web analytics
Juliane Nagel wird abgeführt | Bilder: screenshot twitter

LEIPZIG – Bei einer von ihr organisierten und angemeldeten Demonstration, bei der u.a. Solidarität für die verurteilte Linksextremistin Lina E. (28) bekundet wurde, ist am Donnerstagabend (01.06) die Landtagsabgeordnete Juliane Nagel (44, Linke) festgenommen und in Handschellen abgeführt worden.
Laut Polizei hatte sich Nagel in eine polizeiliche Maßnahme eingemischt. „Dabei soll sie mit der Hand auf einen der Beamten geschlagen haben“, so ein Sprecher. „Der Vorwurf des tätlichen Angriffs auf einen Beamten wird nun geprüft“. Ob eine Anzeige erstattet wird, war am Abend noch unklar, berichtet bild.de

Nagel selbst erklärt den Vorfall gegenüber BILD so:

„Ich habe als Anmelderin im Anschluss an die Demo die polizeilichen Maßnahmen beobachtet. Eine der Maßnahmen richtete sich gegen eine Minderjährige. Ich wurde dann von den Berliner Beamten zur Seite geschubst und in Handschellen abgeführt.“

Bereits während der Veranstaltung hatte sich die Landtagsabgeordnete in einem Tweet über das „unmöglich massive Polizeiaufgebot bei einer Jugenddemo“ beschwert. Die Demonstration wurde nämlich unter dem Motto „Tag der Jugend“ angemeldet, allerdings waren einige der Teilnehmer mit Plakaten für die Freilassung von Lina E. dabei.

Dass beispielsweise bei einem Aufmarsch von arabischen Antisemiten ein „Juden ins Gas“-Brüller in ähnlicher Form abgeführt wird, ist uns nicht bekannt.


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.

18 Gedanken zu „LEIPZIG: ‚Linken‘-Landtagsabgeordnete Juliane Nagel wird bei Demo in Handschellen abgeführt (Video)“
  1. Wieviel Aktionen des Landes hat sie an die Antifa und anderen Terrorgruppe schon weitergegeben. Nicht umsonst findet man bei Razzien usw keine Beweissicherung oder sind vorher festgestellte mit Haftbefehl gesuchte, plötzlich nicht mehr da. Eine Rolle dürfte auch dieser Zeckenanwalt sein und so manch Grün*innen auf Ministerposten.

    9
  2. Juliane Nagel – diese Linke Zecke sollte man in einen Raum mit 10 ausgehungerten Flüchtis sperren – mal sehen ob sie dann noch sprechen und krabbeln kann. Dieses Linke Saupack haben uns den Irrsinn eingebrockt: “Keiner ist illegal..”

    24
  3. Mein lange verstörbener Vater erzählte mir viel vom 2. WeKa und wie es dazu kam, dass der Ödölfö sein Macht unbemerkt so aufbauen konnte bis es zu spät war.
    Mein Vater erzählte: “die Teutschen waren noch vom ersten WeKa völlig ausgehungert, alle arbeitslos, das Land lag völlig am Boden. Dann sei der Ödölfö auf den Plan getreten, hätte ihnen Arbeit und Brot gegeben, hätte die Jugend z. B. im Sport organisiert und allen erstmal wieder ein Aufatmen und Hoffnung gegeben. Als es dann plötzlich losging quasi von heute auf morgen, sei es zu spät gewesen. Ödölfö hätte nämlich in dieser ganzen Zeit bis dahin unbemerkt den gesamten Pölizie- und Mülütärapparat hinter sich gebracht und wer dann auch nur den legendären Gruß verweigert hätte, sei verh.ftet worden und ward oftmals nicht mehr gesehen, kam selbst ins Katset oder wurde gleich ersch.ssen.

    Was ist daraus die Botschaft und analog dem, was wir heute sehen und wie es offenbar immer in der Geschichte lief: die bösen Machthaber konnten ihre zerstörerischen bösen Pläne immer nur durchsetzen mittels Pölizie- und Mülütärapparat und auch eben dem gesamten Verwaltungsapparat mit seinen führenden Beamten und all den anderen egomanisch kurzsichtigen mächtigen Vorteilsnehmern wie eben die Branche der W.ffen- und sonstigen Kr.eg.smateriallobby und anderer davon profitierender Wirtschaftsbereiche, aber vor allem wurde deren Düktatür eben durch Pölizie- und Mülütärapparat durchgesetzt.

    Was würden diese Düktatören-Individuen tun ohne all ihre HelfershelferInnen? – Sie alleine könnten nix tun. Was also braucht es, um die zu stürzen? – Pölizie- und Mülütärapparat wie der gesamte führende Verw.-Apparat müssten endlich begreifen, dass sie nach Dienstschluss auch alle nur Börger, Privatmenschen sind, die für diese Mächtigsten auch nur “nötzliche Idiöten” sind, die diese selbsternannten El.ten dann auch über die Klinge springen lassen würden und die auch, wenn sie dann in Rente sind, für die auch null Wert mehr haben und reine Privatmenschen sind, die genauso abgesägt werden sollen.

    Das sollte end-lich auch mal eben diesen HelfershelferInnen klargemacht werden, damit sie sich endlich mit dem V.lke gemein machen und diese m. A. n. völlig Wahnsinnigen störzen.

    Meiner Ansicht nach.

    17
  4. Ich finde das nicht fair das man ihr alter angab sowie der tatsache das sie ein beamte geschlagen hat. Frauen sollten das recht haben nachdem sie solange erlitten haben unter das patriarchal system. Ich verstehe frauen und ich werde mich immer völlig einsetzen sodass sie über das gesetz hinausgehen können ohne sich dafür zu verantworten zu müssen.

    3
      1. Wenn jemand schreibt: “ich verstehe Frauen”, kann es nur so sein. Welcher Mann kann eine Frau verstehen? Die verstehen sich meist selbst nicht!
        Ironie aus

        16
  5. Ja und ?? Dann wird sie eben in Handschellen abgeführt. Was soll`s ? Eine Stunde später läßt man sie sowieso wieder laufen. Wenn ein Richter die Haftstrafe für eine verurteilte kriminelle Linksextremistin mal eben so aussetzen kann, dann kann man sich jede weitere Festnahme und Machtdemonstration sparen. Das ist alles nur billiges Schmierentheater für das Deppenvolk !!

    47
  6. Aha, die verurteilte Brandstifterin fordert mal wieder!
    Die Linksextremisten zünden hier die Städte an, werden von Politik und Systemmedien aber weiter verharmlost und verhätschelt! Das wahre Gesicht dieser Terroristen sieht man nur vor Ort oder als deren Opfer – jedoch nicht in diesem BRD-Fernsehen! (-;

    40
    1. Und die wahren Terroristengesichter sieht man in dem Dreckloch namens “Bundestag”… Die billigen / verblödeten / kranken Erfüllungsgehilfen auf der Strasse sind nur Pack dessen Halbwertzeit sehr beschränkt ist wenn es nicht mehr gebraucht wird.

      21
    1. Diesem Pöbel kann man mit den heutigen Mitteln nicht entgegentreten, da die Auftraggeber in der Regierung sitzen! Die Justiz in Deutschland kann man gar nicht mehr so nennen, da sie dem einfachen Volk nicht zugetan ist!

      22

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert