web analytics

Die Nichte der bekannten SPD-Politikerin Sawsan Chebli betont oft die Musterhaftigkeit ihrer Familie, die als Flüchtlinge nach Deutschland kamen. Nun ist im Rahmen der Ereignisse zwischen Israel und Palästina ein aktuelles, öffentliches Video von ihrer Nichte Nesrin Asamum aufgetaucht, indem sie offen gegen Juden hetzt.
 

Gibt moslemischen Kindern Anweisungen

Wie Apollo News berichtet, unterstellt die Chebli-Nichte dabei einer Vielzahl an deutschen Lehrern einen “Rassismus mit einer zionistischen Vision”. Sie appelliert an alle moslemischen Schüler, sich mit der radikal-islamistischen Hamas zu solidarisieren. Ihre Liste an Vorwürfen an deutsche Schulen ist dabei zum Teil regelrecht absurd. So wirft sie diesen zum Beispiel vor, dass für die rund 1.400 durch die Hamas getöteten jüdischen Zivilisten eine Schweigeminute abgehalten wird. Sie ruft die moslemischen Kinder dazu auf, hieran nicht teilzunehmen. Weiters gibt sie eine Anleitung, wie sich die Kinder gegenüber den “tückischen” Lehrern verhalten sollen.

Chebli-Clan angeblich “Musterbeispiel für Integration”

Grundsätzlich soll niemand in Sippenhaft genommen werden, doch ist es gerade Chebli, die nie müde wird, die Musterhaftigkeit ihrer “integrierten” Familie zu bepreisen. So berichtete die Rheinische Post von ihrer Familie als ein “Musterbeispiel für Integration”. Chebli selbst betonte immer wieder die Weisheit und Integrationsfähigkeit ihres Vaters, aber natürlich auch jene von sich selbst. So teilte sie zum Beispiel auf X (ehemals Twitter) selbstdarstellerisch, wie sie an einem jüdischen Schabbat-Essen teilgenommen hat. Bevor Chebli jedoch das nächste Mal irgendjemandem Integrationsdefizite vorwirft, sollte sie vor der eigenen, familiären Haustür kehren. Auch im Allgemeinen scheint die deutschsprachige Sozialdemokratie ein Anti-Israel-Problem zu haben. So berichtete unzensuriert jüngst, wie sich die SPÖ-Jugend mit den Hamas-Terrorschlägen solidarisierte.

Dieser Artikel erschien zuerst auf unzensuriert.de

UPDATE:
Chebli wird selbst auffällig. Dazu berichter derwesten.de:


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.



 

31 Gedanken zu „Nichte aus Chebli-Clan hetzt offen gegen Juden – Musterbeispiel misslungener Integration“
  1. Der Chebli würde ich ihre deutsche Staatsbürgerschaft aberkennen und sie ausweisen, aber die Missbilligung einer Schweigeminute, bei der nur jüdischer und nicht auch palästinensischer Opfer gedacht wird, ist keine “antijüdische Hetze”. Man sollte mit der inflationären Verwendung des Begriffs “antijüdisch” und erst recht des Wortes “antisemitsch” aufhören.

    7
      1. „Es hat auf beiden Seiten die Zivilbevölkerung getroffen.“
        Ja, weil eine Seite, auch mit Hilfe der Zivilbevölkerung, die andere Seite auf das Grässlichste und Heimtückischste überfallen hat. Hiermit meine ich ausdrücklich nicht Israel!!

  2. Sawsan Chebli ist Mitglied der Atlantik-Brücke, eines transatlantischen Netzwerks, aus dem politisches Personal der BRD rekrutiert wird, welches die Vorgaben und Interessen der Eliten der Vereinigten Staaten von Amerika über den Atlantik hinweg in BRD-Politik umsetzt.
    Des weiteren ist sie Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik, welche eine der größten Lobbyorganisationen für die Durchsetzung transatlantischer Außen- und Kriegspolitik in der BRD ist.
    Sawsan Chebli ist ebenso Mitglied im Förderverein Willy-Brandt-Zentrum Jerusalem.

    Chebli forderte mehr verpflichtende Besuche für muslimische Flüchtlinge in KZ-Gedenkstätten vor.
    Auf Widerspruch stieß jedoch, daß die SPD sie zur Antisemitismus- oder Integrationsbeauftragten machen wollte.

    7
    1. sie sollte ihren eigenen escort service
      eröffnen und nicht für irgendwelche
      religionen oder zünfte die hure mimen

      das pseudo zivilisierte ist schlicht sick…
      in lügen schwimmen und vor der ständig
      vorbei segelnden schizophrenie kurz
      dem geleasten glasauge misstrauen.

      3
    1. @ Ilija Dennise
      “Aber warum habt ihr sie hineingelassen und sogar in Parteien integriert?”
      Ja, richtig: Warum haben Sie sie reingelassen?

      Vorsorglich weise ich darauf hin, dass Sie doch bitte vor der eigenen Türe kehren mögen, sofern Sie kein Deutscher sind, oder/und sich hier nicht gewöhnlich aufhalten.

  3. Moslems kommen nicht hierher um sich bei den “Ungläubigen” zu integrieren, sondern um über sie zu herrschen.
    Nebenbei: es gibt keine deutsche Identität oder deutsche Nation, deutsche Kultur, deutsche Geschichte mehr. Von den heimatlosen Politverbrechern längst alles bekämpft und verboten.
    Also nichts wo man sich “integrieren” könnte, selbst dann nicht wenn es jemand wollte…

    16
  4. Wenn diese Gestalten gegen Deutsche hetzen, ist Schweigen im Walde.
    Sobald es gegen Juden geht, wird sich lauthals empört.

    46
  5. Sawsan Mohammed Chebli (geb. 26. Juli 1978 in West-Berlin) ist eine bundesdeutsche Politikerin palästinensischer Abstammung der BRD-Blockpartei SPD. Von 2010 bis 2014 war sie Grundsatzreferentin für interkulturelle Angelegenheiten in der Berliner Senatsverwaltung für Inneres und Sport und von 2014 bis 2016 stellvertretende Sprecherin des Auswärtigen Amtes. Im Dezember 2016 wurde sie zur Bevollmächtigten des Landes Berlin beim Bund und Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales ernannt.[1] Sie ist Bestandteil eines CIA-nahen Netzwerks von Einflußagenten der Vereinigten Staaten von Amerika in der BRD (→ Atlantik-Brücke).

    Chebli, strenggläubige Mohammedanerin, wuchs in einer palästinensischen Großfamilie auf und hat 12 Geschwister. Ihre Eltern sind Analphabeten. Ihr Vater ist der deutschen Sprache nicht mächtig, ihre Mutter spricht nur arabisch. Ihre Eltern kamen 1970 als Asylforderer nach Berlin

    Chebli ist Scharia-Anhängerin.

    „Mein Vater ist ein frommer Muslim, spricht kaum Deutsch, kann weder lesen noch schreiben, ist aber integrierter als viele Funktionäre der AfD, die unsere Verfassung in Frage stellen.“

    31
    1. Natürlich hatte der Vater keine Zeit Deutsch zu lernen oder einer Arbeit nachzugehen – war er doch viel zu sehr mit der Produktion und Aufzucht seiner Ableger beschäftigt.

      “Kam 1970 als Asylforderer nach Deutschland”
      Hat man schon mal ausgerechnet wieviel Geld diese “Vorzeigefamilie” deutsche Steuerzahler in 50 Jahren gekostet hat?

      Und einer dieser Ableger wagt es dann die Schnauze aufzumachen.

      19
      1. Noch erwaehnenswert.
        Die Chebli Famile wurde dreimal ausgewiesen und ist immer wieder gekommen und als “Dank” dafuer wurde ihnen auch noch die deutsche Staatsbuergerschaft hinter hergeworfen.
        Der Vater wusste bereits in den 70igern wo und wie er seine Grossfamilie auf Staats-und Steuerkosten durchbringt.

        7
  6. Diese bRD ist auf Lügen gegründet und wird samt Lügen untergehen. Dumm läuft das für uns Insassen mit diesen verlogenen Regierungen seit 1945.

    36
  7. Das die “Integration” vollumfänglich in dieser BRD scheitern wird, hat bereits vor der Invasion die NPD (heute “Die Heimat”) vorhergesagt!
    Doch die richtigdenkenden Deutschen wurden systematisch mundtot gemacht! Alles mit Hilfe der etablierten Politik und deren Systemmedien!
    Stimmts?

    31
    1. Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (geborene Leutheusser, abgekürzt oft SLS; * 26. Juli 1951 in Minden) ist eine deutsche Politikerin (FDP).
      https://de.wikipedia.org/wiki/Sabine_Leutheusser-Schnarrenberger

      Das Weltwirtschaftsforum bereitete die bereits bewährte politische Propagandistin auf Führungsaufgaben vor, gab ihr 1993 den Status eines Global Leader of Tomorrow[1] und nahm sie in das Funktionärskorps der NWO und in die Netzwerke der Globalisten auf.

      Vorsitzende des Kuratoriums der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld, durch sie soll diese Stiftung ins Leben gerufen wurden sein? Das bedeutet die Verschwulung der Deutschen, keine weissen Kinder mehr?

      Die Bundesstiftung Magnus Hirschfeld (BMH) ist eine mit 11,1 Millionen Euro (Stand: 31. Dezember 2018) ausgestattete Stiftung[1] mit Sitz in Berlin. Ihre Ziele und Aufgaben sind es, an den Sexualwissenschaftler Magnus Hirschfeld zu erinnern, Bildungs- und Forschungsprojekte zu fördern und zu initiieren und einer gesellschaftlichen Diskriminierung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, trans- und intergeschlechtlichen sowie queeren Personen (Abkürzung: LSBTTIQ) in Deutschland entgegenzuwirken.

      https://de.wikipedia.org/wiki/Bundesstiftung_Magnus_Hirschfeld

      Magnus Hirschfeld geb. 14. Mai 1868 in Kolberg; gestorben 14. Mai 1935 in Nizza, Frankreich, war ein jüdischer Arzt und ein früher Agitator der Homosexualisierung. Er ist Namensgeber der vom BRD-Regime gegründeten „Bundesstiftung Magnus Hirschfeld“ sowie der „Hirschfeld-Eddy-Stiftung“.

      2
    1. Sicher nicht, die zarte Wuestenblume (Tim Kellner- Lovepriest) ist doch eine der wichtigen Vorzeige Migru’s der SPD.
      Die SPD ist die am meisten von Moslems unterwanderte Partei Buntlands, oft radikale Weiber.
      Man schaue sich nur an wer da im Bundestag sitzt, vom Abgeordneten bis zur Vizepresidentin und Integrationsbeauftragte.
      Dazu noch die Landesparlamente, Migru Minister und Abgeordnete oder auch Buergermeister.

      4
      1. Cebli : „Mein Vater ist ein frommer Muslim, spricht kaum Deutsch, kann weder lesen noch schreiben, ist aber integrierter als viele Funktionäre der AfD, die unsere Verfassung in Frage stellen.“

        Fast jeder zehnte Einwohner Berlins ist muslimisch, jeder zweite davon ein Deutscher. Wie geht die Stadt damit um? Ein Gespräch mit Berlins Bürgermeister Müller und der stellvertretenden Außenamtssprecherin Chebli über den Islam in Deutschland.

        https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/gespraech-ueber-unsere-gesellschaft-und-den-islam-14368816.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert