web analytics
sdr

+++ UPDATE v. 17.09.2023 +++

Kriegsähnliche Ausschreitungen bei Multikulti-Eritrea-Festival in Stuttgart 

Multikulti-Stellvertreterkrieg in Deutschland

BILD berichtet von „brutale Szenen, am helllichten Tag mitten in Stuttgart“.

Dabei griffen wieder bis zu 200 Personen, sowohl Teilnehmer des Festivals als auch Polizisten mit Steinen, Flaschen, Metallstangen und Holzlatten (teilweise mit Nägeln bestückt) am Römerkastell an – wie ein Polizeisprecher mitteilte. 26 Beamte wurden verletzt worden. Mehr als 300 Polizisten waren im Einsatz und kesselte am Abend rund 200 Personen ein.

Pro-eritreische Jubel-Propaganda-Provokation

Das Procedere ist immer dasselbe: Ein „Verband eritreischer Vereine in Stuttgart“ hatte die Jubelveranstaltung zugunsten der eritreischen Regierung organisiert. Dabei handelt es sich um eine Art Stellvertreter-Konflikt in Deutschland: Gegner des Regimes in Eritrea stehen Anhängern der Diktatur gegenüber. Die Frage ist, warum letztere legal in Deutschland und um Asyl ansuchen.

Polizeivizepräsident Carsten Höfler brachte das, wovor Kritiker der ungehemmten der links-grünen Willkommenspolitik seit Jahren warnen, auf den Punkt:

Wir waren heute der Prellbock für einen eritreischen Konflikt, der auf Stuttgarter Straßen mit massiver Gewalt ausgetragen wurde.

Schließlich provozierte auch noch der Veranstalter des Eritrea-Treffens, Salomon T., der allerdings lieber anonym bleiben will, mit einer besonderen Multikulti-Chuzpe:

Denn für die Jubel-Provokationsveranstaltung („Seminar mit Informationen über Eritrea“) auf deutschem Boden, für das eritreischen Regime, dem Nordkorea Afrikas, hätten die Veranstalter vorausschauend um mehr Polizeischutz angefragt.

Eritrea: Afrikas Nordkorea

Eritrea, im Nordosten Afrikas gelegen, mit etwas mehr als drei Millionen Einwohnern, wird seit 30 Jahren von Präsident Isaias Afewerki als Ein-Parteien-Diktatur regiert. Es gibt weder legale Oppositionsparteien noch ein Parlament, die Meinungs- und Pressefreiheit ist stark eingeschränkt. Außerdem wütet ein jahrzehntelanger Krieg mit brutalen Zwangsrekrutierungen. Die durchschnittliche Wehrzeit beträgt 6,5 Jahre. Im Prinzip herrscht seit mehr als 30 Jahren Kriegszustand: 2020 griffen eritreische Truppe erneut aufseiten der äthiopischen Regierung in den Tigray-Konflikt ein.

Bekannt ist auch, dass eritreische Asylanten in Deutschland das Regime zuhause mit einer Zwangssteuer unterstützen müssen.

Die Jubel-Veranstaltung für da eritreische Regime dauerte von 16.30 Uhr bis knapp 19h. Etwa 90 Teilnehmern konnten danach nur unter Polizeischutz das Gelände verlassen.

„Es war hier wie im Krieg!“ (Augenzeugen)

Dabei überschritten nun aber die Stuttgarter Ausschreitungen die letzten massiv: Es kam zu wilden Verfolgungsszenen durch die Polizei.

Es ging so hektisch zu. Ich dachte schon, dass bald geschossen wird.“ (Augenzeuge)

Die Lage eskalierte schließlich so sehr, dass zusätzliche Polizeikräfte u.a. der Bundespolizei angefordert werden mussten, die auch noch per Hubschrauber eingeflogen wurden. Auch die Polizeireiterstaffel war im Einsatz. Selbst die Polizei wurde überrumpelt:

 „Wir waren vorgewarnt und mit zahlreichen Kräften vor Ort. Eine derartige Massivität der Angriffe war aber nicht absehbar.“

– so ein Polizeisprecher.

Wirkungslose politische Reaktionen

Zwar treffen die Aussagen des Baden-Württembergs CDU-Fraktionschef Manuel Hagel die skandalöse Lage im links-grün regierten Multi-Kulti-Wahnsinn perfekt:

Diese Gewaltausbrüche sind ungeheuerlich, das können wir auf unseren Straßen nicht akzeptieren! Diese Leute, die so brutal gegen andere Menschen, gegen unsere Polizistinnen und Polizisten vorgehen, haben ihr Recht verwirkt, bei uns Schutz und Zuflucht zu finden. Das heißt, dass wir sofortige Ausweisungen vornehmen müssen – und notfalls dafür auch das Aufenthaltsgesetz verschärfen.

Mehr als das übliche, halbherzige und wirkungslose Verurteilen wird es aber auch diesmal nicht geben. Etwa durch Stuttgarts Oberbürgermeister Frank Nopper (CDU).

Wir müssen mit aller Entschiedenheit gegen die Austragung von Konflikten aus anderen Staaten auf deutschem Boden vorgehen.”

Blauäugig-heuchlerisch gab die Stadt Stuttgart ein Statement ab: Es habe im Vorfeld keine Gründe für ein Verbot der Veranstaltung gegeben.

Denn die ultra-linke SPD-Innenministerin Nancy Facer fördert nach wie vor die Flüchtlingskrise mit allen Kräften.

UME berichtete:

Geschleuste Lampedusa-Migranten werden auf Faesers Anordnung massenhaft nach Deutschland weitergereicht

+++ UPDATE v. 04.08.2023 +++

Detto in Schweden

Bei einem Eritrea-Festival ist es am Donnerstag in einem Stockholmer Vorort zu einer Schlägerei zwischen Anhängern und Kritikern der Regierung in Asmara gekommen. Dabei wurden sieben Menschen verletzt.

Laut schwedischen Behörden versuchte die Polizei die Ordnung im Nordwesten Stockholms wiederherzustellen: Dazu wurden bereits etwa 100 Menschen festgenommen und ein Autobahnabschnitt gesperrt, um die Randalierer an der Flucht vom Tatort zu hindern.

Lau “Expressen” wurde das Festival von Anhängern der eritreischen Regierung organisiert. Doch versammelten sich in der Nähe der Veranstaltung Tausende von eritreische Regierungsgegner. Deren Proteste waren ebenfalls von den Behörden genehmigt worden. In der Folge versuchten Demonstranten, in das Festival einzudringen, bauten mehrere Zelte ab und warfen Steine auf die eintreffende Polizei.

+++ Erst-Artikel v. 08.07.2023 +++

Schwere Ausschreitungen bei Eritrea-Festival in Gießen

Multikulti-Konflikt-Export

Während des umstrittenen Eritrea-Festivals in Gießen kam es laut Polizeiangaben zu Gewaltausbrüchen sowie „massiven Angriffen“ gegen Einsatzkräfte. Mindestens 22 Beamten wurden verletzt.

Dabei warfen die Multikulti-Randalierer Steine und Flaschen, es kam zu Schlägereien, Rauchbomben wurden gezündet, Absperrzäune wurden eingerissen. Die Beamten setzten ihrerseits Pfefferspray und Schlagstöcke ein. Ein Wasserwerfer war in Bereitschaft. Mindestens 60 Menschen wurden verhaftet, 120 kurzfristig festgesetzt, etwa 50 Platzverweise wurden erteilt.

Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung, Landfriedensbruch, Widerstand gegen die Staatsgewalt und Sachbeschädigung. Die Polizei riet, das Stadtgebiet weiträumig zu meiden. Selbst unbeteiligte Autofahrer wurden bedroht, Autos beschädigt.

Zusätzlich zu den mehr als 1000 Beamten mussten mehrere Hundert Polizisten angefordert werden. Auch ein Polizeihubschrauber und eine Drohne waren im Einsatz.

Die Stimmung war bereits in den sozialen Netzwerken aufgeheizt worden. Die Polizei warnte vor Falschmeldungen, etwa dass es zu Toten unter Teilnehmern einer Störaktion gekommen sein soll.

Eritreische Militärdiktatur feiert sich selbst in Deutschland

Das sogenannte Eritrea-Festival (Samstag und Sonntag) ist berüchtigt: Schon im letzten Jahr kam es zu Ausschreitungen. Laut BILD lässt die Militär-Diktatur Eritrea seit 2011 ranghohe Generäle und Musik-Bands nach Deutschland einfliegen, um sein brutales Regime zu feiern und Spenden zu sammeln. Außerdem sorgen Auslands-Eritreer für Deviseneinnahmen an das nordafrikanische Land.

In den vergangenen zwanzig Jahren sind über eine halbe Million Menschen aus dem „Nordkorea Afrikas“ geflohen, weil es seine Bürger zu unbefristetem Militärdienst versklavt. Trotzdem gibt es auch viele Befürworter der Diktatur unter den Auslands-Eritreern. Alle müssen aber eine Zwangssteuer an ihr Heimatland abführen (zwei Prozent ihres Einkommens).

2500 Besucher erwartet

Die Veranstalter rechneten für Samstag und Sonntag mit jeweils etwa 2500 Besuchern. Einem Verbotsantrag des Festivals durch die Stadt wurde vom Gießener Verwaltungsgericht und dem Hessischen Verwaltungsgerichtshof nicht statt gegeben.

Dem seit 30 Jahren mit einer Übergangsregierung herrschenden Präsidenten Afewerki wirft die UNO im äthiopischen Bürgerkrieg (bis November 2022) schwere Menschenrechtsverletzungen vor.


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.



 


78 Gedanken zu „Kriegsähnliche Ausschreitungen bei Eritrea-Festival in Stuttgart (Video) +UPDATE 17.09.+“
  1. horst handke 17. 09. 2023 Beim 11:47
    Es sind die Anfänge des kommenden europäischen Bürgerkriegs. – Es wird nie einen Bürgerkrieg geben. Der masochistische Buckeldeutsche wird buckeln, gehorchen und sich widerstandslos abschlachten lassen. Ist bei den Masos so.

    1
  2. Selber Schuld, warum lasse ich solche Webeveranstaltungen für Terrorregime in meinem Land zu?
    Wenn dazu die passenden, hemmungslosen, ohne Rücksicht auf die hier lebenden, auch nicht viel besseren Gegner dieser Regime den Krieg auf unseren Straßen austragen können, stimmt hier was nicht.
    Da brauch man hinterher auch nicht jammern, das glaubt eh keiner mehr.
    Muß es erst Tote geben, bis sich was ändert? Vermutlich.

    7
  3. “Eritrea Festival”, welch eine Schwachsinnsidee. Ausgedacht von linksrotgrünen und ausländischen Hohköpfen. Diese Invasoren machen ihren selbst herbeigeführten Krieg auf unseren Straßen weiter und zerstören die Autos von Einheimischen die im Schweiße ihres Angesichts und bis zum BURNOUT die Steuergelder für die Durchfütterung dieser einmarschierten Terroristen ERARBEITEN müssen. So einen geduldeten Schwachsinn hat es in der gesamten Menschheitsgeschichte noch nicht gegeben.
    —————————————————–
    Und noch mehr Nachrichten von den dunklen “Bereicherern”, “Goldstücken” oder wie auch immer sie NOCH genannt wurden von irgendwelchen Vollidioten.

    Drei Täter mit dunkler Hautfarbe rauben jungen Mann nach Volksfestbesuch in Mühldorf aus.
    ( Das Wort “Männer” mit informativeren Details ersetzt )
    https://www.all-in.de/polizei/drei-maenner-rauben-jungen-mann-nach-volksfestbesuch-in-muehldorf-aus-taeter-auf-der-flucht_arid-304938

    “Zunächst hatten zwei Täter gegen 01:30 Uhr den 23-Jährigen im Bereich der Tankstelle neben dem Mühldorfer Volksfestplatz in ein Gespräch verwickelt. Während die beiden Männer der Polizei zufolge den Mann ablenkten, schlug ein dritter Unbekannter schlug dem jungen Mann eine Glasflasche ins Gesicht. Anschließend nahm er dessen Geldbeutel aus der Hosentasche.”

    “Das beste Deutschland aller Zeiten.” Bundespräsident STEINMEIER SPD.

    7
  4. Warum wird dieser Rückstand nach Europa gelassen und dann noch Familiennachzug in Massen in die Sozialsysteme. Sie können doch in ihren Ländern ihre Kultur ausleben, braucht man in Europa nicht.

    19
    1. Und hier ist die Antwort auf ihre Frage: In diese angeblichen sozialen Sicherungssysteme zahlen “Beamte und Politiker” nicht ein. Und deshalb geht denen der ganze Mist am Arsch vorbei! Und bei denen hört die Solidargemeinschaft am eigenen Geldbeutel auf!

      12
  5. Wo Grüne die Macht ergriffen haben, geht Vieles zugrunde: Schienen, Brücken, Straßen, Postbank, Geld, Schulen, Sprache, Ethik, Energieversorgung, Sicherheit, Gesundheit, Wertschöpfungsketten, Wohlergehen – überall Niedergang und Verfall. Kein Bewahren mehr, auch nichts neues Gleichwertiges oder Besseres.

    Wie ein Krebsgeschwür durchwuchert, lähmt und zerstört ausufernd schmarotzende Bürokratie alles geistig und materiell Wertvolle, Schöpferische, Produktive, Fleißige und Tüchtige.

    21
    1. Wir können es für die Bestrafung der mitlaufenden Staatsbediensteten nehmen. Sind alle mit den Gewaltausschreitungen beschäftigt, nehmen wir die Rathäuser ein!

      10
  6. genau wie in den besatzungsstatuten
    vorgesehen

    bis zum gehtnichtmehr ausaugen und
    dann libanonisieren

    neger, affgans, ukras, huren… etc.
    alles hereinspaziert die party kann beginnen

    16
  7. Ok. die sollen ihren Konflikt, austragen, das ist ihre Pflicht! aber nicht in unseren Land. Wir haben in unserem Land selber Deutsche die gegen Frieden und wahrer Demokratie sind. Es sind die Grünen Rotenroten CDU.CSU.FDP. lasst uns doch in Frieden! macht euch nach Haus in euer Land, da dürft ihr euch austoben, wie ihr wollt. Gruß, Helmuth!

    14
  8. “Blauäugig-heuchlerisch gab die Stadt Stuttgart ein Statement ab: Es habe im Vorfeld keine Gründe für ein Verbot der Veranstaltung gegeben.”
    Komisch: Die Teilnehmer friedlicher Spaziergänge durften von den “Ordnungshütern” ohne Gründe sogar gejagt und mit Geldbußen eingeschüchtert werden! Da hat niemand der Verantwortlichen im Vorfald überlegt, ob ein Verbot gerechtfertigt ist.

    31
    1. wach auf schwerdt…

      teuschland ist nicht echt. ihr seit
      nicht mehr als anglo waffenträger
      und sowieso dem untergang geweiht.

      nix kapiert bis hierher)))

      12
  9. Da kann man relativieren, schönfärben und entschuldigen soviel man will. Wären die nicht hier, gebe es diese Gewalt nicht, auch nicht die von morgen. Und kürzere Wartezeiten für die einheimische Bevölkerung, wenn medizinische Hilfe erforderlich ist.

    29
  10. Die machen halt Party auf ihre Weise.
    Erinnert sich noch jemand an die Kurden und Tuerken Auseinandersetzungen in den 90iger Jahren in Buntland?
    Da wurden Autobahnen und sogar die israelische Botschaft besetzt. Unruhen von Auslaendern, in Deutschland ausgetragen, sind nichts Neu:
    Uebrigens wandern Kurden seit 100 Jahren nach Deutschland ein.

    Die Dikatoren und Presidenten der jeweiligen Laender freut es, wenn die Buergerkriege woanders ausgetragen, als in ihrem Land und ihr Land ohne grosse Zerstoerung davon kommt, dafuer schicken sie gerne Kriminelle, Psychophaten, ueberfluessig, radikale Jungmaenner, als Flutlinge nach Europa,

    Die haben von USA und auch Japan(WII) Chinabesetzung , gelernt
    Frueher wurden ueberschuessige, unruhige, zornige Maenner in Kriegen ausser Landes verheizt, z.B. junge Farbige, und Weisse, waehrend der Civilrightsbewegung im Vietnamkrieg, in dem sie ab Highschool gedraftet(eingezogen) wurden.
    Music Video von 1985″
    https://www.youtube.com/watch?v=dDuKXlnre0o

    10
  11. Ich hoffe das da niemandem verunglückt ist während die ausschreitungen. Die ihre wohlsein liegt mir am herzen. Kann jemand mir erzählen wenn endlich alles gut verlaufen ist?

    6
    1. Wieso soll es gut laufen?
      Deutschland und seine dummen Michel müssen in Schutt und Asche gelegt werden. Denn wer nichts aus der Geschichte gelernt hat, muss eben noch einmal in den sauren Apfel beissen!

      6
  12. Tunesien macht das m. A. n. einzig Richtige und schon wird wieder auf die teutsche Tränendrüse gedrückt:

    https://taz.de/Tunesien-deportiert-Migrantinnen/!5947548/

    Sollense zuhause bleiben und dort die Ärmel hochkrempeln oder in einen der 53 öfrikanischen r.ichen und friedlichen Länder ihrer Kültür und Sprache gehen, dann kann ihnen solches auch nicht passieren.
    Ist Teutscheland das einzige sog. sichere Land auf Erden, das allerdings für die schon immer hier Lebenden aufgrund der Massenm.gration dieser Kreaturen immer weniger sicher und immer weniger finanzierbar ist?

    Sollense in die VSA schippern, die hinter all dem m. A. n. W.hnsinn stecken.

    Meiner Ansicht nach.

    16
  13. Warum sollen nur wir die schöne Negerfolklore genießen, die Schweden sollen auch was davon haben. Schifft mehr Neger ein!

    18
  14. Multikulti Festivals zeigen deutlich auf, dass das Thema immer aufgewärmt werden muss, denn es ist nicht im Interesse derjenigen, die diese Kulturvermischung propagieren, dass Integration im korrekten Sinne stattfindet bzw. überhaupt Erfolg hat! Und logischerweise zum Scheitern verurteilt ist. Es geht darum, diese Wunde offen zu halten, denn damit kann der soziale Unfrieden in der Gesellschaft perpetuiert werden. Und der dient der Zerstörung der einzelnen Länder in der EU im Interesse der NWO und des WEF!

    Festivals dieser Art feiern vor allem die Willkommensklatscher und ermahnen die Bevölkerung, sich noch mehr in die fremde Kultur zu integrieren! Anders ausgedrückt., sich aufzugeben!!

    17
  15. Aber das muss man doch als Chance sehen. Dieses lebenlustige Völkchen mit seiner temperamentvollen Lebensart brauchen wir unbedingt. Darüberhinaus sind das alles Fachkräfte, ohne die wir Kartoffeln im Elend verkommen würden.

    33
  16. Schöne Negerfolklore im besten Deutschland. Na ja gut der Negermob hat auch unbeteiligte Autofahrer attackiert, das müssen wir als Chance in unserem modernen Einwanderungsland sehen. Demnächst wenn die Bullen den Negerhorden dann mal nicht mehr Einhalt gebieten können wird es richtig bunt für die heimischen Kartoffelalmans, dann kommt der schutzsuchende Afromob direkt mal auf Hausbesuch oder zelebriert exotische Strassenkultur, so mit Machetentanz und allem was dazu gehört. Der haltungsstarke Almanzombie denkt dann in seinem letzten Augenblick: “Herrgott, lass die Brandmauer gegen die rechtsextreme AfD halten!”

    47
  17. Solche Demonstrationen dürfen erst gar nicht genehmigt werden. Und wenn sich der Mob gesetzeswidrig auf der Straße zusammenrottet, einfach mit Polizeifahrzeugen drüberfahren. Wer gegen seinen Staat demonstrieren will, soll dies in seiner Heimat tun und nicht auf fremdem Gebiet.

    55
  18. Die Herren Soros sen. und jr. nebst Schwab haben genug Geld, um die Schäden, die ihre Terror-Apostel verursacht haben, zu ersetzen.

    50
      1. Vor allem Lebenszeit. Ich muß in dieser Kloake bRD seit 1989 hausen. Das taten wir freiwillig mit unserer Flucht über Ungarn, aber über diesen Völkerbrei hier oder den Giften überall hat uns nicht mal Karl Eduard aufgeklärt. Warum auch? Sozialisten sind Internationalisten, da gehen sie nicht mal gegen die globale Finanzelite vor.

        15
    1. Jetzt bekommen sie hoffentlich täglich ihre Folklore!
      Bravo ihr Deppen, euch geht es anscheinend immer noch viel zu gut!

      35
  19. Der Busverkehr wurde mittlerweile eingestellt und die Polizei warnt vor dem Besuch der Innenstadt. Ich kann mich noch sehr gut erinnern, schon letztes Jahr kam es zu massiven Ausschreitungen und Krawallen. Dennoch wurde das Festival nun wieder genehmigt. Sollen die Fachkräfte doch die Stadt in Schutt und Asche legen – mein Mitleid wird sich in Grenzen halten…

    54
  20. Vor ca. 7 Jahren war ich für ein paar Stunden in Gießen. Vom Bahnhof zum Veranstaltungsort bemerkte ich an Straßenleuchen und vielen sonstigen Flächen massenhaft Aufkleber mit “Refugees welcome”, es waren viele tausend Aufkleber, man kann von Tapezierung der ganzen Stadt sprechen. Ein paar Tage später las ich von mehreren Vergewaltigungen und Randalen in sog. Flüchtlingsunterkünften in Gießen.

    Geisteskranke regieren tyrannisch. Deshalb sagte Herr Aiwanger (Freie Wähler, Bayern) kürzlich: „Die schweigende große Mehrheit dieses Landes muss sich die Demokratie zurück holen.“ Die Täterpartei bezüglich Fremdlingskrawallen, die Grünen, tanzten im Viereck, aber solche Verrückten und Zersetzungsagenten darf man nicht beachten, weil wir die Demokratie und Verfassung wiederherstellen müssen. Das Schweigen der Mehrheit ist zuende, nun gilt der tägliche Aufschrei gegen die verrückten Grünen. Am besten, man verjagt sie nach Eritrea zum unbefristeten Dienen, damit sie für das viele eingesackte Steuergeld etwas Nützliches oder wenigstens Unschädliches tun.

    58
    1. Diese BRD hat mindestens seit 1956 keine Demokratie, über eine Verfassung verfügte dieses Besatzungskonstrukt noch nie! (-;

      38
    2. Das erlebte ich schon 2008 in Berlin zum damaligen Straßenumzug “Karneval der Kulturen”. War alles schön “international”, bunt, Folk und wokenes (den Ausdruck hat damals keiner von uns gekannt)
      Meine Kumpels und ich bemerkten hinter den Schaustellerwagen Grafity mit dem Schriftzug “keiner ist illegal”. Und das mehrfach. Zugegeben, wir waren nicht mehr nüchtern und kamen mit ein paar Leuten am Rande ins Gerede, Schmuddeltypen, machten ein auf Künstler oder Intellektuelle…wer weiß..lungerten da auf dem Boulevard herum. Einige spielten gequält Gitarre oder sangen (gurgelten) irgendwelchen Quatsch – hatte schon vermutet, Lindenberg und Grönemeyer sind auch nicht mehr weit.
      Also die Atmosphäre entsprach Zille-Milieu.
      Dabei erfuhren wir, das hauptsächlich Linke und Sozen die Organisatoren für die Verbreitung des Mottos und Slogans verantwortlich waren. Einige besetzte Häuser von Linken Ratten waren regelrecht ausgeschmückt mit Parolen.
      Heute weiß ich nun hautnah was die Folgen sind.

      16
  21. “Araber-Mob greift Abi-Feier in Görlitz an: Zahlreiche Besucher verletzt !
    “Unfassbare Bilder aus Görlitz:
    Nur zwei Tage nach dem Überfall auf einen Lokführer im erzgebirgischen Lauter
    hat ein Araber-Mob in der Nacht zu Samstag eine Abi-Feier in Görlitz angegriffen.
    Der Mob schlug mit zum Teil abgebrochenen Flaschen auf die Schulabgänger ein …”
    ” … Syrer, Türken, Iraker und Libanesen im Alter von 19 und 35 Jahren”
    https://journalistenwatch.com/2023/07/08/araber-mob-greift-abi-feier-in-goerlitz-an-zahlreiche-besucher-verletzt/

    34
  22. W a r u m lassen die Stadt-Oberen so etwas überhaupt zu ?
    Angeblich soll es ja in den Vorjahren auch schon Auseinandersetzungen gegeben haben ?
    Anscheinend ist es Feigheit oder es fehlt da auch an der Lernfähigkeit ?

    33
    1. Das sind die Anstifter. Wer in Deuschland noch nicht gemerkt hat, das die Politiker für uns Deutschen nichts gutes im Schilde haben, der ist ein Einfaltspinsel!

      41
  23. Aha ! Schwere Menschenrechtsverletzungen im äthiopischen Bürgerkrieg werden von der UNO angeprangert ! Das ist ja gut und schön, aber wo war denn der Protest der UNO in der Corona-Zeit, als man Millionen Menschen in der Welt erpresst und zu einer mehr als umstritteten Impfung gezwungen hat ? Entweder die Giftspritze oder arbeitslos ! Ich wollte mich weder impfen noch testen lassen und hatte keinen Zutritt mehr zu einem Friseur, auch zu keinem Restaurant. Ich durfte nicht auf den Weihnachtsmarkt, in kein Hotel oder auf einen Campingplatz. Millionen Menschen sind von der Impfung gestorben, weitere Millionen für immer krank, erblindet oder anderweitig geschädigt. Wo sind deren Menschenrechte ?? Hat die UNO da auch protestiert ? Ich habe nichts gehört.

    Und wo, verdammt nochmal, sind UNSERE Menschenrechte, wenn wir von Muslimen bedroht und ermordet werden, wenn andere kulturfremde Schmarotzervölker in unser Land einfallen, es mißbrauchen, verdrecksen und bis aufs Blut ausplündern, wenn unsere Kinder vergewaltigt und getötet werden, wenn unser hart verdientes Geld entwertet und unsere Häuser enteignet werden sollen ?? Ich wünschte, da würde die UNO mal das große Mundwerk aufreißen.

    56
    1. Jemand hat mir nach einer Orientreise erzählt, dass die Buchstaben “UN” in Israel als “United Nonsens” (vereinigter Unsinn) gedeutet werden. Israel ist der vielleicht einzige echte Volksstaat, per Gesetz und Verfassung ausdrücklich der Staat des jüdischen Volkes. Ein Volk, das überleben will, darf sich nicht von der sog. UNO kaputtreden lassen.

      37
  24. Jaaaaa, MEHR davon…! Am besten mehrfach in BRDumm-GmbH zur gleichen Zeit damit es richtig scheppert, die Constelli-Söldner & deren Führung nicht mehr wissen wohin überhaupt und das Fussball saufende & Bier guckende Frauentausch-Wollnis-Liebesinsel-Jorge-Blödmanns-Tv-Volk endlich den Spielfilm mit viel Kra-Bumm direkt vor der Tür hat 🙂 Aber Näncy mit dem Faeser im Arsch & Mecki-Gestapo-Haldenwang werden rasch ihr Programm gegen Rächtz intensivieren und schnell jede Woche noch mehr Pack einfliegen lassen 🙂 Bei der Menge an mittlerweile arbeitslosen, ECHTEN, teutschen Facharbeitern kommt doch mal die Frage auf warum man nun jedes Jahr 1,5mill. Fachkräfte (analfalbeten, analfixiert, bildungsfern) einfliegen will ??? Ob die “Fachkräfte” dann irgendwie arbeiten, UM das Harz-4 Geld & die Renten für die arbeitslosen Teutschen ranzubringen ????? Fragen über Fragen…

    30
  25. wenn wir noch mehr asylanten bekommen und mehr multikulti-ausscheitungen bekommen,
    wachen vielleicht mehr durchgeknallte gutmenschen aus ihrer blase auf …? hat sogesehn einen kleinen positiven aspekt – nur dumm das unser land dabei gerade vernichtet wird – mit aktiver hilfe der politiker im brd-terror-regime …

    27
  26. Polizist packt aus: Gefahr von Ausschreitungen seit Wochen bekannt
    Noch am Freitag hatte die gleiche Polizeidirektion behauptet, es bestehe keine Gefahr in Gießen und bat darum, diese „Falschmeldungen“ nicht weiter zu verbreiten. Nach Aussage eines Polizisten, der mit den Vorgängen vertraut ist, bereitete sich die Polizei allerdings seit Wochen auf eine Großlage vor. Ein entsprechender Stab wurde nach JF-Informationen bereits vor zwei Monaten eingerichtet. „Wir wußten seit Wochen Bescheid und hatten genug Hinweise aus den sozialen Netzwerken und Foren.“

    Auch eine Waffenverbotszone war im Vorfeld eingerichtet worden. Das Geschehen sei jedoch extrem dynamisch gewesen, schildert der Polizist. Die Krawallmacher seien aus dem gesamten Bundesgebiet, zum Teil auch aus den Niederlanden angereist. Dort war ein ähnliches Festival verboten worden. Auch die Nacht werde unruhig werden, warnte der Beamte.
    * Bericht von JF

    30
  27. Mal abgesehen davon, dass Gießen dank der Erstaufnahmeeinrichtung des Landes Hessen ohnehin fest in der Hand der Schwarzen ist und diese überall in der Stadt herumlungern: Was wir hier erleben, ist politisch genau so gewollt! Ausschreitungen mit Ansage! Auch dahinter steckt der perfide Plan des WEF, die öffentliche Ordnung so lange zu destabilisieren, bis die Menschen jede ‘Lösung’ und ‘Rettung’ akzeptieren. Wenn man seines Lebens nicht mehr sicher ist, Angst haben muss, dass einem die Migranten das Auto anzünden, in die Wohnung einbrechen, die Frau und die Tochter vergewaltigen – dann akzeptiert man auch Ausgangssperren, Ausnahmezustand und massive Einschänkungen der Grundrechte. Die Corona-Inszenierung hat die Blaupause geliefert und war der große Testlauf, um zu sehen, was sich die Menschen alles gefallen lassen – wenn man sie nur ordentlich genug in Angst und Panik versetzt. Randalierende Neger sind eine greifbare und realistische Bedrohung, Krawalle und Straßenschlachten wie in Frankreich werfen ihre Schatten voraus.
    Das nun die selben Politdarsteller wie die Volksverrätering Faeser, die für diese Zustände verantwortlich sind, jene Ausschreitungen ‘auf das Schärfste verurteilen’ ist ein weiteres prägnantes Beispiel für inzwischen allgegenwärtige Gaslighting.
    Meiner Meinung nach sollte man das ganze Neger-Gesindel, dass gerade in Gießen randaliert und die Politiker mit Korruptionshintergrund, die dafür verantwortlich sind, allesamt… dauerhaft beseitigen, den WEF und die Grünen zu kriminellen Vereinigungen erklären und die superreichen Superschurken (US-Oligarchen, ‘Philatropen’), die im Hintergrund die Fäden ziehen, ins Gulag nach Sibiren verbringen. Die Russen wissen, wie man mit solchem Abschaum umzugehen hat!

    41
  28. Geil, dafür verzichte ich gerne auf mewine um 50% gekürzte Rente!
    Zum Arzt gehe ich nicht mehr, da in den Wartezimmern zu 75% Zugereiste sitzen!
    Deutschland muss schnellstens entsorgt werden, aber vor allen Dingen von der ganzen Politiker und Beamtenbrut!

    51

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert