web analytics

“Belastungsgrenze erreicht” – “Wirklichkeit annehmen”

Langsam erschüttert die jahrzehntelange Willkommens-Openborder-Politik die linksgrüne Gutmenschen-Wohlfühlblase:

Sodass selbst der stoppelbärtige Märchen-Schreiber und grüne Wirtschaftsminister und Vizekanzler Habeck die Warnungen der Bürgermeister und Landräte, wonach die…

… „Belastungsgrenze vieler Kommunen erreicht“…

… wäre, nicht mehr einfach schönreden kann, wie es viele seiner grünen Realitätsverweigerer noch tun.

Wenn weiterhin so viele Menschen so schnell kommen, bleiben uns außer Turnhallen keine Unterkünfte mehr. Und wenn dann der Turnunterricht ausfällt, kann man nicht erwarten, dass alle Bürger sagen: ‚Wir kriegen das schon hin.‘“ (Habeck, BILD)

Und nach acht Jahren ungehemmter Flutung Deutschlands mit illegalen Migranten müsse laut Habeck seine Partei „die Wirklichkeit annehmen“.

“Unverantwortlich” von Kontrollverlust zu reden

Doch dürfte er damit bei vielen ultra-linken Grünen auf Unverständnis stoßen: So beschwichtigte etwa die Co-Vorsitzende der Grünen im Bundestag, Katharina Dröge:

Ich halte es für unverantwortlich, jetzt den Eindruck zu erwecken, dass es keine Sicherheit oder Handlungsfähigkeit gäbe.

„Protest gegen Unterbringung von Migranten: Grüner Kiez hat Angst” vor dem Bau von Flüchtlingsheimen” („Welt)

Diese Angst geht nun auch in den verstecktesten ultra-linksgrünen Wohlfühl-Bubbles um: Denn die Berliner SPD-Integrationssenatorin Cansel Kiziltepe (SPD) spricht von der…

… “humanitären Pflicht, Geflüchtete gut unterzubringen, in manchen Fällen den Erhalt von Grünflächen und Bäumen.“ (Welt)

Somit aber erreicht die Flüchtlingskrise langsam das links-grüne Epizentrum:

Integration geflüchteter Menschen müsse in der Mitte der Gesellschaft stattfinden. Doch: Dieser Ansiedlung fällt als Kollateralschaden die Vernichtung von Grünraum zum Opfer. Zwar wäre Zusätzliche Verdichtung nicht optimal, jedoch manchmal unvermeidlich, wenn Wohnungen entstehen.

Und das alles gerade im links-grünen Berlin-Pankow, wo jeder Zweite Grün oder die Linke gewählt hat: Seit einiger Zeit gibt es Proteste gegen den Plan der landeseigenen Wohnungsbaugesellschaft, einer Innenhofbebauung mit 99 Wohnungen für Flüchtlinge. Peinlicher Nachtrag: Zuvor war dort ein Bauantrag für reguläre Wohnungen nicht genehmigt worden. Die Errichtung von Flüchtlingsheimen erfolgt nun mit Sondergenehmigung.

Links-grüne Doppelmoral: “Flüchtlingsheim nicht das Problem – sondern die Bauten”

Ganz außer sich eine Grüne Spielplatz-Aktivistin:

„Mies ist, dass einer der Betonklötze auf den Spielplatz raufkommt… Also: Ich habe Angst vor diesem Tag.“

Interessant aber die geheuchelte Doppelmoral der Öko-Welcomers:

Also das Flüchtlingsheim ist für uns nicht das Problem, sondern die Bauten.

Und wenn jetzt noch jede Wiese bebaut wird? Wohin soll das noch führen?

Das würde der ganzen Situation hier, unsere Wohnsituation, unserem Leben höchtstwahrscheinlich nicht gut tun.

Die selbstgerechten links-grünen Woke-Spießer mögen sich drehen und wenden, wie sie wollen:

Grünplatze, Spielflächen und Bäume sollen erhalten bleiben. Deshalb sollen die Flüchtlinge woanders hin.

Aber: Wer Ja sagt zu Flüchtlingen und in der eigenen Nachbarschaft keine Kompromisse eingehen will… – Für viele Doppelmoral.“ (Welt)

“Migrationskrise: So geht es nicht weiter!” (Bild)

Mittlerweile herrscht freilich auch bei den gleichgeschalteten Willkommensmedien die nackte Panik:

Zahl illegaler Einreisen im August 240 Prozent höher als im August 2021. Städte planen Quartiere in Zelten und Tiefgaragen

_________________________________________________________________________

n seinem neuesten Buch analysiert unser Korrespondent Elmar Froster die kulturhistorischen Ursachen dieses  ausufernden Political-Correctness-Wokeismus-Wahnsinns:

KATAKLYPSE NOW: 100 Jahre Untergang des Abendlandes (Spengler) – Dekonstruktion der Political Correctness.

Das Buch ist im Gerhard-Hess-Verlag erschienen und direkt bei Elmar Forster postalisch (inkl. Widmung) zum Preis von 26,90 EUR (inkl. Porto und persönlicher Widmung) unter <[email protected]bestellbar. Es wird demnächst auch im Buchhandel und bei Amazon erhältlich sein.

Unser Ungarn-Korrespondent Elmar Forster, seit 1992 Auslandsösterreicher in Ungarn, hat auch ein Buch geschrieben, welches Ungarn gegen die westliche Verleumdungskampagne verteidigt. Der amazon-Bestseller  ist für UM-Leser zum Preis von 18,30.- (inklusive Postzustellung und persönlicher Widmung) beim Autor bestellbar unter <[email protected]>


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.



 


32 Gedanken zu „Links-Grüne Doppelmoral: Grüner Berliner Kiez in “Angst” vor Flüchtligsheim (Video)“
  1. Die müssen doch nur alle in den Bundestag gebracht und die Türen verriegelt werden, dann wird schnell Ordnung sein. Aber eine Sache vergessen wir dabei, unser Land ist so herunter gewirtschaftet dass ein Wiederaufbau fällig ist und dann kann sich die Regierung wieder damit hervor tun, dass sie Arbeitsplätze geschaffen und Vollbeschäftigung erreicht, also die Wirtschaft angekurbelt hat. Wer das alles bezahlt? Muss man nicht fragen steht außer Zweifel wer dafür bluten muss.

    5
  2. Die Grünen besinnen sich wieder auf den alten Spruch:
    “Geh´lieber Florian,
    verschon`unser Haus,
    zünd`andere an.”

    11
  3. Ich freu mich so unendlich für sie! Viel zu spät kommen die Förderer grenzenloser Politik nun auch endlich in den Genuß multikultureller Bereicherung! Bitte noch viel, viel mehr davon! Je mehr, desto besser. Wir haben Platz!

    35
      1. Richtig, die ganzen Windräder sollten in den Städten aufgestellt werden, meinetwegen kilometerhoch! Schließlich wird dort ja auch der meiste Strom verbraucht! (-;

        10
    1. Aber nur für diese – denn wie sagt der V.lksmund? “Wer bestellt bezahlt.” – Bei dieser grönen Schickeriabande gibt es auch am meisten zu holen und im Gegenzug dafür zu bereichern. Die sollen mal schön selbst in den Genuss dessen kommen, was sie anderen ungefragt aufzwingen, antun.

      Meiner Ansicht nach.

      5
  4. Sei es Illegale Migration, Corona und Klimaschwindel, Kriegstreiberei durch Beteiligung, Gender und Geschlechter Irrsinn, Energiesicherheit, Kriminalität, Nichts hat Deutschland im Griff, der Kontrollverlust ist sichtbar. Darum die Dauerpropaganda fuer die Nazis Ukraine und der perverse Russenhass um abzulenken. Viele Leute haben das prognostiziert, wurden aber uebelst beleidigt und diffamiert. Nun kommt die Rechnung, die Teddybären sind im Schrank. Die Realität gewinnt immer, nun wachen ganz langsam die Gehirngewaschenen auf. Wer Grün wählt ist eh geistig am Boden..Die Heuchelei ist erhellenr

    31
    1. Die Röten sind genauso – die haben den Grönen nur den Boden bereitet und machen mit – Grönröt = eine m. A. n. kömmünistisch-SAT-AN-ische Mischpoke.

      Meiner Ansicht nach.

      12
  5. Ich wohne in Pankow.
    Das Flüchtlingsheim ist eine gute Sache.
    Das Viertel wird sich ändern und zwar drastisch. Ich freue mich drauf.

    13
    1. Sie haben echt Glück. Jetzt kriegen Sie das Crack direkt vor der Haustür und müssen nicht mehr bis zum Görli. Glückwunsch!!

      26
  6. Der grünrote Irrsinn zerstört sich selbst. Das sind Selbstheilungskräfte, schlimmstenfalls brutal, aber was soll heilen, wenn auf Vernunft nicht gehört wird?
    Offene Grenzen bedeuten gezielte Ansiedlung von Verbrechern und Unfähigen aus allen Ländern, mit der Folge, dass die Tüchtigen (Einheimische wie normal Zugewanderte) angewidert, verängstigt, abgabenüberlastet und frustriert davonlaufen, bis nur grünrote Schwätzer und Gangsterbanden im Elend übrig bleiben.

    27
    1. Es ist alles Analogie. Was macht ein lebendiger Organismus – sagen wir menschlicher oder tierischer -, wenn entartete bösartige Zellen anfangen die gesunden guten Zellen, die das Leben des Organismus garantieren, aufzufressen? – Der Organismus mobilisiert mit aller Kraft sein Immunsystem und dieses beginnt vollkommen zentriert, diese bösen Zellen zu vern.chten, sie zu elimin.eren, auszulöschen, damit dann der dem von diesen befreite Organismus wieder gesunden kann, die gesunden guten Zellen sich wieder vermehren und ihn ausfüllen können.

      So – und nun übertragt diese Analogie, die dem hermetischen Gesetz von Hermes Trismegistos “Wie oben so unten, wie innen so außen, wie im Großen so im Kleinen” entsprechen, auf das Weltgeschehen, den offenbaren von der bösen Seite begonnenen Angriffskr.eg der Bösen auf die Guten mit dem Ziel, alle Guten und alles Gute zu vern.chten. – Was also haben die Guten zu tun, um sich und alles Gute, Wahre, Liebe, Gesunde zu retten, zu heilen und ganz mit allem Wahren, Lieben, Guten zu füllen und eben damit auch sich selbst zu retten, eh das GANZE von dem m. A. n. völlig w.hnsinnigen SAT-AN-ischen Bösartigen aufgefressen würde?

      Meiner Ansicht nach.

      5
        1. Das Immunsystem wurde m. A. n. noch nicht genügend mob.lisiert – der Antrieb scheint mehrheitlich noch gehemmt.

          Meiner Ansicht nach.

          1
  7. und unser verbeamtete blondhippie hofreiter
    puscht für todeslieferungen an die letzten noch
    herumkriechenden blackrock ultra_ukrasöldner

    gelebte schizophrenie als eckpfeiler dieser
    anglokapitalistischen diktokratie…

    >grünwosch< als neue greenback strategie!
    aus dem ölblutdollar wurde über nacht der
    klimagutmensch transendollar…so schräg))

    raus mit dem amidreck…und das bitte gestern

    30
  8. Die BoBo-Weicheier haben Angst, das der Wert ihrer Eigentumswohnungen im schönen Altbau-Spießerkiez fällt.

    Und da die Asyler wie die Raben klauen, wird auch die Hausversicherung teurer.

    37
  9. Nach Motto: Wir haben Platz, haben die Berliner mehrheitlich diesen Senat gewählt.
    Dann müssen sie auch damit leben. Migration um jeden Preis.

    38
    1. Es ist eigentlich Sache Deutschlands, sie können die ganze Welt aufnehmen, interessiert niemanden auf der Welt..Aber sie haben durch ihre bessesene Besserwisserei und Unbelehrbarkeit, ganz Europa in grosse Schwierigkeiten gebracht und nun wollen sie den Kontinent in einem Krieg mit Russland ziehen.

      26
      1. Nein – wenn Teutscheland fallen würde, würden wie Dominosteine alle europäischen Länder fallen, das ganze Abendland – und nicht vergessen, Kostas, dass Dräghi zuerst mit Greece dessen Bilanzen getörkt hat, wie es nachgewiesen ist, damit Greece betrügerisch in die EU kam, was nicht der Fall gewesen wäre mit seinen echten Bilanzen – viele andere dieser Nehmerländer zogen dann nach und wenn sie Rückgrat und Anstand besäßen, würden sie alle aus der EU austreten, denn Teutscheland und ggfs. noch Austria alleine könnten keine EU mehr bilden.

        Meiner Ansicht nach.

        12

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert