web analytics
rbt

Nach den Multikulti-Unruhen mit Migrationshintergrund befragte Ezra Levant in seiner Show, beim Sender Rebel News, Mitglieder der muslimischen Gemeinschaft zu Themen wie Gewalt, Rassismus und Gerechtigkeit. Sein Interviewpartner Mohammed behauptete:

Für alles, was hier geschieht, ist die Regierung verantwortlich“.

Diesbezüglich gab er eine eigenartig-einseitige Interpretation der aktuellen Multikulti-Krisenlage in Frankreich ab:

Der Rassismus hat hier in Frankreich seinen Höhepunkt erreicht.

In diesem Sinne forderte er:

Wir brauchen Gleichheit, Respekt vor den Religionen, aber vor allem Respekt vor den Muslimen. Weil Muslime hier nicht respektiert werden.

Die bürgerkriegsähnlichen Zustände verneinte er:

Wir werden als Terroristen behandelt, aber wir sind keine Terroristen.

Außerdem gab er…

…”die Schuld der Polizei. Es ist die Schuld des Staates… Hier in Frankreich wird es, solange Rassisten avantgardistisch sind, keine Gerechtigkeit geben. Ich verurteile niemanden, jeder ist für seine Taten verantwortlich. Ich habe nur diese Botschaft: Der Islam ist eine Religion des Friedens, Punkt!

Auf die Frage des Reporters…

Warum ziehen Millionen Muslime nach Frankreich, wenn es hier Rassismus gibt?

…entlarvte er sich selber als Rassisten-Revanchist:

Sie haben uns 132 Jahre lang als Kolonie regiert, jetzt sind wir an der Reihe. Nur kolonisieren wir sie für die Ewigkeit…”

________________________________________________________________________

________________________________________________________________________

KATAKLYPSE NOW: 100 Jahre Untergang des Abendlandes (Spengler) Dekonstruktion der Political Correctness.

Das Buch ist im Gerhard-Hess-Verlag erschienen und direkt bei Elmar Forster postalisch (inkl. Widmung) zum Preis von 26,90 EUR (inkl. Porto und persönlicher Widmung) unter <[email protected]bestellbar. Es wird demnächst auch im Buchhandel und bei Amazon erhältlich sein.

Unser Ungarn-Korrespondent Elmar Forster, seit 1992 Auslandsösterreicher in Ungarn, hat auch ein Buch geschrieben, welches Ungarn gegen die westliche Verleumdungskampagne verteidigt. Der amazon-Bestseller  ist für UM-Leser zum Preis von 18,30.- (inklusive Postzustellung und persönlicher Widmung) beim Autor bestellbar unter <[email protected]>

_________________________________________________________________________


34 Gedanken zu „Französischer Muslim: “132 Jahre waren wir Kolonie. Jetzt sind wir an der Reihe.”“
  1. Wer nur ein bißchen Intelligenz vorweisen kann, konnte schon vor über 20 Jahren vorhersehen, wohin bedingungslose und unkontrollierte Massenmigration führt! Hier wurde neben anderen potentiellen Gefahren die Möglichkeit geschaffen, zu einem beliebigen Zeitpunkt den sozialen Brandherd zu einem Großfeuer ausarten zu lassen! Vor allem auch durch ausländische Geheimdienste.
    Frankreich kann sich entweder dieser Bedrohung ergeben und weiter in die kulturelle und nationale Bedeutungslosigkeit versinken! Oder das Problem mit Gewalt lösen und zur Diktatur auf Zeit mutieren. Es ist eine Doppelmühle.

    3
  2. In Belgien haben wir auch nur problemen mit das zeug. Jedoch fühle ich mich auf zivilisatorische ebenen mehr verwand mit solchen leuten als mit einer linke zum beispiel der alles normal findet ( homo-ehe, pride-parade, feministinnen,…). Aus demographiser sicht haben sie gewonnen das wissen wir alle und ich habe damit kein problem. Ich rechne auf sie dass sie das leben von unsere frauen noch während meine lebenszeit oder danach das sie es zur hölle auf erden machen werden. Amen.

    8
  3. Es werden auch andere Politiker in Europa an die Macht kommen und dann geht es wieder richtung Arabien. Das geht schnell wenn gewollt. Sie werden Heulen die Islamisten in ihren düsteren Ländern.

    27
  4. Wer Mösläms in sein Land lässt, begeht m. A. n. sukzessiven Sälbstmörd. Die haben den Auftrag der Welt-Is-Lähm-isierung an deren Ende der Gew.ltdschöhöd steht und der beginnt m. A. n. gerade im Abendland.

    Präsident Houari Boumédienne in einer Rede 1974 an die UN:

    “Eines Tages werden Millionen von Menschen die südliche Halbkugel verlassen, um in die nördliche Halbkugel zu gehen. Und sie werden nicht als Freunde kommen. Sie werden kommen, um sie zu erobern. Und sie werden sie mit ihren Söhnen erobern. Die Gebärmütter unserer Frauen werden uns zum Sieg führen.” (Er lag damit nicht mal verkehrt).”
    “Wenn wir Moslems in Deutschland 50 Prozent erreicht haben,
    muss das Grundgesetz weg und der Koran regieren!”
    Muslime erobern Deutschland und Europa.”

    http://www.mgb-home.de/Der-Untergang.html

    Dass Teutscheland und Europa sie dennoch zu Aber- und Abermillionen ins Land geholt haben und holen angesichts dessen, kann man dann nur noch als böse Absicht der m. A. n. antiteutschen, antieuropäischen RäGIERungen verstehen und/oder als grenzenlose Bl.dheit.

    Meiner Ansicht nach.

    29
  5. Was für ein elendiger Lügner und Heuchler. Fordert Respekt und Gleichheit gegenüber den Religionen, aber selbst tun sie es nicht sondern führen sich als neue Herrenmenschen auf, hassen und verachten Anders- und Ungläubige.
    Laut Koran dürfen sie uns anlügen, sollen sich uns auch nicht zum Freund nehmen und sollen sich nach Anweisung des Imams ruhig und freundlich verhalten. Die Krönung dieser trojanischen Pferde ist dann immer zu behaupten, dass der Islam eine Friedensreligion sei. Das grüne “Friedensbuch” ruft ja in über 52 Fällen zum Töten an Ungläubigen auf und ist somit eine Friedhofsreligion für die, die sie schon dahin gebracht haben.
    Glaubt denen nicht. Der Islamismus ist die größte Gefahr im 21.Jahrhundert.

    43
  6. Wenn Mohammedaner grüne Büros und Villen religiös aktiv und nachhaltig besuchen würden, müsste man ihnen nicht ausnahmsweise dankbar sein? Grüne Steffis, Annalenas, Ricardas, Claudias und Katharinas mit vollen Kopfschleiern optisch unschädlich gemacht – das schützt Millionen Menschen vor Magenkrämpfen.

    29
    1. Nein! Man kann den Teufel nicht mit Satan auslöschen, das wird nicht funktionieren. Moslems haben nur ihr Wohl im Kopf und wir sind “Ungläubige”, die man töten darf.

      14
  7. Ich bezweifle, dass die Französen in möslämischen Ländern Kolonien hatten – das hätten die möslämischen Länder m. A. n. nie zugelassen. – Aber die Mösläms haben ja auch Teutscheland aufgebaut und ganz Europa – die lügen sich m. A. n. auch die ganze Geschichte nach ihrem Gustus in die Tasche.

    Meiner Ansicht nach.

    16
  8. Einer der wenigen vernünftigen Staaten dieser Welt ist Angola. Die haben den Islam schlichtweg verboten. Ob Angola auch der Meinung wie dieser aggressive “französische” Moslem ist, dass der Islam die “Religion des Friedens” sei? Wohl kaum – Es lebe Angola!

    28
    1. “Ob Angola auch der Meinung wie dieser aggressive „französische“ Moslem ist, dass der Islam die „Religion des Friedens“ sei?”
      Ist der doch auch – für die, die sie schon auf den Friedhof gebracht haben.

      13
      1. Na – da wäre ich mir nicht so sicher. Nach dem Störben geht es weiter auf der anderen Seite und da könnten sich so manche zu R.chegeistern entwickeln.

        Meiner Ansicht nach.

        4
      2. Religion des Friedens, der blanke Hohn !
        Deshalb wird ja auch so friedlich in deren Kampfbuch darauf hingewiesen, daß alles, was nicht muselmanisch ist, gekillt werden kann (muß).
        Die verstehen keinen friedlichen Umgang, die müssen brutalst bekämpft und in ihre Gebiete zurückgedrängt werden ansonsten sind wir normalen, vernünftige Mitteleuropäer (außer die von mir so verhaßten Grünen) verloren !

        10
  9. Militär und Schießbefehl. Islam ist eine kranke Sektenveranstaltung und muß mit Stumpf und Stiel in Westeuropa ausgerottet werden, es ist eine Überlebensfrage für die weißen Völker.

    33
  10. Tödliche Messer-Attacke in Dresdner Straßenbahn
    …………………………
    In einer Straßenbahn in Dresden ist ein Mann mit Messerstichen tödlich verletzt worden. Der 40-Jährige war nach Polizeiangaben am Samstagvormittag in einem kritischen Zustand in ein Krankenhaus gebracht worden, wo er wenig später starb. Der mutmaßliche Angreifer, ein 32 Jahre alter Mann, wurde am Tatort festgenommen.
    ………………….
    Die Verständigung mit dem 32 Jahre alten Tatverdächtigen sei schwierig gewesen, sagte der Polizeisprecher.
    ……………….
    Kopiert aus GMX … Ich denke, die Auszüge passen zu diesem Thema !

    19
    1. Na klar, außer dem Alter war der Polizei auch nicht bekannt woher der Täter kam. Ich bin ja gespannt wie lange die Medien die Herkunft der Täter weiter verschweigen. Auch eine Methode : es denkt sich bei uns sowieso jeder das seine.

      7
  11. Ja, so eine Aussage habe ich schon seit Jahren kommen sehen. Aber unsere Eliten sind ja sowas von doof und denken es geht immer so weiter wie bisher. Und wenn nicht muss man Stärke zeigen, immer draufhauen. Hat das jemals was gebracht ? für kurze Zeit. Die Nachfahren müssen es dann bezahlen. Die Kinder der Draufhauer. Aber man tut ja alles für die Kinder, nur zu ihrem Besten ? diese Draufhauer haben es niemals verstanden wie man mit Menschen umgeht, vor allem wenn man mit ihnen zusamenleben will oder sollte. Behandle ander so wie du gerne selber behandelt werden willst.
    Nach außen hin aber immer von Verständigung reden und Freiheit, ah ja und Menschenrechten.

    12
  12. Der Islam hat Nordafrika im 7. erobert, da lebten zuvor Europäer, die wurden kolonisiert und islamisiert. Ich glaube wir haben noch mehr als 1200 Jahre Kolonisation Nordafrikas gut, bevor die sich melden dürfen.

    15
    1. Die werden auch dann nichts zu melden haben, weil die blöd sind wie eine Scheibe Toastbrot und 5x am Tag beten müssen, da bleibt keine Zeit für Forschung, Entwicklung oder Arbeit.
      1,5 Mrd. Muslime und nicht ein einziger Nobelpreisträger darunter; das sagt schon genug.

      23
      1. Das ist nur dummes Geschwätz von diesem Moslem. Ihre Minderwertigkeitskomplexe sind sichtbar. Sie wissen das sie rueckstaendig sind und nicht die Hellsten. Ihre grosse Fresse wird denen bald vergehen, den die Zeiten aendern sich immer. Abwarten

        17
      2. Die Untersuchung bezüglich der Nobelpreise hat Herr Sarrazin bereits vor vielen Jahren thematisiert. Es ist bekannt, wie mit ihm und seinen Informationen umgegangen wurde.

        7
        1. Und wie wurde er dafür beschimpft . Heute bewahrheitet sich seine These : Deutschland schafft sich ab . Und die Täter sind auch namenhaft bekannt.

          9
  13. …auf Grund dieser Aussage, sollten sämtliche Moslems dort hin zurück geschickt werden wo sie her kommen – und auch hingehören! – Wo der Pfeffer wächst! (-;

    25
  14. Revanchist ist zum Schimpfwort verkommen. Die letzten Jahrhunderte sind viele politische Fehler begangen worden, warum soll man diese nicht wieder richtigstellen? Natürlich wäre das im Sinne der satanischen Religion: Auge um Auge… Das wäre natürlich nicht wünschenswert. Der Kolonialismus wurde aufgegeben, der Fehler lag bei den französischen Gutmenschen, die ihre Heimat kulturell bei den Amis und flächenmäßig an Fremde abgegeben haben.

    15

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert