web analytics
sdr

Die dritte Welt klopft an die Pforten Europas, und sie kommt herein, auch wenn Europa sie nicht hereinlassen will. Das Problem ist, dass Europa im nächsten Jahrtausend … ein vielrassischer oder ein farbiger Kontinent sein wird… Wenn es uns gefällt, umso besser; wenn nicht, wird es trotzdem so kommen.“ (Umberto Eco)

 

Neulich: Frustrierter schwarzafrikanischer Auto-Stopper in Italien
https://www.facebook.com/1356759854/videos/3520071018275772/

Weil sich ähnliche Vorfälle in letzter Zeit wiederholen, sei kulturhistorisch darauf verwiesen, dass die Wiege der Menschheit im “Rift Valley” in Ostafrika zu finden ist. (UME)

In der Pariser U-Bahn krabbelte ein Migrant auf allen Vieren zwischen den Schienen der U-Bahn-Station “La Chapelle”.

Hier noch ein paar ähnliche Vorfälle von Schwarzen mit perfekt-ästhetischen nackten Körpern in der Öffentlichkeit. Für viele alleinstehende Sugar-Granny-Frust-Singles wahrlich ein euphorischer Anblicke.

Florenz: (UM berichtete)

 

Düsseldorf (UM berichtete)

https://rumble.com/embed/v32dvby/?pub=4

Spätkultur Europa: Sehnsucht nach dem “Herz der Finsternis”

Ober-“Omas-gegen-Rechts” mit Sehnsuchtswunsch

 

Auch interessant:

Italien: Frauenmord-Rekord – 7 (!) von Migranten ermordete Frauen im August” (UME)

Die 7 von Migranten ermordeten Frauen in Italien im August. | Bild: screenshot X

________________________________________________________________________

In seinem neuen Buch analysiert UME-Korrespondent ELMAR FORSTER die kulturhistorischen Ursache für diesen kulturellen Selbstmord Europas.

Hier eine Leseprobe:

„KATAKLYPSE NOW“: Der „große Austausch“ – „Zieht eben der verhungernde Süden ein“ (UME)

KATAKLYPSE NOW: 100 Jahre Untergang des Abendlandes (Spengler) Dekonstruktion der Political Correctness.

Das Buch ist im Gerhard-Hess-Verlag erschienen und direkt bei Elmar Forster postalisch (inkl. Widmung) zum Preis von 25,50 EUR (inkl. Porto und persönlicher Widmung) unter <ungarn_buch@yahoo.combestellbar. Es wird demnächst auch im Buchhandel und bei Amazon erhältlich sein.

Unser Ungarn-Korrespondent Elmar Forster, seit 1992 Auslandsösterreicher in Ungarn, hat auch ein Buch geschrieben, welches Ungarn gegen die westliche Verleumdungskampagne verteidigt. Der amazon-Bestseller  ist für UM-Leser zum Preis von 17,80.- (inklusive Postzustellung und persönlicher Widmung) beim Autor bestellbar unter <ungarn_buch@yahoo.com>

Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.



 


26 Gedanken zu „“Zieht eben der verhungernde Süden bei uns ein” (Salon-Linker U. Eco) (Videos)“
  1. Und unsere westlichen männerhassenden FeministInnen udn deren NGOs fördern und unterstützen auch noch diese Migrationnsflut von kleinen Paschas in den Westen. Weil deren Hass auf alle westlichen weissen Männer so extrem ist.Diese FeministInnen schwärmen am meisten von dem STeinzeit-islam, wo das Patriarchat herrscht.

    Und natürlich gibt es einen gewollten Rassismus gegen Weisse. Wie sonst will man die Millionen von männlichen Arabern in diese Gesellschaft „integrieren“, wenn man den einheimischen Frauen nicht einredet, dass ihre hiesigen Männer „toxisch“, „patriarchalisch“, „rassistisch“ und „kolonialistisch“ seien? Wenn man junge Menschen beobachtet, sieht man, dass die Dauerbeschallung mit der „mixed couple“ Propaganda (Frau weiss, Mann farbig) mittlerweile Früchte trägt und die einheimischen Mädels ihre Präferenz an den Wunsch der Politik und Werbeindustrie anzupassen scheinen. Vielleicht erleben wir es noch einmal wie nach dem 2. Weltkrieg in Frankreich, dass jene deutschen Frauen, die mit Deutschen ein Kind zeugen, den Kopf geschoren bekommen.

    Diese FeministInnen im Westen werden übrigens finanziert von den USA und von den US NGOs, und nicht von den Sowjet-Kommunisten!

    1. Es sind keine Fäministinnen – es sind in Wahrheit unter dem Deckmantel des Fäminismüs verkappte Anti-Fäministinnen. – Frauen, die für echte Gleichberechtigung und für ihre Achtung als gleichberechtigte Menschen stehen, lehnen diese Flutung mit diesen archaischen zutiefst patriarchalischen Gesellschaften ab. Es ist absolut widersinnig, sich als fäministisch zu bezeichnen und gleichzeitig diese archaischsten patriarchalischsten frauenverachtenden Männerhorden aus diesen jeweiligen Ländern und Kontinenten hereinzufluten.

      Hinter diesen m. A. n. Pseudo-Fäministinnen stecken die mächtigsten erzpatriarchalischsten Männer – ich kann nur wieder dazu auf den Artikel zu deren Verhalten in Da wös verweisen, was dieses klar aufzeigt, wie weit es mit deren Achtung vor dem Weiblichen her ist:

      https://unser-mitteleuropa.com/wef-treffen-in-davos-edel-postituierte-und-klima-emissions-fluege/

      Meiner Ansicht nach.

  2. Artikelzitat: “Weil sich ähnliche Vorfälle in letzter Zeit wiederholen, sei kulturhistorisch darauf verwiesen, dass die Wiege der Menschheit im „Rift Valley“ in Ostafrika zu finden ist. (UME)”
    Schon, aber das rechtfertigt noch lange nicht, dass Deutschland mehr aufnimmt, als es muss. Sie gehören hier nicht hin, sind unzivilisiert und vielfach ist es so, dass sie in ihren Heimatländern entweder im Knast, oder in der Psychiatrie saßen. Der Humanabfall wurde bewusst nach Europa verschifft, um für Unruhe, Mord und Totschlag zu sorgen: Niemand kann das besser, als diese Klientel.

    36
  3. Die traumatisierten Negergoldstücke sind einfach unbezahlbar und ihre kreative Afrofolklore ist ein echter Gewinn für’s Buntland.
    Zum Glück dürfen die schutzbedürftigen Muselkuffnuckenortskräfte aus Afghanistan jetzt auch ihre Zweit- und Drittweiber mit einführen, modern und vielfältig ist das.
    In Kreuzberg “eskaliert” ein Streit zwischen zwei “Familien” zu einer Massenschlägerei, kaum zu glauben im besten Buntland, die Müllers und die Schulzes wahrscheinlich wieder.

    23
    2
  4. Wer sich Südland ins Land holt, der wird zu einem Teil von Südland.

    “Unlängst zeigte mir ein jüngerer Freund und Kollege einen schockierenden Video-Clip aus einem afrikanischen Land. Da war eine sandige Strasse am Rande eines Marktes zu sehen, auf der eine Gruppe von „Persons of Colour“ einen Mann zusammenschlug, ihm einen Autoreifen um den Hals legte, mit einer brennbaren Flüssigkeit übergoss und anzündete. Trotz gellender Schreie gingen die Passanten acht- und wortlos vorbei. Kaum eine Reaktion. Dann der grausame Höhepunkt: Als das traurige Opfer schon regelrecht verkohlt zu sehen war, nahm einer der Täter ein Messer, schnitt vom Opfer ein Stück Fleisch vom Körper – und aß dieses genüsslich. Auch das ist Afrika today.”

    https://ansage.org/wirbel-in-italien-die-nigeria-mafia-kann-unmoeglich-boese-sein/

    25
    1. Das ist “necklacing”.
      War und ist eine beliebte Bestrafungsmethode vom ANC in Südafrika – gegen andere Schwarze.

      Wenn die was mit Weißen machen, dann ist das so schlimm, das selbst die schlimmsten Horrorfilme a la SAW, Gesichter des Todes usw noch ein netter Heimatfilm dagegen sind.

      20
      1. Das sind keine Menschen, das sind Bästien wie die, die sie gegen das abendländische Bio-V.lk als Menschenw.ffen einsetzen.. Die sind gänetisch anders, ihr Blut ist mit unserem Blut nicht kompatibel -sh. Blutspenden- und die sind anders sozialisiert, sofern man hier überhaupt von Sozialisierung sprechen kann. Im Blut liegt das Wesen wussten die Menschen früher noch.

        https://www.deutschlandfunk.de/fehlende-blutgruppen-blutspenden-von-migranten-gesucht-100.html

        https://www.nw.de/nachrichten/zwischen_weser_und_rhein/22484588_Warum-DRK-und-Caritas-gezielt-Migranten-zum-Blutspenden-aufrufen.html

        Diese mit all den Ali Mentes und all dem vielen Kindergöld für’s Nixtun und Kindermachen angelockten Klientel ist hier so inkompatibel wie wir inkompatibel in deren Herkunftsländern/-kontinenten sind und ich bin wirklich dafür, dass bis auf wenige mit uns wirklich kompatible assimilierte sich selbst versorgende und friedlich und harmonisch MIT uns lebende Ausnahmen, die auch in der Kinderproduktion den hiesigen einheimischen Verhältnissen entsprechen und mehr in die Gesellschaft einbringen auch finanziell/beruflich als sie bekommen – es sich zumindest ausgleicht-, alle wieder in ihre jeweiligen Herkunftsländer- und Kontinente zurückgehen und dort nach ihren dortigen Verhältnissen leben wie sie wollen – allerdings dann ohne Ali Mentes-und Kindergöld-überweisungen von hier nach dort. Das alles müsste sofort gestrichen und was sie davon erworben haben einkassiert werden für die hiesige schon immer hier lebende (frei nach Mörkel) Bev.lkerung.

        Meiner Ansicht nach.

        8
        1
      2. Winni Mandela war dafuer bekannt Gegner oder Aufmuepfige so aus dem Weg zu raumen, als ihr Terroristengatte, der ebenfalls nicht zimperliche Nelson Mandela, der uns heute als Heiliger verkauft wird, im Gefaengnis sass.

        13
        1
  5. Diese Omas gegen Rechts, die Frauen mit den Plakaten „wir haben Platz“, die Grün-innen, Bärchenwerfer-innen haben alle vergessen, ihre Adressen anzugeben.

    37
    2
    1. Ganz genau ! Sollen diese “Damen” doch ihre Anschriften auf den Plakaten angeben. Das Theater möchte ich erleben. Jede Wette : das wäre ein Erwachen ! Und weitere Anschriften unserer Politelite. Da hätte aber der Staatsschutz Arbeit. Man stelle sich vor : 100 Asylsuchende vor Bläckbocks Haus ! Mir gefällt dieser Gedanke …

      26
      1. Aber auch vor Hö Böcks und Hof Raiters und Schölzens und Steine Meiers und Kötzdämirs und der sonstigen gleichgesinnten Männers Häuser.

        Meiner Ansicht nach.

    2. ….und dann sollten sie schnellstens durch 3 ihrer Tore gleichzeitig bereichert werden, damit sie wissen, für welchen lebensgefährlichen Unfug sie eingestanden haben.

      17
      1. Tja – da sie diejenigen sind, die diese bereichernden Göldstücke hereingeholt haben und weiter hereinholen, sollten sie auch allen voran in vollen Zügen und höchstpersönlich deren besonderen Bereicherungen rund um die Uhr in ihren Domizilen erfahren, wo sie diese Göldstücke natürlich auch zu behergen, zu verköstigen und in jeglicher Hinsicht zu verwöhnen haben.

        Wer bestellt bezahlt – sagt der V.lksmund.

        Meiner Ansicht nach.

  6. Liebe Elvira,

    … ” … Warum sind Eurokraten zu dumm, solche einfachen Unterschiede zu erkennen ? …” …
    —————————————-
    Weil man uns schon “länger hier Lebende” massiv Schaden zufügen will, vermutlich im Auftrage der Amis und der dort mehr oder weniger Herrschenden “Auserwählten” die ja bekannter Maßen die Deutschen wie die Pest hassen.

    33
    1
  7. Man sieht das diese Fachkräfte! keinerlei Kultur in den Genen haben!
    Welcher Europäer würde nackt durch die Gegend laufen?
    Zumindest wenn er geistig in Ordnung ist!

    28
    0
    1. Die laufen hier herum wie bei sich zuhause, wo das offenbar normal ist. Guck’ Dir insbesondere diesen einen splitternackten drahtigen Typen da an, der eher wie ein Massai-Kr.eger aussieht und dort steht – der gehört zurück in den Busch, die Savanne oder wo auch immer aus diesem riesigen öfrikanischen Kontinent der herkommt und ebenso diese gesamte Klientel.

      Die passen hier so wenig hin wie wir in den Busch, die Savanne, etc. wo die herkommen.

      Die Natur hat es keinesfalls so vorgesehen, dass die Bev.lkerungen ganzer miteinander inkompatibler Kontinente in das kleine geografische Teutscheland und das vergleichsweise immer noch sehr kleine Kerneuropa verfrachtet, gelockt und aufeinandergestapelt und dann noch vollversorgt werden von den wenigen echten Teutschen und anderen KerneuropäerInnen in ihren hiesigen Ländern – denn dann hätte ein Erdball mit der Fläche von Kerneuropa genügt.

      Meiner Ansicht nach.

      10
      1
  8. Offene Grenzen sind für entflohene und flüchtige Kriminelle aus anderen Ländern da und global angebotene Sozialhilfe für unfähige Typen von überall her.
    Seriöse Ausländer reisen auf seriöse Weise mit seriösen Verkehrsmitteln ein und haben seriöse Absichten, wie etwa Studieren, Arbeiten, Therapie, Besichtigungen, befristeter Urlaub oder Besuche.
    Warum sind Eurokraten zu dumm, solche einfachen Unterschiede zu erkennen? Oder sind Eurokraten Zerstörungsbeauftragte von finsteren Mächten?

    38
    3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert