web analytics

Stuttgart: Nächstes Eritrea-Treffen am Samstag: Brutalo-„Schutzsuchende“ mit Narrenfreiheit – Vereins-Capo wird frech

Die Zahl der verletzten Polizisten bei der Eritrea-Veranstaltung hat sich auf 31 Beamte erhöht. Doch gleichwohl soll es am Samstag wieder eine solche Veranstaltung in Stuttgart geben.

„Schutzsuchende“ brutal – Vereins-Capo frech

Johannes Russom vom Verband der eritreischen Vereine in Stuttgart sagte am Montag der Deutschen Presse-Agentur „der Schutz der Veranstaltung sei eine Aufgabe des Staates. Er muss als demokratisches Land daran interessiert sein.“ Diese Frechheit muss man sich vor dem Hintergrund, dass innerafrikanische Differenzen hier ausgetragen werden dürfen, erst auf der Zunge zergehen lassen! Nach den massiven Ausschreitungen am Rande einer Eritrea-Veranstaltung in Stuttgart hat sich die Zahl der verletzten Polizisten erhöht. Mehr Infos dazu auf welt.de

***

Plötzlich weg – US-Militär vermisst teuersten Kampfjet noch immer

Das US-Militär hat den teuersten Kampfjet der Welt noch immer nicht gefunden. Ein US-Marinepilot hat sich im US-Bundesstaat South Carolina per Schleudersitz aus der F-35 katapultiert. Seit dem missglückten Übungsflug ist der Tarnkappenjet wie vom Erdboden verschluckt. Der Vorfall ereignete sich am Sonntag.

Von der F-35, dem teuersten Kampfflugzeug der Welt, fehlt jede Spur. Selbst eine Suche per Helikopter blieb bisher erfolglos. Die Joint Base Charleston veröffentlichte auf der Plattform X sogar eine Suchmeldung nach dem Flugzeug – gepaart mit einem Hilfeaufruf.

***

Vorstoß im Wahlkampf: Faeser will ein Wahlrecht für „Geflüchtete“

Innenministerin Nancy Faeser (SPD) will Landeschefin in Hessen werden. In ihrem Wahlprogramm kündigt sie an, das Wahlrecht verändern zu wollen.

Faeser und die Hessen-SPD wollen das Wahlrecht für Ausländer massiv ausweiten. Künftig sollen auch „Flüchtlinge“ wählen dürfen, die länger als sechs Monate in Deutschland leben.

Ausländer sollen in Deutschland mitstimmen

Konkret heißt es im Wahlprogramm der Hessen-SPD, deren Spitzenkandidatin Faeser ist:

„Wir wollen uns auf Bundesebene und im Bundesrat mit Nachdruck dafür einsetzen, dass alle Menschen, die länger als sechs Monate in hessischen Kommunen leben, ein kommunales Wahlrecht erhalten.“

Weiterlesen auf bilde.de, auf focus.de und in unserem Beitrag von heute

+++ Hier die SHORT NEWS VON GESTERN +++

Empörung über Baerbock-Äußerung – China bestellt deutsche Botschafterin ein

Weil Annalena Baerbock den chinesischen Präsidenten Xi als Diktator bezeichnet hat, lässt Peking die deutsche Botschafterin vorsprechen – nicht zum ersten Mal in jüngster Zeit. Die Außenministerin selbst kommentiert die Kritik Chinas nur knapp.

Baerbock hat derweil gelassen auf chinesische Kritik reagiert. Auf die Frage, ob sie schon ein offizieller Protest aus Peking erreicht habe und wie sie reagieren werde, antwortete die Grünen-Politikerin am Rande der UN-Woche in New York: “Ich habe das zur Kenntnis genommen.” Auch auf Nachfrage wollte sich Baerbock nicht ausführlicher äußern. Weiterlesen auf n-tv.de

***

Selenskyj warnt vor Drittem Weltkrieg

”Wenn die Ukraine fällt, was wird dann in zehn Jahren passieren?”, sagte Selenskyj weiter. Wenn die Russen Polen erreichen würden, komme dann ein Dritter Weltkrieg, fragte er.
New York. Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat kurz vor dem Start der hochkarätig besetzten UNO-Generaldebatte vor einem Dritten Weltkrieg gewarnt und Kremlchef Wladimir Putin mit Adolf Hitler verglichen. Die russische Gesellschaft habe den Respekt der Weltöffentlichkeit verloren, sagte Selenskyj laut englischer Übersetzung des US-Senders CBS in einem am Sonntag ausgestrahlten Interview der Sendung “60 Minutes”. Weiterlesen auf OE24

***

Lauterbach verkündet begeistert: Als Erster im Bundeswehrkrankenhaus “geimpft”!

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach hat stolz verkündet, dass er sich als einer der ersten in der Bundesrepublik den angepassten mRNA-Wirkstoff injiziert bekommen hat. Auf Twitter/X schrieb der Gesundheitsökonom am Montagvormittag auf X:

Lauterbach wäre nicht Lauterbach, würde er nicht schon wieder lügen: Sein Feststellung, dass der Wirkstoff vor schweren Verläufen und Long COVID schütze, ist keinesfalls bewiesen. Die Ständige Impfkommission hat jedenfalls für den angepassten BioNTech-XBB.1.5-Impfstoff noch keine Empfehlung  ausgesprochen. Somit gibt es keine Haftung bei allfälligen Impfschäden.

***

 


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.



 


23 Gedanken zu „Nächstes Eritrea-Treffen am Samstag: Brutalo-„Schutzsuchende“ mit Narrenfreiheit – Vereins-Capo wird frech“
  1. Ausnahmsweise mal was Lustiges:
    “Seit dem missglückten Übungsflug ist der Tarnkappenjet wie vom Erdboden verschluckt.”
    Funktioniert offensichtlich exzellent, diese Tarnkappe!

    3
  2. Und er lügt, wohl unter Rauschmitteln stehend, hier nun schon wieder: mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit hat er alles andere als eine „corinna“- mRNA-Genschutzbrühe verabreicht bekommen. Vermutlich sowas wie ein Lügenmaul- Geisteskrank- Roboter- Zombie- Funktionselexier…

    Grüße aus dem Deutschen Reich

    6
    1. Karlatan kann ohnehin keine Spritzmittelschäden bekommen, der ist schon sowohl von Erscheinung, Moral und Geist ein völliges Wrack.

      3
  3. Wer stoppt denn endlich mal die nach meinem Dafürhalten völlig ausgeflippte Fäsern ? Ich kann nicht mehr nachvollziehen, wohin dieses Weib in ihrem Wahn noch gehen darf . Einfach unglaublich !!!

    10
  4. OT – weil es für diese Bästialität keine Worte mehr gibt – Artikel:

    https://www.pravda-tv.com/2023/09/recherchen-in-der-paedo-hoelle-es-war-das-erste-mal-dass-ich-wegen-meiner-arbeit-weinte-video/

    Ich kann dazu nur noch sagen: die gehören m. A. n. alle ersch.ssen.

    Wenn ich mir das alles betrachte, was da an Massen von schlimmsten Bästien und ihren Taten von ganz oben bis ganz unten ans Licht gekommen sind, dann würden am besten alle von ganz oben bis ganz unten tot umfallen oder im Schlaf sterben und dann “die Guten ins Töpfchen, die Schlechten ins Kröpfchen”. – Es ist unfassbar, wieviele bästialische sog. Menschen es gibt, die ich beim besten Willen nicht als Menschen bezeichnen kann.

    Und ich frage mich wirklich, ob es überhaupt eine diesen Bästien überlegene gute Macht gibt und warum die das alles offenbar duldet, statt mit den Bästien kurzen Prozess zu machen – das frage ich mich wirklich und es gibt keinen einzigen plausiblen guten Grund, keine Ausreden, dass sie es nicht tun, sondern offenbar diesem grauenhaftesten Treiben ungerührt zuschauen.

    Meiner Ansicht nach.

    3
    1. Wie brauchen zum Selbstschutz und zur Wahrung des GG, Art.20, Abs.4 umgehende SELBSTBEWAFFNUNG. Volk, erhebe dich und stürme den Verräter- Bunzeltag!!
      Getreu dem Spruch:“Dem deutschen Volke“…

      5
      1. Putin würde uns sicherlich helfen, wenn er merken würde das die Deutschen gegen diese Diktatoren in Berlin selbst vorgehen! Würde es von dieser korrupten Berliner Regierung zur offenen Gewalt gegen das deutsche Volk kommen, so würde Putin den Besatzer Status über Berlin verhängen! Und dann geht es mit unseren Volksverräter ab nach Sibirien!

        1
        1. Oh je, Asisi1, “Die Deutschen” werden nicht gegen die von ihnen gewählte Regierung vorgehen. Putin weiß, dass “Die Deutschen” nicht auf seiner Seite stehen. Ein paar schräge Hanseln werden ihn nicht vom Gegenteil überzeugen. Viel Spaß beim Sturm auf Berlin

          1
  5. Da regen sich manche über die Taktlosigkeiten von Wilhelm dem II vor dem 1. Weltkrieg auf. Annalena ist erheblich “besser”. Naja, die will ja auch die Welt retten.

    3
  6. musk hätte die fähigkeiten assange
    morgen aus seinem kerkerloch zu holen!

    was hemmt in bei der guten sache??
    ist er gar der neue deepstate agent?
    der neue wirtschafts soros??
    mr.x von der gezwitscher s.s.

    3
  7. selensky warnt)))

    die brics sollen ein ordentliches kopfgeld
    auf den kokspimmel aussetzen und die welt
    hat endlich ruhe vor dem kleinen giftzwerg

    10
  8. Und Bäbä grinst sich dabei einen und denkt an das griechische Sprichwort “Auch hundert Tritte in einen fremden Hintern tun nicht weh…”

    6
  9. @ Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach hat stolz verkündet, dass er sich als einer der ersten in der Bundesrepublik den angepassten mRNA-Wirkstoff injiziert bekommen hat.

    Zu schade, dass das nur eine NaCl-Lösung war.
    Er bekommt trotzdem den brandneuen Sticker fürs Pfizer-Sammelalbum, nicht?

    Geht das echt wieder los? Nicht zu fassen!

    31
      1. Ich hoffe und glaube nicht, dass es wieder SO losgehen wird. Der deutsche Michel ist beqem , beeinflussbar und träge. Aber nicht alle sind dumm. Ich habe einen großen Bekanntenkreis, der wird sich nicht wieder auf dieses Chaos einlassen. Und das sind viele, die ebenso denken und handeln. Aber wir müssen auch DEUTLICHER zeigen, dass wir mit uns nicht alles machen lassen.

    1. Der ist doch schon genügend zugedröhnt und außerdem hat er sicher wie schon bei der ersten Impfung wieder einen ganz anderen Stoff bekommen als den, den der normale Bürger erhalten soll. Ich lasse kein Gift von diesen verkommenen Gestalten mehr in meinen Körper, die sollten die Plörre literweise eingeschossen bekommen, dann wäre Ruhe

      4
      1. Richtig so! Aber wie stoppen wir dieses korrupte, verlogene, unsere Heimat schädigende Polit-SchmarotzerViehzeug? Frage für einen Freund…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert