web analytics

05.08.2023
 

Winterlandschaft in Reutlingen im August

Am Freitagabend hat ein extremes Hagelunwetter die Großstadt Reutlingen in Baden-Württemberg voll getroffen. Der Hagel wurde stellenweise meterhoch in den Straßen angespült. Autos steckten in den Hagelmassen fest. Menschen kämpften sich durch die Winterlandschaft. Straßen und Unterführungen, Tiefgaragen und Einkaufsgeschäfte wurden von den Hagelmassen begraben oder vom Starkregen überschwemmt. Im Großraum Reutlingen brach daraufhin der Verkehr zusammen.

 

***

Barockkirche komplett zerstört

Kirche in Großröhrsdorf

Zeugen hören in der Nacht einen Knall

Das Feuer in der evangelischen Stadtkirche Großröhrsdorf war in der Nacht zum Freitag ausgebrochen. Wie ein Polizeisprecher mitteilte, hat eine Anwohnerin kurz nach 2 Uhr die Feuerwehr gerufen. Mehrere Zeugen hätten zuvor einen Knall gehört. Als die Feuerwehr eintraf, stand die Barockkirche bereits voll in Flammen. Das Feuer habe zunächst den Dachstuhl erfasst. Nach circa einer Stunde habe auch der Glockenturm gebrannt, so die Polizei am Freitagmorgen. Sowohl die Spitze des 50 Meter hohen Glockenturms als auch der Dachstuhl sind eingestürzt, das Gebäude bis auf die Grundmauern niedergebrannt. Die Polizei ist weiterhin vor Ort und spricht mit Zeugen und Anwohnern.

***

Luxuswagen an Bord: „Fremantle Highway“: Eine Marke trifft‘s besonders

Nachdem tagelang ein Feuer auf dem Autofrachter „Fremantle Highway“ tobte, haben die Einsatzkräfte die Lage mittlerweile unter Kontrolle – das Schiff liegt bereits in Eemshaven im Nordosten der Niederlande. Nach und nach kommen jetzt mehr Details zur Fracht ans Licht des Tages. Wie sich nun herausstellt, sind vor allem Autos eines Herstellers von dem Brand betroffen.

Wie die „Automobilwoche“ berichtet, soll eine „niedrige vierstellige Zahl“ der 3783 geladenen Fahrzeuge dem BMW-Konzern gehören. So sollen sich Modelle der Kernmarke BMW, der Kompaktmarke Mini sowie Luxuslimousinen von Rolls-Royce auf dem Schiff befinden.

Bislang war nur bekannt, dass Mercedes etwa 350 Wagen an Bord hatte, VW äußerte sich bislang noch nicht in der Causa. Trotz des gewaltigen Feuers sollen laut Behördenangaben aber immerhin etwa 800 Fahrzeuge „noch brauchbar“ sein. | Quelle: krone.at


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.


 


 

15 Gedanken zu „Winterlandschaft in Reutlingen im August +++ Barockkirche in Großröhrsdorf zerstört“
  1. Müssen wir (oder wer auch immer) jetzt eiligst bis 2035 alles brennbare verbrennen, da ab 2035 verbrenner verboten sind? Die Zeit wird knapp, liebe Leute.

    3
  2. “Winterlandschaft in Reutlingen”:
    Und die Einwohner schaufeln das weiße Zeug mit T-Hemd und sommerlich ärmellosen Leibchen weg.
    Der Winter ist auch nicht mehr das was er mal war!

    8
  3. verdammt, hätte nicht erwartet, dass die CO² Steuer so schnell wirkt. Die Grünen sind eine Wucht, nur übertreiben brauchen sie auch wieder nicht, dass ich im Sommer heizen muss.

    6
    1. Es muss bei den jetzigen Preisen doch das ganze Jahr durchgeheizt werden, um Kohle in die Kassen der Energiekonzerne und über deren daraus resultierenden Gewinnsteuern in die Kassen der RäGIERung. 😉

      Meiner Ansicht nach.

  4. Gerade habe ich die Wochenendtemperatur für Nordsachsen berechnet.
    Das Ergebnis: 39°C!!!
    Samstag 21°C und Sonntag 18°C!
    (-;

    13
  5. Was sagen Pfaffen dieser Kirche nicht so alles, wenn der Kirchentag lang ist? Gegrüßt sei Obama, der Zerstörer Syriens und Libyens. Gott ist ein multiperverser Unterleibsfreak.
    Was könnte, etwas altmodisch ausgedrückt, Gott mit Feuer und Flammenschwert gegen die Verderbnis unternommen haben?

    9
  6. BMW trifft gar nichts. Die Fracht zahlt die Versicherung, die holt es sich von der Rückversicherung, die holt es sich vom Staat.

    13
  7. Letztes Jahr, angeblich zu warm und zu trocken: – “Das ist die Klimaerwärmung!”
    Dieses Jahr, angeblich zu kalt und zu nass: – “Das ist die Klimaerwärmung!”
    (-;

    27
  8. Was die brennende Kirche betrifft, kann man nur spekulieren, dass hier möglicherweise SAT-AN-ische und/oder KOR-AN-ische Mächte oder ihre Gläubigen am Werk waren – aber das ist nur Spekulation.

    Meiner Ansicht nach.

    28
  9. Tja – allerorts alles andere als normale hochsommerliche Temperaturen – eher Herbstfeeling. Ich tippe auf Geoängineering, denn bei den Gaspreisen wollen die Energiekonzerne ja jetzt richtig abschöpfen, die Leute sollen von 12 Monaten im Jahr wohl jetzt 10 Monate mind. heizen müssen – das ist so mein Verdacht.

    Meiner Ansicht nach.

    16

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert