web analytics

+UPDATE 28.08.+

Blutüberströmte, verwesenden Leichen junger Männer (Videos)

„Helfen Waffenlieferungen an die Ukraine Menschenleben retten?” (Afd-Politiker Bystron)

Der AfD-Politiker Petr Bystron beantwortet die Kriegstreiber-Politik der deutschen Außenministerin Annalena Baerbock so:

Nein, Nein! Sie verlängern damit lediglich den Krieg. Sie verlängern damit das Leid der Frauen und Mädchen, die Sie erwähnt haben. Die auf ihre Jungs warten, die da in diesem Krieg verheizt werden.

Niemals tut man so vollständig und so gut das Böse, als wenn man es mit gutem Gewissen tut.” (Blaise Pascal 1623 – 1662)

Möge sich die US-Büttel-Kriegstreiberin und Polit-traum-bläserin Annalena diese Telegram-Videos ansehen, wie die Kämpfe in der Ukraine immer brutaler entarten.

Denn der postmoderne Drohnenkrieg lässt Soldaten oft keine Überlebenschance: Einige von ihnen bemerkten eine Drohnen-Bombe nicht einmal, bis sie direkt in ihren Schoß fiel.

Killerdrohnen lassen den Soldaten manchmal nicht einmal mehr zusammenzucken, weil Aufprall und Detonation in Blitzesschnelle vor sich gingen. Das passierte etwa einem Soldaten, der, am Boden liegend, von einer Drohnen-Handgranate getötet wird.

Unzählige Bilder zeugen von unbestatteten Leichen. Soldaten müssen sich erst durch Dutzende von Toten arbeiten, um in die Nähe der Front zu gelangen.

Hier der link

Auch in den von Kämpfen verwüsteten Siedlungen liegen die Leichen gefallener Soldaten, in unmittelbarer Nähe von Häusern  in der Sommerhitze, von Fliegen umschwärmt, herum.

Ein blutüberstömter Soldat liegt auf dem Schlachtfeld , aber niemand beachtet ihn. Als ein Retter eintraf, war er bereits ver-blut-et.

ERST-Artikel vom 07.08.2023

Erschütternd auch für Annalena? Amputationen in der Ukraine wie im Ersten Weltkrieg

Was denkt sich wohl die grüne Kriegstreiberin und stets auf topfit gestylte deutsche Außenministerin Anna Lena Baerbock, wenn sie das Schicksal jener zehntausender Kriegsamputierten vor Augen hätte?

 

Zehntausende Ukrainer haben bereits bisher ihre Gliedmaßen verloren. Zeitproportional erinnert alles an den Ersten Weltkrieg. Während dessen vierjähriger Dauer wurden 107.000 Amputationen durchgeführt. Schätzungen für die Ukraine liegen zwischen 20.000 – bis 50.000 – die Verluste der Gegenoffensive seit Juni noch nicht mitgerechnet. Während der Irak- und Afghanistan-Kriege sollen insgesamt 2000 US-Soldaten Gliedmaßen verloren haben.

Sinnloses “Leiden der Ukrainer”

Mittlerweile – so das „WallStreetJournal“ – soll sich in US-Mainstream-Medien zunehmend die Erkenntnis durchsetzen: Dieser Krieg, in dieser Intensität, ist nicht lange aufrecht zu erhalten, weil er neben den militärischen und finanziellen auch sinnlose menschliche Opfer verursacht.

Viele vernünftige konservative US-Politiker und Publizisten fordern nun einen sofortigen Waffenstillstand und ein Ende des “Leidens der Ukrainer“.

Denn: Dass bereits zehntausende Menschen seit Beginn des 17-monatigen Krieges Gliedmaßen verloren haben, ist für die jüngsten bewaffneten Konflikte im Westen beispiellos – wie das „WSJ“ berichtet.


Das Schicksal der 19-jährigen Ukrainerin Danilkina

Ruslana Danilkina ist eine von 20.000 – 50.000 Ukrainern, die seit Beginn des Krieges ein oder mehrere Gliedmaßen verloren haben. Im Februar rissen Granatsplitter der 19-jährigen Soldatin, in der Nähe der Frontlinie bei Saporischschja, oberhalb des Knies ihr linkes Bein ab. Während die Frau ihren Oberschenkelknochen umklammerte, legten Sanitäter ihr abgetrenntes Bein in ein Fahrzeug auf dem Weg zum Krankenhaus.

Ich hielt den Knochen in der Hand… Da und dann wurde mir klar, dass dies das Ende ist, dass mein Leben nie wieder dasselbe sein wird.” – sagte Danilkina.

Bis zu 50.000 sinnlose Amputationen

Sie teilt damit das traurige Schicksal von schätzungsweise 20.000 – 50.000 Ukrainern, die seit Kriegsbeginn ein oder mehrere Gliedmaßen verloren haben – so bisher unveröffentlichte Schätzungen von Prothesenfirmen, Ärzten und Wohltätigkeitsorganisationen.

Die tatsächliche Zahl dürfte aber wohl höher sein, da die Registrierung nach dem Eingriff einige Zeit in Anspruch nimmt. Viele Gliedmaßen werden zudem erst Wochen oder Monate nach ihrer Verwundung amputiert. Und mit der Gegenoffensive Kiews ist der Krieg in eine noch brutalere Phase eingetreten.

Zum Vergleich: Während des Ersten Weltkriegs mussten etwa 67.000 Deutsche und 41.000 Briten amputiert werden, als das Verfahren oft die einzige verfügbare Methode war, um den Tod zu verhindern.

Kiew hält die Zahlen geheim

Aus einem einfachem Grund: Um die Bevölkerung nicht zu demoralisieren. Aber selbst als grobe Schätzung ist der menschlichen Tribut schindelerregend, der noch jahrzehntelang anhalten wird.

Das deutsche Unternehmen „Ottobock“, der weltweit größte Prothesenhersteller, der mit Kiew zusammenarbeitet, schätzt die Zahl der Amputierten auf rund 50.000, basierend auf Daten der Regierung und anderer medizinischer Partner. Die in Kiew ansässige „ICF“ („Wohltätigkeitsorganisation Gesundheit des ukrainischen Volkes“) beziffert die Zahl der Schwerverletzten auf 200.000. Nach Angaben der Stiftung müssen etwa 10 % der schweren Verletzungen in der Regel amputiert werden.

Danilkinas Kriegs-Kreuzweg

Fünf Operationen musste Danilkina über sich ergehen lasse, bevor sie von „Ottobock“ (mit Hilfe der „Superhumans“-Wohltätigkeitsstiftung) in der west-urkainischen Stadt Lemberg eine Beinprothese namens „Genium X3“ erhielt. Dieses Modell wurde von “Ottobock” in Zusammenarbeit mit dem US-Militär entwickelt und soll problemloses Treppensteigen oder sogar Rückwärtsgehen ermöglichen.

Obwohl bereits vor dem Ukrainekrieg jedes Jahr Tausende von Amputationen durchgeführt wurden, ist das Gesundheitssystem jetzt so überlastet, dass viele Patienten mehr als ein Jahr auf ein neues Glied warten müssen. Allein in Lwiw / Lemberg führten Ärzte im vergangenen Jahr mehr als 53.000 Operationen durch, sagte Oleksandr Kobzarev, Leiter von „Unbroken“, einem Netzwerk medizinischer Rehabilitationszentren. Laut Olga Rudneva, CEO von „Superhumans“, kann ihre Stiftung nur etwa 50 amputierte Patienten pro Monat aufnehmen. Sie schätzt, dass seit letztem Jahr mindestens 20.000 Menschen amputiert wurden.

Geschichte wiederholt sich: Aufgrund der Dumm-, Eitel- und Verantwortungslosigkeit von US-Marionetten a la Baerbock

Eigentlich müsste das Polit-Cover-Girl des Tiefen Staates, Annalena, Heinrich Böll, das ehemalige Gewissen der deutschen Nachkriegsgesellschaft noch kennen. Er stand auf dem Lehrplan in österreichischen und deutschen Schulen.

Eine seiner eindringlichsten und deprimierendsten Kurzgeschichten trägt den Titel „Wanderer kommst du nach Spa…“

Ich lag auf dem Operationstisch und sah mich selbst ganz deutlich, aber sehr klein, zusammengeschrumpft, oben in dem klaren Glas der Glühbirne, winzig und weiß, ein schmales, mullfarbenes Paketchen wie ein außergewöhnlich subtiler Embryo: das war also ich da oben.

Der Arzt drehte mir den Rücken zu und stand an einem Tisch, wo er in Instrumenten herumkramte… Ich zuckte hoch, als ich einen Stich in den linken Oberschenkel spürte, ich wollte mich aufstützen, aber ich konnte es nicht: ich blickte an mir herab, und nun sah ich es: sie hatten mich ausgewickelt, und ich hatte keine Arme mehr, auch kein rechtes Bein mehr, und ich fiel ganz plötzlich nach hinten, weil ich mich nicht aufstützen konnte…, aber der Arzt zuckte nur die Schultern und drückte weiter auf den Kolben seiner Spritze, der langsam und ruhig nach unten sank; … der Feuerwehrmann hielt mich an den Schultern fest, und ich roch nur noch den brandigen, schmutzigen Geruch seiner verschmierten Uniform, sah nur sein müdes, trauriges Gesicht, und nun erkannte ich ihn: es war Birgeler. »Milch«, sagte ich leise…

Denn genauso sinnlos wie das Sterben und die zehntausende Amputationen während der Weltkriege sind auch die jetzigen im Ukrainekrieg. Es sind sinnlose Verstümmelungen für eine sinnlose Ideologie – damals wie heute.

________________________________________________________________________

KATAKLYPSE NOW: 100 Jahre Untergang des Abendlandes (Spengler) Dekonstruktion der Political Correctness.

Das Buch ist im Gerhard-Hess-Verlag erschienen und direkt bei Elmar Forster postalisch (inkl. Widmung) zum Preis von 26,90 EUR (inkl. Porto und persönlicher Widmung) unter <[email protected]bestellbar. Es wird demnächst auch im Buchhandel und bei Amazon erhältlich sein.

Unser Ungarn-Korrespondent Elmar Forster, seit 1992 Auslandsösterreicher in Ungarn, hat auch ein Buch geschrieben, welches Ungarn gegen die westliche Verleumdungskampagne verteidigt. Der amazon-Bestseller  ist für UM-Leser zum Preis von 18,30.- (inklusive Postzustellung und persönlicher Widmung) beim Autor bestellbar unter <[email protected]>

Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.



 

64 Gedanken zu „Erschütternd auch für Annalena? Amputationen in der Ukraine +UPDATE 28.08.+ Blutüberströmte, verwesende Leichen junger Männer (Exklusiv-Videos)“
  1. Der dümmsten Gans der deutschen Regierung, namen Bärbock, sollte man keine Bühne oder Plattform geben. Vom Ausland nicht ernst genommen, von ausländischen Politikern gemieden. Mit so viel Inkompetenz zerstört sich die Deutschland selbst. Schuld sind die Wähler, die diesen grünen Ideologen überhaupt einen Raum gegeben haben, ihre Wunschträume auf Kosten der Bevölkerung wahr werden zu lassen.

  2. In der Ukraine kämpfen Söldner für Geld und nicht für Freiheit

    https://www.sicht-vom-hochblauen.de/in-der-ukraine-kaempfen-soeldner-fuer-geld-und-nicht-fuer-freiheit-josef-estermann/?unapproved=11117&moderation-hash=24702ae9c095a33290dd89ffe6b957e1#comment-11117

    Hunderte Veteranen des kolumbischen Drogenkriegs ergänzen das ukrainische Militär. Sie verdienen achtmal mehr als zu Hause.

    Nicht nur Russland, sondern auch die Ukraine rekrutiert ausländische Söldner, um den Bestand der Armeen aufzustocken, wenn auch in wohl geringerem Ausmass.

    Eine Recherche von Antoly Kurmanaev und Isayen Herrera in der «New York Times» hat zum Teil schockierende Augenzeugenberichte von kolumbianischen Kämpfern an der Front in der Ukraine und Berichte von Angehörigen in Kolumbien an den Tag gebracht.

    Dieses ist rein ökonomisch. Viele der interviewten Kolumbianer wussten zuvor nicht einmal, wo sich die Ukraine befindet und worum es in diesem Krieg überhaupt geht. …ALLES LESEN !!

  3. Berge zerfetzter Leichen sind heute das Gesicht des Pazifismus.
    Abgeholzte und zubetonierte Landschaften sind heute das Gesicht des Umweltschutzes.
    Bärbock ist heute… ach, vergessen Sie’s.

    30
  4. Diesen widerlichen, gewissen- und bildungslosen, kriegtreibenden Bärbock- Kothaufen muss man mit ihrem Hohlbirnennischel so lange in ein blutendes, durch eine ihrer geforderten und gelieferten Waffen verursachtes Fleischloch eines vermodernden Soldaten, besser einer Soldatin, pausenlos reinrammeln, bis diese Täterkreatur daran verreckt. Mein Gott, zu welchen Gedanken man heutzutage von der grünfaschistischen pädo-Ampel getrieben wird. Schon wieder mal. Dabei hieß es doch vor nicht allzu langer Zeit: Nie wieder Krieg! Nie wieder Faschismus! Was ist das nur für ein Polit- Viehzeug! Stürzen wir sie, umgehend!!

    24
    1. Kann man nicht mal ein Gesetz verabschieden, was die Politiker verpflichtet , sich im Krieg wenigstens stundenweise und ehrenamtlich um Verwundete zu kümmern . Damit sie mal sehen, was sie mit ihrer Politik anrichten. Wie da wohl Scholz, Habeck, Lang , Bläckbock usw. aussehen würden. Wäre doch ein guter Vorschlag , oder ?

      20
  5. Wenn Politiker, besonders “Damen” von ihrem Job keine Ahnung haben sollten sie eben lieber am Herd bleiben, aber sicher lassen sie da auch noch das Wasser anbrennen, bei so viel Intelligenz. Die müssen alle weg weil keiner sein Amt kennt und versteht und schon garnicht umsetzt – was ist von all den Eiden die sie geleistet haben geblieben, außer Lug und Trug?

    29
  6. So schlimm wie die Bilder des Krieges in der Ukraine auch sind, wie waren denn die Bilder in Deutschland nach dem brit./amerikanischen Bombenterror gegen die Zivilbevölkerung ? In Dresden, in Hamburg, in Pforzheim, in Aachen, in Köln, in München etc. ?? 800 Städte, Dörfer und Gemeinden wurden total zerstört, die Zahl der Opfer kennt niemand, denn darüber wird bis heute gelogen, daß sich die Balken biegen. In Dresden türmten sich die Leichen 2 Meter hoch, sofern sie nicht in weißem Phosphor zu Staub verbrannt waren.Sogar die Elbe brannte ! In den Rheinwiesenlagern wurden täglich ganze Lastwagen voll Leichen abtransportiert. Und da jammert ein Scott Ritter hier über tote Amerikaner ??

    36
    1
    1. Diese Amis und Briten sind die größten Verbrecher der Weltgeschichte und diese Bundesregierungen kriechten denen alle in den Arsch, außer die DDR Regierung !
      Und dann noch dieses eine auserwählte Volk was sich bei jeder besten Gelegenheit in Erinnerung bringen will. In der DDR gab’s von denen auch welche, die hatten keinen extra Zentralrat und lebten wie alle anderen Bürger diese Landes auch. Die machten dort keinen Ärger und wie gesagt, wurden als normale Bürger wie alle anderen auch respektiert !
      Und ja, die DEUTSCHEN hatte viel viel mehr an Opfern, egal ob an der Zivilbevölkerung oder die vielen deutschen Soldaten, einfache Soldaten, Familienväter, Brüder, usw., diese armen Schweine, die man massenhaft, egal ob auf den Rheinwiesen oder in Sibirien hat verrecken lassen.
      Wenn die “Auserwählten” so menschlich wären, dann hätten die auch mal dieser unschuldigen Opfer, wo die vielleicht einst Nachbarn von den waren, gedacht aber NEIN, das machen die nie und deshalb ….. ich die … genauso …

      24
      1
      1. Grünwalds! Passt!! Super! So isses! Kennst du das Buch von der Jüdin Theodore Kaufmann? „Germany must perish!“ (Deutschland muss verrecken)
        Und das ist bis heute Staatsräson bei dieser Sippschaft.
        Ich habe noch nie zum Ausdruck gebracht: Israel muss verrecken!
        Es kann aber bald möglich sein. Diese ewigen, dreckigen Lügen von „da oben“.
        Und Kalerghi, Merkel, Scholz, Hooton, Soros, Schwab, Churchill, Wilson- das waren alles xxxxx.

        14
  7. Diese verheuchelte und von Faschisten durchseuchte CDU Dreck macht ein Fass auf wegen dem Aiwanger, weil der in seiner Jugend ein antisemitischen Flugplatt besitzt oder verteilt hätte.
    Gleichzeitig fliegen die zu ihren Nazifreunden in die Ukraine und verschenken dort unsere Gelder. Von diesen Geldern stecken sich diese Nazifreunde einen Teil in die eigenen Taschen, einen Teil davon kaufen die veraltete Militär Technik von der Kriegstruppe welche sich Nato nennt und auf die sie dann schwarzweise Balkenkreuze kleben, Für den Rest bauen die dann in der Ukraine Straßen, Plätze und Denkmäler, welche sie nach ihrem Nationalhelden, dem größten Mörder von Juden und sowjetischen Soldaten im WKII benennen.
    Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Eigentlich ist doch die CDU ein Fall für den VS und sollte verboten werden. Der Grund: aktive Unterstützung von praktizierenden Antisemiten.

    28
    1
    1. Faschismus :
      ————-
      Durch die sogenannte Antifa wurde der Faschismusbegriff beliebig gemacht. Die in Einzelfällen von den Geheimdiensten gesteuerte Antifa denunziert Personen und Gruppen, die dem System gefährlich werden, als Faschisten. Tatsächlich handelt es sich bei der Antifa um eine faschistische Organisation im Sinne Wilhelm Reichs, der Faschismus als politisch organisierten Ausdruck der durchschnittlichen menschlichen Charakterstruktur definierte.

      21
      1
  8. Das Bildmaterial ist Anschauungsunterricht für die lapidare Wahrheit: “Zwei Seelen wohnen ach in meiner Brust” und zeigt wie nahe das Böse und das Gute beim Menschen beisammen liegt!
    Wir müssen wieder lernen damit umzugehen, so dass wir unsere Gesellschaft nicht zerstören.
    Hoffentlich schaffen wir das, uns und unseren Kindern zuliebe!

    15
  9. Werden die parteigrün Kriegsgeschädigten und die Angehörigen der von parteigrünener Kriegstreiberei Getöteten Gelegenheit finden, sich Genugtuung an den parteigrünen Tätern zu verschaffen? Zahn um Zahn, Bein um Bein – so etwa sagt es ein uralter Kult vom Recht, der noch in Anwendung ist.

    33
    1
  10. Video 28.08.23

    “Grüner Wahnsinn! Ohne uns!” – Protestmarsch zur Miltenberger Michaelismesse

    “Dutzende haben am Sonntag zur Michaelismesse im bayerischen Miltenberg unter dem Motto “Grüner Wahnsinn! Ohne uns!” gegen die Politik der Ampelkoalition protestiert.
    Die Demonstranten führten Transparente und Plakate mit Botschaften wie “Wer Waffen liefert, will keinen Frieden” und “Die grüne Sch*** steht und bis zum Hals” mit sich. ”

    https://odysee.com/@RTDE:e/gr%C3%BCner-wahnsinn-ohne-uns-protestmarsch-zur-miltenberger-michaelismesse:a

    30
    1
  11. Solange die Wahrheit, die Zensur erleiden muss, aus Angst und Feigheit seinen Jop verlieren, andere wegen Feigheit ihr Leben verlieren müssen. Solange wirt sich nichts entern, zum guten. Wenn Menschen durch Zensur der Wahrheit, Blind gehalten werden, damit sie die Wahrheit nicht erkennen sollen, das sie von Verrückten Politikern Priestern und Waffenbroduzenten, zur Schlacht gerieben werden. Das Volk wird durch Zensur in unwissen gehalten.
    Nach dem beiden Weltkriegen sind die deutschen Zwangsverhungert wurden, Ausgeblündert und zwangs Verschuldet wurden, um Israel zu Finanzieren, auch diese Wahrheit wurde und wird Zensiert. Wir dürfen unsere Wahre Geschichte nicht wissen, sonst bringen uns, unsere Befreier und Freunde USA. GR. um. nicht die Russen wollen uns Vernichten. Gruß Helmuth!

    40
    3
    1. Lieber Helmuth, ich kann nur sagen : BRAVO !! Sie treffen den Nagel auf den Kopf ! Die Wahrheit ist das Problem, die wird nur gelöscht und zensiert. Was man Deutschland und den Deutschen angetan hat, gehört zu den schlimmsten Völkermorden und Kriegsverbrechen der Menschheitsgeschichte. Die Täter mußten sich nie für ihre sadistischen Schandtaten verantworten und sind bis heute dieselben geblieben, nur in einer anderen Generation.

      28
      1. Aber die deutschen Politiker kriechen denen doch immer noch in den Ar… und betonen wort- und gestenreich die “ewig” währende Schuld Deutschlands. Es ist zum Kot…en.

        17
        1. Ja natürlich kriechen die speichelleckenden, erbärmlichen deutschen Politiker den Amis bis heute in den Arxxxxx. Von Weizäcker nannte die Vertreibung der Deutschen aus ihren Heimatgebieten damals eine “humane Umsiedlung”. In den weiten Gebieten Schlesiens blieb kein deutsches Kleinkind unter 2 Jahren mehr am Leben. Sie wurden mit Knüppeln erschlagen von den Pxxxxxxx. Die Briten und Amerikaner haben für ihre sadistischen Verbrechen den Deutschen noch die Schuld zugewiesen und die deutschen Nachkriegspolitiker haben ihnen Recht gegeben.

          14
      2. Hallo Dorothea, Dankeschön! Ich Freue mich über jeden Menschen der noch klar denken kann, So wie Sie Dorothea. Gruß aus meinen Herzen, Helmuth!

        12
  12. Bestialische Blutsäufer*innen haben in der BRD (ich sage bewusst nicht Deutschland) die Macht ergriffen, die Schlimmst*innen seit einer Zeit vor Jahrzehnten, mit der ein Vergleichen nur elitären Ausnahmen gestattet ist. Ich habe Verständnis, wenn die Russische Föderation diese Waffen in Kriege liefernden Ampel*innen mitsamt schwarzem Gehäuse nebst Waffenhersteller*innen und Waffenlogistiker*innen zu Kombattant*innen erklärt, bekämpft und den perversen grün*innen Unstern*innen gleichermaßen abschießt.

    Dann ist Deutschland ein Stück freier und selbstbestimmter für seine im Sinne von Schiller, Goethe und Steiner vorrangig geistige Sendung.

    23
    3
  13. “Blutüberströmte, verwesende Leichen junger Männer”

    Ich fordere eine Frauen-, Goldstück- und Transenquote für verwesende Leichen. Kann ja nicht sein das dort nach Geschlecht derartig diskriminiert wird. Ukrainische & BRD-Gutmenschen_Innen und Gutmenschen_Ex an die Ostfront, vorderster Graben.

    33
    2
  14. Nennen wir das Kind beim Namen, ihr gehen die Krüppel am Allerwertesten vorbei. Genauso wie die verschleppten Kinder durch die Ukrainer um als Sexsklaven und Ersatzteilspender zu enden. Genauso wie verwundet Soldaten. Die ausgeschlachtet werden und der Rest verbrannt wird, sie gelten als vermisst. Das sind die westlichen Werte für diese Frau und ihrer Sekte. Die bald Langstreckenraketen “Taurus” an die Ukraine liefern werden, da Joe dem Olaf die Order erteilt hat. Sollten diese in Moskau oder der Krim einschlagen muß man mit rechnen, daß Russland eine Antwort schickt. Da man in Russland dies als Verletzung des Waffenstillstandsabkommen betrachtet. Kürzlich hab ich eine Analyse darüber gelesen und dort stand, daß die Polnische Regierung darüber sehr erfreut wäre.

    56
    1
      1. Doch, dieses menschenverachtenden Ding ist von Geburt an so abgrundtief böse.
        Es würde mich nicht wundern, wenn es sich jeden Abend, mit Genuss, frisch aus dem Kriegsgebiet geschickte, brutale Krieg Video anschaut und sich daran erfreut. Es gibt so viele Irre auf der Welt. Ich träume das dem Ding mal so einer über den Weg läuft, oder eine andere Partei kommt und diese ganze Ansammlung von menschenverachtenden Dingern, aus ihren Palast zerrt und vor Gericht stellt.

        11
  15. Im Krieg sterben nur die Armen für die Reichen. Nie war es anders. Die westlichen “Werte” stehen auf Banknoten: 5 Euro, 10 Euro, 50 Euro, 100 Euro, 200 Euro, 500 Euro – Beschämend, dass sich sowas in Europa wiederholt. Früher war ich mit den sogenannten Grünen auf Friedensmärschen und Friedensdemos. Da muss ich mich wohl in der Adresse geirrt haben …

    47
    2
  16. Erschütternd auch für Annalena?

    Aber geh! Das betrifft doch nur wenige feminine Gliedmaßen, denn der Frauenanteil beider Kriegsparteien ist gering. Nicht Grund genug für Frieden. Wenn’s ums Sterben geht, spielt die Quote keine Rolle.

    33
    3
    1. Karrieristen hat die Not oder der Tod von Anderen noch nie interessiert. Wenn sie dann noch so unterbelichtet sind wie diese unsägliche Frau, denn davon gab sie nicht nur einer Probe ab, dann erst recht nicht. Ich kann die nicht mehr sehen und erst recht nicht mehr hören.

      31
      2
  17. Und wenn sich der Krieg weiter so entwickelt wie bisher, dann war das alles umsonst. Am Ende behält Russland die Krim, die Volksrepubliken bleiben autonom sowie Russland innig verbunden, die Eltern und Angehörigen fragen sich, wofür ihre Liebsten sterben mussten und die Kriegsversehrten sehen, dass sie ihr Leben für nichts ruiniert haben. Kriege kann man verlieren, dumm wird es nur, wenn die Sache von vornherein aussichtslos war.
    Gut, dass ich den Wehrdienst verweigert habe, so kann die Hampelampel mich von vornherein nicht sinnlos auf dem Feld des Gemetzels verheizen.
    Der heutige Krieg macht aus denen die es wagen Soldat zu sein nur noch Fleischbrei.

    36
    3
    1. Ich habe den Eid auf die DDR geleistet. Sollen die hingehen die am lautesten schreien und Geschichte der letzten 50 Jahre vergessen haben.

      24
      2
    2. Mein Vater war in allen Kriegsländern in Eoropa, und wurde Zweimal Verwundet. Als meine Brüder und ich Soldat wurden, und ich auch noch Fallschirmjäger wurde, da war er Stolz. Als ich im fragte warum bist du so stolz? Er sagte ” Wir Deutschen hatten keinen Krieg begonnen nicht den 1. und nicht den 2. Weltkrieg, wir mussten Verteitigen gegen die Kriegstreiber. Deutschland hat es verdient in Frieden zu Leben, auch meine Söhne werden ihre Pflicht tun, hast du das Verstanden” Gruß Helmuth!

      27
      2
      1. Solange sich das Land nicht von seiner faschistischen und kriegsgeilen Bande von Politikern befreit, hat es überhaupt nichts verdient, außer vielleicht eine überzeugende und eindringliche Antwort der Russen!

        12
  18. Wie sollte die was denken? Dazu braucht man Empathie und Verstand und da fehlt’s ja wohl bei ihr total. Jeder Kommentar von ihr ist eine Beleidigung für uns Deutsche, denn wir werden an der gemessen und das ist furchtbar.

    44
    2
  19. Ich bin Jahrgang 1961, Contergangeschaedigter, beidseitig Unterschenkelamputiert, konstruiere meine Beinprothesen selbst, zahle sie auch aus der eigenem Tasche!
    Wie sich aus meiner Lebenslauf ergibt gehört ich einer Generation an, die Weltkriegsveteranen noch genannt hát Amputierte meine ich damit!
    Zurueck in meine Lebenslauf, ich wurde bishin zum Gipsen in Muenster, Universitaetsklinik Abt.fuer techn.Rehabilitation eingeschult durch teilnehmende Beobachtung, der Leiter der Abt.Prof.Dr.med.Kuhn beinamputiert, , der Leiter der Beinabf. ein Herr Eggert
    nterschenkel amputiert, sämtliche im II.Weltkrieg!
    Das waren Jugenderlebnisse in den 70ger und fruehen 80ger Jahren!
    Beide Herren Lebenslauf normál, man Willkür und kann!, man muss és sugár, auch wenn der Staat és so vielleicht nicht Willkür und die Gesellschaft és manchmal nicht akzeptiert, wurscht das Leben ist eben keine parlamentarische Versammlung!
    Ich wurde Jurist, Berufsjaeger und Reiter, das erlernte ich in Koeln am Reittherapie Zentrum Weisser Bogen!
    Ich bin bereits zu helyen mit meinem Wissen und Koennen, das gilt fuer sog.Ukrainer und Selbstredend auch GLEICHRANGIG Russen und bin auch jderzeit erreichbar via Mail unter [email protected]
    oder unter 003630- 12 64 35 7 / fuer inner ungarische Verbindungen
    0630 -÷ 12 64 35 7 / 0630 – 3776315
    SMS gern , aber Bitte Anfragen auf Deutsch oder Ungarisch, da ich kein Russisch spreche!
    Alf v.Eller Hortobagy / Balmazujvaros Komitat Hajdu -Bihar

    Wie obengedeutet

    30
    2
  20. Diese Soldatin hat sich sicher freiwillig gemeldet, weil sie eine Nazigesinnung hat. Sie soll Selenski anklagen wegen sinnloses sterben

    39
    4
    1. @kostas,
      wäre besser am Herd geblieben…
      Überall mitzumischen dieser heutigen Quoten. Wenn es aber an die Substands geht, Mimmi! (Meine Erziehung war, immer auch die daraus erfolgenden Konsequenzen danach, mit Stolz zu tragen….

      13
      2
  21. Seltsamerweise kämpft in Europa nur der böse Orbán in Ungarn für einen Frieden in der Ukraine.
    Die “edle EU” – ausgezeichnet mit dem Friedens-Nobelpreis – treibt den Krieg, noch mehr Leid, noch mehr Opfer, noch mehr Tote auf US-Anweisung weiter an…

    79
  22. Sie haben Elendiskyj gewählt, jetzt merkt ihr erst?
    Das ist die Zeche für die Osterweiterung.
    Hättet ihr 2022 die Friedensangebote der Russen akzeptiert, würden viele noch leben.
    Die amys streiten schon über den schwarzen Koffer, ob sie zünden sollen.
    Bis jetzt wollen sie die Russen herauslocken, daß sie nicht drücken brauchen.

    49
    3
    1. Glauben Sie das jemand die Soldaten gefragt hat, ob sie ihr Leben für diesen
      sinnlosen angezettelten Krieg von Kriegsgeilen, lassen wollen?

      22
  23. Natürlich ist die Versorgung heute besser. Aber zuerst muss der/die Verletzte geborgen werden. Und bei einer massiven Blutung ist es ein Wettlauf mit der Zeit. Unter Feindbeschuss ein Himmelfahrtskommando! Und im allgemeinen Chaos eine schwere Aufgabe.
    Die USA haben es schon im ersten Irak Krieg euphemistisch umschrieben. Sie verwendeten den Begriff “Kollateralschaden”. An Zynismus nicht zu überbieten.
    Direkt proportional mit der Weiterentwicklung der Unfallmedizin und der militärischen Rettungslogistik z.B. mittels Hubschrauber sind auch die Waffenentwicklungen und ihre brutalen Auswirkungen mitgewachsen. Die verheerenden Auswirkungen der heutigen Waffen sind um ein Vielfaches größer als im ersten Weltkrieg, weil sie aus größerer Entfernung mit verminderter Gefahr für die eigene Truppe angewendet werden. Und im ersten Weltkrieg blieb die Bevölkerung zum größten Teil verschont bis auf die Nahrungsmittelknappheit! Und einem Mangel an Ärzten, die ihren Dienst an der Front ableisteten

    Ab einer gewissen Kriegsdauer nimmt der Krieg einen erschreckend empathielosen Verlauf. Menschen stumpfen im Krieg ab. Und die seelischen Kollateralschäden sind nicht weniger belastend und schmerzhaft als die körperlichen Verletzungen. Man kennt schon lange das posttraumatische Belastungssyndrom bei Soldaten, leider zu wenig thematisiert, was die seelischen Belastungen der Zivilbevölkerung betrifft! Krieg verroht! Die Menschheit hat schon so viele Kriegsnarben, alte Narben, die noch lange nicht verheilt sind, denn immer neue Kriege verhindern die Heilung. Es ist jedes mal wie ein Aufreißen einer Wunde.
    Die Vergewaltigungen oder Messerattacken etc. bei uns seitens der neuen “Pensionseinzahler” sind meiner Meinung nach auch Kriegshandlungen. Schleichende Bürgerkriegshandlungen. Das sollte man nicht herunterspielen!
    Wieviel Gewalt erträgt die Menschheit noch, die sie sich im Auftrag einer satanischen Kabale selbst zufügt? Menschen sind wie Kampfhähne oder Kampfhunde, die aufeinander gehetzt werden!

    46
  24. Der Vergleich mit dem 1. Weltkrieg ist völliger Unsinn.

    1. Die medizinische Versorgung auf der Schlachtfeld. Der Weg vom “Ort des Geschehens”, bis zum ersten Truppenarzt ist entscheidend für das Überleben / späteren Verlauf der Versorgung. Da hat man gewaltig gelernt und ausgebaut. Heute überleben also viel mehr Soldaten diesen Weg, als vor 109 Jahren. Bei gleicher Versorgung wären es also damals extrem viel mehr die so lange überleben, daß eine Amputation vorgenommen werden kann / muß.

    2. Die Behandlung wenn man dann einen Arzt erreicht hat. Auch hier gleiches Spiel. Viel mehr Soldaten überleben auch an dieser Stelle heute. Das fängt bei so einfachen Dingen wie Antibiotika und Bluttransfusionen an, alles nach dem 1. WK erfunden / entdeckt. Weshalb man auch an dieser Stelle im 1.WK wieder sehr viel mehr Amputationen gehabt hätte, bei gleichem “technischen” Stand wie 2023.

    3. Den qualitativen Unterschied der Versorgung = Überlebensrate hat man früher gerne im Vergleich 2. WK zu Vietnam dargestellt. Aber dafür müßte man ja zumindest etwas Wissen über das Thema haben, beim WSJ, aber die Schreiberlinge vom Mainstream haben ja nie von irgendwas Ahnung, weshalb die davon noch nie gehört haben werden.

    8
    35
    1. Was wollen Sie eigentlich mit der höheren Überlebenschance heute gegen früher relativieren? Dies armen Menschen bleiben eingeschränkte Invaliden, auch wenn sie überlebt haben. Diese Menschenopfer sind grausam und es gehören die bestraft, die diese Kämpfe immer weiter durch immer schlimmere Waffen anheizen, zumal es genau DIE physisch NICHT trifft.

      51
      4
    2. Der Vergleich mag hinken, das Ergebnis ist aber, daß wesentlich mehr Opfer als Amputierte zurück bleiben, da sie nicht schon auf dem Schlachtfeld od. dem Transport versterben um nicht zu sagen verrecken!

      40
      1
    3. Ihr Beitrag geht aber sowas von am Thema vorbei ! Nach Ihrer Auffassung spielt es also keine Rolle ob und wieviele Menschen bei diesem sinnlosen Krieg ihre Gliedmaßen oder ihr Leben verlieren. Da bleibt einem glatt die Spucke weg !

      32
      3
      1. Es spielt für die Politiker in der Tat keine Rolle. Oder hat es im ersten und im zweiten Weltkrieg eine Rolle gespielt. Oder bei den Amis in diversen Kriegen im Fernen Osten? Eine Rolle spielt es nur für die Verwundeten und deren Familien. Und daran hat sich bis heute nichts geändert.

        17

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert