web analytics

Das Aufnahmeprogramm für Afghanen läuft ab sofort erneut an. Drei Monate hat das Programm pausiert, mit dem monatlich 1000 Afghanen nach Deutschland kommen sollen. Die Befürchtung: Islamisten und Kriminelle könnten auf diesem Wege nach Deutschland einreisen.

Es ist ein „Herzensprojekt“ der grünen Außenministerin Annalena Baerbock, schreibt die Neue Züricher Zeitung und fragt, ob die Regierung die Sicherheitsrisiken jetzt im Griff habe. Bekanntlich waren unter den unzähligen „Hilfskräften“ nicht nur jede Menge Ganoven dabei, sondern auch Personen, die bereits aus Deutschland abgeschoben wurden.

„Sicherheit“ durch zusätzliche Interviews

Seit diesem Montag geht es wieder los – monatlich werden 1.000 ehemalige Ortskräfte oder besonders “gefährdete Personen” nach Deutschland eingeflogen. Gerade so, als ob man mit den bereits hier eingeschleusten „Schutzsuchenden“ nicht schon genug Probleme hätte.

Geld spielt da natürlich auch keine Rolle, während Rentner, die ein Leben lang gearbeitet haben mit ein paar hundert Euro im Monat abgespeist werden. Und in puncto Sicherheit für die leidgeprüfte Bevölkerung, wurde vorgesorgt: „zusätzlichen Sicherheitsinterviews für die Antragsteller“ sollen jeden Zweifel ausräumen, ob die Neuankömmlinge am Ende gar böse Jungmänner sind.

Immerhin ein Fortschritt, denn zuvor hatte sich Baerbock gegen verpflichtende Sicherheitsinterviews gestellt, mit denen durch eine intensive Befragung ein möglicher terroristischer Hintergrund überprüft werden soll. Und das ist bitte kein Witz, das kann man in der Neuen Züricher Zeitung nachlesen.

Offenbar hatte die Außenministerin  zuvor Bedenken, dass bei den Interviews das eine oder andere Goldstück durchfällt. CDU und AfD kritisierten die Ministerin und das Aufnahmeprogramm scharf, nachdem erste Missbrauchsbedenken öffentlich geworden waren.

Große „Bemühungen“ von Baerbock und 70 (!) „Organisationen“

Folgende Meldungen sind dermaßen haarsträubend, dass wir die NZZ wortwörtlich zitieren, ansonsten könnte man annehmen, wir fantasieren:

💥 „Die NGO waren direkt an der Auswahl derjenigen beteiligt, die aus Afghanistan ausreisen. Über 70 Organisationen, sogenannte meldeberechtigte Stellen, konnten der Regierung Personen für die Einreise nach Deutschland vorschlagen.“

Trotzdem soll es Kapazitätsengpässe aufgrund der Interviews geben. Für Baerbock kein Problem, denn …

💥 „Baerbock pocht dennoch darauf, die festgelegte Quote von 1000 monatlichen Einreisen zu erfüllen. Ein Sprecher des Außenministeriums sagte am Freitag, dass sich die Regierung natürlich bemühe, diese Zahl zu erreichen.“

Und da wundern sich die selbsternannten „demokratischen Parteien“, die nicht mal Wahlergebnisse akzeptieren wollen, dass Leute, die noch geradeaus denken können, in der AfD die einzige Kraft erblicken, die bereit ist, diesen Irrsinn abzustellen.


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.


 


47 Gedanken zu „1.000 Afghanen werden wieder monatlich eingeflogen: Bearbocks „Herzensprojekt“ nach Pause fortgesetzt“
  1. Aus dem Bundestag:
    Lt. einer Anfrage der GRÜNEN an die Bundesregierung von 2018 waren damals 576 Ortskräfte für die Bundeswehr tätig!

    Nun sind es Millionen ? Eine tolle und grandiose Steigerung solcher Aufgaben.
    Lt. Aussage hochrangiger Militärs liegt die Zahl der Ortskräfte tatsächlich aber nur im 4 stelligen
    Bereich !!!

    Folgedessen gehören die hereingeholten Millionen Afghanen niemals zu den damaligen ORTSKRÄFTEN und gehört daher eher zum Bevölkerungs-Austausch allias SCHWAB und hörigen BRD-Konsorten.

    1
  2. Wolfgang Schäuble, CDU und Bundesfinanzminister (Quelle: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 8.10.2011)
    “Wir sind dabei, das Monopol des alten Nationalstaates aufzulösen. Der Weg ist mühsam, aber es lohnt sich, ihn zu gehen.”

    2
  3. Kopiert aus RT (https://rtde.live/inland/174264-einwanderung/)
    —————————————–

    “Willkommenskultur”: Wirtschaftsweise fordert 1,5 Millionen Zuwanderer pro Jahr

    Die deutsche Wirtschaft klagt über Fachkräftemangel. Die oberste “Wirtschaftsweise” Monika Schnitzer hat eine mäßig originelle Lösung: mehr Zuwanderung! Deutschland brauche 1,5 Millionen Migranten – pro Jahr. Nicht alle müssten Deutsch können, dafür sollten die Behörden Englisch sprechen.
    ………………………
    So “weise” scheint die Olle nicht zu sein. Aber vielleicht kann’s mir hier mal jemand erklären was das soll. Wie sogar in den GEZ Medien zu lesen ist, hauen immer mehr wegen der “Habeck’schen Ideen” Unternehmen nach VSA, China unsd andere Länder ab. Gleichzeitig gehen hier immer mehr Unternehmen pleite, 8500 wie zuletzt im ZDF Videotext zu lesen war.
    Nun meine Frage, für was benötigen wir, laut der “Weisen” aber wohl eher Dummen diese 1,5 Millionen Zuwanderer (Invasoren, Islamsoldaten ???).

    6
    1. Wieso sollte auch in Deutschland deutsch gesprochen werden ? Nur mal ne rethorische Frage ! Bei der unkontrollierbaren “Zuwanderung” wird das eh unmöglich. Übrigens auch das mit dem “Englisch”, denn das können die wenigsten Migranten.

      2
  4. Das nach wie vor von den US Amerikanern besetzte Deutschland wird weiterhin gezwungen “HILFSKRÄFTE” der USA (VERGEWALTIGER, MÖRDER, ANALPHABETEN) in BRDISTAN aufzunehmen.
    Wer die USA seit 1913 absolut und total im Würgegriff hält ist hinlänglich bekannt.

    12
  5. liebe Neubürger vom Hindukusch.
    Dummheit schützt vor Strafe nicht.
    Nun seit ihr hier und lebt in Saus und Braus, jedoch die Zeiten stehen auf Sturm. Und mit diesem Sturm werdet ihr, dem Gesetz der Gerchtigkeit folgend, zu Fuß unser geliebtes Land unter Androhung von Prügeln verlassen.
    Ja die Welt ist grausam, vor allen Dingen für Schmarotzer und Invaroren!

    11
  6. Diese Regierung wird bis zum Schluss ihrer Amtszeit so viel wie möglich in Deutschland und von uns Deutschen zerstören und wenn sie hoffentlich nie mehr etwas in irgend einer Regierung zu sagen haben dann hatten sie wenigstens das erreicht was sie wollten.
    Es wäre nur gerecht die Außenministerin genau in diese Länder zu schicken und dort verrotten zu lassen, denn mehr ist die nicht wert. Solche verkommenen Gestalten wie jetzt hatten wir in Deutschland noch nie in der Regierung. Es ist eine Schande und ich hoffe sooooo
    sehr, dass die eines Tages so bestraft werden für all ihre verbrecherischen Vergehen dass sie nicht mehr wissen, wer und was sie sind.

    14
  7. “1.000 Afghanen werden wieder monatlich eingeflogen”

    Na und, auf ein paar mehr oder weniger Mitglieder der friedlichsten aller Religionen kommt es doch nicht mehr an.
    Die Trampolinspringerin hat nun mal ein Faible für echte Männer. Man sollte den “Jungs” ihre Wohnanschrift mitteilen, bestimmt würden die sich gerne persönlich bei ihrer Gönnerin bedanken.

    21
    1. Sie sollte sie alle bei sich aufnehmen und sie auf eigene Kosten versorgen und sich für alle deren Bedürfnisse höchstpersönlich zur Verfügung stellen.

      Wie sagt der V.lksmund: “Wer bestellt bezahlt.”

      Meiner Ansicht nach.

      17
  8. DAS ist rechtswidrig sittenwidrig aus jeder Sicht.
    Das Motiv ist die Zerstörrung Deutschland, dieser Gesellschaft..
    Hallo Richterschaft aufwachen!

    25
  9. Ein “Herzensprojekt” von Herzlosen.
    Will man Mohammedaner in giftgrüne Multiperverslinge, Multikriegssteuerknechte und Monotonmentalisten umprogrammieren, wie man es mit den Deutschen tut?

    24
    1. Sie werden schnellstens eingefolgen, damit es so wie in Frankreich los gehen kann. Ein Fussmarsch würde zu lange dauern, es muss schnellstens losgehen !

      22
  10. Die Vorstellung, daß eine moderne Gesellschaft in der Lage sein müßte, sich als multikulturelle Gesellschaft zu etablieren, mit möglichst vielen kulturellen Gruppen, halte ich für abwegig. Man kann aus Deutschland mit immerhin einer tausendjährigen Geschichte seit Otto I. nicht nachträglich einen Schmelztiegel machen … Weder aus Frankreich, noch aus England, noch aus Deutschland dürfen sie Einwanderungsländer machen. Das ertragen diese Gesellschaften nicht. Dann entartet die Gesellschaft … Aus Deutschland ein Einwanderungsland zu machen ist absurd. Es kann kommen, daß wir überschwemmt werden …….
    Helmut Schmidt am 12. September 1992 in einem Interview mit der Frankfurter Rundschau.

    Das Abwegige ist mittlerweile Doktrin, das Absurde Realität geworden, die Überschwemmung ist in vollem Gange.

    Er hatte recht, aber auch nichts dagegen oder dafür getan.

    30
    1. Donald Trump sagte wir sind kein Siedlungsgebiet sondern eine Nation.
      Obwohl es Wahnsinn ist, hat es dennoch Methode..
      Die Zerstörrung durch Umvolkung.

      22
  11. Das müsste dem deutschen Dummdöddel jeden Tag gezeigt werden. Die kommen kostenlos mit dem Flieger zur kostenlosen Vollversorgung. Und der Michel kann sich nicht einmal mehr einen Badeurlaub am See leisten!
    Bravo, weit hat es der Deutsche gebracht! Aber vielleicht kommt es noch so wie in Frankreich?

    31
    1. Nicht “der Deutsche” sondern unsere verkommene Politiker Schar und auch die Vorgänger, die alles sehr klug eingefädelt haben unter dem “Heiligenschein”

      3
    1. So ist es. Schließlich sind wir ja laut Schäuble seit 1945 kein souveräner Staat mehr sondern stehen immer noch unter Verwaltung der Amerikaner.
      Ich glaube nicht das es erlaubt ist das die Deutschen selber über die Masseneinwanderung entscheiden dürfen.

      3
    1. Hätte mir früher einer meiner Angestellten, welche ich bezahle, so etwas gesagt, wäre er sofort ins Krankenhaus abtransportiert worden. Dieser Lump müsste sofort in den Knast. Gehalt Vermögen und Pension eingezogen werden!

      17
  12. Es geht um Ganoven u. Islamisten…
    Es geht um Personen, die den Koran in Gänze akzeptieren, allen Regeln vorbehaltlos folgen – es geht um die Etablierung des islamischen Faschismus in unsere Gesellschaft . es geht um die Akzeptanz von Mord u. Tod –
    sollte es derjenige wagen, “den Islam” zu kritisieren.

    21
  13. Um Annalenka Baerbokovas Afghanen, egal was ihre Wähler davon halten, angemessen unterzubringen, ließe sich bestimmt ein lauschiges Plätzchen für ein geräumiges Asylheim zur 1000-fachen kulturellen Bereicherung ihres Wohnorts im beschaulichen Potsdam am Rande Berlins finden, worüber sich ihre beiden sicherlich vorbehaltlos toleranten, ausgesprochen diversen sowie uneingeschränkt weltoffenen Töchter Luna und Mila, sicherlich außerordentlich freuen würden, oder etwa nicht?

    Zwischenzeitlich wird es immer offensichtlicher, dass sich die selbsternannten Demokraten von dem zur Einheitsfront verschmolzenen Altparteienblock in den Kernfragen zu den relevanten Themen wie etwa Massenmigration, Klima, Gender, sowie Energie oder Gesundheit weitgehend geeinigt und festgelegt haben, wobei sie entschlossen sind, ihre von außenstehenden globalitären Organisationen beeinflusste Agenda, kompromiss- und diskurslos gegen jeden Widerstand über all unsere Köpfe hinweg durchzusetzen.

    In diesem Zusammenhang bestätigt sich wohl zum unzähligsten Mal, was beispielsweise Dr. Hans Georg Maaßen in einem Interview mit Peter Weber von Hallo Meinung am 26.06. feststellte, nähmlich dass sich der Demokratiebegriff des derzeit waltenden Establishments nicht am Bonner Grundgesetz, sondern am Kommunismus ableitet.

    Doch wenn die Altparteien ihren bisher eingeschlagenen Kurs, gegen alle bürgerlichen Interessen, unter strikter Abweisung sämtlicher Positionen der stetig expandierenden Alternative, weiterhin nach allen Regeln der demokratischen Kunst kompromisslos durchziehen wollen, ohne von all ihren abträglichen “Herzensprojekten” auch nur den geringsten Abstrich zu erwägen, wird es diesen Compradoren nicht gelingen, auch nur einen einzigen AfD-Wähler vom Speck der Hoffnung zu entfremden.

    16
  14. “Sicherheitsinterviews” werden mit den Muselknkn geführt, na dann ist ja alles gut, Willkommen liebe Neubürger vom Hindukusch.
    Dummheit schützt vor Strafe nicht, die deutschenfeindliche strohdumme nigerianische Scheisshausexpertin gehört wie die anderen Ampelverbrecher vor ein Standgericht.

    17
  15. Wieso kann ein so unterbelichtetes WESEN unser Land um Millionen/bzw. Milliarden Euro des
    Volkseigentumes schädigen, ohne je irgendwie oder wann einmal dafür gerade zu stehen ?
    Wenn dies in einer angeblichen Demokratie so möglich ist, dann ist dies für mich nie und niemals ein wünschenswertes Gesellschaftssystem, ganz im Gegenteil ……………………..
    Meine Jugendzeit (ich bin Jg. 1931) war hundert mal besser ……………………………

    42
    1. Lieber Erhard, ich darf doch Erhard sagen … , wenn ich im Fernsehen im Videotext lese Demokratie, Demokratie, Demokratie und das aus Mäulern die gar nicht wissen was Demokratie ist, dann brauche ich schon sehr große Körperbeherrschung um nicht meinen teuren Perserteppich voll zu xxx …
      Mehr dazu möchte ich nicht schreiben sonst werde ich nur wieder aggressiv …
      Schönen Sonntag wünsche ich !

      20
      1. Ulrike Rothe
        Keiner kann etwas dafür wann und wohin er geboren wird, aber 1944 ist für mich zu spät denn wir haben bis dahin tagsüber die Amis, nachts die Tommys mit ihren Bombenabwürfen erlebt.
        Im Mai 1945, als die Amis Sachsen und Thüringen einnahmen sah es vorerst relativ gut aus, aber die Amis haben an Genosse Stalin Sachsen und Thüringen “gegen einen Sektor in Berlin” abgetreten und verschwanden im August 1945 ………………., und somit fanden wir uns danach in der DDR wieder !
        Im August 1950 habe ich dann meine Heimat endgültig verlassen um in die BRD zu flüchten.

        4
    2. Wir haben hier absolut keine Demekratie! Denn diese deutschen Vasallen verhindern seit der Wiedervereinigung die Wahl einer eigenen”Verfassung”!
      Denn nur dem völlig infantilen Deutschen kann man immer wieder erzählen , das das GG eine Verfassung ist. Ist es aber nicht! Somit sind eigentlich das Verfassungsgericht, sowie der Verfassaungsschutz völlig überflüssige Behörden. Und in diesen sitzen korrupte, devote Diener fremder Mächte, also der Amis!

      20
      1. So ist es. Nur die Meisten sind durch den Fernseher (betreutes Denken)
        dermaßen zugelullt worden das die einfach alles glauben was ihnen serviert wird.

        3
  16. Wer unternimmt denn nun endlich mal etwas gegen diese wahnsinnige verbrecherische Regierung ??? Es kann einem himmelangst werden was hier passiert ! Bis wir solche Verhältnisse wie in “Fronkreisch” haben ist nur noch eine Frage der Zeit, erste Anfänge gab es ja schon !
    Man könnte es ja sogar ausrechnen wie lange es noch dauert bis der letzte Afghane hier ist …

    37
      1. Die ist einfach nur strohdumm. Sie kann ja nichtmal vernünftig nachplappern was ihr vorgesagt wird. Nochmal : sie ist deshalb so gefährlich, weil man ihr zu ihrer Dummheit auch nocht MACHT gegeben hat.

        2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert