web analytics
Blitz und Donner drohen der kollektiven atlantischen Allianz | Bild: shutterstock

 Der atlantische Hegemon und seine 51 Vasallen in der Falle

 

Von REDAKTION | Die atlantischen Kriegstreiber hatten sich ihren großen Ostfeldzug mit der Zerschlagung der Russischen Föderation und anschließendem Überfall auf China komplett anders vorgestellt: Die letzten drei US-Administrationen waren davon ausgegangen, Russland nach der Blaupause vom «Zerfall der UdSSR» aus den 90-er Jahren im Vorbeimarsch gegen China bzw. im Schnelldurchgang einstecken zu können, um ihre gebeutelten Staatsfinanzen mit geraubten Ressourcen wieder zu sanieren und im Anschluss gegen China marschieren zu lassen. Das war der ursprüngliche Master-Plan!

Der dazu benötigte Blitz-Krieg mit den Bandera-Nazis aus der Ukraine bzw. Mottenkiste des III. Reiches gegen den Donbass im Jahr 2022, war darauf angelegt, den erforderlichen Coup d’État in Moskau zu kaschieren und dank Lügenpresse mit Geschichten zum vermeintlichen Blitzsieg aus dem Textbuch des Reichspropagandaministers zu drapieren. Da sollte auch ein Hakenkreuz an dieser oder jener Stelle nicht stören – ganz im Gegenteil.

Man sagt, Geschichte wiederhole sich nicht, doch in diesem Fall gleichen sich die Bilder: Die atlantischen Krieger setzten auf einen Blitzsieg gegen Russland und ließen sich dazu verleiten, noch vor Abschluss jener Operation gegen Peking ihren Wirtschaftskrieg zu eröffnen, doch das bedeutete, den Zweifrontenkrieg zu riskieren.

Die militärische Niederlage des kollektiven Westens in der Ukraine nötigte die USA inzwischen gegenüber China eine diplomatische Not- & Kehrtwende durchzuführen, verbunden mit der Hoffnung, dass solche Akrobatik alle bisherigen feindlichen Maßnahmen gegen den erklärten und wahren «System-Feind des Wertewestens» – nämlich China – so einfach wieder vergessen machen könnte:

«Bitte, warten: Wir haben uns nur im Zeitplan geirrt!» Mit so einer skurrilen Zickzack-Politik versuchen die atlantischen Weltkrieger im 21. Jahrhundert auf dem Feld der Globalpolitik ihr Gesellenstück abzugeben.

Vor dem Hintergrund ihrer verzweifelten Lage haben die atlantischen Kriegsfalken nun die Flucht nach vorne angetreten, indem sie sich fragten: «Warum nicht über das Pulverfass Mittlerer Osten versuchen, den benötigten Weltenbrand zu entfachen und die vormaligen monopolaren Verhältnisse endlich wieder herzustellen?»

Im gegenwärtigen Krieg zwischen Israel und Palästina haben sich insgesamt drei Gruppen firmiert, die zwar das gleiche Mittel «Krieg» einsetzen, doch gänzlich unterschiedliche Ziele verfolgen:

  • Gruppe A: Dieser Klan ist transnational aufgestellt und verfolgt keine nationalen Ziele. Gruppe A verfügt über das gesamte Repertoire globaler Steuerungs- und Kontrolltechniken – das heißt, weit über den militärischen Bereich hinaus. Sie sieht in dem Krieg im Nahen Osten die Möglichkeit, die atlantischen Landeseliten von ihren Angriffsplänen mit Nuklearwaffen gegen Russland abgelenkt zu bekommen, zumal sie das Risiko eines begrenzten Nuklearkrieges, der mit hoher Wahrscheinlichkeit außer Kontrolle geraten dürfte, nicht bereit sind einzugehen. Sie stehen seit rund zwei Jahrzehnten mit den US-Landesleiten in Konkurrenz und im Konflikt. Das Endergebnis jener Auseinandersetzung wird der Zerfall der Vereinigten Staaten sein: Den Anfang könnte Texas machen, dem sich andere US-Bundesstaaten anschlössen.
  • Gruppe B: Die supranationale Gruppe der atlantischen Kriegsfalken mit ihren Vasallen sieht die Möglichkeit über einen Krieg «Israel gegen Iran» zu ihrem lang ersehnten Weltkrieg zu kommen. Dahinter steht die Absicht – nach Verlassen der Gruppe A – die Talfahrt der «only Superpower» USA dank neuem Weltkrieg noch einmal aufzuhalten und als «Weltpolizist made in 1945 [dank A]» wieder weitermachen zu können. Gruppe B versucht ihre Ziele mit vorwiegend militärischer Gewalt durchzusetzen. Für andere Methoden fehlen ihren Vertretern die konzeptuellen Fähigkeiten und intellektuellen Kompetenzen. Sie verlassen sich daher auf militärische Mittel, doch werden sich aufgrund ihrer Defizite nicht halten können.
  • Gruppe C: Es ist eine nationale Gruppe, die ganz unten lokal operiert und aus radikal-politischen-Elementen Israels besteht, denen die Hamas den Aufhänger liefert ein ethnisch gesäubertes Groß-Israel zu realisieren und die Zweistaatenlösung der Vereinten Nationen für immer negieren zu können. Es handelt sich dabei um eine Minderheitenposition innerhalb Israels, die jedoch ein hohes Risiko birgt und ihre Vertreter verleitete, ihre Kräfte im globalen Kontext maßlos zu überschätzen.

Das ist der Grund, warum die Schöpfung atlantischer Dienste, namens «Hamas», heute in Katar ihr Hauptquartier aufgeschlagen hat, neben ähnlich gelagerten Schwesterorganisationen, geschützt vom US-CENTCOM, das ebenfalls in Katar sitzt.

Anmerkung: CENTCOM ist das Zentralkommando der USA und eines der elf «Unified Combantant Commandos» der US-Streitkräfte, zuständig für Nahen Osten, Ost-Afrika und Zentral-Asien.

Warum ein gemeinsames Ölembargo durch OPEC und Russland den Westen ohne einen Schuss schachmatt setzen würde

 

Mit ihrem Dreifrontenkrieg gegen Russland, China und den Nahen Osten sitzt der kollektive Westen unter der Schirmherrschaft der USA jetzt endgültig in der Falle:

Die Angriffe Israels gegen die palästinensische Zivilbevölkerung im Sinne einer Vertreibungspolitik und ethnischen Säuberung der über zwei Millionen Palästinenser des Gazastreifens, veranlassten jüngst Ali Chamenei, der seit 1989 das politische und religiöse Oberhaupt Irans ist, im Zuge einer Versammlung mit den OPEC Staaten das bewährte Instrument eines Ölembargos in seiner Rede aufzugreifen.

Schon im Jahr 1973 hat sich das damals verhängte Ölembargo gegen Staaten, die Israel unterstützten, als extrem wirksam erwiesen: Der Ölpreis hatte sich bis zum Ende des Embargos 1974 vervierfacht. Dazu kam jedoch, dass damals die UdSSR ihre Liefermengen erhöhte und westlichen Staaten stark unter die Arme griff und auf diese Weise dem Westen half, den damaligen «Öl-Schock» entsprechend abzufedern.

Rund ein Fünftel der weltweiten Ölversorgung führt durch die Straße von Hormus |
Quelle: Jacques Descloitres, MODIS Land Rapid Response Team, NASA/GSFC, Public domain, via Wikimedia Commons

Die Lage im Vergleich zu der vor 50 Jahren stellt sich heute diametral anders dar:

  • Die Russische Föderation könnte sich heute nach Belieben einem Embargo der OPEC Staaten anschließen, nachdem die westliche Wertegemeinschaft sich entschieden hatte, gegen Russland wieder den Krieg zu eröffnen. Auf diese Weise würden über 50% der weltweiten Öl-Fördermengen dem Westen entzogen.
  • Iran könnte die Straße von Hormus für den Schiffsverkehr schließen. Das würde den bereits angeschlagenen Wirtschaften des «kollektiven Westens» – das sind die USA und ihre 51 Vasallenstaaten – den letzten Nackenschlag verpassen und die Wirtschaften der westlichen Wertegemeinschaft endgültig zusammenbrechen lassen.

Das Resultat eines russischen Embargos in Kombination mit einer Sperre der Straße von Hormos wäre eine Explosion des Ölpreises auf USD 500 bis 1.000 per Barrel [159 Liter]. Dies würde einen Finanzcrash des US-Dollars-Systems nach sich ziehen, weil der total überzogene Derivate Markt, wie Warren Buffet schon warnte, implodieren würde und das restliche Finanz-System mit sich mitreißen würde. Das BIP der Welt, welches heute rund 96 Billionen beträgt, wird inzwischen vom Wert des Derivate Marktes – dies ist das Spielgeld des heutigen Casino-Kapitalismus – um mehr als das zwanzigfache – das sind geschätzt rund 2.000 Billionen plus – übertroffen.

Ein Ölembargo 2.0 führte zum Zusammenbruch des USD-Finanzsystems |
Quelle: shutterstock

Nach Zusammenbruch des westlichen Wirtschafts- & Finanzsystems wäre das Resultat eine Arbeitslosigkeit von 50% in den USA und EU-Europa.

Der «kollektive Westen» wäre gegen eine Sperre der Straße von Hormus machtlos, da der Iran dank verschiedener Raketensysteme aus Russland und China in der Lage wäre, jedes westliche Kriegsschiff um Umkreis von 2.000 km plus auf den Grund des Meeres zu schicken. Im Falle einer kriegerischen Entwicklung müssten die westlichen Kriegsschiffe fluchtartig die Region verlassen, um ihrer Zerstörung zu entgehen. Das Manöver wäre ein Wettlauf gegen die Zeit: Das wissen höher gestellte US-Militärs.

Start einer Sunburn SS-N-22 während eines Trainings der russischen Marine
Quelle: Mil.ru, CC BY 4.0, via Wikimedia Commons

Iran wurde beispielsweise mit SS-N-22 Sunburn Lenkraketen russischer Bauart ausgestattet, die auch landgestützt mobil einsetzbar sind. Die SS-N-22 wurde dafür konzipiert, Kriegsschiffe mit einem einzigen Treffer auszuschalten. Weltweit existierte kein Flugabwehrsystem, mit welchem die SS-N-22 bekämpft werden könnte. Auch mit dem neuentwickelten Aegis-Kampfsystem der U.S. Navy scheint eine effektive Bekämpfung nicht realistisch. Durch den extremen Tiefflug und sehr hohe Fluggeschwindigkeit der Sunburn Lenkwaffe bliebe angegriffenen Schiffen nur rund 15–20 Sekunden Zeit, um Abwehrmaßnahmen zu ergreifen, falls die Flugkörper vorher nicht durch ein externes Aufklärungssystem entdeckt worden wären. Auch erschweren der passiv und aktiv arbeitende Suchkopf samt willkürlich erfolgten Kursänderungen im Zielanflug eine Lokalisierung und Bekämpfung der Lenkwaffe.

Zusätzlich hat der Iran auch die russische SS-NX-26 Jachont Anti-Schiff-Lenkwaffe mit 2.9 Mach an seiner nördlichen Küste stationiert.

Die Vereinigten Staaten verfügen nicht über die militärische Kapazität die Straße von Hormus offenhalten zu können, sodass auch jede US-Flugzeugträger Gruppe sich sofort und fluchtmässig zurückzuziehen hätte, bevor sie, im Falle einer militärischen Eskalation, in die Reichweite der modernsten russischen oder chinesischen Anti-Schiff-Lenkwaffen geraten und versenkt würde.

Es ist exakt diese besondere Fähigkeit des von Russland und China gestützten Irans, welche die USA zu ihrer feindlichen Haltung gegenüber dem Iran veranlassten. Die Kritik und der Wirtschaftskrieg der USA gegen den Iran wegen vermeintlicher Nuklearkapazitäten ist nur ein Vorwand, um nicht die echte und wahre Achillesverse des kollektiven Westens einer breiten Öffentlichkeit gegenüber bloßlegen zu müssen.

***

Dies ist ein Beitrag von Unser-Mitteleuropa Global Research

Beitrag zu ähnlichem Thema bzw. den Zukunftsaussichten der USA & Israels: Hier



Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.



 


16 Gedanken zu „Wie der kollektive Westen durch ungezügelte Kriegspolitik seine Selbstenthauptung verursacht“
    1. Noch so ein parasitärer Verein der weg kann.
      Würden wir diese Quasselbuden alle dicht machen, würden wir besser und gesünder Leben! Denn es sind nur Kostgänger, ohne irgendetwas Produktives zu tun, denn Jeder mit gesundem Menschenverstand weiß es schon vorher!

      7
  1. Man kann nur Hoffen daß das transatlantische Regime bald kollabiert.
    Nicht weil es danach unter der Vorherrschaft aus Peking besser wäre.
    Sondern weil bis zu deren Auswüchsen zumindest einige Jahre Zeit gewonnen wäre und die weiteren Zerstörungen durch Klimawahn und Massenüberfremdung aufgehalten wären.

    10
  2. Vielen Dank für diese Analyse! Wirkt gut recherchiert und macht Hoffnung, dass wir bald durch sind und wir zu einer multipolaren, friedlichen Weltordnung finden.
    Würde mir nur wünschen, dass alle Menschenfeinde (neudeutsch/denglisch “Philanthropen” statt Misanthropen; analog der satanischen Verdrehung) nach Kriegsrecht verurteilt werden, da sie ja auch tatsächlich kriegerisch vorgehen = lügen, hinterlistig sein, zerstören, töten (lassen).

    14
  3. nicht der westen geht unter sondern sein
    anglozionistisches diktat zeitalter…

    oder glaubt der autor ohne das inselaffentum
    und die u.s.fed drecksmafia geht westeuropa
    auf grundeis??

    im gegenteil…ohne die anglozionistengeisel
    wird westeuropa neu erblühen…good old europe
    wird wieder zu der marke die es einmal war…
    kunst, kultur, sport, technik, industrie, wirtschaft,
    lifestyle auf höchstem level

    eine EU union die sich nicht alleine erhalten
    und verteidigen kann, braucht keinen hauptsitz,
    keine ezb und vorallem keine prallen futtertröge
    für 60 000+sinn&hirnfreie beamten subkulturen

    17
  4. Sigmund Freud hat gewarnt, aber die Globalisten unter seinen Volksgenossen glauben es ihm noch immer nicht: Es gibt neben dem Sexualtrieb einen Todestrieb.

    9
  5. Über 100.000 türkische Asylanten seit 2017 in Deutschland

    Sobald eine visafreie Einreise für Türken nach Deutschland möglich ist, werden sich Hunderttausende, wenn nicht sogar Millionen auf den Weg machen, um sich als Asylanten hier anzusiedeln……

    https://www.pi-news.net/2023/11/ueber-100-000-tuerkische-asylanten-seit-2017-in-deutschland/

    Das Bürgergeld ist doch verlockend????
    Der Deutsche darf malochen bis er 67 Jahre alt ist, zahlt in die Sozialkassen ein……

    12
      1. A….a…..sss……üüüü…….l ! Fertig ! Und schon rollt der Rubel bzw. der Euro ! Alles umsonst ! Wohnung, Heizung,Wasser und Strom, Fressen, Saufen, Kippen und die Frau mit 10 Bälgern kommt gratis noch hinterher. Dann wird fleißig weitergerammelt, damit Nr. 11 und 12 hier zur Welt kommen und automatisch ALLE Deutsche sind und für IMMER hier in der Vollversorgung bleiben können. Die Schmarotzer dieser Welt wären ja blöd, wenn sie nicht hierhin kämen.

        6
        1. Wo können wir denn auf diese Weise hin als Flöchtlinge vor den Flöchtlingen/M.gr.nten, vor St.atsverf.lgung, etc.?

          Können wir auch in ein Land, das uns alle Türen öffnet, kostenlose Rundumversorgung mit fürstlichen Ali Mentes und ggfs. Kindergöld, frei Wohnen in top Wohnungen, freie Nebenkosten, etc. bieten, wenn wir an der Grenze Aaaaaa süüüüül rufen?
          Gilt der M.gr.tionsp.kt nur in eine R.chtung für alle nach Teutschland, aber nicht für die schon immer hier Lebenden nach anderswo zu denselben Bedingungen?

          Meiner Ansicht nach.

          5
      2. PS : Und dann sagt uns so ein hereingelaufener “DEUTSCHER” Journalist pakistanischer Herkunft : ” Wir sind hier, wir werden immer mehr und beanspruchen Deutschland für uns. Ob du willst oder nicht!”

        Überflüssig zu sagen, daß der treudoofe deutsche Michel nichts kapieren will, nichts hinterfragen will, keine Zusammenhänge begreifen will und fröhlich weiter pennt in seiner endlosen Toleranz und Ignoranz. Und wenn er nicht gerade pennt, wirft er Teddybärchen und schreit “refugees welcome!”. Dann geht er wieder brav zur Arbeit, malocht den ganzen Tag und drückt haufenweise Steuern ab, die seit Jahr und Tag in der ganzen Welt verteilt werden. Alle 4 Jahre geht der Michel treu und brav zur Wahl und belohnt immer wieder genau die Politverbrecher mit seiner Wählerstimme, die ihn seit Jahrzehnten nur belügen und betrügen, ihn wirtschaftlich und finanziell ausbeuten, sein Heimatland verramscht und verkauft haben und auf seine Kosten in Saus und Braus leben. Und wenn dem armen deutschen Michel irgendwann wieder alles um die Ohren fliegt, wird er sich ganz verwundert die Augen reiben und von NICHTS etwas gewußt haben.

        Na dann ……., gute Nacht.

        7
        1. Nicht alle, aber leider sehr viele. Mir haben schon einige Leute schon beim Ansatz eines leisen Aufklärungsversuchs knallhart und unmissverständlich entgegengeschleudert, dass sie mit Pölitik NICHT !!! behelligt werden wollen. – Und so ticken die meisten. Störe meine Kreise und meine heile Welt nicht. Es kann nicht sein was nicht sein darf – das ist deren Credo.
          Ich sach’s ja – das hätte sich der Möhämmed in seinen kühnsten Träumen nicht ausgemalt, dass einmal nach rd. 1400 Jahren die AbendländerInnen und insbesondere die schon immer in Teutscheland Lebenden ihr Land seinen Nachfolgern und Nachkommen auf dem Goldenen Tablett auf dem roten Teppich mit zig Möscheen und Massen von Ali Mentes und Kindergöld obendrauf freiwillig überreichen und womöglich ihnen noch freiwillig ihre Kehlen darbieten würden. – Es ist unfassbar für die Minderheit derer mit gesundem Menschenverstand, die schon lange durchblicken und warnen und dafür schon lange mit Diffamierungen überschüttet wurden und werden. Das kann niemand mit noch einem Funken Restverstand mehr nachvollziehen.

          Meiner Ansicht nach.

          5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert