web analytics

Hamas-Terrorchef soll Ziel gewesen sein

Der Sprecher der israelischen Streitkräfte (IDF), Daniel Hagari, bestätigte nun offiziell einen israelischen Luftangriff auf das Flüchtlingslager Jabalia. Und begründete diesen damit: Dass einer der Hamas-Kommandeure, Ibrahim Biari, und Architekt des Terroranschlags vom 7. Oktober dabeu ebenfalls getötet wurde.

Mehrere Gebäude stürzten bei dem Bombenangriff ein oder wurden beschädigt, Bilder zeigen große Krater. Palästinensischen Quellen zufolge wurden mindestens 50 Menschen getötet und 150 verletzt. Die Palästinenser bestreiten, dass der Hamas-Kommandeur vor Ort gewesen sei.

Flüchtlingslager Jabalia mit 116.000 Menschen

Jabalia ist das größte von acht Flüchtlingslagern im Gazastreifen. Vor dem Krieg lebten hier 116.000 Menschen auf einer Fläche von nur 1,4 km2. Auf die „CNN“-Frage, nach unschuldigen Zivilisten in dem Lager, sagte ein IDF-Sprecher: Es handle sich dabei um eine Kriegstragödie, und rief die Menschen auf, nach in den Süden des Gaza-Streifens zu ziehen.

Unterirdisches Tunnelsystem

Der „IDF“-Sprecher versprach, alles zu unternehmen, um die Zahl der zivilen Opfer zu gering zu halten. Er verwies, dass die Hamas weiterhin Zivilisten als grausame menschliche Schutzschilde benutze und ein Tunnelsystem unter dem Flüchtlingslager gebaut worden sein soll: Deshalb wären auch mehrere Gebäude wegen der unterirdischen Infrastruktur eingestürzt. Allerdings wären auch mehrere Hamas-Mitglieder im Gebäude und in den Tunneln bei dem Angriff getötet worden.

Hier israelische Luftschläge gegen das Tunnelsystem vor mehreren Tagen:

Bei einem weiteren Hamas-Raketenangriff auf Israel in Aschdod wurdenv ier Menschen verletzt worden.

UN-Generalsekretär Guterres schockiert

Und zwar,  weil zwei Drittel der palästinensischen Opfer Frauen und Kinder wären. UN-Generalsekretär António Guterres äußerte sich am Dienstag zutiefst besorgt über die Eskalation des bewaffneten Konflikts zwischen Israel und der Hamas sowie der Verstöße gegen das Völkerrecht.

Das humanitäre Völkerrecht hat klare Regeln, die nicht ignoriert werden dürfen. Es ist kein À-la -carte-Menü, aus dem man kann sich aussuchen kann.”

Und Guterres  weiter:

Der Schutz der Zivilbevölkerung auf beiden Seiten ist von größter Bedeutung und muss jederzeit respektiert werden.

Guterres betonte die Notwendigkeit der Verhältnismäßigkeit und Vorsicht seitens aller Parteien.

Laut Guterres wären bereits viele UN-Mitarbeiter in dem Konflikt ums Leben gekommen seien. Er forderte zudem erneut einen sofortigen humanitären Waffenstillstand und uneingeschränkten Zugang für Gaza-Helfer. Gleichzeitig wiederholte er seine Besorgnis über die anhaltenden Hamas-Raketenangriffe auf Israel sowie über die Ausweitung der israelischen Bodenoperationen und die Zunahme der Luftangriffe.

Guterres verurteilte zwar auch die Hamas-Terroranschläge vom 7. Oktober scharf als ungerechtfertigt, gleichzeitig aber auch die vielen getöteten Gaza-Zivilisten im.

NATO-Generalsekretär Stoltenberg: Israel muss Zivilisten verschonen

Jens Stoltenberg verurteilte am Dienstag die Hamas-Terror-Angriffe auf Israel, sagte aber auch: Israel müsse in Übereinstimmung mit dem Völkerrecht reagieren, Zivilisten verschonen und humanitären Zugang zum Gazastreifen ermöglichen.

Terro­risten schänden halb­nackte Frau (erschre­ckendes Video) +UPDATE 17.11.+ „IDF“ liqui­dierte ersten Leichenschänder

Er befürchtete die Ausweitung des auf die Nahost-Region. Und er warnte israelfeindliche Nationen oder Organisationen, die Situation in der Region auszunutzen.

Der Iran, die libanesische Hisbollah und andere dürfen die Situation nicht ausnutzen. Das Leid der letzten Wochen erinnert uns daran, dass wir nicht aufgeben dürfen, uns für eine dauerhafte, friedliche politische Lösung des Konflikts einzusetzen.

Treffen Hamas – Iran

Nach einem zweiten Treffen seit dem 7. Oktober, zwischen dem Hamas-Politbüro-Chef und dem iranische Außenminister in Katar, sagte letzterer, Hossein Amirabdollahian – laut der staatlichen iranischen Nachrichtenagentur „Irna“:  Der Nahe Osten stehe kurz vor einer wichtigen Entscheidung. Ihm zufolge sei der palästinensische Widerstand ein klarer Sieger auf dem Platz:

Das zionistische Regime ist zusammengebrochen.” (MTI, vadhajtasok)

Hamas-Terror und Main­stream-Zensur +UPDATE 29.10.+ Israe­li­scher Sender zeigt inhaf­tierte Hamas-Geiseln (Video)

„Allahu akbar!“ in England und U‑Bahn-Berlin: Kiddies verbrennen Israel-Flagge (Videos)

________________________________________________________________________

KATAKLYPSE NOW: 100 Jahre Untergang des Abendlandes (Spengler) Dekonstruktion der Political Correctness.

Das Buch ist im Gerhard-Hess-Verlag erschienen und direkt bei Elmar Forster postalisch (inkl. Widmung) zum Preis von 25,50 EUR (inkl. Porto und persönlicher Widmung) unter <ungarn_buch@yahoo.combestellbar. Es wird demnächst auch im Buchhandel und bei Amazon erhältlich sein.

Unser Ungarn-Korrespondent Elmar Forster, seit 1992 Auslandsösterreicher in Ungarn, hat auch ein Buch geschrieben, welches Ungarn gegen die westliche Verleumdungskampagne verteidigt. Der amazon-Bestseller  ist für UM-Leser zum Preis von 17,80.- (inklusive Postzustellung und persönlicher Widmung) beim Autor bestellbar unter <ungarn_buch@yahoo.com>

 

 

 


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.



 


 

17 Gedanken zu „Israel bestätigt Bombardierung von Flüchtlingslager – Sorge vor Eskalation (Video)“
  1. Lubawitscher Rebbe: „Nach Netanjahu kommt der Messias“

    Religiöse Endzeit-Prophezeiung in der Zeitung „Israel Heute“:

    „Benjamin Netanjahu (Bibi) wird Israels letzter Premierminister sein, der das Zepter an den Messias überreichen wird“.

    Jetzt reden Menschen wieder über die alte Prophezeiung des Lubawitscher Rebbe und sehen eine mögliche Situation, in der sich alles noch mehr in dieser Richtung zuspitzt. Wird Bibi wirklich Israels letzter Premierminister sein, bevor der Messias kommen wird?

    https://www.israelheute.com/erfahren/lubawitscher-rebbe-nach-bibi-kommt-der-messias/

  2. Da ist wohl jemand scharf auf den FRIEDENSNOBELPREIS …den bekommt man halt nur wenn man eine gewisse Anzahl MENSCHEN ausgerottet hat !…am Besten auf einen Streich !
    Wer machts ?…vielleicht die MENSCHHEIT= engl. mankind->a kind of man, also eine Art von Menschen die gar keine richtigen sind weil sie zwar äusserlich beinahe identisch aussehen (bis auf ein paar Merkmale die man aber wissen muss) aber genetisch Hybride sind, sich für was besseres halten und uns als ihr Schlachtvieh betrachten ?

  3. der ami&brite schneidet sich wohl immer
    tiefer ins eigene fleisch…
    die letzen 10 kriege gingen in die hosen…
    ukraine ist der nächste komplettfehlschlag
    und die muslimische welt (3 milliarden+)wird
    israel wohl noch bei zeiten mit haut und kippa
    fressen.

    dann will man aber noch schnell der neuen
    weltmacht china ihre taiwanesische insel
    abluxen und die grösste irdische atommacht
    ^russland^ besiegen)))

    die zeit des brit&usreal empire sind defenitiv
    vorbei…nur… unser brüssler deppenhaufen
    braucht sicher noch viele jahre um hinter dieses
    offene geheimniss zu kommen.

    deutscheuropa sollte hier umgehend aufwachen
    und hierzu die besten köpfe&leute für eine eigene
    zukunftsstrategie zusammen zu bringen.

    ramstein has to go!!

  4. „Gemeinsam werden wir die Prophezeiung Jesajas erfüllen“ – Netanjahu am 19. Tag des Kriegsfilms Israel-Hamas

    https://www.pravda-tv.com/2023/10/gemeinsam-werden-wir-die-prophezeiung-jesajas-erfuellen-netanjahu-am-19-tag-des-kriegsfilms-israel-hamas/

    Wer wurde am 10. Juli 2023 zum König von Israel gekrönt? Richtig: Donald Trump

    https://www.martinvrijland.nl/de/nachrichtenanalysen/trump-tot-koning-gekroond-vanwege-zijn-koning-david-bloedlijn-messias-zoon-van-david/

    1. der bibl. staat israel hat in 1. jh, genau, ab 70 j. aufgehört zu exisieren. das haben ihnen die propheten, wie daniel voraus gesagt, und jahusha ( jesus), hat es bestätigt. die erkannten ihren messias nicht, und der sagte ihnen offen -” ihr gott ist der teufel”. die haben ihre vorrechte verspielt. ja klar: sie haben längst name ihres gottes vergessen, dafür trieben sie götzendienst, zb sternen gott remphan (raifan, chiun, daselbe wie moloch, saturn), amos 5:26: apg 7:43. heute haben die einen hexagram als symbol, der mit david gar keine beziehung hat. sie beten nicht ihren jahwe, jahua an, sondern nur ” hashem” an. sie folgen schon ewig ihren menschl. talmud, der mit tanach auch nichts gemeinsam hat. und sind weiter blutrünstig, unrecht, untreue, götzendiener, dafür würden sie immer wieder bestraft. und – ihren staat hat ein rotschild gegründet, kein gott. von der geneaologie her, gibt es da nur ein paar prozenten semiten. wer ist aber der gesegneter ” geistiger israel”, bzw ” obere jerusalem” in NT? das ist ein anderes thema.

  5. Das Vorgehen erinnert sehr an Dresden. Auch die Begeisterung Zivilisten aus großer Entfernung bombardieren zu lassen entspricht dem Vorgehen in Dresden. Und die Opferzahlen von Dresden dürften auch bald erreicht sein.

    7
    2
  6. Mal wieder so daher geschwurbelt: Nach dem lesen wie so oft zuerst tief durchatmen, kurz innehalten und nachdenklich zwischen unterschiedlichen Eindrücken schwankend erwägen, ob es nicht Sinn machte, online getätigte kommentarische Einlassungen gänzlich aufzugeben und meinungsträchtige Einlassungen zu den relevanten Themen dieser Zeit, besonders wenn sie kontrovers sind, nur noch vor dem Angesicht von physisch gegenwärtigen Menschen öffentlich zu äußern.

    Dabei ist natürlich von vorn herein in Kauf zu nehmen, dass man entweder auf verständige Zuhörer trifft, die bei Uneinigkeiten einen Diskurs nicht scheuen, oder ob man auf unverständige Dummköpfe trifft, die einen beschimpfen und beleidigen, sofern man deren Weltbild nicht bestätigt.

    Nun ist Meinung das eine, Überzeugung das andere. Demnach ist das, was wir oft als ´Meinung´ verstehen eher als oberflächlich, unbeständig und somit als unbedeutend einzuordnen, weil sich eine ´Meinung´ bereits nach dem lesen des obigen Artikels beliebig verändern kann, während Überzeugungen, deren weltanschaulichen Grundsätze unter Betrachtung der vergangenen Weltgeschichte aus der stetigen Auseinandersetzung mit den Themen dieser Zeit resultieren, nur gelegentlich mit dem Stand der aktuellen Entwicklungen abgeglichen werden müssen, um sie zu ihrer festigenden Vervollständigung gegebenenfalls in Teilen neu zu überdenken, beziehungsweise zu reformieren.

    So ist es nun mein Dilemma, vor der Situation zu stehen, das im Rahmen meiner bisherigen Überzeugungen der eine oder andere weltanschauliche Aspekt auf dem Prüfstand steht und neu überdacht werden muss, weil ich feststelle das sich meine Einstellung aufgrund der jüngsten Ereignisse und Entwicklungen, zu dem einen oder anderen Aspekt verändert, was aber durchaus Gründe hat. Hier ein Beispiel:

    Nun vertrete ich, wie vermutlich die meisten die hier lesen, einen kritischen Standpunkt zum Islam und sehe die voranschreitende Islamisierung mit einer gewissen Sorge. Doch während ich mich seit Jahren intensiv mit den Darlegungen sämtlicher relevanten wie bekannten Islam-Kritiker beschäftigte, habe ich versäumt, meinen daraus resultierenden Erkenntnissen entsprechende Standpunkte aus islamischer Sicht gegenüberzustellen, was im Weitergang aber nachgeholt wird.

    Dazukommend schmähte ich nicht selten verächtlichmachend den linken Mainstream, weil dieser all das, wovor sachkundige Kritiker warnten, schlichtweg verharmlosend in Abrede stellte und als rechte Hetze verurteilte. Doch jetzt, nachdem der Nahostkonflikt wieder neu entflammte, hat sich die Situation grundlegend verändert.

    Denn nachdem sich nun im Zuge dessen auch in unseren Gefielden gewisse mit dem Islam in Verbindung gestellte Phänomene nicht mehr verbergen, geschweige denn als vermeintlicher Rechtsextremismus vertuschen lassen, brach im politisch-medialen Mainstream eine nie gekannte, fast schon hysterische Krisenstimmung aus, wobei man krampfhaft versucht, Israels ungeheuerliche Menschenrechtsverbrechen gegen Palästina als antisemitischen Verschwörungsmythos zu verklären, obwohl diese immer offensichtlicher zutage treten, wie beispielsweise ´Amnesty International´, oder auch Christoph Hörstel von der ´Neue Mitte´ anschaulich darlegen und bestätigen.

    Wie der beliebte, hier auf dieser Webseite oft Eingang findende Autor ´Peter Haisenko´ in seinem neuesten, überaus lesenswerten Artikel vortrefflich feststellt:

    “Der Staat Israel und die USA haben etwas gemeinsam. Beide Staaten wurden gegründet von Invasoren mit überlegenen Waffen, die die indigene Bevölkerung vertrieben, ermordet und das, was übrig geblieben ist, in immer kleinere Reservate verbannt haben”. (Quelle unten)

    Hierbei erregen bis auf wenige Ausnahmen bedauerlicherweise ausgerechnet einige alternative Medienmacher unangenehme Aufmerksamkeit, die mit Beginn des neu aufgeflammten Nahostkonflikts, nicht wie gewohnt darum bemüht sind, die tatsächlichen Umstände aufzudecken, sondern vielmehr dazu übergingen, einhellig mit dem linken Mainstream das große ´Israel Unser´ herunterzubeten, wobei sie jeden Moslem, aber auch jeden Nichtmoslem, der sich auch nur ansatzweise als pro-palästinensisch entlarvt, zumindest unterschwellig per se als potentiellen Hamas-Sympathisanten verdammen.

    Die ´rechten Influencer´ einer bekannten ansagenden Webseite treten in diesem Zusammenhang ganz besonders unrühmlich hervor. Dort war man sich von Anfang an nicht zu schade, der hamelschen Mainstreamflöte nachkriechend jedem etwaigen ´Palästina-Versteher´ pauschal zu unterstellen, er würde plumpen tiefsitzenden Judenhass verinnerlichen und antisemitische Stereotype hegen.

    Demnach würden junge Europäer einem ´Dog Whistling´ der islamischen Propaganda folgen und seien von der arabischen geistigen Brandstiftung angesteckt, wenn sie sich den pro-palästinesischen Demonstrationen anschließen, um für die Rechte der Palästinenser einzustehen.

    Während sich vermehrt in einem unerträglich plumpem tiefsitzenden Moslemhass und anti-arabischen Stereotypen geprägten Islambashing ergangen wird, werden Israels unfassbare Vorgehensweisen im Umgang mit den Palästinensern so dermaßen perfide in Abrede gestellt, indem man deren Widerstand als vermeintlichen Terrorismus, und die vernichtenden Einwirkungen ihrer Unterdrücker als angebliche Verteidigung darstellt.

    Nein, ich ziehe jetzt nicht hinterrücks über die betroffenen Autoren der kritisierten Webseite her, denn ich habe meinen Unmut bereits mehrfach in deren Kommentarspalte kundgetan, wofür ich mich dort inzwischen einer ähnlichen ´Beliebtheit´ erfreue, wie hier unser vielgeschätzter ´Paul Schmitz´.

    Nur als überzeugter reichsdenkender, querbürgerlicher, vorsätzlich mißgendernder, die gekaufte Wissenschaft bezweifelnder Covidiot, Impfgegener und Klimaleugner, sowie als Putin-Versteher, der hinzukommend als fundamentaler Christ das offenkundige Leid der Palästinenser nicht unbeanstandet ignoriert, ist es nun eben mein Problem, mich jetzt in meiner dazukommenden Eigenschaft als islamophober, fremdenfeindlicher Rassist, in der Auseinandersetzung mit islamischen Sichtweisen auch noch zum Moslem-Versteher gerieren zu müssen, um in der Ablehnung des Mainstreams meinen Überzeugungen weiterhin treu bleiben zu können. Quelle des Artikels vom oben zitierten Peter Haisenko:

    https://www.anderweltonline.com/klartext/klartext-20232/kann-das-existenzrecht-israels-rational-begruendet-werden/

    2
    1
    1. also kurz: einem volk wurde ihr land gestohlen, und dem rest, ca 2,5 milionen wird ernst empholen – zu verschwinden – sonst werden sie als ” terroristen” bekämpft. das ist genozid.
      umgekehrt zb, würde ich an einem haus in pula, split oder ähnlich, klingen und dan folgendes behaupten – “hier war vor 2.000 j ein römisches tempel mit der siedlung, und ich als nachkomme der römer habe ein anrecht hier zu leben, sie müssen verschwinden”. was glauben sie, was würde mit mir passieren? ich glaube, ich würde im irrenhaus landen. aber, so vieles irre passiert es heutzutage legal herum. wer hat aber jüd. identität an sich genommen, um chaos und blutvergiesen zu stiften, egal ob b juden, oder moslem, ukrainer oder russen, gegen europäern, ametikaner usw. das ist doch klare sache.

  7. Warum haben als ganz wenige andere Staaten neben den USA auch Österreich und Ungarn am 27.10.23 gegen die UNO-Friedensresolution bezüglich von Gaza gestimmt? Was ist deren Interesse am Krieg?

  8. Immer haben “die Anderen” den Streit oder Krieg angefangen. Immer sind “die Anderen” grausame Vergewaltiger und Kinderschlächter. Immer verteidigen “nur wir” die Freiheit. Immer befolgen “nur wir” das Kriegsrecht und verschonen Zivilisten. Immer missbrauchen “die Anderen” Zivilisten als Schutzschild.

    16
  9. moin
    welchen “wert” hat eine haager landkriegsordnung???
    1gugg: https://www.juraforum.de/lexikon/haager-landkriegsordnung
    die unterzeichner der hkl
    2gugg: https://www.auswaertiges-amt.de/de/-/2570832
    welche länder sind von dieser hkl ausgenommen???
    afghanistan, syrien, palästina, iran, irak, pakistan, ukraine und VIELE länder mehr. warum!
    müssen diese erst noch beitrittsfähig ge-bomt werden?
    fragen über fragen aber keine antworten…

    mit nachdenklichen grüßen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert