web analytics

+UPDATE 5.11.+

“Heutige Mütter – eine Katastrophe” (BILD)

Bestseller-Autorin Susanne Fröhlich (60) kritisiert die Kuschel-Erziehung heutiger Mütter, u.a. mit dem Zitat eines alten weißen Mannes aus dem 19.Jahrhundert.

„Aus faulen Eiern werden keine Küken.“ (Wilhelm Busch 1832–1908)

Gewaltig gegen den Strich geht ihr der Mütter über-perfektes Nany-Verhalten, welches Kinder verkorkse.

Neuer Erziehungs-Ratgeber für gescheiterte Nany-Mamies

Fröhlich hat also wieder mit ihrer Freundin Constanze Kleis (60) einen jener unzähligen Erziehungs-Ratgeber herausgegeben – mit einem etwas feministischen Kampf-Titel:

Halte den Kopf hoch und den Mittelfinger höher

Denn bei der Kinder-Erziehung wissen die Nany-Mamies offenbar nicht mehr weiter. – Wen sie die verwöhnt-lebensunfähigen Y-Z-Generations-Youngsters als ihre eigenes misslungenes Produkt mit ansehen müssen.

Die Mütter heute sind eine Katastrophe. Weil sie den Kindern alles abnehmen. Eltern können Kindern auch was zumuten. Ich rede jetzt nicht davon, Zweijährige zum Arbeiten zu schicken. Aber ein 17-Jähriger, der Sex hat, kann auch sein Bett selbst frisch beziehen.“ (Fröhlich)

Ihr Rezept ist auch eines zum robusteren Umgang mit sich selbst:

Ich bin jetzt keine, die beim Auszug der Kinder sehr lange weint. Ich sage, mein Job ist erfüllt. Die Kinder gehen raus in ihr Leben.

Nachdem sie nömlich ihre nun zu großes Haus verkauft hatte, gab es in ihrem kleineren Zuhause auch kein Kinderzimmer mehr:

Da haben meine Kinder gefragt, wo ist denn unser Zimmer? Dann habe ich gesagt, ich habe ein Gästezimmer, wenn ihr zu Besuch kommt. Ich habe ja auch kein Zimmer bei euch, oder?

Auf die Meldung ihres Sohnes, der erst seit vier Wochen in Arbeit meinte…:

Es ist voll anstrengd!

…gab sie ihm nur einen knappen Ratschlag:

Tja, willkommen im Leben.

Immerhin muss deren Schnösel aber noch einer der Lebensfähiger sein: Wisse er doch, dass es cool sei, auf eigenen Beinen zu stehen und sein eigenes Geld zu verdienen.

Andere Nany-Grannies entsetzt

Allerdings fanden andere Nany-Grannies es herzlos, als sie ihn aufforderte, ihr doch die Handyrechnung zu überweisen.

Aber mir geht es nicht um die 40 Euro, sondern um die Sache. Er verdient jetzt sein eigenes Geld.

Dasselbe auch bei Umzug der Kindern, welche sie jene selber zupacken ließ:

Bei den anderen machen die Eltern den Umzug, bekam ich zu hören! Sie hatten doch Freunde zum Feiern bis vier Uhr morgens, die können doch auch Kisten tragen. Ich bin alt und habe Rücken. Ich putzte die Bude nicht und trug auch keine Kartons.

Und: Nur solcherart Eltern respektieren dann auch die Kinder – eine Generationen-Weisheit. Denn: Eines will Fröhlich nicht: Kindern alles nachtragen und sie so zu unselbstständigen Egoisten erziehen.

Soll auch gesünder sein:

Ich habe meine Kinder auch nie in die Schule gefahren. Es gab einen Bus, den haben sie genommen. Auch das fanden viele herzlos. Es gibt sogar Eltern, die schreiben die Bachelor-Arbeit für ihre Kinder. Völlig gaga.

Damit, so ist Fröhlich überzeugt, tue sie ihren „Kindern nur einen Gefallen“: Denn sie „wollte nie so verzogene Kröten heranziehen“.

Grundfehler: Eltern wolle Freunde mit ihrem Nachwusch sein

Den größten „Grundfehler“ der postmodernen Pädagogik fasst ihre Mitautorin Kleist so zusammen:

Eltern wollen befreundet sein mit ihren Kindern. Das ist ein Grundfehler. Und: Bei vielen Müttern wird immer nur die Fassade gezeigt, nie der Preis. Mütter, die sich so exzessiv kümmern, haben wahrscheinlich keine Vollzeitbeschäftigung. Sie begeben sich in eine Abhängigkeit, aus der sie nicht mehr herausfinden, eine grottige Rentenerwartung haben sie auch, denn alle Hoffnung beruht auf der Ehe. Auf den gut verdienenden Mann. Das ist wahnsinnig altmodisch.

All das ist auch nur in einem völlig wohlstandsversauten Sozialstaat möglich, wo man den Nachwuchs von Anfang an nur an 4-Stern-Hotels gewöhnt und mit ihnen alle Tage nur genießen möchte – am besten mit 4x-Urlaub im Jahr.

+++UPDATE+++ 29.10. 2023

Influencerin nach erstem 8-Stunden-Arbeitstag in Tränen

Eine junge Influencerin namens „Brielle“ hat wohl das erste Mal in ihrem doch noch etwas kurzem Leben gearbeitet. In Tränen berichrete sie auf „TikTok“ über die unerträglichen Herausforderungen eines normalen 8-Stunden-Job-Alltags. So fühle sie sich völlig ausgelaugt und können nicht glauben, wie andere Menschen das Tag für Tag aushalten.

Die Alltagswochenroutine von Aufstehen, Pendeln, Arbeiten und Heimkehren wäre das reinste Grauen:

Acht Stunden arbeiten, danach noch pendeln. Ich bin zu müde, um mir selbst etwas zu kochen

– klagt Brielle gegenüber ihren 100.000 Followern.

Aha…: Nach einem langen Arbeitstag möchte sie deshalb nichts weiter als duschen, essen und schlafen:

Ich kann nichts anderes mehr machen!

Völlig devastiert fragt sich, wie man da noch Zeit für Freundschaften, Verabredungen oder Sport finden kann:

Acht Stunden sind einfach verrückt.

– jammert sie weiter. Und auch das tägliche Pendeln mit dem Zug zur Arbeit von etwa einer Stunde wären, so Brielle unerträglich:

 „Das dauert einfach ‘fucking forever’“.

@brielleybelly123im also getting sick leave me alone im emotional ok i feel 12 and im scared of not having time to live♬ original sound – BRIELLE

Wie sehr sich dieses verwöhnte und asozial-gesellschaftliche Verhalten mittlerweile in großen Teilen der Woke-Generation festgesetzt hat, zeigen die Reaktionen ihrer Follower:

Es ist so repetitiv und deprimierend. Ich fühle mit dir, Mädchen!“.

Deutsche Influencerin legt nach

Aus Deutschland macht ein Clip einer jungen Frau auf Jobsuche, gerade die Runde. Besonders unerträglich wären die viel zu geringe Anzahl an Urlaubstagen im Jahr. Die Krönung der Selbstbemitleidung gipfelt in der Frage, wie man das überleben soll:

 „Das Schlimme ist: 30 Urlaubstage sind ja noch viel. Ich habe ja auch noch Freunde, die mich sehen wollen. Wo soll ich da noch Energie hernehmen?

„Willkommen in der Realität!“

Abgeklärtere Zeitgenossen vor allem aus der vorigen Generation haben allerding nur mehr Spott, für solche Freizeits-Arbeitslosen übrig:

Willkommen in der Realität“ oder „Unsere Eltern haben es auch geschafft

– lauten einige der Kommentare.

ERST-Artikel 25.10. 2023

Deutsche Jugend: Null Bock auf Arbeit – Chillen voll geil

Der dekadente Niedergang einer Gesellschaft zeigt sich insbesondere an der Einstellung zur Arbeit. Auch diesbezüglich ist Deutschland am Ende. Die 68er-Generation hat auch hier mit dem Slogan „Arbeit ist Scheiße“ ganze Arbeit geleistet.

Bayrische Ausbildungsmesse schlägt Alarm

Alarmierendes diesbezüglich wissen erst jüngst frustrierte Veranstalter einer Ausbildungsmesse (der Gemeinden Haar und Vaterstetten) in Bayern zu berichten, verärgert zeigten sich die teilnehmenden Unternehmen, über 60 an der Zahl, ob der arroganten Resonanz der Jugendlichen:

Wir haben leider mehr Aussteller als interessierte Schüler“ –

– so das ernüchternde Resultat eines Messe-Mitarbeiters gegenüber dem „Münchner Merkur” . Unfassbar einfach:

Null Bock auf Arbeit

Und das, obwohl nn der Sporthalle Eglfing ein durchaus breites Spektrum an Ausbildungsberufen präsentiert wurde: darunter Mechaniker, Schornsteinfeger, Gärtner, Maurer, Fachinformatiker und Hörgeräteakustiker. Aber auch für soziale Berufe gab es „Null Bock“. Und auch Vertreter von Spitzenunternehmen wie BMW oder die Obi-Märkte in Südbayern, waren fassungslos über das geringe Interesse der Jugendlichen.

Man muss es leider so sagen: Die Jugendlichen haben keine Lust mehr zu arbeiten.

– so Dragoslav Corilic (OBI-Ausbilder).

Traum-Beruf: “Influencerin”

Völlig abwegig aber das das Traum-Berufsbild viele Jugendlicher: Ihm gegenüber halten die Youngsters entgegen: Sie möchten einmal „Fußballprofi“ werden. Die Mädchen träumen davon, dass „Influencerin“ ein Beruf wäre.

Was dann durchaus wieder logisch erscheint: Versager influencen sich dann gegenseitig: Ein Musterbeispiel für einen sich aufschaukelnden negativen Regelkreis, der dann zum Kollaps führt. Und wenn dann zu langweilig wird..: Kann man ja immer noch zur Not bei den Klimaheulern und -Klebern anheuern gehen. Die zahlen ja ein auch ganz gutes Taschengeld.

Chillen und Reisen sind geil

Wenn überhaupt: Viele möchten eigentlich nur mehr „viel reisen und zu Hause chillen“. – Wer dann diese Faulenzer ab 30 mit Frühzeit-Diabetis pflegen soll, fragen Sie sich freilich nicht.

Faulenzer trotz dringendem Bedarf im Allround-Abhänge-Sozialstaat

Warum auch? Selbst der doofste und faulste Schüler weiß mittlerweile: Selbst wer nicht arbeitet, bekommt mehr Geld vom Staat in Form von Bürgergeld als viele Jobs heute noch einbringen:

Es ist frustrierend, obwohl Obi, aber auch die anderen Anbieter, schon in der Lehre sehr gutes Geld zahlen, gute Arbeitszeiten haben, finden wir keinen Nachwuchs mehr und hätten dringend Bedarf.

2023: 228.000 Auszubildende Fehlen in Deutschland

Und das obwohl nicht nur in Bayern Auszubildende eklatant fehlen: Denn auch auf dem gesamtdeutschen Ausbildungsmarkt blieben bis Juli 2023 insgesamt 228.000 Ausbildungsstellen unbesetzt. Besonders krasse Lücken tun sich auf bei Verkäufer, Kaufmann im Einzelhandel und für Büromanagement

Besonders alarmierend: Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl der unbesetzten Ausbildungsstellen in Bayer um 9,0 Prozent auf 68.900, während die Zahl der unversorgten Bewerber und Bewerberinnen um 7,8 Prozent auf 22.700 zurückging. (focus)

https://unser-mitteleuropa.com/schwarzenegger-ueber-woke-kiddies-generation-von-verweichlichten-verhaetschelten-weicheiern-video/

https://unser-mitteleuropa.com/deutschland-am-rande-des-zusammenbruchs/

________________________________________________________________________

KATAKLYPSE NOW: 100 Jahre Untergang des Abendlandes (Spengler) Dekonstruktion der Political Correctness.

Das Buch ist im Gerhard-Hess-Verlag erschienen und direkt bei Elmar Forster postalisch (inkl. Widmung) zum Preis von 25,50 EUR (inkl. Porto und persönlicher Widmung) unter <ungarn_buch@yahoo.combestellbar. Es wird demnächst auch im Buchhandel und bei Amazon erhältlich sein.

Unser Ungarn-Korrespondent Elmar Forster, seit 1992 Auslandsösterreicher in Ungarn, hat auch ein Buch geschrieben, welches Ungarn gegen die westliche Verleumdungskampagne verteidigt. Der amazon-Bestseller  ist für UM-Leser zum Preis von 17,80.- (inklusive Postzustellung und persönlicher Widmung) beim Autor bestellbar unter <ungarn_

 

 

 

 


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.



 


108 Gedanken zu „Jugend: Null Bock auf Arbeit – Chillen voll geil +UPDATE 5.11.+ “Heutige Mütter – eine Katastrophe”“
  1. Wenn ich für mich arbeiten kann, arbeite ich gerne.
    Warum soll ich für schwarzrotgelbgrüne “Gäste” arbeiten?
    Warum soll ich für US-Kriege und US-Investoren arbeiten?
    Warum soll ich für irre Rotgrünschnäbel arbeiten?
    Warum soll ich für rotgrün-pervers Krankgemachte arbeiten?
    Warum soll ich für Vogel- und Bienentöter-Windkraft arbeiten?
    Warum soll ich für Inflationsgeld arbeiten?

  2. Irgendwie müssen wir doch die Karre aus dem Dreck kriegen! Ich fordere deshalb die kostenlose Altersversorgung gleich nach der Schulentlassung! Einzige Forderung: gelegentliche Teilnahme ohne Abschluß.

  3. Susanne Fröhlich ist seit sehr langer Zeit beim Hessischen Rundfunk. Also einem Lügensender der allerübelsten Sorte. U.a. wegen solchen Lügensender laufen so Kriege wie in Ukraine oder Nahost stets so lange, die machen für allerlei Menschenverachtendes bevorzugt sehr gerne Werbung. Als Mitarbeiterin hat sie alle erdenklichen Verrate am Volk, an der Gesundheit, am Zusammenleben hierzulande mitbegangen. Für mich hat sie sich als Kombattantin dargestellt und sollte für die Fensterkreuze mitbedacht werden finde ich.

    Wer so lange Zeit freiwillig beim deutschen Lügenfunk ÖRR und dort bei einem der schlimmsten Lügen-/Pädosender HR untergebracht ist, sollte gar niemandem Ratschläge geben sondern still und einsam ins Kloster gehen und für die eigenen begangenen Sünden an der Gesellschaft sich was schämen.

    Jede junge Mutter hat mehr Ehre im Leib als ÖR-Lügenfunk Susanne Fröhlich.

    1. Das Dekadente und Zersetzerische der 68er (bis zu heutigen Grünen und Mainstreammedien) stammt von der “Kritischen Theorie” der sog. Frankfurter Schule, die zur Fortsetzung des 2. Weltkrieges gegen Deutschland und gegen Europa von den USA 1950 wieder eingeführt wurde, allerdings negativ verändert.
      Der blutige Vietnamkrieg, gegen den sich viele 68er wendeten, stammt auch aus den USA.
      Ein Teil der Faulheit könnte ein unterschwellig-informeller Streik gegen die Besatzer sein.

      (Der damalige feste Dollar-DM-Wechselkurs bewirkte eine indirekte massive Mitfinanzierung des Vietnamkrieges durch Westdeutschland und Westeuropa. Daher 1971 Ende der Goldwährung in USA und Freigabe der Wechselkurse.)

      Die Frage bleibt, wie man arbeitet, dass man für sich und seine Familie in wirtschaftlicher Gemeinschaft mit echten Freunden und Volksangehörigen arbeitet, ohne dass der produzierte Wert von den Besatzern abgesaugt wird.

      Staats- und Unternehmensschuldenzinsen, Inflation, Steuermissbrauch, schräge Wechselkurse, “gescheiterte” Unternehmensübernahmen (z.B. Daimler-Chrysler), Militärausgaben, induzierter Konsumwahn, Tabletten statt gesundem Leben – es gibt viele vampirische Kanäle der Ausbeutung.

      Diese dunklen Kanäle aufzudecken, trocken zu legen und zu verstopfen wäre eine echt lohnende Arbeit.

  4. Solange die slawischen Geschwister der Germanen von grünen Waffenlieferungen abgeschlachtet werden, wird fleißige Arbeit oft zum Verbrechen.
    Warum arbeiten für USA, GB, EU? Drei Viertel der Arbeitsleistung wird dem deutschen Arbeiter geklaut. Derzeit ist Arbeitsunlust oder Krankheit eine Art von Proteststreik.

    14
    1. Das ist das Motto der Grünen und Sozis schon seit 50 Jahren. Sie wollen gut Leben aber dafür keine Leistung bieten. Das zeigt sich auch bei den heutigen Politikern. Denn würden sie Leistungen erbringen, würde Deutschland nicht im Chaos versinken!

  5. Sie soll zu den Grünen gehen! Bei der sogenannten SPD scheint es auch zu funktionieren. bei den Grünen ist ein Berufsabschluss ein Ausschlusskriterium!

    20
    1. Wenn der ausgepresste Bürger das nun mal nicht rafft und weiter Steuern zahlt, damit krieg und elend finanziert, ist er wohl selber schuld, nicht wahr?
      Es gibt genug Wege, dieses Pädophile schmarotzende Politik Viehzeug finanziell auszutrocknen, einem Krebsgeschwür gleich…

      19
      1
      1. Der Michel ist mittlerweile völlig verblödet worden.
        Hatte ein Gespräch mit einem jüngeren Mitglied im Sportstudio. Der jammerte auch über sein Gehalt und seinen Chef. Als ich ihm dann mal sagte , er solle doch mal schauen , was ihm sein Chef BRUTTO zahlt und dann schauen , was ihm dieser Staat abzieht? Noch einen Hinweis gab ich ihm. Tankstelle und Energiekosten! Still und ruhig und mit offenen Augen trabte er davon!

  6. Wenn Krieg ist und viele Leute arbeiten viel und zahlen viele Steuern, dann wird der Krieg immer schlimmer und schlimmer, bis alles tot und kaputt und das Geld wertlos ist.
    Warum soll man arbeiten, damit verrückte Politiker uns und unseren Wohlstand kaputt machen?
    Streiken ist im Krieg meist ethisch wertvoller und schützt materielle und sittliche Werte.
    Politisch sich krank schreiben lassen ist auch ein Streiken.

    17
    2
    1. Was soll das bringen? Wollen Sie ab sofort statt Arbeit selbst Ackerbau und Viehzucht betreiben, sich selbst versorgen? Zu Fuß (gerade auf dem Land sehr praktisch) gehen, Wasser aus unseren Seen schöpfen usw., usw.
      Wenn Sie mir dazu eine umsetzbare Lösung geben können bin ich sofort bereit keinen Cent mehr abzugeben. Ach, das geht ja bei den Rentnern schon garnicht, denn bis die ihr Geld in Händen halten können fehlt ja schon die Hälfte, die sich der Staat einverleibt. Nachdem da ein sehr großer Teil dabei ist, die jetzt schon nicht wissen wie sie leben sollen sehe ich allerdings schwarz, wenn sie dann überhaupt nichts mehr haben.

  7. Warum arbeiten?
    Geld kommt aus so einem Kasten in der Wand und Strom aus der Steckdose
    und Wasser kommt auch aus der Wand!
    Was will man mehr?

    23
  8. Menschen werden systemisch zum Verschwenden angestiftet. Konsum fragwürdiger Dinge, häufige weite Reisen, Wegwerfen statt Reparieren, Produkte aus fernen Rohstoffen. Was verschleißt, muss ersetzt oder repariert werden. Beides macht irgendwo irgendwem Arbeit, das Ersetzen insgesamt in der Wertschöpfungskette meist mehr als das Reparieren.

    Insbesondere die USA haben über Jahrzehnte mit Finanztricks viel Arbeit ausgelagert: Chinesen arbeiten fleißig und liefern günstige Waren, die USA zahlen mit Anleihen, deren Zins unter der Inflation liegt. Dr. Krall nennt es Seigniorage. Mittlerweile haben die Chinesen (und andere Völker) den hinterhältigen Betrug durchschaut und machen ihn nicht mehr mit. Eine BRICS-Goldwährung ist lt. Dr. Krall in Vorbereitung und kurz vor der Etablierung, was dann einen deutlichen Anstieg des Goldpreises bedinge.

    Auch die EU (v.a. Deutschland und Griechenland) wird von den USA u.a. mittels Wertungerechtigkeiten der Waren, Währungen, Zinsen und Zahlungssysteme übervorteilt. Darum muss immer mehr gearbeitet werden und immer weniger bleibt übrig. Von Kriegen noch ganz abgesehen.

    18
    1. o.k., wer sich dazu verleiten lässt, kauft und notfalls Schulden macht weil es ja so praktisch ist der ist selbst schuld. Ich kann nur so viel ausgeben wie ich einnehme und nicht ständig über meine Verhältnisse leben weil ich alles, was evtl. der Nachbar gerade hat auch haben muss. Der ganze Konsumwahn der letzten Jahrzehnte war ein Irrsinn und sicher von den Milliardärsfamilien auch gesteuert, denn die wussten genau, wie sie ein Volk vernichten können zu ihrem eigenen Nutzen. Es gibt doch genügend von denen wie z.B. Rothschild, Rockefeller usw. die davon die größten Profiteure sind, wenn sich Menschen verschulden bis über beide Ohren, die sind die “Banken Aufsicht” und kennen genau die Gesetzmäßigkeiten wie man an Geld kommt ohne dafür arbeiten zu müssen.

  9. Neulich Job Interview gehabt bei einer Bundesbehörde, nur um zu sehen was mir da für miese Gestalten gegenüber sitzen und alle Vorurteile gegenüber faulen Beamten/faulen Staatsbediensteten haben sich mal wieder bestätigt. Namen sind notiert wie bei jedem Behördengang auch. Am Ende habe ich das Job Interview einfach von mir aus abgebrochen und gezeigt, dass ich keine Lust auf diesen Lügenstaat habe. Die Vertreter der Bundesbehörde waren offensichtlich ziemlich angefressen aufgrund der Zeit die ich sie gekostet hatte und das beste: ich war nahezu die ganze Zeit am Schmunzeln. Genau das ist Sand ins Getriebe streuen und man muss das auch vom spirituellen her sehen: wenn Mitarbeiter von Behörden ins Gesicht gesagt wird durch die Blume dass sie alle nutzlos sind dann bleibt das bei ihnen hängen. Selten so schlechte Stimmung bei einem Job Interview gehabt wie bei der Bundesbehörde vor kurzem, die werden sich auch nicht trauen mir eine Absage zu erteilen weil sie selbst gemerkt haben, dass die Ablehnung von mir aus geht.

    Ein Hochgefühl sondergleichen

    23
    6
  10. wärs so wie 1900 würde hier jeder junge Mensch hochmotiviert zur Arbeit gehen, u.a.:

    – keine Inflation
    – 10% Steuern
    – stabile goldgedeckte Währung
    – kaum Kriminalität
    – Messer wurden in der Küche verwendet
    – Steuern der Bürger wurden in die Heimat investiert

    49
    2
    1. – öffentliche Bauten waren noch ansehlich
      – kein abGEZocke für Propagandaschundfunk
      – keine Teuergelder für Buntismus verplempert
      – in der Schule wurde noch Wissen statt Wahn vermittelt

      22
      1
        1. Scheiss Tunten: jetzt muessen die Pfaffen wieder in den Stall gehen – wo, upps, ein Mohamedamer das Objekt blockiert.
          So ein Mist aber auch

    2. Und vor allen Dingen fehlt hier die “Selbstverantwortung”! Der ganze soziale Müll muss weg, aber rigoros. Wer nicht arbeitet soll auch nicht fressen!

  11. Zitat:
    ******
    eben GENAU DAS WOLLEN die Globalisten-Terroristen ja, damit sie IHRE „alternativlose“, menschenverachten Welt-Terror-KI-Diktatur-Versklavung planeten-weit etablieren.
    ******

    Versklavt wird nur der, der sich versklaven läßt.
    Es wird immer genug Menschen geben, die sich nicht versklaven lassen.
    Das Problem ist nur, daß diese scheinbar nicht in der Lage sind, sich zu vereinen und daher eher Einzelkämpfer bleiben.

    36
      1. Das größte Unheil ist nicht die Minderheit die den Unfug glaubt oder gar befördert. Sondern die große Mehrheit die längst gemerkt hat wie sie verraten und betrogen wird, aber aus Faulheit und Feigheit diesen Zustände dennoch keinerlei Einhalt gebieten will.

        Daher frage jeden Möchtegern-Konservativen: “Bargeld oder Bärbock” (=WEF-Transatlantifanten)?

        11
      2. Bestimmte größere Beträge, Isthar, kann man ruhig mit ec- Karte bezahlen. Beides zusammen, Bargeld und ec- Karte muss bedingungslos möglich und frei wählbar sein, normalerweise…

        1. Sämtliche Gegenstände und Dienstleistungen müssen in einer wirklich (überwachungs-)freien Gesellschaft bar und registrierungsfrei bezahlbar bleiben, inklusive aller Haushaltsgeräte und gängige Kraftfahrzeuge.

      3. Sicher leben Sie in der Stadt, denn auf dem Land überlegen Sie es sich ob Sie bar bezahlen und dann einige Km fahren um in dem nächst größeren Ort eine Bank zu finden in der Sie Geld überhaupt noch abheben können, oft nicht einmal kostenlos. Und im Supermarkt kann ich immer noch Geld kostenlos abheben, muss aber mit der Karte bezahlen, das ist der Unterschied.
        Kleine Beträge bezahle ich auch bar aber einen Wocheneinkauf sicher nicht.

    1. @ Carlos

      Dies ist keine Kritik an Ihrem Beitrag! Sondern sind nur ein paar Gedanken, die mir dazu spontan einfallen.

      Meine Erfahrung: Sich (bzw. uns) zu vereinen, scheitert regelmäßig daran, dass auch die sog. Rääächte Konformität verlangt und abweichende Ansichten oder Ideen nicht zulässt. Auch die Rääächte mag es, wenn die “Schafherde” fügsam und widerspruchslos hinterherlatscht.

      Was bleibt mir denn dann noch? Ich habe keinen Bock auf unsachliches Gezänk. Da trage ich doch lieber weiterhin die Verantwortung für mich allein und bleibe Einzelkämpfer, mit allen Vor- und evtl. auch Nachteilen.
      Eigenverantwortlichkeit braucht allerdings auch keinen Sündenbock, dem die Schuld in die Schuhe geschoben werden kann, wenn mal was schiefläuft, sondern sie lernt aus ihren Erfahrungen und macht es das nächste Mal besser.

      Ich habe meine eigenen Vorstellungen von einer funktionierenden Gemeinschaft, und zwar mit dem Fokus auf Gemeinschaft (!), nicht auf mich selbst. Ich kann auch gern mal zurückstehen, zugunsten Anderer. Doch ich folge nicht fügsam.
      Wenn ich damit allein stehe – und so ist es, ob es mir passt oder nicht – dann mache ich eben auch allein weiter.

      18
    2. Aldi Prospekt, Ungarn:

      https://pbs.twimg.com/media/F9iHAI2XkAA_y9G?format=jpg&name=large

      Seht euch das Aldi Prospekt Deutschland an, die männlichen Models sind schwarz oder vor einiger Zeit, die Arbeitskleidung trug ein Weisser, die Freizeitkleidung ein Schwarzer?

      Die neue Mischfamilie wollen die Globalisten. In Köln baute Aldi die bargeldlosen Läden wieder um.

      Aldi-Filiale schafft Selbstbedienungskassen wieder ab – angeblich weil Schüler zu viel klauen

      https://www.stern.de/wirtschaft/news/aldi-filiale-schafft-selbstbedienungskassen-wieder-ab—schueler-klauten-zu-viel-33170428.html

    3. Und genau solche Leute gründen kleine Parteien und glauben damit hier etwas ändern zu können. Kleine Parteien spielen nur den großen in die Karten und somit wird alles bleiben wie es ist und schlimmer werden!
      Aber der deutsche Michel sehnt sich wieder einmal nach Steine klopfen!

    1. Die Influenza (auch genannt echte Grippe) ist eine fieberhafte Erkrankung der Atemwege.
      Was das für ein Beruf sein soll ist mir biosher auch immer noch unklar. Meine Frau weiß da aber anscheinend mehr darüber …

      24
      1. Könnte es auch eine Kopfgrippe sein, denn ich habe das Gefühl die haben schon mindestens 80% der Deutschen! Das lähmt und schwächt das Denkvermögen!

    2. Influencer, d.h. deutsch Beeinflusser, sind Leute, die z.B. hier Leserbriefe schreiben oder in Internet-Zusammenschlüssen (z.B. gettr, facebook, twitter/x) Rat geben und Meinungen äußern oder verkappt oder sichtlich Werbung machen. Förmliche Influencer werden dafür bezahlt. Ich wüsste gern, von wem. Es soll ein gutes Geschäft sein. Korruption nicht ausgeschlossen.
      Ich schreibe, was ich weiß und denke, ohne Bezahlung.

      1. Schlimm nur, dass sie damit offensichtlich nicht wenig verdienen. Mann was für ein toller Beruf : da sitz ich doch gerne paar Stunden auf dem WC ( grins ). Bitte nur noch lachen !

  12. Wir leben in einem Land, dessen Kultur und Sprache organisiert kaputtgemacht werden. Aber arbeiten sollten wir für die ganze Welt. Zahlen. Ich finde es in Ordnung, wenn hier alles zerkracht. Dann gibt es vielleicht einen Neuanfang für deutsche Kinder, auch mit neuen Bildungsinhalten, Kräuterkunde und klassische Gedicht, Schönschrift und Grammatik statt Sex und Unmoral unter den ganzen Ausländern.

    44
    2
    1. Zitat: “… Ich finde es in Ordnung, wenn hier alles zerkracht….”

      Das hier “alles zusammenkracht” – eben GENAU DAS WOLLEN die Globalisten-Terroristen ja, damit sie IHRE “alternativlose”, menschenverachten Welt-Terror-KI-Diktatur-Versklavung planeten-weit etablieren.

      22
      1
    1. Ich hatte einst, aufgrund meiner Position, in meinem Anstellungsvertrag auch eine Klausel drin, die es mir verbot Risikospoartarten auszuführen, z.B. durfte ich keinen Abfahrtslauf im Winter machen, Tauchen, Paragleiting, Bergsteigen also alles was einem außer “Gefecht” setzen kann, rein im Interesse der Firma, denn wir waren sehr teuer als Berater …
      Gegen Fleischessen und Saufen hatte hingegen keiner etwas … grins !

      29
      1
      1. Ihr “digital Teuro wallet” und die omipräsente Wischdatschtaschenwanze wird sie schon verraten.
        Alles so schön modern und bequem…

  13. Ich sage mal so….
    Wäre ich heute in diesem Alter würde ich mir auch sagen:
    Warum sollte ich in einer derart total kaputten Gesellschaft noch irgendeine Tätigkeit zu deren Unterstützung übernehmen ?

    32
    1. Sehe ich vollkommen genauso ! Ich schrieb gestern hier an anderer Stelle, daß diese üble Regierung nicht einen einzigen Punkt meiner Interessen hier, als deutscher Staatsbürger vertritt, wozu sich dann für dieses elende Land noch beruflich und gesellschaftlich den Arsch aufreißen !

      27
      1. Grünwald,

        Wir lernten uns hier in diesem Forum schon unter anderem Namen wirklich schätzen. Irgendwie als Sachsen, eben. Aber woher wissen Sie so genau, dass Sie deutscher Staatsbürger sein sollen? Wo ist der zugehörige Staat? Ich sehe keinen, vielmehr ein besetztes Territorium auf dem Hoheitsgebiet des niemals untergegangenen Deutschen Reiches. Und welches Volk soll hier leben? Wo ist unsere Verfassung? Fragen über Fragen, und immer weniger sachdienliche Antworten.

    2. Es geht doch nicht um die Unterstützung der Gesellschaft. Möglichst viel selbst zu können macht frei von der Not andere zu brauchen. Freudiges Schaffen ist Ausleben der eigenen Möglichkeiten. Es beglückt. Das wird auch vom sozialem Umfeld wahrgenommen.

      9
      1
    3. @ Carlos
      “Wäre ich heute in diesem Alter würde ich mir auch sagen:
      Warum sollte ich in einer derart total kaputten Gesellschaft noch irgendeine Tätigkeit zu deren Unterstützung übernehmen ?”

      Der Jugendschrott k a n n gar nicht erst; darum geht es!

  14. “Wie deutsche Sprache und deutsche Kultur zersetzt werden?
    Wie Deutschland den Deutschen mehr und mehr entzogen und von fremdkulturell geprägten Ausländern besetzt wird?
    Wie unsere Jugend durch Erziehungsverbot, Anti-Kultur, Rauschgift, Zukunfts- und Orientierungslosigkeit zugrundegerichtet wird?
    Wie immer größere Teile unseres Volkes durch Beschäftigungslosigkeit entwürdigt und verelendet werden? ”

    Sylvia Stolz (geb. 6. August 1963 in München) ist eine ehemalige deutsche Rechtsanwältin.

    „Ich gehe ins Gefängnis, das ist mir die Wahrheit wert, und das ist mir das Deutsche Volk wert. Sie wollen mit einer Strafe meine Überzeugungen ändern, aber das können Sie nicht.“

    35
    1. Sehr gut geschrieben ! Was ist denn am sogenannten “Westen” noch wertvoll ???
      Antwort, rein gar nichts ! Jeder Negerstamm hat bessere Werte als diese verkommenen Gesellschaft !

      25
  15. Hauptsache es bringt Klicks, es wird einfach mal gelogen…….
    Sie ruinieren einfach mal deinen Ruf!
    Die Kasse klingelt, diese Typen, wie Kayla müssten richtig hart bestraft werden!!!
    Aber dem Gesetzgeber gefällt dies wohl?

    Die YouTuberin Kayla Shyx bekräftigt in einem mehr als 30-minütigen Video die Vorwürfe von Machtmissbrauch und sexualisierter Gewalt gegen Till Lindemann, die zuletzt mehrere junge Frauen öffentlich gemacht haben. Sie sei selbst am 4. Juni 2022 bei einem Rammstein-Konzert gewesen und zu einer speziellen Afterparty eingeladen worden, so die Influencerin.

    https://www.spiegel.de/kultur/musik/rammstein-influencerin-kayla-shyx-untermauert-vorwuerfe-gegen-till-lindemann-in-youtube-video-a-b6cb900a-8865-4e38-a213-6c5169bd9f5f

    Till Lindemann siegt gegen Kayla Shyx vor Gericht

    https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/rammstein-saenger-till-lindemann-siegt-gegen-youtuberin-kayla-shyx-19060475.html

    10
  16. “– jeder zweite junge deutsche Mann wird rechnerisch keine Frau mehr finden” – äh, das ist allerdings unbewiesen, denn es ist doch so, dass die wenigsten jungen schon immer hier lebenden (f. n. M.) Frauen sich mit diesen M.gr.ntentypen einlassen. Anfangs hat man die Mädels öfters mit denen gesehen, inzwischen haben die auch gemerkt, dass mit denen nicht gut Kirschen essen ist, denn Bock auf das Teilen des Typen mit 3 Nebenfrauen, auf ein Leben unter der Bürka, Totalüberwachung durch den, Schläge, etc. haben die auch nicht. Zumindest in der Provinz verbandeln die sich doch lieber mit den schon immer hier lebenden (f. n. M.) Jungs.
    Und es ist auch nicht so, dass die jungen Leute alle nicht arbeiten wollen. Man sieht viele junge Leute in den Supermärkten, Drogeriemärkten z. B. arbeiten und auch in den Arztpraxen. Es sind vorwiegend die schon immer hier lebenden jungen Leute, die keine Eltern der obersten Einkommensklassen haben und/oder auch noch anständig und eigenverantwortlich erzogen wurden. Die gibt es auch noch – allerdings eben bei den Jugendlichen auch immer mehr aus bestimmten Milieus, zu denen man früher Assi-Milieu gesagt hat, oder aus dyfunktionalen Familien. Ausnahmen gibt es überall.

    Meiner Ansicht nach.

    17
    3
    1. Arbeiten damit es den ganzen Fremden, die wir als Geschenkt bekommen gut geht?

      Den Ukrainern, die nicht einmal den Tüf für ihre teuren Autos zahlen brauchen?

      Die Moslems die mehrere Frauen haben, denen dann auch im Fall des Todes ihres Gatten, allen die Witwenrente zu steht?

      Die allein mit der Kinderproduktion richtig Kohle machen???

      Die Schleuser?

      31
      1. Sei froh, dass die noch arbeiten – in etlichen hiesigen Supermärkten fehlen zunehmend Kräfte zum Auspacken der gelieferten Waren.

        Es kann nicht die Lösung sein – die Lösung ist knallharte Re-Migr.tion – auch der schon etwas länger hier Lebenden, die hier nur abgegriffen haben, abgreifen, das Gegenteil von Integration und Assimilation betreiben und sich vor allem durch Cl.nkr.m.nalität ausgezeichnet haben und auszeichnen und sich den schon immer hier Lebenden (f. n. M.) in höchstem Maße aggressiv gegenüber zeigen. Dabei muss auch die Aberkennung der vermutlich betrügerisch und auch durch hiesige Geburt erworbene St.atsbörgerschaft wegen Missbrauch möglich gemacht werden, möglich sein.

        Meiner Ansicht nach.

        10
        1
        1. Die doppelte Staatsbürgerschaft ist ein Verbrechen!

          „Das Volk ist jeder, der in diesem Lande lebt. Und das lassen wir uns nicht nehmen.“
          Angela Merkel, CDU

          …und nun gibt es noch das Bürgergeld!

          Ich traf letzte Woche eine Bekannte, sie arbeitet im Handel, sie kennt einige Douglasverkäuferinnen, die sind erst sauer, die Ukrainerinnen, vom Krieg gebeutel, kaufen nur das teuerste Parfüm???

    2. Korrektur:

      “Die gibt es auch noch – allerdings eben bei den Jugendlichen auch immer mehr aus bestimmten Milieus,…”

      Da fehlt ein “nicht unbedingt” – also “…allerdings nicht unbedingt bei den Jugendlichen …. aus bestimmten Milieus,…”

      Sorry.

      3
      1
  17. Für Krieg arbeiten oder gegen Krieg streiken?
    Entweder man streikt bewusst oder die Seele streikt mit Depression oder Schlimmerem.
    Die heutigen Jungen haben den teuren bunten Misthaufen nicht verschuldet, sondern hingeschmissen bekommen, vielleicht von 68er-Eltern, die von fremden Umerziehern verdorben worden sind.

    19
    1
    1. @ Laura
      “Die heutigen Jungen haben den teuren bunten Misthaufen nicht verschuldet, sondern hingeschmissen bekommen, vielleicht von 68er-Eltern, die von fremden Umerziehern verdorben worden sind.”

      Die sind in eine fertige, friedvolle Zeit hinein geboren worden, so viel steht fest.
      Den “bunten Misthaufen” haben sie selbst mit getragen, da die meisten rot-grün sind!

      Mitnichten werde ich mir auch nur den Hauch eines Vorwurfes dieser durch Helikopter-Eltern verwöhnten Rotzlöffel erzählen lassen!

  18. Dabei kommen doch ständig neue talentierte Fachkräfte aus Islamistan und Schwarzafrika zu uns.
    Die meist verblödeten Kartoffelabiturienten/-innen studieren meist was “Soziales oder mit Medien oder Politik”. Wenn sie Glück haben landen sie dann bei abgebrochenem Studium bei den “Grünen”, der SPD oder als Haltungsjournalist bei der Einheitspresse bzw. beim Staatsfunk. Und wenn sie ganz viel Glück haben werden sie auch noch mit Haltungslametta ausgezeichnet, so wie heute im Staatsfunk Dunja Hallali von Soedolf mit irgend einem “Blauen Panther” geehrt wurde, weil sie “mutig auf rechten Demos, bei Hardcore-Rechten, AfDlern, mutig und ohne Angst nachgehakt” habe usw. Respekt Dunja. Und ausserdem muessten “Demokraten zusammenhalten” wusste Soedolf noch, also die SED 2.0 geschlossen zusammenhalten gegen die demokratische AfD. Ein herrliches Schmierentheater der Demokratieveraechter. Demnächst gibt es dann die Auszeichnung als “Verdienter Haltungsjournalist der Einheitspartei”.
    Ja nee als Jungkartoffel würde ich mir heutzutage auch überlegen ob malochen oder in die Lehre gehen, vielleicht erstmal zwei drei Jahre Buergergeld und abchillen in dem Sh.. holestate.

    45
    1
  19. Ja, wer hat denn diese faulen Blagen herangezogen? Die Schuld der Kids alleine ist das nicht. Solange die den Wohlstand von ihren Eltern über den goldenen Teelöffel in den Arsch geblasen kriegen, kennen die nichts anderes. So einfach ist das.

    49
    2
    1. Nicht zu vergessen die Bildung, die in den öffentlichen Schulen immer weiter abgesenkt wird!
      Mit Greta Thunberg wurde schon der freie Freitag eingeleitet?
      Kopfnoten gibts nicht mehr!

      Nach dem sich Lehrer impfen lassen mussten und auch wegstarben, fehlen nun Lehrer?

      Mehr muslimische Schüler, als deutsche Schüler in den Klassen?
      Angst der Lehrerschaft, nicht erst seit 2015!
      Lehrer müssen sich prügeln lassen, wenn sie zurückschlagen werden sie entlassen? Den Fall gab es doch erst kürzlich?

      Das Handy/Smartphone ist fester Bestandteil der Schüler? Alles vom System genau so gewollt!

      Damit die lieben Schüler ihre Streiche filmen können und gleich in Netz setzen können?

      KI läuft doch, Bildung ist nicht mehr gewollt? Im unteren Bereich werden nur noch ein paar Sklaven benötigt!

      Das Leben ist schön, Bürgergeld für´s Nichtstun!

      Zu sehen ja in den Parlamenten, manche sitzen dort schon über 30 Jahre. Für 4 Jahre rumsitzen gibt es 1000 Euro Rente, das summiert sich? Dafür arbeiten Andere 40 Jahre und mehr!

      Drogenfreigabe ist doch auch toll, Bespassung bis zum Umfallen?

      Reichstag : Kokainspuren auf dem Klo im Jahr 2000

      Sind deutsche Abgeordnete verschnupft? Sat.1 fand Kokainspuren in Reichtagstoiletten

      24
      1. Bildung, wer will denn in diesem bekloppten Land noch Lehrer werden ?
        Das müssen Masochisten sein, sich von Musels messern oder vermöbeln lassen und wenn’s der Pascha Sohn nicht tut, dann hat man den Obermusel mit seinem ganzel Clan auf dem Hals.
        Es wurde ja von staatlicher Seite sogar offen zugegeben, daß das Bildungssystem immer mehr herab gesenkt wurde damit die Dummtrottel aus dem Morgenland auch noch etwas schaffen …
        Wie sagt doch immer mein väterlicher Freund, dieses Land ist im Arsch und die Verhältnisse sind kaum noch umkehrbar. Wenn wir einen hätte, wie schon einmal, der hart durchgreift, würden uns unsere aufgezwungenen “besten Freunde” aus VSA und vor Allem den brutalen Engländern, der entgültige Garaus gemacht !

        18
    1. Gut, ich scheine vielleicht doch etwas zu blöde für die heutigen Verhältnisse zu sein aber was ist denn ein Bachelor- und ein Masterabschluß ?
      Ich bin bloß Diplomingenieur (zweifacher, 1x Technik, 1x Betriebswirtschaft), sind denn die genannten Abschlüsse mehr Wert als meine Abschlüsse vor 35 Jahren ?

      16
      1. @ Grünwald
        “Ich bin bloß Diplomingenieur (zweifacher, 1x Technik, 1x Betriebswirtschaft), sind denn die genannten Abschlüsse mehr Wert als meine Abschlüsse vor 35 Jahren ?”
        Was heißt denn “bloß”?
        Sie können stolz auf sich sein, weil Sie echtes Können und Wissen unter Beweis gestellt haben: Daher sind Ihre Abschlüsse auf jeden Fall mehr wert, als die heutigen Wischi-Waschi-Sachen.

        Das ganze Bildungssystem ist vor die Hunde gegangen, damit eine gewisse Klientel es hier etwas einfacher hat.

        14
        1
        1. Lieber Autonomer Sklave,

          vielen herzlichen Dank für die netten Zeilen, habe mich sehr darüber gefreut !
          Nun noch etwas zu meinem Elektrotechnikstudium welches ich sogar abgeschlossen habe …
          Dieses Studium habe ich noch in der DDR abgeschlossen, Glück gehabt daß das hier im Westen anerkannt wurde wo doch die Elektrotechnik im Wertewesten bestimmt gaaaaaanz anders ist als im Osten … (Ironie aus !)

    2. @ horst handke
      “Die haben alle Abitur und studieren auf Bätschlor. Eine Ausbildung ist nur für die importierten Fachkräfte.”
      Die studieren Orchideen-Fächer, weil sie für die MINT-Fächer zu blöd sind.
      So ein Multiple-Choice-Abi hätte ich auch mit links hin gekriegt. Dass die Abitur haben, sagt überhaupt nichts über einen hohen IQ aus.

  20. Zu diesen teutschen Jugendlichen gehören eben auch vor allem die bereits in der Mehrheit seiende p.ssteutschen Jugendlichen, deren Einkommen über den Cl.n bis ins Grab gesichert ist – zum einen durch Abgreifen aller Sözialleistungen nebst dann auch Kindergöld für die dann auch von ihnen produzierten Kindermassen und zum anderen vermutlich durch die “speziellen Geschäfte” dieser Cl.ns. Dazu brauchen die in zunehmend is-lämisch-Teutscheland noch nicht mal mehr teutsch können und Kohlezählen bringt ihnen dann schon der Cl.n bei und wie man die Kohle mit ihren “speziellen Geschäften” beschafft – dazu braucht es keinerlei sonstige Fähigkeiten.

    Das bekommen dann auch zunehmend die schon immer hier lebenden (f. n. M.) Jugendlichen mit, die sich eben dann auch sagen: “Was sollen wir uns hier krank und buckelig schuften für ein paar Euro, die netto für uns unter’m Strich bleiben, während wir all die m.gr.ntischen Paräsiten mit all unseren Steuern und Abgaben vom Bruttogehalt durchfüttern müssen.

    Dann bekommen sie mit, dass Kläus Schwöbes ihnen eh alles Erarbeitete und Ersparte abzunehmen gedenkt und dann lohnt sich das alles ohnehin nicht. Kann man irgendwie auch nachvollziehen.
    Und so ist m. A. n. die Kalkulation des Kläus Schwöbes – damit würde sie aufgehen nach dessen/deren Plan, sofern nicht doch noch ein Wunder geschieht.

    Allerdings gibt es auch noch ein paar wenige vernünftige Ausnahmen wie ich kürzlich im positiven Sinne erleben durfte – einen jugendlichen schon immer hier Lebenden (f. n. M.) in einem anspruchsvollen Handwerksbetrieb.

    Meiner Ansicht nach.

    18
    7
  21. Vielleicht sollten mal die gesamten Sozialleistungen gestrichen werden die es möglich machen dass diese ganzen Faulenzer 24/7 gemütlich auf dem Sofa abchillen können.
    Wer nicht gewillt ist zu arbeiten, braucht auch nichts zu fressen.

    43
    2
    1. Zitat Monika Ebner: “Wer nicht gewillt ist zu arbeiten, braucht auch nichts zu fressen.”
      Sehe ich auch so.
      Und in der Bibel steht: “Wer nicht arbeiten will, der soll auch nicht essen.”

      Franz Münteferings verfälschte seinerzeit den Satz aus der Bibel, indem er sagte: “wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen”.
      SPD eben. Wer hat uns verraten…?

      33
      2
    2. Sozialleistungen waren ursprünglich im Westen mit seinem Leistungsprinzip vor der Wende für diejenigen der eigenen Bev.lkerung gedacht, die unverschuldet in eine wirkliche Notlage gerieten, was sich dann hier soziale Marktwirtschaft nannte und auch sinnvoll war. Die Betroffenen suchten auch selbst meistens Wege, um wieder aus dieser Notlage herauszukommen und dann auch wieder zu arbeiten – so waren sie sozialisiert im Wessi-Land – und die Sozialkassen waren auch voll in den schwarzen Zahlen. Wer Sozialhilfe bekam, durfte nur in ganz speziellen Fällen, wo ein Auto unbedingt notwendig war, mal ein altes gebrauchtes Auto haben und jeder Pfennig, der von irgendwoher bezogen wurde, wurde auf die Hilfe angerechnet und abgezogen.

      Dann kam die Wende und dann ging bereits die Plünderung der allein von den Wessis bis dahin gefüllten Sozialkassen für die hereinströmenden Massen – nur für die Wessis war nix mehr da und sie bekamen auch damals schon den Maulkorb verpasst. Plötzlich konnten alle diese SozialleistungsbezieherInnen davon Häuser bauen, Luxuskarren kaufen und bekamen neben sonstigen Einnahmen weiterhin ihre Sozialleistungen und hohen Renten, als hätten sie in top Berufen ganztags 40 Jahre im Wessi-Land eingezahlt. – So geht das bis heute für all die M.gr.nten weiter und weiter und weiter.

      Tja – so wie es Jöschka Füscher gesagt haben soll oder gesagt hat lt. Zitaten teutschfaindlicher Pölitiker und anderer.

      Meiner Ansicht nach.

      6
      3
      1. Aber in Bezug auf Arbeitslos und Auto besitzen, da waren die Clans schon immer pfiffig! Ich hab mal ein Praktikum in der Zulassungsstelle gemacht, Anfragen der Rechtsanwälte waren stets vergebens!

        Die Rot-Grüne Bundesregierung unter Schröder und Fischer hat den öffentlichen Dienst damals schon zerstört, Reinigungsdienste, Hausmeisterdienste wurden ausgelagert, Gebäude verkauft usw.
        Schon damals war der Datenschutz nicht mehr so wichtig, die Privatfirmen hatten vollen Zugang mit Schlüsselvollmacht!? Die Hausmeister vor Ort wurden nicht mehr benötigt!

        1. Häuser habense im Gegensatz zu schon immer hier lebenden (f. n. M.) wirklich notleidenden Sözialhilfeempfängern und -innen auch schon bauen und kaufen dürfen.

          Meiner Erfahrung und Ansicht nach.

          2
          2
      2. Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Pflasterstrand 1982; zitiertgetty_109223941“Nation & Europa, Mai 1999, Seite 7):

        „Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.“

        Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen, Rezension zu seinem Buch „Risiko Deutschland“, Die Welt 07.02.2005:

        „Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.“

        Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen:

        „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“

  22. Luxus, Wohlstand und Überheblichkeit sind die Verursacher.
    Kinder bekommen heute alles, sie brauchen nicht einmal den Mund aufzumachen, dürfen alles und das Wort “Lernen” können sie nicht mehr hören.
    Dieser Abgrund ist gewaltig und überdauert 3 Generationen.
    Von Arbeit wollen sie auch nichts wissen,
    Die Nervenanstalten müssen sich vorbereiten darauf, was kommt.

    48
    1
    1. @ Ilija Dennise
      “Luxus, Wohlstand und Überheblichkeit sind die Verursacher.”
      Nicht im geringsten!
      Die schlechte Arbeitsmoral des Jugendschrotts ist das Problem.
      Armut ist kein Grundrecht, sondern Wohlstand. Nur für den muss eben auch was getan werden, da es ihn nicht zum Nulltarif gibt.

  23. Wozu soll eine Ausbildung in Deutschland gut sein?
    Wenn in der Regierung nur noch Schulabbrecher Urkunden Fälscher und Faule rumsitzen und da 20.000 Euro im Monat abkassieren. Fischer hat es seinerzeit vorgemacht. Als krimineller Steinwerfer und Deutschland Hasser hat er es bis zum Außenminister gebracht. Das geht nur in Deutschland, denn in einem anderen Land wäre er lebenslang im Knast!

    67
    1
    1. @ asisi1
      “Wozu soll eine Ausbildung in Deutschland gut sein?”
      Klar, die haben schlechte Vorbilder, aber irgend etwas muss man im Leben arbeiten. Und das kann man auch von überall aus. Viele machen ein duales Studium hier und sehen dann zu, dass sie außerhalb dieses Landes arbeiten.
      Ist zwar auch nicht die feine, soziale Art, aber wer kann es ihnen verdenken.
      Außerdem werde ich nie begreifen, warum ein rohstoffarmes Land wie Deutschland seine Bildung verteuert, Stichwort Studentengebühren.

      5
      1
  24. Wem kann man es zumuten, mindestens zwei Drittel des mit Arbeit geschaffenen Wertes zwangsweise abführen zu müssen an

    – perverse, bildungsferne und überflüssige Ampelbürokraten?
    – an deren Millionen oft übergriffige und arbeitsscheue Gäste?
    – an Wallstreet- und London-City-Bankster?
    – an Krieg und Vernichtung von Mensch und Wohlstand?
    – an Zerstörung von Selbstbestimmung und Meinungsfreiheit?
    – an sexualkranke Indokrination von Kindern und Jugendlichen?
    – an digitale Schnüffler und inflationäre Geldvernichter?

    52
    2
    1. @ “Wem kann man es zumuten, mindestens zwei Drittel des mit Arbeit geschaffenen Wertes zwangsweise abführen zu müssen…”

      Also bist du auch gegen Arbeiten an sich?
      Ich gebe auch gerne 90% von meinem Lohn ab, wenn ich von den verbliebenen 10% gut leben kann.
      Geht niemand mehr arbeiten, hat keiner was.
      Man kann über die Verwendung der Abgaben streiten, aber wenn ALLE sagen, Arbeit lohnt sich nicht, wo soll das Geld denn herkommen?

      7
      8
      1. Als wenn Du von 10 % noch gut leben könntest – da bräuchtest Du schon ein Gehalt in den oberen bis obersten Gehaltsklassen und die würden am lautesten schreien, wenn man ihnen 90 % abziehen würde. Von den Raichen kannst Du geizen lernen.

        Meiner Ansicht nach.

        5
        1
      2. @ addcc
        “Ich gebe auch gerne 90% von meinem Lohn ab, wenn ich von den verbliebenen 10% gut leben kann.”
        Im Leben nicht! Das ist purer Sozialismus.
        Von den 10% können Sie in einem Hochsteuerland wie Deutschland schon längst nicht mehr gut leben und zu sehen, wie das erarbeitete und erpresste Geld verbrannt wird, ja sogar für unsere Mörder & Unterdrücker ausgegeben, statt für uns ausgegeben wird, ist ein Ärgernis sondergleichen.

    2. Mal zum Nachdenken:

      In Deutschland leben etwa 84 Millionen
      arbeiten gehen davon etwa 43 Millionen, also 1 von 2 Menschen
      versicherungspflichtig davon etwa 29 Millionen, also 1 von 3 Menschen
      reale Werte schaffen davon etwa 12 Millionen, also 1 von 7 Menschen

      1 von 7 Menschen! Davon führt die Bundeswehr in 17 Ländern Krieg.
      Und jetzt als Nettoempfänger kommen noch weitere 18 Länder in der EU, die die Hand aufhalten. Demnächst sogar 6 Neue. Vom Asyl-Irrsinn und der Finanzierung fremder Kriege ganz zu schweigen.
      ( Und von den 12 Millionen sind etwa 8 Millionen unter 45 Jahre. Diese Wenigen sollen dereinst Alles tragen!)

      Und jetzt verrate mir einer, wie lange das noch gut gehen kann….
      Noch einmal zusammengefasst:
      – jeder zehnte Schüler hat keinen Schulabschluß
      – jeder vierte Lehrling bricht seine Ausbildung ab
      – jeder dritte Student sein Studium
      – jeder dritte Jugendliche ist nicht fitt für den deutschen Arbeitsmarkt
      – jeder zweite junge deutsche Mann wird rechnerisch keine Frau mehr finden
      Die meisten Länder der Welt haben ein zentrales Bildungssystem. Bei uns gibt es 16 Verschiedene, die in 94 unterschiedlichen Schultypen mit etwa 5400 Lehrplänen arbeiten…
      Dabei hatten wir mal das beste Bildungssystem der Welt.

      31
      1
        1. Wir Ossis schon, da gab es keine Sozialhilfe!

          Da gab es noch Konkurrenz zwischen Ost- und Westbildung!

          Die DDR war das Billigland vor der Haustür, die Treuhand unter Birgit Breuel, CDU hat dann den Ausverkauf besorgt, zuvor wurde Carsten Rohwedder beseitigt!

          https://de.wikipedia.org/wiki/Detlev_Rohwedder

          Unesco-WelterbeDessau-Wörlitzer Gartenreich bekommt 150 Millionen Euro von Bund und Land

          Kulturstaatsministerin Claudia Roth und Kulturminister Rainer Robra haben die Vereinbarung in Berlin unterzeichnet.

          https://www.mz.de/lokal/dessau-rosslau/150-millionen-euro-fur-dessau-worlitzer-gartenreich-3717245

          Rainer Robra ist ein deutscher Jurist und Politiker. Er ist seit 2002 Staatsminister und Chef der Staatskanzlei und seit 2016 zudem Minister für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt.

          Rainer Robra studierte Jura in Göttingen und Hamburg. Nach dem Zweiten Staatsexamen 1979 arbeitete er als Richter in Hannover, dann als Staatsanwalt in Celle. 1986 wechselte er ins Niedersächsische Justizministerium, wo er zuletzt als Ministerialdirigent Leiter der Strafrechtsabteilung war. Von 1994 bis 2002 war er Rechtsanwalt (Gründungsmitglied der Kanzlei Remmers-Robra-Meyer); seit 2002 ist er Staatsminister und Chef der Staatskanzlei des Landes Sachsen-Anhalt. Seit 2016 ist Robra zusätzlich auch Minister für Kultur.

          https://de.wikipedia.org/wiki/Rainer_Robra

          7
          1
          1. Nun – dafür hatte die DeDeäR die Planwirtschaft und als im Wessi-Land eine 80 qm-Wohnung schon 420 – 450 DM mindestens im Mehrfamilienwohnblock kostete, bezahlten die Ossis noch maximal 80 Ostmark für 80 qm.

            Auch hatten die ganztägige Kinderbetreuung und konnten -wie mir Ossis erzählten- auch nach Hause gehen, wenn das Kind krank war und hatten lange nicht den Leistungsdruck wie die Menschen in Wessi-Land. Hier hatte eine Mutter gerademal 10 Tage im Jahr für Betreuung eines kranken Kindes, darüber hinaus musste sie dann Urlaub nehmen vom Jahresurlaub.

            Und mit der Treuhand hatten die normalen Wessis auch nix zu tun – die waren schon abgeschafft, als die Ossis und sonstigen angeblichen Teutschstämmigen aus dem gesamten Ostblock ausgeruht hierherkamen und aus den Wessikassen alles bekamen.

            Also lassen wir mal besser dieses Fass zu – wir Wessis wollten die Mauer nur noch mind. 3 m höher gebaut haben als wir sahen, was da in Massen aus dem gesamten Ostblock hier hereinströmte und alles forderte, wofür die Wessis hart arbeiten und sparen mussten viele Jahre lang und sie bekamen es, wären die Wessis nur noch die Faust in der Tasche machen konnten und immer weniger bekamen und nur noch mehr bezahlten mussten.

            Meiner Erfahrung als Zeitzeugin nach.

            4
            4
        2. Der Westen hatte niemals das beste Bildungswesen, daß gab sogar der Westen, BRD, zu, daß das der DDR am Besten war und die Finnen haben es 1:1 übernommen und stehen heute damit an der Spitze !
          Ja, ja, ich weiß schon, es kann ja nicht sein das aus der DDR auch mal was Gutes kam …
          Muß hier Lorena uneingeschränkt zustimmen !

          8
          2
          1. Theoretisch haben die Ossis auch viel gelernt, aber nicht mehr als die Wessis – aber in der Praxis sah das anders aus.
            Ich habe in Wessiland dann viele Ossis völlig überfordert im Wessi-Stress erlebt.

            Meiner Erfahrung und Ansicht nach.

            2
            4
          2. Dieser ewige Zoff zwischen Ossis und Wessis geht mir hier , wie ich auch schon mehrfach betont habe, ordentlich auf den Docht. Ich bin im Osten aufgewachsen, habe Abi gemacht, an der TU in Dresden studiert ( nebei bemerkt : unendgeldlich ) und bin nach der Wende im Osten geblieben, weil ich was verändern wollte. Ich war nur kurzzeitig arbeitslos weil ich eine tolle Ausbildung hatte und auch daher schnell Fuss fassen konnte. War möglicherweise auch Glück dabei, aber ich will nur sagen, wer was konnte und das auch unter Beweis stellen konnte ( weil er auch die Möglichkeit dazu bekam, was ja auch nicht selbstverständlich war ), hat das auch bewiesen. Aber sicher gab es auch da “Nichtskönner”. Aber die gibt es ja, wie man jetzt feststellen kann auch heute sowohl in Ost als auch in West !

            6
            2
          3. Es sind hier leider immer die Ossis, die mit diesem Ossi-Wessi-Zeugs anfangen und sich als die Überflieger und die Wessis als die Dööfen darstellen – da haben die Wessis wohl auch mal das Recht, die Fakten zu benennen, denn schließlich wurde der gesamte Osten von den Steuergeldern der vollen Kassen der Wessis aufgebaut, während im Wessiland man nur noch Slalom um die Schlaglöcher in den Straßen fahren konnte als nur 1 Beispiel, dass hier alles auf Kosten der Wessis ging, die nix und garnix von ihrer Arbeitsleistung hatten außer höhere Kosten, weniger Leistungen und den Soli noch obendrauf.
            Die Ossis fangen hier immer wieder damit an.
            Meiner Ansicht nach.

            4
            3
        3. So wirkt es:
          Humanistische Bildung um 1810 von Wilhelm von Humboldt eingeführt, Blüte von Kultur und Wohlstand ungefähr ab Kaiserreich.
          1945 durch Umerziehung, um 1990 durch Bologna abgeschafft, jetzt der Untergang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert