicht mal im Mittelalter wäre man auf solche ideen gekommen, sein Geschlecht zu verändern.
    Die Geldelite gibt diese Moral vor.
    Wann wehrt sich die Mehrheit endlich. Wir haben solche Zustände, weil wir es zuließen.

    20
    1. Nur das es davon im Westen (ungleich Welt, schon klar) kaum mehr jemanden gibt, sonst wäre dieser Westen nicht möglich, wenn hier die Masse noch bei Verstand wäre (was nichts darüber aussagt, ob die es jemals waren oder sein könnten).

      6
    2. Hier noch einen Tip an die Russen!
      Schickt diese Verwirrten alle hier nach Europa, die passen zu unserer Regierung und den EU Bonzen! Außerdem würdet ihr euch Ärger und Geld sparen, das wir hier im Überfluss haben!

      2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert