web analytics
Anti.Israel-Demo in Wien | Foto: screenshot X

WIEN – Am Samstag versammelten sich um 16 Uhr etwa zwei- bis dreitausend Teilnehmer zu einer Anti-Israel-Demo im 6. Wiener Gemeinde-Bezirk. Sie zogen unter dem Motto “Solidarität mit Palästina” über die Mariahilfer Straße bis zum Heldenplatz in den 1. Bezirk.
 

Besorgniserregend und gleichermaßen bezeichnend ist, dass sich die pro Palästina-Demonstranten mit linken Gruppierungen offensichtlich zusammentun. Das Resultat dieser Entwicklung: Neben Parolen wie “From the River to the sea” und Judenbeschimpfungen wie „Bastarde“ wurden auch antiösterreichische Parolen skandiert.

FPÖ-Bezirksparteiobmann kritisiert unerträglichen Aufmarsch

“Unter dem Geschrei antisemitischer und anti-österreichischer Sprechchöre zogen rund 2.500 Sympathisanten der militanten Gaza-Bewohner durch die Gassen Mariahilfs“, so der Bezirksparteiobmann der FPÖ-Mariahilf Leo Kohlbauer.

Für Anwohner stellen die Demos mittlerweile eine unerträgliche Situation dar. Sie würden konstant jeden Samstag mit antisemitischen und antiösterreichischen Parolen sekkiert, beklagt der FPÖ-Politiker.

Auch Regenbogen-Fahnen und sozialistische Parolen

Bei der Anti-Israel-Demo waren auch Regenbogen-Fahnen zu sehen (siehe Storybild oben). Neben linken und antisemitischen Parolen waren auch sozialistischen Frohbotschaften zu vernehmen. “Hoch die internationale Solidarität”-Sprechchöre wurden etwa pausenlos in Megaphone gebrüllt.

Man stelle sich vor, was wohl wäre, wenn statt den Linken, hier Rechte mit von Partie wären. Vermutlich würde man einen Staatsnotstand aufrufen und weitere Millionen für den „Kampf gegen Rechts“ lockermachen.



Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.



 

11 Gedanken zu „Wien: Gefährliche Entwicklung – Judenhasser und Linke bei Anti-Israel-Demo vereint“
  1. Es ist höchst Zeit aufzuhören, Menschen in “Links” und “Rechts” zu verteilen. Diese künstliche Unterscheidung fand ihren Ursprung während der “französische” Revolution. Sie dient nur die Gesellschaft zu spalten und weiter Chaos zu säen. Es ist nur menschlich wenn Menschen sich wegen ein himmelschreiendes Unrecht einigen.

    9
    1
    1. genau das ist ja das werkzeug
      der anglozionisten kabala

      kriege inszenieren,
      kriege finanzieren,
      kriege ausschlachten,
      mit kriegsaktien die
      schlünde der investoren
      feucht halten

      und EU europa spielt den deppen
      esel für diese erbärmliche anglo
      ramstein brut

  2. Das war ja nun wirklich ganz und gar unmöglich vorauszusehen, dass Mohammedaner und Rotfront keine gefügigen Schäfchen sind, die ihre Feinde und Unterdrücker rund um die Uhr jahraus jahrein immer nur lieben, lieben, lieben.

  3. Zitat aus Schillers “Lied von der Glocke”:

    “Gefährlich ist’s den Leu zu wecken, Verderblich ist des Tigers Zahn, Jedoch der schrecklichste der Schrecken, Das ist der Mensch in seinem Wahn.”

    Und noch ergänzend Zitat von Unbekannt von einem anderen Blog von vor einigen Jahren aus dem Kommentarbereich (weiß den Nickname des Kommentators nicht mehr):

    “Kurz blühen Apfelbaum und Birne,
    lang blüht der Wahnsinn im Gehirne.”

    Meiner Ansicht nach.

    10
    3
  4. OT – derweil in Säudi-Areibia – NEOM – das geistige “Kind” bün Sölmäns – Artikel:

    https://legitim.ch/duestere-schattenseiten-der-futuristischen-neom-megastadt-in-saudi-arabien-fuer-500-milliarden-dollar-von-hinrichtungen-bis-zum-dystopischen-ueberwachungsstaat/

    Auch die fortgeschrittenste Technik ersetzt keine archaischen m.rderischen weiblichkeits- und damit lebensverachtenden Sch.r.ast.at. Es ist Hightech in den Händen von im 6. Jh. n. Chr. verh.fteten Räligionsfanatikern.
    Solche Sch.iße brüten vor allem die Geh.rne von mächtigsten Männern aus – vielleicht gebären sie diese m. A. n. gequirlte Sch.iße in ihren Geh.rnen, weil sie selbst keine echten Kinder gebären können – projezierter Gebärneid?

    Meiner Ansicht nach.

    2
    4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert