web analytics

USA: Donald Trump will “Recht und Ordnung” mit Waffen wieder herstellen

 

ANAHEIM – In seiner Rede vor Mitgliedern seiner republikanischen Partei im US-Bundesstaat Kalifornien hat Präsidentschaftskandidat Donald Trump (77) eine drastische Methode vorgeschlagen, um “Recht und Ordnung” wieder herzustellen.

“Ganz einfach, wenn du ein Geschäft ausraubst, kannst du dich ganz darauf verlassen, erschossen zu werden, während du das Geschäft verlassen willst”, sagte Trump am Freitag.

Der ehemalige US-Präsident reagierte damit auf eine Welle von Plünderungen, die sich derzeit durch Kalifornien zieht. Für Trump ein Zeichen des “Zusammenbruchs von Recht und Ordnung”, berichtete “Fox News”. Weiterlesen auf TAG24

***

Österreich: Pro Stunde zwölf (!) Aufgriffe an den Schlepperrouten

Die Polizei und das Bundesheer stehen an der Grenze erneut im Dauereinsatz. Verschnaufpause gibt es keine, wie ein 12-Stunden-Lokalaugenschein der Krone-Zeitung in den Bezirken Neusiedl am See und Oberpullendorf zeigt, den beiden Hotspots illegaler Migrationsbewegungen.

Fast 300 Flüchtlinge in einem Tag

Ein Grenzschützer: „Im Schnitt sind das zwölf Aufgriffe pro Stunde. Wie soll das weitergehen?“- „Immer wieder schlagen besorgte Bewohner per Notruf Alarm, weil ihnen in ihren Heimatorten umherirrende Flüchtlinge über den Weg laufen“, heißt es aus den Einsatzstellen. Jeder Meldung gehen die Beamten und Soldaten sofort nach. „Asyl“ ist jenes Wort, das sie am meisten zu hören bekommen. Das bestätigte sich direkt vor Ort. Weiterlesen auf krone.at

                                                  ***

Klima-Aktivisten testen neue Strategie, denn: „Die Leute hören uns nicht mehr zu“

Die Klimabewegung ringt um Zuhörer. Vor einer Filiale der Deutschen Bank in Berlin zeigt sich, was ihr bevorstehen könnte: zunehmendes Desinteresse.

Samstagmorgen, Friedrichstraße vor dem „Quartier Zukunft“. Hier wirbt die Deutsche Bank damit „eine der ersten grünen Bankfilialen“ zu betreiben, einen Marktplatz der Zukunft. Die Gruppe „Extinction Rebellion“ hat vor dem Quartier eine Performance angekündigt.  Aktivisten in Anzug, die sich als Bankmitarbeiter ausgeben, schwärmen von einer kurzfristigen Zukunft, bieten Passanten an, „in die Vernichtung des Regenwalds“ zu investieren. Am Ende gibt es eine Hochzeit zwischen einem Geldautomaten der Bank, aus dem blutige (und ölige) Scheine gereicht werden, und der fossilen Brennstoffindustrie, verkörpert von einem Mann mit Ölkanister auf dem Kopf. Quelle mit mehr Infos dazu: berliner-zeitung.de

***

Hier geht es zu den SHORT NEWS von gestern



Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.



 


6 Gedanken zu „USA: Donald Trump will “Recht und Ordnung” mit Waffen wieder herstellen“
  1. Deutsche Bank, jetzt grün? Das Logo ist noch blau. Die geschluckte Postbank funktioniert nicht mehr. Wo der grüne Schimmel giftig wächst, streiken die Computer und flüchten die Kunden. Wer kann das Wort “grün” noch ohne Kotzen ertragen?
    Die schlitternde Commerzbank hat es mit einem bunt gestreiften Logo versucht, ist aber schnell zurückgerudert zu gelb, denn die Krise von 2008 wirkt trotz Leitzinserhöhung fort.

    4
  2. Nur so würde es hier auch gehen. Durch die manipulierten Wahlen der letzten 40 Jahre ist hier sonst nichts zu machen! Eine Diktatur ist nur mit Gewalt zu entfernen, alles andere ist dummes Zeug und es wird dem Michel schon seit x Jahren eingetrichtert!

    13
  3. moin
    nun wird mir der herr trump richtig sympatisch, recht und ordnung muss wieder oberhand gewinnen! ich drücke ihnen meine RECHTEN daumen zur anstehenden wahl.
    das mit dem daumen mache ich auch damit die linken, roten,sozen hyperventilieren
    und mit ein bisschen glück einfach umfallen…*grins*

    7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert