web analytics

Neues aus dem Freiluft-Irrenhaus

 
Nach Pippi-Langstrumpf und Winnetou ist jetzt auch Pumuckl samt Meister Eder dran: Der kleine Kobold, bislang für Kinder ab sechs Jahren sogar empfohlen, soll nun erst für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren freigegeben werden. Bis dahin dürfen sich die Kleinen mit Lesungen von Drag-Queens erbauen und sich in der Schule die Vorzüge des Analverkehrs erklären lassen.

Zuvor hat es bereits den Vater von Pippi Langstrumpf – den “Negerkönig” erwischt – der heißt jetzt Südseekönig“ – auch Ottfried Preußlers „Die kleine Hexe“, wo sich in seinem Klassiker ein Kind als „Negerlein“ verkleidet, soll ebenfalls politisch korrekt und zeitgeistkonform nachgebessert werden.

Doch was ist es nun, was in der Kult-Serie aus der Feder von Ellis Kaut, die seit mehr als 30 Jahren die Kinder erfreute, ohne dass diese psychische Störungen davontrugen? Leute, die noch geradeaus denken können und noch nicht völlig irre umgepolt wurden, würden da nie dahinterkommen. Wir verraten es hier:

In einigen Folgen der TV-Serie trifft sich Mister Eder mit Freunden in einem Schwabinger Wirtshaus am Stammtisch. Auch Pumuckl ist mit von der Partie, treibt dort seinen lustigen Schabernack, aber Unerhörtes liefert Meister Eder und die seine Freunde: Man trinkt Bier und schlimmer noch, man raucht! Ein klarer Fall für unsere toleranten und woken Sittenwächter von Amazon Prime Video, der Streaming Dienst, der Pumuckl ausstrahlt. Dort ist die Rede von “stark Kind gefährdenden Szenen” auf die man im Sinne des Kindeswohles zeitgeistkonform reagiert. So werden die Episoden “Spuk in der Werkstatt”, “Pumuckl macht Ferien” oder “Das Spiel mit dem Feuer” als kindergefährdend eingestuft. Neben “Alkoholkonsum und Rauchen” ist auch von “Gewalt” die Rede.


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.



 

30 Gedanken zu „Woker Tugend-Terror immer unerträglicher: Pumuckl-Serie jetzt auf Index für unter 12-Jährige“
  1. Aber wenn jetzt die Kobolde verboten werden, wer fährt denn dann noch die gefanzerten Parkzeuge, um in der Hunderttausende von Kilometern entfernten Ostkokaine die Fressefreiheit zu verteidigen? Eine Dreihundertsechziggradwende dieser Politik tut bitter not!

    2
  2. Annalena Kobold und ihre infantilen Kolleginnen von der grünkommunistischen Zerstörungsbande wollen auch Pumuckl nur für sich haben.
    Wie sie schon den Regenbogen aus der Bibel gestohlen haben….

    2
  3. Pumuckl, Kleine Hexe, das kleine Gespenst ,Augsburger Puppenkiste, alles poltisch incorrect, das koennte die Kinder ja dazu bringen, althergebrachte Werte zu lernen und Humor zu schaetzen.
    Heute muessen die Kinder ja bereits im Kindergarten LBQBIGOT kirre gemacht werden und und ueber alle Sexvarianten Bescheid wissen, moeglichst mit Anschauungsunterricht.
    Hinzu kommt, dass z.B. in den USA drastisch, gewaltaetige Serien wie FBI, Law and Order Special victims unit, Nachmittags zu den besten Sendezeiten gezeigt werden, die Kinder sollen wollen psychisch verroht und dessensibilisiert werden.

    10
  4. Da kommt einem das Essen hoch vor lauter Wut. Welch eine Heuchelei, man muß nur durch das Fernsehen zappen um einen Film also meist einen Krimi zu sehen und das schon in den frühen Morgenstunden mit Leichen, Drogen und rauchenden Darstellern und Statisten. Was Ötzi seine Pläne über Süßigkeiten betrifft, dann werden wohl auch bald die Filme verschwinden, wo Kommissare Lutscher oder Bonbons lutschen.

    9
  5. In die Kita oder Grundschule zu gehen und die dort vermittelten “Inhalte” (Corona- / Klima – & Gender- Gehirnwäsche_Lügen) aufzunehmen ist vmtl. für die Kleinen mental DRASTISCH gefährlicher als den Pumuckl anzuschauen.

    23
    1. Amputieren kann man nur etwas, das vorher vorhanden war.

      “amputieren Vb. ‘einen endständigen Körperteil operativ entfernen, abtrennen’ wird als medizinischer Ausdruck seit der 2. Hälfte des 18. Jhs. verwendet. Entlehnt aus lat. amputāre ‘abschneiden, beschneiden’,…”
      https://www.dwds.de/wb/amputieren

    1. Komisch, ich mochte den als Kind sehr gerne. Übrigens auch den Stuwelpeter und der
      soll ja laut modernen Pädagogen (oder die sich dafür halten) extrem brutal sein.
      Von Grimms Märchen möchte ich erst gar nicht anfangen. Auch die hat mir meine
      Mutter vorgelesen.

      19
      1. In allen Märchen hat ja am Ende immer das GUTE gesiegt. Man könnte nun sagen, vorher wurde vor “BÖSEM” gewarnt. Mir ist nicht bekannt, dass irgendwann mal ein Märchen als Vorbild für eine Straftat im Kindesalter gedient hat. Aber so langsam beschleicht mich der Gedanke, dass unsere heutigen Psychologen Interpretationen hineinlegen. Ich habe meinen Enkeln noch vorgelesen und hoffe, dass sie das später mit ihren Kindern auch tun. Es fördert nämlich auch das Interesse, selber lesen zu lernen.

        3
      2. Die habe ich alle selbst nachher gelesen – komisch, dass ich dadurch ein empathischer friedfertiger anständiger Mensch geworden bin. 😉

        Meiner Ansicht nach.

        1
  6. Es ist mit absoluter Entschlossenheit alles daran zu setzen, neben der kulturmarxistischen Cancel-Culture, diesen auf verkehrte Werte basierenden woken Tugend-Terror, und vor allem die abartige Kindersexualisierung zu beenden. Kein rauchender Pumuckl, keine als Negerin verkleidete kleine Hexe, oder der Negerkönig bei Pippi Langstrumpf könnten einem Kind jemals auch nur ansatzweise soviel seelisch-psychische Schäden zufügen und ihre gesunde geistige Entwicklung gefährden, als die verderbenden, vor sexuellen Entartungen triefenden Buchlesungen von den verstörenden sexbesessenen DragQueens.

    33
    1. Und in keinem Krimi der GEZ Medien werden noch Brüste gezeigt!
      Desgleichen bei Sportveranstaltungen, die Kameras zeigen da nur noch Dicke und Fette Monster und dumme Zuschauer die durch ihr Handy starren! Da werden schöne Frauen mit weiblichen Rundungen sofort ausgeblendet. Sie zeigen dann hundertmal die Trainer und wie sich die Spieler die Schuhe binden!
      Aber im Kindergarten liegen dann die Pornohefte und den Kindern wird gezeigt in welche Löcher sie ihre Finger stecken können!

      23
      1. Diesen Eindruck haben ich auch, unsere Kinder sagen auch im Fernsehen zeigt man bei Fußballübertragungen meist die Extremfall in Großaufnahme und die Suffköppe. Denn die kennen ihre Spezies bei den Spielen wo sie dabei wahren. Statt das normale Publikum zu zeigen, wenn dann weit entfernt und meist unscharf. Vergrößert wird nur wenn es qualmt. Wird dies bewußt gemacht um andere davon abzuhalten, dorthin zugehen. Ich rede jetzt nicht von der 1Bundesliga.

        3
        1. Und was mir als Sportfan und als Masseur besonders auffällt, sind die blöden Kommentare zu irgendwelchen Verletzungen der Spieler. Das schönste was ich immer wieder höre ist, der und der Spieler hat in 1 Jahr ca. 10 KG Muskelmasse aufgebaut. Oder wenn die Tour de Eierfrance gezeigt wird. Da ist jeder Fahrer gedopt, ansonsten würden sie am fünften Tag wie ein Suppenkasper aussehen und vom Rad fallen! Auch bei der Verletzung von dem “Deutschen” Tennisspieler Zverev erzählen die nur Müll. Warum es so lange gedauert hat, wer schlicht und einfach Ärztepfusch.

    2. Aber wo bleibt da der Vorwurf an die Medien. Würden die nicht ständig abartige Informationen/Bilder/Kommentare usw. verbreiten, wäre die so vorangetriebene Verblödung vielleicht noch etwas eindämmbar. Wo bitteschön bleibt da die Verantwortung ? Heute ist nur noch wichtig : wo ist der nächste Skandal, wie kommen wir an schnelle Bilder. Die Medienmeute überschlägt sich fast… Grauenvoll !!!

  7. Leute, diesen Unfug haben nicht die rotzgrünen verbrochen sondern der allesvereinnahmende Amazone-Konzern der auch millionenfach Privatwohnungen weltweit mit seiner Wohnzimmerwanze durchsetzt.

    Also: Finger weg vor dieser Datenkrake und Damoklesschwert für Einzelhandel, Mittelstand & Freiheit, auch wenn es noch so bequem sein mag!

    18
  8. “Haltet den Dieb!” ruft der Dieb und zeigt zur Ablenkung auf eine andere Person.
    Die rotgrüne Pest macht es ebenso. Rotgrüne Abtreiber und Kinderschänder, ähnlich Perverslingen bei US-Demokraten, vielleicht sogar als Papageien in deren Auftrag, zeigen auf Anständige, Tüchtige und Friedensfreunde.

    Uranmunition und sexuelle Perversion gegen Kinder. Rotgrün schweigt zustimmend oder subventioniert es. Auch “Greenpeace” hetzt gegen Russland und schweigt zum chronischen westlichen Finanz-, Propaganda- und Militär-Imperialismus.

    Frieden ist für Kinder wichtig, eben deshalb reißt rotgrüne Pest Plakate ab, auf den “Diplomaten statt Granaten” zu lesen steht.

    13
  9. Wusste bisher nur von alten weißen Männern, die den Wokern ein Dorn in ihrem geblendeten Auge sind. Aber rothaarige, kleine Kobolde? Es gibt doch auch in Deutschland und anderen EU Ländern sehr große Flächen, um darauf Psychiatrien zu errichten. Das DSM muss dringend erweitert werden! Allerdings ist es dann mindestens dreibändig.

    Hätte er grüne Haare, dann dürfen es schon Kleinstkinder schauen. Oder ist Pumuckl zu wenig pädophil? Wäre ich so drauf, ließe ich mich sofort in die geschlossene Psychiatrie einweisen!

    Aber in Wirklichkeit ist es Kalkül. Drangsalierung des Bürgers zwecks Gewöhnung der alltäglichen Bevormundung bis hin zur völligen Akzeptanz. Am Ende winkt das infantile Stadium. Es geht nicht darum, was verboten wird, sondern dass es verboten wird! Völlig egal was verboten wird. Natürlich am besten jene Bereiche, die die Identifikation mit dem Leben vor der neuen Normalität fördern!
    Je unlogischer, desto wirksamer, denn ab einer gewissen Undurchsichtigkeit kollabiert der Intellekt ähnlich wie bei einem Zen Koan. Diese Verbote sind Entmündigungen. Nur wer das Ziel hinter diesen chaotischen Verboten sieht, hat noch einen funktionierenden Verstand!

    26
  10. Perverse die Bücher vorlesen? Nackt”paraden”? Dildospiel im Kindergarten? .. Alles OK, aber diese “alten” Bücher / Serien, schwere Jugendgefährdung!

    29
  11. Im Kindergarten spezielle Erotikräume für die Kleinsten, befummeln mit Sexspielzeug. Den 12 Jährigen die Wahl des Geschlechts anbieten, oder besser eine Umwandlung einreden und Anal- und Oralsex propagieren und noch schlimmeres, aber Pumuckl als nicht empfehlenswert einstufen, das zeigt wieder den Zeit-Wahnsinn der Grünen. Dazu die Freigabe von Marihuana, während normale Zigaretten verpönt sind. Das passt natürlich gut zu den Grünen und jeder weiß warum…

    31
  12. “stark Kind gefährdenden Szenen”???
    Deutsche jedweden Alters brauchen sich in dieser BRD im Jahre 2023 nur aus dem Haus bewegen, schon sind diese auf Grund dieser dem Volkswohl gefährdeten Politik wohl weitaus mehr in größter Gefahr! (-;

    39

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert