web analytics

Die „Transport for London“ (TfL) erklärte: Sie habe sofort nach Veröffentlichung von Video-Aufnahmen des Vorfalls vom Samstag begonnen. Während einer Pro-Palästina-Demonstration von fast hunderttausend Menschen sprach ein U-Bahn-Fahrer über Lautsprecher über die Situation in Palästina sprach.

Kurz danach begann der Mann, über Lautsprecher “Frei, frei” zu skandieren, wobei die Passagiere “Palästina” wählten.

Laut „TfL“-Chef Glynn Barton sei der Fahrer identifiziert und für den Rest der Ermittlungen von der Arbeit suspendiert worden. Paul Scully, der Minister für London, hatte zuvor gemeint: Die U-Bahn-Fahrer sollten sich auf ihre Arbeit konzentrieren und warnte davor, soziale Spannungen zu erzeugen. Die israelische Botschaft zeigte sich umgehend sehr besorgt über solche intoleranten Handlungen in der Londoner U-Bahn und betonte, dass öffentliche Verkehrsmittel sicher und inklusiv für alle sein sollten.

________________________________________________________________________

KATAKLYPSE NOW: 100 Jahre Untergang des Abendlandes (Spengler) Dekonstruktion der Political Correctness.

Das Buch ist im Gerhard-Hess-Verlag erschienen und direkt bei Elmar Forster postalisch (inkl. Widmung) zum Preis von 25,50 EUR (inkl. Porto und persönlicher Widmung) unter <ungarn_buch@yahoo.combestellbar. Es wird demnächst auch im Buchhandel und bei Amazon erhältlich sein.

Unser Ungarn-Korrespondent Elmar Forster, seit 1992 Auslandsösterreicher in Ungarn, hat auch ein Buch geschrieben, welches Ungarn gegen die westliche Verleumdungskampagne verteidigt. Der amazon-Bestseller  ist für UM-Leser zum Preis von 17,80.- (inklusive Postzustellung und persönlicher Widmung) beim Autor bestellbar unter <ungarn_

 

 

 

 


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.



 


7 Gedanken zu „Londoner U-Bahn-Fahrer suspendiert nach “Free palestine”-Chören (Video mit Lautsprecherdurchsage)“
  1. Die Grünlinken müssen sich nun zähneknirschend auf Israels Seite schlagen, wenn auch nur mit hohlen Phrasen. Was ihre Hamas-Kumpels angerichtet haben, fällt selbst dem dummen Dödelmichel auf, der sonst gar nix mitkriegt ….

  2. Eine spontane öffentliche akustische Volksabstimmung.
    Kriegsopfer und Angehörige, welchen Landes und welchen Volkes auch immer, sind gleichermaßen zu bedauern. Wer es nicht tut, fördert Krieg, Blut und Tod.

  3. Dieses Beispiel zeigt noch etwas anderes – nämlich, dass nicht jede/r arbeitende Mösläm/Mösläma integriert, assimiliert ist, sich von seinem/ihrem räligiösen Fanatismüs verabschiedet hat, WEIL er/sie arbeitet – das kann alles unter Taqiyyä laufen – wie auch die damalige erste Flütung mit den m. A. n. Schaingöstarbeitern, die m. A. n. nie ihren räligiösen Fanatismüs abgelegt, sondern ihn immer im Hinterkopf und im Herzen mitgebracht haben und ihn nach wie vor pflegen bis ins Grab von Generation zu Generation und die Is Lämisierung des nichtis-lämische Landes, in das sie unter einem Vorwand hereinfluten, immer ihr Primärziel war und ist.

    Meiner Ansicht nach.

    3
    4
  4. england wird fallen)))

    und mit den lächerlichen winsors wird der u.s.fed.
    deepstate vom volkszorn gefressen

    frei ist in diesem heuchler wertewesten ist nur
    noch die lüge, das luftgeld und der tod

    10
  5. Es fällt auf das man nur etwas positives sagen darf über Israel oder mitleid haben darf für ihre “elend”. Daran sieht man wer die wirliche macht hat in manche länder.

    9
    2
    1. 2006 gab es in ARTE um 18 Uhr einen Film mit Namen “Checkpoint”.
      Da wird jedem , der das gesehen hat, klar, warum jetzt dort Aufstände herrschen.
      Im TV gab es auch eine Diskussionsrunde mit Norbert Blüm, geschätzte 10-12 Jahre her. Er schilderte seine Reise nach Palästina und Israel mit den dortigen jüdischen Besatzern. Er schilderte im Wesentlichen all die Schikanen und Repressionen, wie in dem Arte-Film.
      Ich nehme nicht an, das das noch in der Mediathek aufgerufen werden kann. Liegt bestimmt im Giftschrank.

  6. israel wankt usa schwankt

    eu europa wäre gut beraten sich dem
    eigenen kontinentalprojekt lissabon_schanghai
    zu widmen anstatt washington und london in
    gewohnter sklavenmanier deren füsse, eier und
    hoden zu lecken

    16

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert