web analytics

Syrische Israel-Hasser prügeln in der Eurobahn auf Fahrgäste ein
 

Dass der Nahostkonflikt dank Migration nicht nur durch Allahu-Akbar Gebrüll auch bei uns angekommen ist, beweist ein Vorfall in der Eurobahn bei dem auch die Fäuste flogen.

WERL – Erst sangen fünf Männer in der Eurobahn (RB 59) von Soest nach Werl volksverhetzende Lieder gegen Israel, dann wurden sie auch noch handgreiflich. Zwei Männer aus Münster und ein Mann aus Werl wurden durch Schläge und Tritte verletzt. Der Staatsschutz der Polizei ermittelt.

Das bunte Quintett sang im Zug „es gibt kein Israel“ und „pro Palästina“. Dies wollte ein 24-jähriger Münsteraner nicht mit anhören und bewies Zivilcourage. Er bat die fünf Beschuldigten, das Singen solcher Lieder zu unterlassen. Weiterlesen auf soester-anzeiger

***

Merkel-Vertrauter fordert: Nehmt Flüchtlingsmädchen Reem den deutschen Pass weg

Ein deutsches Schauermärchen. Reem Sahwil (heute 23), weinend berühmt geworden mit 14 Jahren als „Merkels Flüchtlingsmädchen“–  ist in Deutschland herangereift zu einer waschechten Antisemitin und Israel-Hasserin. Und ist trotzdem: EINGEBÜRGERT!



Die Tochter staatenloser Palästinenser ist seit Februar 2023 Staatsbürgerin des Landes. Sie ist Deutsche (BILD berichtete). Geht es nach einem langjährigen Weggefährten von Flüchtlings-Kanzlerin Angela Merkel (69, CDU), dann soll das nicht lange so bleiben. Eckhardt Rehberg (69, CDU), über lange Jahre Merkels CDU-Chef in Meck-Pomm und ewig ihr Chefhaushälter im Bundestag, zu BILD: „Wer wie Reem unsere Werte nicht teilt, der kann nicht Deutscher werden oder bleiben. Der hat sich die Einbürgerung erschlichen. […] Der Fehler der Einbürgerung müsse „korrigiert, Pass und Staatsbürgerschaft entzogen werden“ Weiterlesen auf bild.de

***

Angst vor Islamisten – Deswegen nehmen Nachbarn keine Palästinenser auf

Obwohl die ägyptische Regierung verletzte Zivilpersonen aus dem Gazastreifen behandeln lässt, will sie keine Flüchtlinge aufnehmen. Ähnliches ist auch in Jordanien, Syrien und dem Libanon zu beobachten.

Die jordanische Luftwaffe hat kürzlich medizinische Hilfe über dem Gazastreifen abgeworfen, Flüchtlinge sollen aber auch dort nicht aufgenommen werden. Sie sollten in ihrem Land bleiben“, stellte der ägyptische Präsident Abdel Fatah-al-Sisi direkt nach dem Angriff der Hamas am 7. Oktober klar. Die Gründe, warum einige arabische Regierungen keine Flüchtlinge aus dem Gazastreifen aufnehmen wollen, sind unterschiedlich. Weiterlesen auf krone.at

***

Neuer Rekord bei Insolvenzen – Pleitewelle: Habeck-Rezession statt „grünes Wirtschaftswunder“

Die Wirtschaftskrise fordert immer mehr Opfer. Die Zahl der Insolvenzen steigt auf ein Rekordhoch. Die Ansteckungsgefahr ist groß: Noch gesunde Unternehmen erleiden 1,8 Milliarden Euro Schaden.

Grüne Wahlwerbung auf die Gehirngewaschene hineinfielen

WIESBADEN. Im Oktober haben 22,4 Prozent mehr Betriebe Insolvenz angemeldet als im gleichen Monat des Vorjahres. Auch im Vergleich zum September stieg die Zahl der Firmenpleiten noch einmal um drei Prozentpunkte an. Dies teilte das Statistische Bundesamt am Dienstag mit. Bundeskanzler Olaf Scholz hatte noch im Mai von einem „Wirtschaftswunder“ gesprochen, das die „grüne Transformation“ auslösen werde. Und die Grünen zogen zuletzt immer mit dem Versprechen eines „grünen Wirtschaftswunders“ in die Wahlkämpfe. Weiterlesen auf jungefreiheit.de

***

Standort Deutschland: Bürokratie lähmt Wirtschaft – 40 Prozent wollen Beschäftigung in Deutschland reduzieren

Immer mehr Unternehmen leiden unter der ausufernden Bürokratie. Viele Branchen sehen sich bereits zu Abwanderungen gezwungen – mit Folgen für den Standort Deutschland.
[…]
Mit seinem Frust über die langwierigen Planungsverfahren ist der Düsseldorfer nicht alleine. In Verbindung mit weiteren Standortproblemen wie hohen Energiepreisen halten gut ein Drittel von gut 1000 Unternehmen (36 Prozent), die die DZ Bank aktuell befragt hat, deshalb eine Umstrukturierung kurzfristig für relevant. Unter Umstrukturierungen verstehen Unternehmen etwa betriebsbedingte Kündigungen, den Verkauf von Unternehmensteilen oder Standortveränderungen. Eine Neuausrichtung von Produktion oder Unternehmenstätigkeit halten drei von zehn Mittelständlern hierzulande für notwendig. Weiterlesen auf amp2.wiwo.de

***

Laut Statistik-Amt: Russische Wirtschaft wächst im Sommer stärker als erwartet

Mit einem Plus von 5,5 Prozent beim Bruttoinlandsprodukt wächst Russlands Wirtschaft so stark wie seit dem vierten Quartal 2021 nicht mehr. Experten verweisen auf die hohen Staatsausgaben, vor allem für den Krieg gegen die Ukraine.

Die russische Wirtschaft ist im Sommer stärker gewachsen als erwartet. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) legte im dritten Quartal um 5,5 Prozent zum Vorjahr zu, wie das nationale Statistik-Amt am Mittwoch bekannt gab. Dies ist das stärkste Plus seit dem vierten Quartal des Jahres 2021. Weiterlesen auf welt.de

***

Neue Drohne für die Ukraine: So soll „Leleka LR“ Truppen bei der Aufklärung helfen

Die Leleka LR (Long Range) ist eine neu entwickelte Drohne aus ukrainisch-tschechischer Gemeinschaftsproduktion. Sie soll im Krieg gegen Russland entscheidende Vorteile bringen.

Kiew – Das ukrainisch-tschechische Unternehmen UAC hat eine neue Drohne vorgestellt. Das unbemannte Luftfahrzeug heißt Leleka LR und ist ein Nachfolgemodell der Leleka-100. Produziert wird die Drohne in Tschechien, in der Ukraine finden Flugtraining, Tests und Wartungen statt. Das berichtet die ukrainische Plattform Army of Drones auf Telegram. Weiterlesen auf merkur.de

***

Elon Musk: „Europa steuert auf einen Bürgerkrieg zu“ wegen Migration

Nach Ausschreitungen zwischen Migranten und Einheimischen sieht Elon Musk Europa auf einen Krieg zusteuern.

Multimilliardär Elon Musk (52), Chef von Tesla und “X” (vormals Twitter), mischt sich immer wieder gerne in die Politik ein. Vor allem in den USA, hin und wieder aber auch in Europa. Ende September erst kritisierte er im Zusammenhang mit der Seenotrettung das deutsche Außenministerium. Jetzt nahm er ein Video, das zeigen soll, wie in London Migranten und Briten aufeinander einprügeln, zum Anlass für eine drastische Warnung. Weiterlesen auf heute.at

Brand in großem Münchner Parkhaus: E-Auto fängt Feuer – 30 Fahrzeuge beschädigt

29 Fahrzeuge werden bei dem Brand beschädigt. Jaguar E-Pace fängt an Ladesäule an zu brennen. Ein Mann erleidet Rauchvergiftung.

SCHWABING –  -Erst ein lauter Knall, dann schossen Flammen in die Höhe und zuletzt zog beißender Qualm durch das Schwabinger Parkhaus in der Occamstraße. Ein elektrisch angetriebener Jaguar ging am Dienstagnachmittag an einer Ladesäule in Flammen auf. Insgesamt wurden 29 Fahrzeuge beschädigt. Der Gesamtschaden geht nach ersten Schätzungen in die Hunderttausende. Weiterlesen auf abendzeitung.de

***

Hier geht es zu den SHORT NEWS von gestern



Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.



 


11 Gedanken zu „Syrische Israel-Hasser prügeln auf Fahrgäste ein + Pleitewelle: Neuer Rekord bei Insolvenzen + Elon Musk: Europa droht Bürgerkrieg+ uvm.“
  1. Säure-Attentat auf Ex Innogy-ManagerZweiter Verdächtiger kommt vor Gericht

    Wuppertal (NRW) – Fünfeinhalb Jahre nach dem Säure-Angriff auf Ex-Innogy-Finanzvorstand Bernhard Günther (56) hat die Staatsanwaltschaft Wuppertal Anklage gegen einen zweiten Verdächtigen (36) erhoben. Der Prozess gegen ihn beginnt am 13. Dezember.

    https://www.bild.de/regional/duesseldorf/duesseldorf-aktuell/saeure-attentat-auf-ex-innogy-manager-anklage-gegen-zweiten-verdaechtigen-erhobe-85705856.bild.html

    1. “Ihr werdet erleben, wie sie unser Land verschachern, um ihre eigene erbärmliche Macht zu sichern.“
      Albert Leo Schlageter

      “Nicht Politik verdirbt den Charakter, sondern die Charakterlosigkeit der Politiker die Politik.”
      Friedrich Löchner
      (1915 – 2013), Pseudonym: Erich Ellinger, deutscher Pädagoge, Dichter und Autor

      14
  2. Gegen das Besatzer-Grundgesetz werden Menschen amtlich wegen ihrer Rasse, Herkunft, Religion oder Volkszugehörigkeit bevorzugt und somit andere Menschen aus gleichen Gründen grundgesetzfeindlich benachteiligt. Wer es anders macht, d.h. wer das Grundgesetz wie Herr Maaßen schützt, wird entlassen oder anderweitig 130fach verfolgt.
    Wer das Grundgesetz achtet, wird amtlich als linksrechtskreuzquerradikal verachtet und geächtet.

    20
    1. „Ein kommunistisches System erkennt man daran, daß es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert.“
      Alexander Solschenizyn

      14
        1. Na, dann mach’ mal was – mal sehen, wie weit Du damit kommst angesichts immer noch rd. 85 % Altp.rteienw.hlerInnen, angesichts der m. A. n. bereits die dämographische Mehrheit habende isse lämische Klientel und angesichts dieser m. A. n. de facto toetalitaeren Dämonkratur.

          Meiner Ansicht nach.

          2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert