web analytics
Schiff der italienischen Küstenwache im Einsatz - jedoch nur zur "Rettung"

Von PETER HAISENKO | Die Flutung Deutschlands mit kulturfremden Migranten hat ein Ausmaß erreicht, dass selbst grüne Politiker einen Zuwanderungsstopp fordern. Das Unwort Kontrollverlust, das bislang der AfD vorbehalten war, geistert durch alle Parteien. Kann es da noch eine gewaltfreie Lösung geben?

Die Bilder aus Lampedusa sind erschreckend. Man musste dort den Notstand ausrufen, weil mittlerweile mehr Migranten auf der kleinen Insel sind als Einheimische. An einem Tag sind mehr als 10.000 junge Männer dort angelandet. Ein Teil von denen ist alles andere als friedlich und das erstreckt sich schon auf Sizilien, wohin die Massen an Migranten weiter gereicht werden. Ist es da nicht zutreffender, von einer Invasion zu sprechen? Immerhin sind in Lampedusa bis zu 100 Boote an einem Tag eingetroffen. Die Invasoren tragen zwar keine Schusswaffen, aber es sind alles junge Männer im wehrfähigen Alter und manche von ihnen haben einen Militärdienst abgeleistet.

In Deutschland selbst sind die Kommunen überfordert und schlagen Alarm. Die Situation vor Ort ist dermaßen angespannt, dass selbst ein Kommunalpolitiker von den Grünen einen Zuwanderungsstopp fordert. Allenthalben sind Aussagen von Politikern der Systemparteien zu hören, für die AfD-Politiker noch vor Kurzem als rechtsradikal und rassistisch gebrandmarkt worden sind. Das gilt natürlich nicht für das Spitzenpersonal der Grünen. Die wollen Deutschland endgültig zerstören, indem sie Zustände schaffen, die letztlich zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen führen müssen. Und um das hier klar festzustellen: Aus Lampedusa können bei bestem Willen keine Bilder gezeigt werden von Frauen und Kindern. Es sind ausschließlich junge, kräftige und wohlgenährte Männer, bei denen auffällt, dass sie teilweise fabrikneue saubere Kleidung tragen und es bleibt ein Rätsel, woher sie diese haben.

Wer liefert die Boote?

Da müssen zwei Fragen gestellt werden: Woher kommen die Boote und wer bezahlt für die Überfahrt und die Kleidung? Es ist nicht anzunehmen, dass die Boote, die in Lampedusa angelandet sind, wieder zurückfahren dürfen um neue Migranten aufzunehmen. Sie müssten Treibstoff in Lampedusa erhalten, um sich wieder auf die Rückreise begeben zu können. Ich rede hier nicht von einigen Booten, sondern von hunderten. Um die nach Tunesien oder Libyen zu schaffen, bedarf es schon einer soliden Logistik. Sie müssen importiert werden, denn weder Tunesien und schon gar nicht Libyen verfügen über eine Produktionskapazität dafür. Aber selbst wenn dem so wäre, bleibt die Frage, warum die Regierungen in diesen Ländern dem nicht Einhalt gebieten. So kann ich nur zu dem Schluss kommen, dass es sich um eine geplante, gewollte Invasion handelt. Aber wer steckt dahinter?

Bei aller Kritik an der „Ampel“ oder den Grünen konkret darf man nicht vergessen, dass es Merkels Politik war, die 2015 die Grenzen Deutschlands für inexistent erklärt hat. Für Migranten, nicht für „normale“ Bürger. Es war auch Merkel, die dafür gesorgt hat, dass die Grünen ihren Höhenflug hatten und in die Regierung kamen. Damit hat sie sichergestellt, dass ihre Deutschlandvernichtungspolitik weitergeführt wird.

  • Sie war es auch, die die Abschaltung der Atomkraftwerke in Deutschland festgeschrieben und so die Entindustrialisierung der BRD eingeleitet hat.
  • Sie war es auch, die die Hatz auf die Dieselmotoren schon als Umweltministerin Anfang der 1990er Jahre mit irrsinnigen Grenzwerten programmiert hatte.
  • Sie war es auch, die mit ihrer Lüge zu den Minsk-Abkommen den jetzigen Krieg in der Ukraine hergestellt hat.

So hat diese US-Vasallin den Zustand herbeigeführt, der unser Land jetzt in den Abgrund führt. Die „Ampel“ ist nur die Vollstreckerin dessen, was sie eingeleitet hat.

Ein Staat ohne geschützte Grenzen hört auf zu existieren

Ein Land kann nur ein Staat, eine Nation sein, wenn es definierte und geschützte Grenzen gibt. Seit Alters her ist eines klar: Grenzen müssen notfalls mit Gewalt geschützt werden. Kein Land kann überleben, wenn Jedermann von überall einfach einreisen kann und sogar darf. Die Spitze des Irrsinns ist erreicht, wenn illegale Zuwanderer mit offenen Armen empfangen und noch alimentiert werden. Wenn sie selbst dann nicht sofort außer Landes gebracht werden, wenn sie kein Aufenthaltsrecht haben oder gar straffällig werden. Wenn diese von der Justiz besonders milde behandelt werden. Wenn eine Regierung so handelt, dann zerstört sie das Land vorsätzlich.

Seit Merkels Zeit wird über europäische „Lösungen“ für die Migrationskrise gerungen. Ohne halbwegs vernünftige Lösungen auch nur ernsthaft diskutieren zu können. So ist es auch jetzt nur Theater, wenn Frau von der Leyen eine Reise nach Lampedusa absolviert. Nichts, aber auch gar nichts brauchbares wird daraus erwachsen. Doch was könnte die Invasionsströme stoppen? Große Mengen Geld für Tunesien konnten es nicht. Genauso wenig wie die jämmerlichen Versuche, nordafrikanische Länder zur Rücknahme ihrer Bürger zu bewegen. Auch der kurze Versuch der BRD-Regierung, die Aufnahme von Migranten aus Lampedusa zu verweigern, wurde nach wenigen Tagen wieder beendet. Aber auch Italien ist bereits über die Belastungsgrenze hinaus. Wie soll das also weiter gehen?

Die Migration übers Mittelmeer muss gestoppt werden

Als erstes müssen alle Boote stillgelegt werden, die vor den Küsten Nordafrikas Migranten auf See aufnehmen und nach Europa verbringen. Die sind es nämlich, die Migranten verleiten, sich in untauglichen Booten aufs Meer zu begeben. Eben weil sie signalisieren, dass die Migranten willkommen sind und Migranten gerettet werden, auch wenn sie sich noch so seeuntüchtigen Booten anvertrauen. Aber wie die letzten Tage auf Lampedusa gezeigt haben, wird das nicht ausreichen. Man hat sich Boote angeschafft, die zumindest die Distanz nach Lampedusa überwinden können. Da kann man jetzt Politiker aus allen Parteien hören, die fordern, keine Geldmittel an Migranten zu geben, sondern nur noch Sachleistungen. Ja sind die jetzt alle in der AfD, dass sie jetzt Forderungen stellen, für die die AfD seit Jahren geprügelt wird?

Also, wie kann man verhindern, dass die Invasion aus Afrika so weiterläuft oder sogar noch zunimmt? Was würden Sie tun, wenn ihr Nachbar andauernd ihren Garten betritt und ihr Obst und Gemüse raubt? Ganz einfach: Sie rufen die Polizei. Und was kann die tun, wenn der böse Nachbar auch die Polizisten verhöhnt, sich weigert, Ihren Zaun zu respektieren? Seine Freunde aktiviert um sein „Recht“ durchzusetzen, Ihren Garten zu seinem zu machen? Irgendwann kommt der Moment, wann die Polizei von der Schusswaffe Gebrauch machen muss, um Recht und Ordnung wieder herzustellen. Diese Situation haben wir jetzt auf Lampedusa erreicht. Es gibt keine andere Möglichkeit mehr die Invasion zu stoppen, als mit Gewalt.

Gewaltandrohung kann Gewaltanwendung verhindern

Gewalt ist ein weiter Begriff. Stufe eins sollte sein, Gewalt anzudrohen. Wird das ernst und überzeugend genug getan, kann die konkrete Anwendung abgewendet werden. Reicht das nicht aus, muss exemplarisch Gewalt ausgeübt werden, in beschränktem Maß. Das sollte dann zur Einsicht auf der anderen Seite führen. Natürlich muss die Androhung oder Anwendung von Gewalt im Einklang stehen mit Recht und Völkerrecht. Jeder, der eine Grenze überschreitet ohne die zugehörige Genehmigung, verstößt gegen Recht. So muss festgehalten werden, dass alle Migranten, die die deutsche Grenze ohne Genehmigung überschritten haben, Rechtsbrecher sind. Daran ändert sich auch nichts, wenn „Asyl“ gerufen wird. Dem Asylbegehren ging ein Rechtsbruch voraus.

Will man also dem Migrationswahnsinn ein Ende setzen, dann müssen klare Botschaften Richtung Süden gesendet werden. Diese müssen lauten: Für Illegale gibt es keine Geldzuwendungen. Wenn das nicht ausreicht, muss die klare Ansage gemacht werden, dass von jetzt an mit Gewalt verhindert wird, dass Schiffe mit Invasoren in Europa anlanden können. Wenn diese Gewaltandrohung immer noch nicht ausreicht, muss eben exemplarisch mindestens einmal Gewalt angewendet werden. Das ist der Moment, wenn der erste Schuss auf ein Migrantenboot abgefeuert werden muss. Natürlich sollte der erstmal vor den Bug sein, aber wenn das nicht ausreicht, die Einsicht zur Umkehr auszulösen, dann, ja dann muss das Undenkliche, das Unerwünschte eben doch stattfinden.

Ein Schuss kann tausende Leben retten

Jetzt könnte mancher Gutmensch mir Unmenschlichkeit vorwerfen. Dem ist nicht so. Und zwar ganz einfach deswegen, weil eine derart konsequente Vorgehensweise viele Menschenleben retten wird. Sobald sich kein Migrant mehr auf Nussschalen aufs Meer Richtung Norden begibt, weil keine Hoffnung besteht, das Ziel zu erreichen, kann auch niemand mehr im Meer ertrinken. Da rede ich noch nicht einmal von den Menschen in Deutschland, die dann nicht mehr von Migrantenhand gemeuchelt werden. So, und nur so, kann der drohende Kontrollverlust abgewendet werden. Vergessen wir nicht, es sind schon mindestens eine Million kulturfremder Migranten hier und wer kann schon wissen, wie sich die verhalten werden, wenn sie zumindest lokal keine Minderheit mehr sind. Kann unsere Polizei überhaupt eine solche Masse in die Schranken weisen, wenn es denn notwendig werden sollte? Ohne Schusswaffenanwendung?

Wir wollen eine solche Eskalation nicht, aber um das zu vermeiden, ist es eben notwendig, klare Zeichen zu setzen. Wäre es da nicht besser, Migranten mit einem Schuss oder wenigen davon abzuhalten, überhaupt das Meer zu überwinden? Und so zu verhindern, dass unsere Sicherheitsorgane andernfalls gezwungen sind, innerhalb Deutschlands Schusswaffen anzuwenden? Eine Gesellschaft wie die deutsche wird das nicht aushalten können. Ganz gleich wie man es betrachten will, so oder so werden Schusswaffen angewendet werden müssen, wenn die illegale Migration nicht sofort gestoppt wird.

So kann ich nur hoffen, dass die Drohung Gewalt gegen die Massenmigration anzuwenden ausreicht, den Wahnsinn zu beenden. Und wenn nicht, dann muss es eben den ersten Schuss auf Migrantenboote geben. Wofür sonst gibt es denn eine Marine, wenn nicht zur Abwendung von Gefährdungen, die übers Meer kommen? Sollte es tatsächlich zum Beschuss von Migrantenbooten kommen müssen, dann wird das ein Signal sein, dass es Hoffnung gibt, für Europa und für Menschen, die ansonsten ihr Leben aufs Spiel setzen, für eine ungewisse Zukunft in einem Europa, das dann nicht einmal mehr die eigenen Einwohner ernähren und schützen kann. Wer Menschenleben retten will, von Migranten, Deutschen und Europäern, der muss die Massenmigration sofort stoppen. Man kann da nur hoffen, dass es ohne Schusswaffeneinsatz gelingt.

Die Flutung Deutschlands mit Migranten wurde schon in den 1990er Jahren eingeleitet. Schröder/Fischer war auch eine rot-grüne Regierung. Und es war der Grüne Fischer, der schon damals Ukrainern einen Sonderstatus für Visa verschafft hatte. Was heute zu beklagen ist, hat seine Wurzeln schon in den 1990er Jahren. Schon vor Merkels Grenzöffnungen hat unser Autor Schrötter in seinem kleinen Werk „Auf nach Germania“ aufgedeckt, auf welch perfide Weise der Untergang Deutschlands vorbereitet worden ist. Bestellen Sie Ihr Exemplar „Auf nach Germania“ direkt beim Verlag hier zum Sonderpreis von 7,00 € plus Versandkosten.

54 Gedanken zu „Mittelmeer: Wann wird der erste Schuss auf Shuttle-Boote nordafrikanischer Schleuser-Banden abgefeuert?“
  1. Auch G. Meloni wird bei der Migrationspolitik scheitern. Was wäre denn, wenn plötzlich alle EU-Länder umschwenken würden und die Flüchtlingsmassen aufhalten und zurückschicken würden? Man hätte immer noch Millionen von kriminellen Migranten aus Nahost und Afrika in Europa welche keinerlei Berechtigung haben hier zu sein. Die Lage muss eskalieren und ausser Kontrolle geraten, nur dann wird es den eisernen Besen geben und Europa richtig gesäubert.

    3
  2. So um 2015 wurde mir von einer Bekannten erzaehlt, dass eines der Boote beinahe umgekippt waere oder war, bzw. schwere Schlagseite hatte, weil die Doofusse alle neugierig auf eine Seite gelaufen waren.
    Koennte sich ja wiederholen z.B. wenn denen ein grosses der beiden Schutzheiligen aller Flutlinge, Murksel und Naaennstzi gezeigt wuerde.

    3
  3. VERSCHWIEGEN: »Wie illegale & bewaffnete Migranten die ungarische Grenze angreifen!«
    https://www.freiewelt.net/blog/verschwiegen-wie-illegale-bewaffnete-migranten-die-ungarische-grenze-angreifen-10094402/

    Migranten sollen nur noch an den EU-Außengrenzen abgewiesen dürfen
    EuGH verbietet Zurückweisungen an EU-Binnengrenzen: »Alle Tore stehen offen«
    https://www.freiewelt.net/nachricht/eugh-verbietet-zurueckweisungen-an-eu-binnengrenzen-alle-tore-stehen-offen-10094394/

    3
  4. Die Blauen bei Fräääser-Befragung und deren Reaktion:

    https://www.youtube.com/watch?v=-7xrJwRWo5k

    Sie kommt immer wieder mit fehlender Sachlichkeit und dem angeblichen Ängsteschüren seitens der Blauen, dabei ist ihre Pölitik der M.ssenm.gration von Massen illegaler mehrheitlich völlig inkompetenter bis analphabetischer M.granten, die hier nur eine Absicht haben, nämlich in die Sözialsüsteme Teutschelands einzuwandern und die hier für die angestammte Bev.lkerung wie inzwischen nachgewiesen -möge jede/r selbst recherchieren bei den entsprechenden Statistiken- eine zunehmende Gefahr für Leib und Leben darstellen, das einzige Schüren realer berechtigter Ängste – da nutzt es auch nix, wenn sie als Juristin am R.cht vorbei agiert und R.cht ihrer Idiotlügie anpassen will.

    Meiner Ansicht nach.

    4
    1. Diese Frau gehört weg von jeglichem politischen Amt !!! Gerade habe ich wieder eine Petition zu deren Absetzen unterschrieben. Ich hoffe stark, dass sie diesmal bei den Wahlen scheitert. SOOO blöde, sie erneut zu wählen kann doch nun wirklich keiner mehr sein, oder ???

      4
  5. Auf diese Boote wird nichts abgefeuert, die stehen unter dem persönlichen Schutz unserer verkommenen Regierung, die passen gut auf die “Fachkräfte” auf. Eher feuern sie auf die normal denkende Bevölkerung.

    15
  6. Der Kampf gegen die Schlepperboote muss doch bei den von Soros & Co finanzierten NGOs beginnen. Sobald diese unschädlich gemacht werden, kann man eine Grenzpolizei etablieren, die die EU-Außengrenzen im Mittelmeer vor Illegalen schützt und die Boote zurücktreibt.

    13
  7. Hier hat der Peter Haisenko, den ich ob seiner klaren Gedankengänge sehr schätze sich aber mal kräftig ins Land “Wünsch-dir was” begeben.
    Ist ja alles richtig. Die Invasion muss beendet werden und da hilft vermutlich nur noch Gewalt, auch brachiale und finale. Nur: Es wird keiner von denen machen, von denen Haisenko glaubt, dass die dafür zuständig wären ==> Polizei und Militär. Die werden sich eher gegen die Bevölkerung richten und ihre Befehle befolgen.
    Ich fand das Beispiel mit dem Garten nett: “Was würden Sie tun, wenn ihr Nachbar andauernd ihren Garten betritt und ihr Obst und Gemüse raubt? Ganz einfach: Sie rufen die Polizei. Und was kann die tun, wenn der böse Nachbar auch die Polizisten verhöhnt, sich weigert, Ihren Zaun zu respektieren? Seine Freunde aktiviert um sein „Recht“ durchzusetzen, Ihren Garten zu seinem zu machen? Irgendwann kommt der Moment, wann die Polizei von der Schusswaffe Gebrauch machen muss, um Recht und Ordnung wieder herzustellen.”
    Hübsche Vorstellung. Man ist einem klaren Unrecht ausgesetzt und ruft die Retter herbei, die einen dann retten. Realität ist allerdings, dass die “Retter” die Schultern zucken werden und der Gartenbesitzer davor gewarnt wird, das Recht in die eigenen Hände zu nehmen. Dann gehen die “Retter” wieder und der Nachbar lacht sich schlapp und klaut noch mehr und nimmt seine Familie mit auf Raubzug. Und wenn der Gartenbesitzer das doof findet und sich in der Öffentlichkeit darüber beklagt und dabei auch auf die Politik schimpft, kommt die Polizei wieder. Diesmal ganz eifrig bekommt er eine Anzeige wegen Delegitimierung des Staates und wird als rechter Hetzer vermerkt. Geldstrafe oder auch Gefängnis drohen dem Gartenbesitzer. Sollte der Gartenbesitzer sich nun selbst verteidigen, kommt er sicher ins Gefängnis. Da er dann vermutlich seinen Besitz mangels Einkünften nicht mehr halten kann, wird dieser versteigert und wenn der Staat das kauft, kann er die Familie des Nachbarn dort einquartieren.
    Fazit: Wir müssen uns selber helfen. Die, die eigentlich dafür zuständig wären, werden es nicht tun, sondern gegen uns arbeiten. Die müssen genauso bekämpft werden wie die Invasoren.

    20
    1. Es heißt richtig: “Verfassungsschutzrelevante Delegitimierung des Staates.”
      Nur wo ist die Verfassung und der Staat? Schöne Legitimität.
      Sapere aude vs. morbus ignorantia!

      16
  8. Auch bei diesem Artikel wird die antisäm.tische Karte gezogen, als seien alle Angehörige dieser Räligion über allen Zweifel erhaben:

    https://www.n-tv.de/politik/Putin-hat-seine-Enttaeuschung-nicht-mehr-unter-Kontrolle-article24398676.html?utm_source=pocket-newtab-de-de

    Das muss aufhören, dass Räligionszugehörigkeit jegliche Kr.tik an Übeltätern, die einer bestimmten Räligion angehören, gleich als räligiöse Diffamierung bzw. im Falle dieser Räligion als antisäm.tisch bezeichnet wird. – Bei J.den wird jeglicher Kr.tik am üblen Verhalten von Angehörigen dieser Räligion mit der Beschuldigung des Antisäm.tismus die objektive Beurteilung der Taten dieses Personenkreises der Boden entzogen und ebenso werden Kr.tiker an möslämischen Übeltätern als is lämophobisch bezeichnet, was ebenso sich jeglicher objektiven Beurteilung von deren Taten den Boden entzieht. – So kann man schon quasi davon ausgehen, dass sich ÜbeltäterInnen insbesondere dieser beiden Räligionen einen Freifahrtschein unter dem Deckmantel ihrer jeweiligen Räligionszugehörigkeit für ihre evtl. oder tatsächlichen Übeltaten aufgebaut haben, sich damit quasi unantastbar für jegliche Kr.tik, Be- und Verurteilung gemacht haben.

    Es muss egal sein, welcher Räligion TäterInnen angehören – allein deren Taten/Übeltaten/Verbr.chen als Menschen (oder auch Nichtmenschen) und sie als Menschen (oder auch Nichtmenschen) sind zu beurteilen, ggfs. zu kr.tisieren und ggfs. zu verurteilen – unabhängig von Räligion, Status, Amt, Position.

    Ohne die Aussage P.tins zu beurteilen bzgl. dieses Artikels gehe ich davon aus, dass P.tin sich sehr wohl genau überlegt, was er sagt oder nicht sagt und er ein hochintelligenter besonnener klarer Mensch ist, der nicht ohne Grund eine Vermutung oder auch nur Überlegung äußert.

    Meiner Ansicht nach.

    5
  9. Aus dem Text dieses L.nks, um mal vor Augen zu führen – eben auch den vermutlich grönröten Mitlesern und -innen und den grönröten Tröllen, wie so ein Dsch.h.d vor sich geht:

    https://legitim.ch/langsamer-voelkermord-an-120000-armenischen-christen-unter-aserbaidschanischer-besatzung-bericht/

    “Als der Krieg im September 2020 begann, schloss sich die Türkei schnell ihren aserbaidschanischen Glaubensbrüdern gegen Armenien an, obwohl der Streit sie nicht betraf. Sie schickte „Dschihadistengruppen“ aus Syrien und Libyen, die die Scharia durchsetzten – darunter die pro-muslimische Hamza-Division, die einst nackte Frauen in Ketten legte und einsperrte -, um die Armenier zu terrorisieren und abzuschlachten.

    Einer dieser gefangenen Söldner gestand später, dass ihm „eine monatliche Zahlung von 2.000 Dollar für den Kampf gegen ‚Kafiren‘ in Artsakh versprochen wurde, und zusätzlich 100 Dollar für jeden geköpften Kafir“. (Kafir, oft mit „Ungläubiger“ übersetzt, ist die arabische Bezeichnung für jeden Nicht-Muslim, der sich dem Islam nicht unterwirft, was ihn de facto zum Feind macht.)

    Diese muslimischen Gruppen verübten massive Gräueltaten (hier und hier). Unter anderem vergewaltigten sie eine armenische Soldatin und dreifache Mutter, hackten ihr alle vier Gliedmaßen ab, stachen ihr die Augen aus und steckten ihr einen der abgetrennten Finger in den Intimbereich.”

    Dazu nochmal zur Erinnerung Bill Warner und die aus dem einst christlichen Libanon 1975 geflüchteten Christin:

    https://www.youtube.com/watch?v=AO582qTPEyo

    https://www.youtube.com/watch?v=Sj7iKHf1U-w

    Meiner Ansicht nach.

    7
  10. Es wird NIE ein Schuss abgefeuert werden. Die Globalisierer-Ratten werden das Problem mit Geld zuscheissen, und versuchen es auszusitzen.

    Die kulturelle Identität der europäischen Nationen geht denen am Arsch vorbei.

    15
  11. M.sk att.ckiert Sörös – Artikel:

    https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/panorama/soros-hasst-die-menschheit-elon-musk-attackiert-holocaust-uberlebenden-9839588.html

    Und schon wird die antisäm.tische Karte gezogen. Was hat das offenbar von Menschenh.ss und Gier getriebene Treiben dieses m. A. n. SAT-AN-ischen Sörös mit seiner Räligion zu tun? Ist Räligionszugehörigkeit zu der einen oder anderen bestimmten Räligion ein Freifahrtschein für jedes m. A. n. verbr.cherische menschenschädliche Verhalten? – Das muss endlich aufhören – wie jemand sich verhält, was jemand anderen antut, ist unabhängig von seiner Räligionszugehörigkeit zu bewerten.

    Diesen Artikel zu G. S. poste ich ohne ihn zu kommentieren – möge sich jede/r selbst ein Bild machen und dazu weiter recherchieren:

    https://www.juedische-allgemeine.de/politik/kandidat-der-republikaner-nennt-soros-einen-nazi-sympathisanten/

    Meiner Ansicht nach.

    4
  12. Könnte durchaus bald passieren…mir fällt auf, dass in den MSM, speziell in der BLÖD, bereits mediale Hetze gegen “Flüchtlinge” gemacht wird, was sonst untypisch war. Offenbar lässt “man” “sie” jetzt aufwachen, vermutlich reicht´s jetzt an Invasoren.
    Das heiße Eisen wurde sonst nicht angefasst und wenn Alternative Medien darüber berichteten, waren die sofort Obernahtsie, da haben sie Gift & Galle gespuckt und heute bringen sie selbst sowas.

    13
    1. Dieses quantitätsjournaillisitische “Erwachen” geht nur so lange bis die treudoofen Michel wieder brav die C-Parteien zur Regierung gewählt haben. Danach geht es weiter wie gehabt.

      10
    2. Es stehen W.hlen an – das ist m. A. n. der einzige Grund, warum hier jetzt von seiten der MSM im Auftrag von…. etwas umgeschwenkt wird. – Sind die W.hlen vorbei, den Blauen die Stimmen geklaut mit falschen Versprechen und scheinbarem Umlenken, würden die wieder zurückkehren zur Agenda von vor der W.hl.

      Meiner Ansicht nach.

      4
  13. Ein selbst für diese Seiten sehr dummer Artikel. Um sich beim rechten Rand beliebt zu machen, unterschlägt der Autor, dass Deutschlands Abschwung dem Umstand geschuldet ist, dass Hunderttausende von Arbeitsplätzen in Deutschland aus Arbeitskräftemangel unbesetzt sind. Aber als Stolz-ein-Deutscher-zu-sein verhungert man lieber, als seine Brötchen vom Afrikaner zu kaufen, gelle? In 80 Jahren offensichtlich nichts dazugelernt.

    1
    1. Die Ursache liegt eher darin, daß 80% der zugereisten Fachkräfte Analphabeten sind und die deutschen Schüler nach der 9. Klasse immer noch nicht so gut lesen, schreiben und rechnen können, daß ein Facharbeiter daraus wird. Und “Facharbeiter”, die 5x am Tag den Arbeitsplatz verlassen, um sich nach Mekka zu verbeugen, erfüllen auch nicht so ganz die deutsche Norm.
      Niemand braucht X Millionen Straßenfeger.

      19
      1. Und auch die Hölöl-Mätzgereien haben garnicht genug Arbeitsplätze für all die Mässa- und Machätenfachkräfte.

        Meiner Ansicht nach.

        5
  14. “… die AfD-Politiker noch vor Kurzem als rechtsradikal und rassistisch gebrandmarkt worden sind.”

    Was genau bedeutet “rechtsradikal”? Ist das nicht eine Auszeichnung radikal aufrechten Charakters und klaren Verstandes, radikal für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit, im radikalen Gegensatz zu links?

    19
    1. @ Ler Tartini
      “Die Schlimmsten sind wider die Deutschen.”
      Lern gefälligst erst einmal die Sprache richtig, bevor du meinst, Volksverhetzung begehen zu dürfen!

      7
      1. @Autonomer Sklave: “,bevor du meinst, Volksverhetzung begehen zu dürfen!”

        Hat Lee T. doch gar nicht. Richtig übersetzt heißt sein Text:
        ‘Die Schlimmsten sind gegen die Deutschen.’

        Paßt!

        7
    2. Nicht DIE Teutschen. Schon vergessen, welche Länder alle mit dem Drachen ihre Bilanzen getörkt haben, um in die EU und damit an den ESM-Topf und Target 2 zu kommen? – DIESE haben diese EU in diesem Ausmaß erst möglich gemacht, all diese betrügerischen Nehmerländer, die zumindest jetzt Anstand zeigen und aus der EU geschlossen austreten sollten.

      Meiner Ansicht nach.

      5
  15. Ich warte nur darauf, denn was das Volk naher mit den verantwortlichen Politikern machen wird, ist nichts dagegen.
    Die Geschichte hat uns vieles schon gezeigt.
    Und die werden trotzdem nicht aufhören, uns zu überfluten.
    Bidet will auch nicht mit Krieg aufhören, hat er zu Elendoskiy gesagt.
    Also weiter auf Schaffot.

    20
    1. Wenn es nach mir ginge, würden diese Schleuserboote wie “Ocean Viking” und wie sie alle heißen, in Sichtweite der Schlauchboote, also in der Nähe der libyschen Küste, mit Mann und Maus versenkt. So quasi mit ein oder zwei Hellfire-Raketen, oder was man für Luft-Wasser so nimmt.

      10
  16. Es geht nur noch “Die oder Wir” – das sind Massen von menschlichen W.ffen gegen vor allem Teutsche, aber eben auch für alle EuropäerInnen, insbesondere die kerneuropäischen Länder.

    Wer von Rudeln tollwütiger blutrünstiger Wölfe angegriffen wird zwecks Gefressenwerden von diesen, hat alles R.cht, sich auf Leben und T.d zu verteidigen mit allen Mitteln und diese tollwütigen blutrünstigen Wolfsrudel mit allen Mitteln zu vern.chten, eh diese den/die Angegriffenen vern.chten. In keiner anderen Situation ist Europa und allen voran Teutscheland, das Zielland der meisten dieser Rudel, aber auch alle anderen und wenn jetzt die europäischen Länder nicht zusammenhalten gegen diesen Angriff auf sie alle, auf ihr Hab und Gut und ihr Leben, dann würde nicht nur Teutscheland untergehen, sondern Gesamteuropa mit einem grauenvollen Ende für seine angestammte Bev.lkerung.

    Meiner Ansicht nach.

    30
  17. Peter Haisenko ist für mich einer der besten Autoren unserer Zeit. Realistisch, ehrlich und auf den Punkt ! Und wie @Chursachse schon sagte : Die illegalen Invasoren müssen zurück gebracht werden und jede weitere Invasion nach Europa muß unverzüglich gestoppt werden. Wenn nichts anderes mehr hilft, muß auch das Militär eingesetzt werden.

    46
    1. Das haben schon 2015 die Blauen vernunftgemäß vorgeschlagen, wurden dafür aber auf’s Schärfste diskreditiert.

      All den anderen sollte allmählich klar werden, dass auch sie, ihre Familien, Freune, mit oder ohne l.nkskartellischem P.rteibuch das vermutlich kaum bis garnicht überleben würden – auch sie sind für die Inszenierer all dessen im Hintergrund nur die jetzt zwar bestens bezahlten und mit Posten gebauchpinselten, aber letztendlich auch auf deren Abschüssliste stehenden “nötzlichen Idiöten” – nur ihr mehr als übersteigertes Geltungsbedürfnis, ihre Selbstherrlichkeit verhindern, dass sie das wahr-haben wollen – aber sie sollten es jetzt endlich raffen und wahr-haben – es sollten ihnen diesbezüglich spätestens JETZT alle Kronleuchter diesbezüglich aufgehen.

      Meiner Ansicht nach.

      19
      1. Dank langjähriger Energieversorgungszerstörungspolitik und WünschDirWasWillkürschafft bleibt der Kronleuchter weiterhin dunkel.

        5
  18. da fallen einem wieder die russen ein,
    die ozeanreisen buchten um angreifende
    afrikanische piraten zu schiessen))
    (die betonung liegt auf angreifenden
    PIRATEN)

    aus eu europa wurde ein us&brexit
    besatzter memmen kontinent.
    das eigene wird wegpolitisiert um
    fremdes reinzusklaven…

    beenden wir diese dreckige anglo
    besatzungs agenda…..HERE and NOW!!

    raus mit dem aus allen ritzen und ecken
    stinkenden brexit und federal reserve
    besatzungs druckdreck

    eu europa muss sich alleine und von sich
    aus entwickeln und jede voraussetzung ist im
    doppel und mehr vorhanden…anglos piss off!!

    keep europe clean…close ramstein etc.

    32
    1. @ Ulrike Rothe
      “Ein jeder kann kommen! So will es die EU.”
      …ja und manche Weiber sind schon richtig heiß auf die Sprit*er.

      4
  19. Herr “Peter Haisenko” wo Leben sie?
    1 Million ? Wir sind längst schon über der 10 Millionen Grenze.
    Da sind die ganzen Türken und Kurden Clans noch nicht mitgezählt, ca 10 Millionen.

    36
    1. Es nützt auch nix, immer wieder zu wiederholen und zu betonen, dass Mörkel das alles in Gang gesetzt habe – die war und ist ggfs. im Hintergrund m. A. n. auch “nur” eine positionierte Marionätte, die nur die nächste Agendastufe für ihre Nachfolgerinnen vorbereitet hat, die es jetzt noch schlimmer weiterführen.

      Es ist nichts für ewig in Stein gemeiselt. Wenn endlich die Vernünftigen FÜR Teutscheland, FÜR Europa, FÜR die einzelnen dann vernünftig zusammenarbeitenden europäischen Länder an der Macht sind im positiven Sinne für Teutscheland und Europa, dann können all diese vorher beschlossenen Teutschland und ganz Europa zerstörenden Gesetze, Beschlüsse, etc. sofort wieder für nichtig erklärt und zurückgenommen und durch gute Gesetze, Beschlüsse, Maßnahmen FÜR Teutscheland, ganz Europa und seine angestammte Bev.lkerung beschlossen und durchgesetzt werden.

      Damals noch vor der Wiedervereinigung hatte die äSPeDe schonmal ein zerstörerisches Gesetz beschlossen, dass der vor allem mittelständischen Wirtschaft, aber auch allen anderen, die sich etwas erarbeitet hatten, den Garaus gemacht hätte. Damals war jedoch Wessiland noch weitgehend homogen und die Vernunft herrschte noch vor und so wählten dann bei den nächsten W.ahlen alle Vernünftigen geschlossen die äSPeDe ab und die damals noch wie die heutige AäFDe seiende CeDeU kassierte als erste Amtshandlung dieses teutschelandzerstörende Gesetz ein und Teutschland atmete auf – jedenfalls alle, die sonst um die Früchte ihrer Arbeit gebracht worden wären ebenso wie gesamte teutsche Wirtschaft.

      Also – es ist alles möglich und auch diese äNGiOs, die Nichtgew.hlten, sich selbst m. A. n. illegal ermächtigt Habenden, können entmachtet werden, es können ihnen sofort alle Befugnisse wieder entzogen werden – in Teutscheland, in Gesamteuropa, in der ganzen Welt und das muss ebenfalls geschehen und zwar schnellstens.

      Die ganze noch halbwegs bis gänzlich vernünftige Menschheit auf diesem Planeten muss jetzt zusammenhalten, weil sie alle auf der Abschüssliste dieser Mächte und der Schattenmächte hinter diesen stehen – diese wollen die Erde menschenfrei für sich alleine – das sollten endlich alle Länder, alle Menschen begreifen.

      Meiner Ansicht nach.

      14
    1. Diese Schlepperbanden incl. Hintermänner und Finanzierer gehören alle als Aufbauhilfe für lange Zeit nach Afrika und die anderen Fluchtländer.

      10
  20. Das wird hier kein eierloser und schwuchteliger gender infizierter energieloser und devoter General anordnen! Der legt seine bunte Pampers und seine Armbinde an und wartet auf die dicke Pension. Deutschland geht dem ganzen Führungspersonal am Arsch vorbei!

    33
    1. Wenn diese Invasoren auch ihn und seine Familie und evtl. Freunde überrollt und kurzen Prozess mit diesen gemacht hätte, würde ihm auch seine fette Pension nix mehr nützen.

      Meiner Ansicht nach.

      15
  21. “Wann wird der erste Schuss auf Shuttle-Boote nordafrikanischer Schleuser-Banden abgefeuert?”
    Diese Aktion auf die Invasoren ist schon lange überfällig! (-;

    61
  22. Die von Passagieren geleerten Schleuserboote können sofort versenkt werden.
    Geldige Sozialhilfe für Flüchtige kann sofort verweigert werden.

    55
      1. an den lieben fischen
        wurde millionenfacher
        massenmord geübt…

        und jetzt jammert der
        deppensapien wegen ein
        paar selbstmördern von
        friedhof und ethik und so

        2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert