web analytics

Laut „Reuters“ soll der iranische Außenminister im iranischen Staatsfernsehen angekündigt haben, dass ein Präventivschlag gegen Israel “innerhalb von Stunden” durchgeführt werden könne.

Der Minister erklärte: Die Führer der “Widerstandsfront”, d.h. islamistische Bewegungen, die dem Iran treu sind, würden Israel nicht erlauben, den Gazastreifen ohne Konsequenzen zu betreten.

Wir können Kriegsverbrechen gegen die Menschen in Gaza nicht ignorieren.

– sagte Hossein Amirabdollahian.

Er betonte: Es wird sich in Israel mit Sicherheit eine neue Front auftun, wenn es keinen schnellen Waffenstillstand gibt.

Allerdings sagte der Außenminister nicht, wer in der Lage sein würde, die Präventivschläge durchzuführen und wie.

_________________________________________________________________________

KATAKLYPSE NOW: 100 Jahre Untergang des Abendlandes (Spengler) Dekonstruktion der Political Correctness.

Das Buch ist im Gerhard-Hess-Verlag erschienen und direkt bei Elmar Forster postalisch (inkl. Widmung) zum Preis von 25,50 EUR (inkl. Porto und persönlicher Widmung) unter <ungarn_buch@yahoo.combestellbar. Es wird demnächst auch im Buchhandel und bei Amazon erhältlich sein.

Unser Ungarn-Korrespondent Elmar Forster, seit 1992 Auslandsösterreicher in Ungarn, hat auch ein Buch geschrieben, welches Ungarn gegen die westliche Verleumdungskampagne verteidigt. Der amazon-Bestseller  ist für UM-Leser zum Preis von 17,80.- (inklusive Postzustellung und persönlicher Widmung) beim Autor bestellbar unter <ungarn_buch@yahoo.com>


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.



 


10 Gedanken zu „„Reuters“: Iran bereitet innerhalb weniger Stunden Präventivschlag gegen Israel vor (Video)“
  1. “Reuters” – wem gehört Reuters? Für wen spricht Reuters? Sicher nicht für bodenständige Bürger souveräner Völker, am wenigstens für Deutschland, den Iran, China oder Russland.

    9
    1
  2. Das Abschlachten von Zivilisten ist militärisch sinnlos. Die Hamas hat gegen die hochgerüstete israelische Armee Null Chance. Die Hisbollah im Libanon ist zwar besser aufgestellt, aber im Grunde ebenfalls machtlos. Es stellt sich also die Frage: was soll der ganze Mist?
    Zwei Möglichkeiten tun sich auf: man hat sich mit dem Iran abgesprochen und der will größere Truppenteile zur Unterstützung schicken. Möglich ist auch, dass es nicht um Israel geht, sondern um Jordanien. Die Bevölkerung dort ist mehrheitlich palästinensisch. Wenn es auch dort einen Aufstand gäbe und der Iran mit Truppen zu Hilfe eilt, könnte man den König stürzen, einen Palästinenserstaat errichten und die amis dort des Landes verweisen. Das würde die strategische Situation im nahen Osten völlig verändern. Nur so macht der ganze Zirkus einen Sinn.
    Peking hat vor kurzem einen Frieden zwischen Iran und Saudi Arabien vermittelt. Damit ist der Weg für Teheran frei, Israel (über Jordanien?) anzugreifen.
    Dass der uk-Krieg nur ein Vorspiel zu größeren Kriegen ist, wurde hier schon länger vermutet.
    Für China würde ein großer Flächenbrand im nahen Osten Sinn machen, da die amis dann beschäftigt wären und sie in Südostasien leichtes Spiel hätten. Wenn die chines. Meisterstrategen über Teheran die Fäden ziehen (und danach sieht´s für mich aus), dann geht die ganze Region bald in Flammen auf. Der zweite Akt im WK III wurde gerade eröffnet.

    10
    1
    1. Glaube eher, dass die Cowboys und ihre britischen Pudel gemerkt haben, dass sich die Nato in der UA eine blutige Nase geholt hat und dort nichts mehr zu gewinnen ist. Mit der Eröffnung eines neuen (alten) Kriegsschauplatzes in Nahost wäre ein ”bequemer” Ausstieg möglich, ohne von den Russen endgültig zermalmt zu werden und sich hinterher unbequemen Fragen durch die Öffentlichkeit stellen zu müssen.
      Vorteil an dem ”neuen” Kriegsschauplatz: jeder kennt ihn und jeder weiß, dass dort keinerlei Frieden geschweige denn eine Zwei-Staaten-Lösung möglich ist bzw. gewünscht wird. Denn letztere würde bedeuten, dass die Hardliner auf beiden Seiten an Einfluß verlieren und die Cowboys aus Washington überflüssig würden. Ein absolutes No Go, denn damit verliert der Ami den Zugriff auf eine Region, die als Drehscheibe für Rohstoffe und Handel von strategischer Bedeutung ist. Kurz gesagt: die Cowboys wollen das Gas, das Öl und sie wollen den Handel damit kontrollieren. Nur das rettet den Petrodollar und somit ihren Weltpolizeistatus bzw. die ”regelbasierte Ordnung”, die ja nichts weiter als ein geschickt verpackter brutaler Kolonialismus ist. Die Amis leben vom Chaos, sie sind wie ein Vampyr, der anderen die Lebensenergie abzieht. Handlanger wie Netanjahu oder die selbst geschaffen Terroristen von Hamas, IS oder wie sie alle heißen mögen sind zwei Seiten ein und derselben Medaille: sie füttern sich gegenseitig mit ihrem Hass, sie brauchen einander, um zu überleben. Das ist auch der Grund, warum Politiker wie Y. Rabin sterben mußten…
      Für die US und ihr gepampertes Fascho-Regime in Israel (gerne auch USrael genannt) bietet sich nun die einmalige Chance, den gesamten nahen Osten zu zerschlagen, indem man alle Anraeinerstaaten in den Konflikt zieht. In meinen Augen der pure Wahnsinn, denn Staaten wie der Iran sind definitv ein anderes Kaliber, wie der damals wehrlose Irak oder Syrien, oder Lybien. Ein Spiel mit dem Feuer für die gesamte Welt, alleine aufgrund der Tatsache, dass dieser Konflikt das Potential hat, den gesamten Welthandel zu crashen. Auch Chinas Projekt der Seidenstraße steht hier auf der Kippe!!

    2. Beim Guerilla Krieg geht es nicht darum zu gewinnen. Man zieht den Konflikt solange heraus, bis die andere Seite keine Verluste mehr erleiden will und sich zurückzieht. Natürlich muss man dafür über entsprechende Menschenmengen verfügen, die man opfern kann.
      Und das haben die Muslime. Fortpflanzungsrate 6+ , Deutschland 1,4 (und man braucht 2,11 um die Bevölkerungsanzahl zu halten.)

      Aber in Bezug auf irgendwelche Attacken von Ländern auf Israel: GÄHN

      Erinnern wir uns vor ein paar Jahren, da schickte die Türkei ein Schiff nach Israel, um die Palästinenser zu unterstützen, die Marvi Marmara.
      Die Türkei tönte voll rum, dass es Sieg (Durchbruch zur palästinensischen Küste) oder Tod sei. Als die israelische Küstenwache auftauchte, zogen sie den Schwanz ein und folgten den Israelis brav in den nächsten israelischen Hafen.

      3
      1
  3. Senator Hamburg, behauptet hinter Bild Bezahlschranke, Kosten für Flüchtlinge über 1 Mrd. Euro Rekord.

    Erste Geflüchtete sind in Hamburger Messehalle eingezogen:
    https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/erste-gefl%C3%BCchtete-sind-in-hamburger-messehalle-eingezogen/ar-AA1ig7ht

    Die Hamburg Messe und Congress als Durchführungsgesellschaft für
    WELTAUSSTELLUNGen:
    https://www.hamburg-messe.de/veranstaltungen/expo-beteiligungen

    Ich liebe diese Umvolkungsshow, Hut ab.

    3
    1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert