web analytics

In Zeiten von Inflation, Teuerung und schier unleistbarem „Heizungserneuerungswahnsinn“ der Regerenden, leisten sich diese, als Hauptverursacher der katastrophalen wirtschaftlichen Situation Deutschlands und seiner Bürger, so einfach mal auf die „Schnelle“ selbst einen Bonus wegen des „Teuerungsausgleiches“.
 

Bonus zu gut dotierte Politikergehälter on top

In den sozialen Medien war hierzu ein treffender post mit einem Zitat von Alt-Bundeskanzlers Ludwig Erhard, zum Thema Inflationsgründe zu finden. Hier wäre wohl aktuell schon längstens mal eine Gesetzesanpassung von Nöten.

Einem Medienbericht der Bild zu Folge gäbe es Pläne des Innenministeriums, dass das Bundeskabinett unter Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) durch einen entsprechenden Gesetzentwurf eine steuerfreie Inflationsprämie in Höhe von 3.000 EUR erhalten solle.

Der Vorentwurf läge der Bild-Zeitung vor. Als dargelegte Notwendigkeit heißt es dazu in dem Papier, „zur Abmilderung der Folgen der gestiegenen Verbraucherpreise.”

Bezug nehmend auf die nun bekannt gewordenen möglichen Zusatzvergütungen für den Kanzler und seine sechzehn Minister heißt es laut Darlegung der Bild, „zur Abmilderung der Folgen der gestiegenen Verbraucherpreise wird Mitgliedern der Bundesregierung für Juni eine einmalige Sonderzahlung von 1.240 EUR, für die Monate Juli 2023 bis Februar 2024 eine Sonderzahlung von monatlich 220 EUR gewährt.”

Bonus ursprünglich für pensionierte Beamte

Zudem plant das Innenministerium laut Bild-Informationen, dass “die Inflationsprämie auch auf die pensionierten Beamten übertragen” wird.

Dazu heißt es, „die Ruheständler sollen sie entsprechend ihrem Ruhegehaltssatz bekommen”.

Ausgangspunkt der möglichen Zusatzregelung ist eine Folge des geltenden Tarifabschlusses im öffentlichen Dienst.

Dieser regelt bis dato, „dass die 2,5 Millionen Beschäftigten beim Bund und in den Kommunen neben einer Tariferhöhung auch eine steuer- und abgabenfreie Sonderzahlung von 3000 EUR bekommen”, so der Bild-Artikel erklärend.

Dabei zeige sich nun jedoch folgende Situation: „normal ist somit, der Tarifabschluss wird eins zu eins auf die Beamten (zum Beispiel in den Stadtverwaltungen und Ministerien) übertragen. Nun liegt jedoch Bild ein Gesetzentwurf aus dem Bundesinnenministerium vor, der nun jedoch regelt, dass auch Kanzler und Minister diesen Extra-Bonus erhalten.

Dafür jedoch muss extra das Ministergesetz, das die Bezahlung der Regierung regelt, geändert werden.”

Zu fünfstelligem Monatsgehalt noch Bonus dazu

Die Bild informiert also, dass das Amtsgehalt von Kanzler Scholz bei rund 21.500 EUR im Monat, das der jeweiligen Minister bei rund 16.800 EUR liegt.

Das Innenministerium informierte demnach darüber, dass der Gesetzentwurf, der sich in der Ressortabstimmung befinden würde, „noch nicht politisch beraten worden” sei.

Der Präsident vom Bund der Steuerzahler Reiner Holznagel, kommentierte gegenüber Bild wie folgt.

„Es liegt immer noch kein Bundeshaushalt für das nächste Jahr vor, weil nicht genug gespart wird. Und jetzt bekommen die Minister die Inflationsprämie? Absolut falsches Signal! Hier sollten der Kanzler und die Kabinettsmitglieder ein Zeichen setzen und verzichten!”

Nutzer der sozialen Medien kommentierten die Informationen der Bild mit einem Zitat von Ludwig Erhard, deutscher Bundeskanzlers der Jahre 1963 bis 1966.

„Die Inflation kommt nicht über uns als ein Fluch oder als ein tragisches Geschick; sie wird immer durch eine leichtfertige oder sogar verbrecherische Politik hervorgerufen.“ (Ludwig Erhard, 1957).”

Obwohl sie verantwortlich sind!


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.

Von ELA

41 Gedanken zu „Ampel genehmigt sich selbst „Inflationsausgleichsbonus“ von 3.000 Euro“
  1. Der Bund der Steuerzahler ist auch so eine zahnlose Minka. Jeddes Jahr gibt es den Bericht über Steuerverschwendung, aber nichts passiert. In diesem Scheinstaat bRD geht seit Jahrzehnten nichts in die richtige Richtung. Mehltau, Stillstand, Betonplatte.

    9
    1. #KW
      Der BdST hat nicht das Recht und die Möglichkeit dazu, sie dürfen nur aufdecken, was sie ja auch laufend machen. Der Bürger müsste einen Riegel vorschieben, dazu gibt es aber immer noch zu viele Bürger, die dieser Ampel hinterher hecheln und die noch für gut heißen. Von sich aus werden die nicht auf ihren Futtertrog verzichten sondern nur mit Gewalt wie 1989 im Osten, aus den Ämtern jagen

      5
  2. Doch auch die kleinen Parteifunktionäre der CDU wollen sich bedienen, wie jetzt im Harz. Wo es jemand von den eigenen Kollegen wagte, gegen eine Erhöhung der Bezüge, eine dreistellige Summe, seine Bedenken zu äußern. Nun brennt dort die Luft.

    16
  3. Wer dumme bunte Raffkes wählt, ist selber dumm und lässt sich gerne plündern. Die Deppokratie tut, wozu sie bestimmt ist.

    13
  4. OT – aber es hängt ja alles mit allem zusammen – meiner Vermutung nach wieder eine örwällsche Wahrheitsverdrehung:

    https://www.zeit.de/politik/ausland/2023-06/deportierte-kinder-ukraine-suche-russland-helfer?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

    Ich vermute mal, dass eher diese Kinder von Ru aus den Fängen der den vermutlich den VSA-Pädös zuarbeitenden Ükras befreit wurde – also die ganze Geschichte umgekehrte war/ist.

    https://www.pravda-tv.com/?s=ukraine+putin+p%C3%A4dophilenringe

    Meiner Ansicht nach.

    10
    1. In Russland sind Kinder und Jugendliche vor perversen US-“Demokraten” und grünen “D-Schänder*innen-Kack*innen” gesetzlich geschützt. Irgendwo muss ja die Gesundheit der künftigen Menschheit gerettet werden.

      Die Russen haben (weit über das nur Einzelmenschliche und Körperlich-Materielle hinaus) eine ganzheitliche Auffassung von Gesundheit, einschließlich Naturerleben und gemeinschaftlichem gesunden Bewusstsein und seriöser populärwissenschaftlicher Informationspolitik:
      https://antaios.de/detail/index/sArticle/181971

      11
  5. Doch der Tag wird kommen, wo sie mit Schrecken begreifen, dass nach all ihren vorangegangenen Schandtaten kein Geld der Welt ihr Gewissen beruhigen kann, während sie den nimmersatten Hals bis zum ersticken niemals voll bekommen.

    Ach ja, auch in Brüssel gedenken derzeit rund 50 000 völlig übersättigte Eurokraten sich ihre monatlichen Bezüge um 15 Prozent zu erhöhen. Mit Geld, das den zur Sparsamkeit ermahnten Untertanen beispielsweise hinter klimabezogenen Vorwänden abgepresst wird.

    14
    1. Welches Gewissen? – Sie glauben wirklich noch, die hätten auch nur eine Hauch von Gewissen? – Wenn die ein Gewissen hätten, täten sie das alles nicht und hätten all ihre bisherigen Untaten nicht getan und würden spätestens jetzt damit aufhören.

      Es nützt nur all denen, denen sie geschadet haben bis hin zu qualvollem Leben und T.d nix mehr helfen – selbst wenn bei denen eine späte Einsicht käme, die m. A. n. beiden bislang noch nicht im Ansatz zu erkennen ist. An ihren Taten sollt Ihr sie erkennen.

      Meiner Ansicht nach.

      12
      1. Sehr gut geschrieben ! Man muß anscheinend heut zu Tage ein absolutes Charakterschwein sein, um in der Politik Karriere machen zu können.
        Ich wäre dafür niemals geeignet, weil ich so ein Lump nicht sein könnte !

        17
        1. Da bin ich mir aber nicht sicher. Außerdem hättest Du es als Nicht-Lump ja mal versuchen und uns vielleicht alle “beglücken” können.

          2
          1. Und endlich mal wieder eine Beschimpfung ! Kann denn dieser Paule nicht mal seinen dämlichen Mund bzw. seine schmierigen Finger still halten.

            5
          2. Nee, Hummel, dafür wird er m. A. n. bezahlt, ist sein Job, das sollte man sich vor Augen führen, dann regt man sich auch nicht mehr über ihn auf.

            Meiner Ansicht nach.

            1
        2. Geht mir ebenso – es kommen auch nur solche m. A.. n. niederen Charaktere in die Pölitik – “die” wissen schon genau, wen sie dort positionieren – anständige Leute haben zumindest in den sog. etablierten P.rteien gar keine Chance und könnten dort eh niemanden zum Guten ändern.

          Einzig bei den Blauen sehe ich Anstand und guten Charakter wie Kompetenz. U-Boote und Ausnahmen mag es auch dort geben, aber insgesamt sehe ich dort noch Gutes.

          Meiner Ansicht nach.

          1
  6. Das entspricht den Planungsregeln des öffentlichen Dienstes:

    1. Begeisterung
    2. Ernüchterung
    3. Panik
    4. Suche nach den Schuldigen
    5. Bestrafen der Unschuldigen
    6. Belohnen der nicht Beteiligten.

    Porca Miseria!

    11
  7. Alles, was mir dazu einfällt ist, dass der jüngst dahingeschiedene Berufsarbeitslose Arno Dübel alles richtig gemacht hat.
    R.I.P. Arno

    8
    1. Lieber Hase, mit Ihrem Post bestätigen Sie meine Einschätzung von der Lebenseinstellung vieler User hier. Träge, nichts auf die Reihe kriegen und “die Politik” hat am resultierenden Elend Schuld

      2
  8. Sehr reffend das Erhard-Zitat, insbesondere der letzte Absatz.
    Erst Kostenverschleppung durch Eurorettungspolitik, dann Kaschieren des letztlich doch unabwendbaren Debakels durch das Coronoia-Regime.

    Das einzige was es dafür als Belohnung geben sollte ist ein Laternenorden. Allerdings dürfte es schwierig sein im multikulturell intensivbereicherten Berlin noch ausreichend intakte Laternen zu finden.

    9
  9. Hauptverursacher der schwierigen wirtschaftlichen Situation ist Putin. Wir waren anhängig von seinem Gas. Dafür ist nicht die Ampel verantwortlich, sondern einige Vorgängerregierungen. Die Ampel hat die Situation aber gut gemeistert. Es gab nicht den von den Nörglern prognostizierten Bibber-Winter, keinen Strom-Blackout, keine Firmenzusammenbrüche und keine Massenarbeitslosigkeit. Heute morgen war zu lesen, dass die Inflation auf 6,1% gesunken ist. Das ist immer noch zu hoch, aber sie wird weiter sinken. Seid positiv.

    3
    1. Na klar, Putin ist schuld, dass sich die Ampel weiter bereichert ! So eine blöde Erklärung kann auch nur von Laber-Paule kommen. Ich finde es absurt und unverschämt, dass sich diese Politiker ein weiteres profitables “Zubrot” leisten. Das der Winter milde war ist auch kein Verdienst der Ampel, Strom wurde durch die Bevölkerung aus Angst vor zusätzlichen Kosten gespart, wie es in den Firmen aussieht, kann das “Paulchen” nicht wissen. Ich vermute, er hat keine. Also lass es lieber mit diesen unsäglichen Kommentaren !!!

      13
      1. “Na klar, Putin ist schuld, dass sich die Ampel weiter bereichert…”
        ——–
        Das habe ich nicht behauptet,. Ich habe geschrieben, dass die von Putin verursachte Gaskrise an der Inflation Schuld hat. Bitte verdrehen Sie meine Aussagen nicht.

        2
        1. Wieso ist Putin an der Gaskrise schuld? Hätten wir uns nicht in einen Krieg eingemischt, der uns nicht betrifft, hätte Putin weiter geliefert. Aber sie musste ja Putin sanktionieren, was Putin nicht geschadet hat, aber uns.

          7
  10. Ich hatte das schon im Fernsehen im Videotext gelesen das die Bande so unverfroren ist sich einen gewaltigen Schluck aus der Pulle zu gönnen. Ich hab’s zweimal lesen müssen, dachte erst ich hätte was falsch verstanden. Die gebeutelte Bevölkrung, durch diese verbrecherische Politik, weiß oftmals nicht mehr wie sie über die Runden kommen soll und diese Bande, die sich ständig die Diäten erhöhen und schon überhöhte Bezüge vom dämlichen wirklich noch arbeitenden Steuerzahler einsacken, findet das sicher auch nur als all zu gerecht …

    14
    1. Ich frage mich, warum überhaupt unsere Angestellten sich selber das Gehalt oder Sonderzahlungen erhöhen dürfen. Normalerweise macht das der Arbeitgeber.

      5
      1. Die haben inzwischen völlig vergessen dass nicht sie sondern wir diejenigen sind die sie finanzieren. Wir sind der Souverän und die sind für unser Wohl zu sorgen zuständig und nicht umgekehrt. Aber bei so viel Dummheit wie bei dieser Bande können die das natürlich nicht wissen. Sie haben zwar einen Eid geleistet, aber wie bei diesen Größen nicht anders zu erwarten, das Gedächtnis hat versagt, hohl in der Birne

        2
  11. Eine Bananenrepublik halt!
    Noch nie hatten wir eine derart verlogene, raffgierige, diktatorische und kriegsgeile Regierung. Sogar im 20. Jahrhundert war es nicht unbedingt schlimmer.

    16
    1. Apropos Bananenrepublik, habe ich vorhin bei freiewelt.net gelesen …

      Ampel macht Zusage für eine Viertelmillion Arbeitsplätze für Migranten aus Kenia
      Scholz will 250.000 Kenianer nach Deutschland holen.
      Der Präsident von Kenia, William Ruto, freut sich über die Zusage, dass Deutschland rund eine Viertelmillion (!) bzw. 250.000 (!) Arbeitskräfte aus Kenia nach Deutschland holen will. Hinzu kommen Migranten aus anderen afrikanischen Ländern.

      Man kann langsam nur noch sagen “Rette sich wer kann” !
      In diesem Land leben zu müssen wird immer mehr zu einer Gefahr
      und keiner unternimmt etwas Wirkungsvolles gegen diese deutschfeindlichen
      Verbrecher !

      15
      1. “Ampel macht Zusage für eine Viertelmillion Arbeitsplätze für Migranten aus Kenia”
        Ich hab mit vielen Arbeitgebern zu tun und weiß daher, dass sie diese Klientel überhaupt nicht wollen, trotz dringendem Bedarfs – und das unabhängig von der Hautfarbe.

        Auch da hat die “Ampel” dann (wieder einmal) die Rechnung ohne den Wirt gemacht….

        10
  12. Ich komme mir vor wie am 1. April! Genau jene, welche diese Inflation hervorgebracht haben, füllen sich nun üppig die Taschen mit dem Geld, welches sie keineswegs verdient haben! Normalerweise sollte man die alle vollständig enteignen, die Restschuld sollten die dann bis zum Lebensende abarbeiten! – Aber solche Strafen sind nur fürs deutsche Volk vorgesehen. Offensichtlich mit Recht, wann man das Wahlergebnis in Betracht zieht! (-;

    13

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert