web analytics

Der haushaltspolitischer Sprecher der AfD-Delegation im EU-Parlament, Joachim Kuhs, weist auf die Gefahr hin, die von Zensurmaßnahmen ausgehen könnte, wenn die Pläne der undemokratischen Kräfte grundgesetzwidrig umgesetzt werden. Der sympathische Politiker äußert sich dazu wie folgt:

Liebe Mitbürger!

Die Ereignisse in Frankreich sind uns allen wohl noch sehr präsent. Ebenso die unfassbaren Bilder aus Gießen vor wenigen Wochen. Es wird immer deutlicher, welcher Alltag uns in den kommenden Jahren bevorsteht: brennende Kirchen, geplünderte Läden und ein dumpfes Gefühl der Unsicherheit, was als nächstes passieren wird.

Doch wenigstens haben wir gesehen was passiert ist und können uns daher vorbereiten und auch weiterhin dagegen ankämpfen. Wenn es nach den Plänen der Eliten geht, sollen uns jedoch die Augen verschlossen werden, damit wir nicht sehen, uns nicht vorbereiten und uns auch nicht mehr dagegen wehren können.

Der französische Präsident Emmanuel Macron hat in der Hochphase der Aufstände vorgeschlagen, bestimmte soziale Netzwerke herunterzufahren, um so die Organisation und Koordinierung der Krawallmacher zu blockieren. Was als rigorose, aber effiziente Methode zur Eindämmung der Gewalt erscheint, ist in Wahrheit ein hoch problematisches Mittel der Zensur.

Liebe Freunde, verstehen Sie mich nicht falsch: selbstverständlich galt es, die vollkommen aus dem Ruder gelaufene Situation wieder unter Kontrolle zu bringen, doch heiligt nicht jeder Zweck jedes Mittel.

Erinnern Sie sich an Gießen. Hunderte Eritreer, die zum Teil aus ganz Europa angereist waren, marschierten durch eine kleine Stadt, versetzten die Anwohner in Angst und randalierten am helllichten Tag. Die Reaktion der Polizei im Internet: ich zitiere: „es kursieren Berichte darüber, dass Bürger die Stadt meiden sollen, da es nicht sicher sei. Dies seien Falschnachrichten.“ Zitat Ende.

Zeitgleich überschwemmten Bilder und Videos das Internet, die genau das Gegenteil bewiesen. Nun stellen Sie sich vor, dass hier die Regierung bestimmt hätte, soziale Medien herunterzufahren. Keiner hätte sagen können, was wirklich in Gießen passiert war. Die Mainstream-Medien hielten es nämlich offenkundig nicht für notwendig, über diesen beispiellosen Eklat angemessen zu berichten.

An diesem Beispiel sehen wir, warum die Möglichkeit nicht existieren darf, dass der Staat ganze Plattformen blockieren kann!

Wir merken auch mit welcher Tendenz dieses Mittel verwendet werden sollte: Kritische, nicht regierungskonforme und scheinbar unseriöse Berichte und Kommentare sollten zensiert werden. Die mittlerweile beliebte Begründung, sei es von der WHO oder Mark Zuckerberg, diese Freiheits-Einschränkungen seien erforderlich, um die öffentliche Sicherheit zu erhalten, findet hier ihren Tiefpunkt.

Die Beschneidung der Meinungs- und Informationsfreiheit kann und darf nicht Mittel zum Erhalt von Sicherheit sein!

Die Corona-Zeit hat es allzu salonfähig gemacht, dass Grundrechte und -freiheiten willkürlich beschnitten werden; dagegen haben wir uns gewehrt und dem müssen wir weiterhin Einhalt gebieten!

Und, liebe Mitbürger, jetzt kommt der nächste Hammer: Die großen sozialen Netzwerke haben sich dazu bereit erklärt einen sog. „Stress-Test“ durchzuführen, der aufzeigen soll, wie schnell Posts gelöscht und Plattformen lokal heruntergefahren werden können. Zu meiner Enttäuschung hat sich auch Twitter unter Elon Musk dazu bereit erklärt.

Es ist eindeutig in welche Richtung das geht, deswegen appelliere ich an uns alle: wir brauchen verlässliche Medien, die außerhalb der „Globo-Bubble“ agieren können! Es muss uns allen ein Anliegen sein, dass wir nicht von Instagram oder Facebook abhängig sind, denn die haben die Macht, wie ich es leider selbst mit meinen Accounts erlebe, unsere Stimme zum Verstummen zu bringen, die Wahrheit zu verdrehen oder uns sogar komplett von der Außenwelt auszuschließen!

Liebe Freunde, das darf nicht passieren. Dagegen können wir uns wehren. Das sind Aufgaben, die wir erledigen müssen. Ich hier in Brüssel und Straßburg und Sie bei sich zuhause. Die Freiheit der Meinung ist ein überragend hohes Gut, das wir nicht kampflos aufgeben dürfen, und ich verspreche Ihnen, auch nicht aufgeben werden.

Zuversichtliche Grüße

Ihr

Joachim Kuhs


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.


 


 

10 Gedanken zu „Informationsfreiheit in Gefahr“
  1. RT english, deutsch, français in Frankreich nicht mehr ereichbar.
    Aber Sperren können mit “Tor” Browser umgangen werden.

    3
    1. Wie kann ich den Tor Browser aber nutzen? Bin schon etwas älter und nicht wie die Jugend mit Internet und Pc geboren worden…

      1. Einfach herunterladen und installieren.
        Danach auf Verbinden klicken und wie jeden anderen Browser benutzen.
        Das Laden der Internetseiten dauert etwas länger da die Verbindung Anonym über verschiedene Server geht.

        Der Hauptzweck von TOR besteht darin, die IP-Adressen der Nutzer zu verschleiern. Ähnlich wie bei einer Proxy-Verbindung werden so die Surfaktivitäten vor bösartiger oder die Privatsphäre bedrohender Software, Personen oder Regierungen verborgen.

  2. Teutsche igeln sich immer mehr ein, blenden die unschöne Realität aus – Artikel:

    https://www.n-tv.de/wissen/Studie-Deutsche-igeln-sich-immer-mehr-ein-article24289788.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE
    .
    Mit welcher Motivation auch immer dieser Artikel geschrieben wurde, es ist in der Tat so zu beobachten und ich vermute, dass auch dieses Mürbemachen der schon immer hier Lebenden zur Agenda der m. A. n. SAT-ANs-Bande gehört. – Die schon immer hier Lebenden und insbesondere die nicht zu den höheren und höchsten Einkommensschichten gehören und/oder auch nicht zu den noch Fitten und Gesunden fl.chten statt aus dem Land eben in die Zurückgezogenheit, in die Ausblendung und Verdrängung der unschönen Realität nach dem Motto “machen wir die Augen zu, dann sehen wir die Dämonen nicht”.

    Meiner Ansicht nach.

    7
  3. März hat die Br.ndmauer zu den Blauen eingerissen mit Folgen für die j.dische Gemeinschaft – Artikel:

    https://www.fr.de/meinung/gastbeitraege/schwerer-tabubruch-92427018.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

    Ach nee – aber die ununterbrochene tsunamimäßige Dauerflutung mit mehrheitlich m. A. n. f.ndamentalistischsten und/oder gar dsch.h.distischen möslämischen Männerhorden mit ab und auch ein paar dann hier weiter dauergebärenden Frauen für’s teutsche Kindergöld dabei, haben keine F.lgen für die j.dische Gemeinschaft hierzuland?

    Man darf ja wohl mal fragen.

    Meiner Ansicht nach.

    9
  4. Wenn das Fundament des politmedialen Konglomeratregimes bröckelt wird es bald heißen:
    Zuckerberg ist aus, nun gibts Zensurpeitsche!

    Dagegen hilft nur möglichst kleinteilige und lokale Vernetzung – Finger weg von globalen Großkonzernen und ihren vermeintlichen kostenlosen Verlockungen, egal ob bei Kommunikation oder beim Konsum!

    Jedenfalls erfreulich daß es eine ganze Reihe Politiker in der AfD gibt die nicht müde werden die drohende Totalüberwachungsdiktatur (inkl. “Gesundheits”paß und Bargeldabschaffung) zu thematisieren.
    Eigentlich wäre das die ureigene Aufgabe von FDP und Piratenpartei – warum wohl hört man von dort fast nichts?

    11
  5. Zensur ist das Eingeständnis, seine Politik nicht argumentieren zu können. Für Unterdrückung, Lügen, Enteignung und fahrlässige Tötung durch Impfungen und andere verbrecherische Vorhaben gibt es keine wie immer gearteten Argumente.
    Die Zensur ist eine logische Konsequenz im Verhalten der “Elite” oder auch tiefer Staat genannt, denn sie müssen die Bevölkerungen in Unwissenheit halten, wenn sie ihre heimtückischen Pläne durchsetzen wollen!
    Also die Wahrnehmung verdunkeln. Das können sie am besten, denn sie kommen aus der Dunkelheit, spenden kein Licht außer falsches Licht, und das blendet! Und verblendet!

    Dunkelheit zieht Verbrechen an und diese Dunkelheit lässt sie ihre eigene Verderbtheit nicht sehen. Sie haben Verbindung zu den höheren, negativen Dimensionen und werden durch sie gespeist! Wenn man sich in die Welt einstimmt, erkennt man die bedrohliche Dunkelheit, die in unsere Welt eingebrochen ist. Wer nicht ganz unsensibel ist, spürt es!
    Und wenn man älter ist, kann man den Vergleich zu früher ziehen, 30 bis 40 Jahre zurück. Da war noch ein Fenster zum Licht offen, allerdings waren sie schon damals eifrig bemüht, die Agenda zu installieren.

    Zensur ist gleich Verdunkelung. Und aus dieser Perspektive heraus muss man ihre Zensur und gleichzeitige mediale Desinformation beurteilen. Sie implementieren eine satanische Agenda! Traurig ist nur, dass sich Mitmenschen dafür hergeben, dieses satanische Weltbild mitzutragen. Offizielle Medien und andere Subsysteme streiten geradezu darum, der beste Musterschüler zu sein!!
    Dazu zähle ich auch die Medizin, die ihre Aufgabe verraten hat. Nämlich nicht zu schaden! Auch religiöse Institutionen, die sich offen zur NWO bekennen! Und damit die Gläubigen durch religiöse Autorität hinters Licht führen!
    Der Vatikan hat sich während der Plandemie erdreistet, die Covid Impfung als Akt der Nächstenliebe zu definieren. Trotz darin befindlichen embryonalen Gewebes von abgetriebenen Embryos.
    Desinformation bzw. Auslassen von Informationen ist eine Art der Zensur! Nicht mehr wir entscheiden, was wir wissen wollen, sondern der tiefe Staat bestimmt, was wir wissen dürfen. Man möge sich nicht wundern, wenn überall neue Gebäude errichtet werden. Es sind die zukünftigen “Wahrheitsministerien”!

    16
    1. Ich möchte Loup beipflichten. Unser Gegner ist Satan selbst, die dunkle Macht, die Lügen braucht, weil sie sonst nicht mit Zustimmung und schon gar nicht mit Mitarbeit rechnen kann. Er hat das Geld und die Medien an sich gerissen, nein, langsam erschlichen, ermöglicht durch unsere aller Gutgäubigkeit und Vertrauen. Wir waren in dem Wahn, daß eine Regierung ihrem Volk dienen muß, haben uns aber geirrt, denn es sind Wesen (keine Menschen) in die Politik gekrochen, die geldgierig, erpreßbar und gewissenlos sind. Das genügt den satanischen Kräften im Hintergrund, sie einzusetzen. Wir sehen es an dem letzten Aufgebot, genannt bRD-Regierung, und den Lakaien in Brüssel angeführt von der blonden Katastrophe aus einem Vorort von Hannover (nach Max Erdinger). Keine Schönheit, keine Ehrlichkeit, kein Mitgefühl und schon gar keine Moral.
      Erschlichen haben sich solche Figuren in den USA die Fed, die 2 Weltkriege zündeten und die Wahrheit in ihren Archiven seitdem wegsperren unter täglichen neuen Lügen ihrer Medien.
      Sie griffen auf Samtpfoten nach der Weltherrschaft durch ihre Nichtregierungsorganisationen (UNO=Außenministerium, IWF=Finanzen, WHO Gesundheit) und ihre unzähligen Netzwerke, mit denen sie ganz langsam die nationalen Regierungen entmachteten. Hat eine Nation keine eigene Währung mehr, bei uns keine Armee bei offenen Grenzen, ist sie nicht existent. Die bRD ist kein Staat, das sagte schon Carlo Schmid vor dem Parlamentarischen Rat 1948.
      PAUL Craig Roberts “Die EU und der Euro waren Täuschung und Gaunerei. Die Länder verloren ihre Souvaränität. Soviel zu westlicher `Selbstbestimmung`, `Freiheit`und `Demokratie`- alles Schlagworte ohne Inhalt. Im gesamten Westen gibt es nichts außer der Ausplünderung der Menschen durch das Eine Prozent, das die Regierungen kontrolliert.”
      Und die Linken? Die arbeiten denen von Grün bis SPDLinke eifrig zu und stellen die SA, ähäm Antifa+Polizei im Sraßenkampf gegen freiheitsliebende Menschen.
      Die Lage ist analysiert, aber wie werden wir diesen widerlichen Schleim da oben los?
      Ich habe an mir angefangen. Seit 23 Jahren kaufe ich ihre Medien nicht mehr, nehme keine Waren und Dienstleistungen von Ausländern (die sind das Destabilisierungswerkzeug für die Völker), konsumiere wenig, lasse mir keine Angst einjagen und folge ihren Anweisungen nur sehr begrenzt, immer in dem Bewußstsein, daß sie uns abzocken und schaden wollen. So habe ich auch keine Spritze angenommen. In der Familie das durchzusetzen, ging nur begrenzt, weil die alle immer noch zu gutgläubig sind, aber das Coronadesaster hätte ausreichen müssen. Hat es das?

      10
      1. KW
        Ich glaube nicht dass es überhaupt noch möglich ist keine Waren aus dem Ausland zu kaufen wie die Menschheit durcheinander “gewirbelt” ist, so bezieht sich dies auch auf PRODUKTE.
        Bei der Wiedervereinigung kauften z.B. die Mitteldeutschen über 50%
        ausländische PKW. Dies wird bei den neu angeschafften Elektrogeräten
        nicht anders sein.

        4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert