web analytics

+UPDATE+ 8.12.2023:

“Gegenoffensive gescheitert”

Nun ist sich auch das größte Kriegstreiber-Medium ganz sicher:

Ukraine-Offensive gescheitert – Große Fehler der USA: Putin wurde brutal unterschätzt“ (BILD)

Aha! Doch genau darüber hat „UME“ monatelang berichtet:

Es ist eine unfassbare Enthüllung!… Die Ukraine, aber auch die USA, haben Putin und seine Armee dramatisch unterschätzt. Ein Bericht enthüllt, wie die USA und die Ukraine den großen Angriff auf die Russen-Truppen planten – und wie sie dabei versagten.“ (BILD)

Und auch „Focus“ gibt seine Durchhalte-Schlagzeilen vom bevorstehenden Endsieg der Ukraine – wenn auch noch zurückhaltend – auf:

Die Gegenoffensive der Ukraine hat nicht das erhoffte Ergebnis gebracht…, sie endet als große Enttäuschung.

Denn…

…“von den militärischen Zielen … ist keines erreicht worden. Kiews Truppen konnten keinen Keil zwischen die russischen Truppen in der Südukraine treiben und das Asowsche Meer erreichen. Politisch oder militärisch ist Russland auch nicht geschwächt.

Analyse der “Washington Post”: Uneinigkeit zwischen USA und Ukraine

Der Bericht enthüllt, dass…

…“es schon im Winter 2022 zwischen Ukrainern, Amerikanern und Briten teils erhebliche Differenzen, wie militärstrategisch vorzugehen sei, gab“. (Washington Post)

So hätte Washington einen einzigen konzentrierten großen Vorstoß gewollt. Die Ukrainer hingegen, vor allem Generalstabschef Saluschnyj, wollten mehrere Vorstöße an verschiedenen Frontabschnitten. Die US-Militärstrategen, wie Verteidigungsminister Llyod Austin und der Ex-Generalstabschef Mark Milley, nahmen zwar massive ukrainische Verluste in Kauf, erhofften sich aber auch einen großen Erfolg. Der menschenverachtende Zynismus plante einfach den Verlust von fast der Hälfte der ukrainischen Angriffstruppen mit ein – in Menschenmaterial: mehrere zehntausend Soldaten.

Doch die Ukrainer blieben: Dass nämlich die US-Annahmen auf einer Luftüberlegenheit beruhten – die Kiew schlichtweg fehlte. Zudem auch mangelte es den ukrainischen Soldaten an Erfahrung, wie solche großen und simultan gesetzten schnellen Angriffe militärisch umzusetzen sind.

Deshalb wollte Saluschnyj durch die Länge der Front, die Russen mittels mehrere kleiner Kämpfe an möglichst vielen Orten binden. Saluschny befürchtete zudem: Durch die ukrainische Konzentration  auf einen Angriffspunkt könnten die Russen im Gegenzug an einem anderen Punkt durchbrechen.

Hybrid-Strategie verpufft zugunsten Russlands – Westen überfordert

Kiew setzte sich schließlich durch. Doch obwohl Washington und die anderen Alliierten alles an Munition und Gerät aufboten, was möglich war, überstieg allein der von der Ukraine geschätzte Verbrauch an Artilleriemunition alles, was man im Westen liefern und produzieren konnte. Sogar Südkorea musste Hunderttausende Artilleriegeschosse liefern. Aber auch Lager in Israel wurden ausgeräumt. Zuzüglich von mehr als 2000 gepanzerten NATO-Fahrzeugen und Nato-Training für Zehntausende ukrainische Soldaten.

Am Schluss kam eine Hybrid-Strategie heraus. Doch: Sie kam zu spät: Nach Start der ukrainischen Gegenoffensive im Juni, hatten sich die Russen schon so tief eingegraben, waren deren Minenfelder zu dicht, dass ein Vormarsch unmöglich war.

ERST-Artikel vom 27. November 2023

BILD: Vorbereitung auf den Zusammenbruch des Zelenskyj-Regimes?

Bisher war BILD eines der größten Kriegstreiber-Medien, welches unaufhörlich vom bevorstehenden End-Sieg der Ukrainer gegen die Russen, naive junge Männer als Kanonenfutter in den Krieg hetzte.

All deren Opfer waren – wie in allen Kriegen umsonst.

Erschüt­ternd auch für Anna­lena? Ampu­ta­tionen in der Ukraine +UPDATE 28.08.+ Blut­über­strömte, verwe­sende Leichen junger Männer (Exklusiv-Videos)

Wir von “UME” haben in mehreren Artikeln von genau diesem Szenario berichtet: Der Zusammenbruch der ukrainischen Gegenoffensive und Armee.

Exklusiv: Moskau: „Ukrai­ni­sche Gegen­of­fen­sive geschei­tert, Russ­land führt Offen­siv­ope­ra­tionen durch“

Bereitet BILD auf das Ende des Zelenskyj-Regimes vor?

BILD und die größte politische Kriegshetzerin, die deutsche Außenministerin Baerbock, müssten sich eigentlich zu Tode schämen:

“Krise bei der ukrainischen Armee!

Die Gegenoffensive ist gescheitert, die Russen sind auf dem Vormarsch. Jetzt packen ukrainische Soldaten in BILD aus und sagen: Wir haben ein RIESEN-PROBLEM!” (BILD)

„Selen­skij vor der Wahl: Flucht oder Attentat“

Zeit abge­laufen? Ukraines Präsi­dent Selen­skyj meldet sich nur mehr aus dem Bunker (VIDEO) – UPDATE

„WP“: Ukrai­ni­sche Gegen­of­fen­sive führt durch eigene Minenfelder

________________________________________________________________________

„KATAKLYPSE NOW: 100 Jahre Untergang des Abendlandes (Spengler) Dekonstruktion der Political Correctness.

Das Buch ist im Gerhard-Hess-Verlag erschienen und direkt bei Elmar Forster postalisch (inkl. Widmung) zum Preis von 25,50 EUR (inkl. Porto und persönlicher Widmung) unter <ungarn_buch@yahoo.combestellbar. Es wird demnächst auch im Buchhandel und bei Amazon erhältlich sein.

Unser Ungarn-Korrespondent Elmar Forster, seit 1992 Auslandsösterreicher in Ungarn, verteidigt in seinem Buch Ungarn gegen die westliche Verleumdungskampagne. Der amazon-Bestseller  ist für UM-Leser zum Preis von 17,80.- (inklusive Postzustellung und persönlicher Widmung) beim Autor bestellbar unter <ungarn_buch@yahoo.com>

 


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.



 


 

55 Gedanken zu „BILD: Vorbereitung auf Zusammenbruch des Zelenskyj-Regimes? +UPDATE+: “Gegenoffensive gescheitert – Putin unterschätzt”“
  1. Das m. A. n. Primärziel dieses Stellvertreterkr.eges ist doch schon erreicht: Teutscheland auszublüten und zu vern.chten. Ob die wirklich damit gerechnet haben, Ru besiegen zu können, wage ich zu bezweifeln, obwohl sie es ja nur allzugerne täten, um an die Bodenschätze von Ru zu kommen. – Doch das Primärziel war und ist m. A. n. die Vern.chtung Teutschelands der darin schon immer Lebenden (f. n. M.).

    Was diese Ämpelpämpel betrifft, läuft es doch offenbar wie zuvor mit Mörkel, die dann am Ende auch sozusagen ausgelutscht war. Es wird der Abgang der Ämpelpämpel jetzt eingeleitet, aber noch so lange hinausgezögert, dass die noch Teutscheland und den schon immer hier lebenden (f. n. M.) Teutschen den Rest geben können und dann entweder die äNWeO oder der Is Läm übernimmt, falls die nicht doch ein Kopf und ein Örsch sind, wie ich es schon an anderer Stelle als Möglichkeit dargelegt habe – Stichwort: Chasären.

    Meiner Ansicht nach.

  2. Putin tritt auch 2024 bei Wahl zum Präsidenten an

    Sehr vernünftige und gute Entscheidung. Ich gratuliere Präsident Putin.

    Ihm wünsche ich weiterhin eine stabile Gesundheit und Vitalität !

    Was stört es eine (russische) Eiche, wenn sich die deutschen Politiker der Ampel und in deren Gefolge, die gekauften Medien, an ihr kratzen.

    Das russische Volk wird sich niemals dem wertlosen Wertewesten beugen !

    Die Zeiten der Verräter, Jelzin, Gorbatschow, Chrustschow, sind vorbei.

    Putin steht für ein starkes, allen Widerständen trotzendes Russland und dafür danke ich herzlichst !!

    6
    2
    1. Das Bild, welches sich durch viele alternative Medien in unsere Köpfe eingeprägt hat, könnte der Wirklichkeit kaum ferner sein: Putin als Retter der Familie? Wohl kaum. In Putins Russland wird mehr als jede vierte (!) Schwangerschaft abgebrochen (oft bis in den 7. Monat), während es in Deutschland etwa jede zehnte ist. Putin als Retter vor Migration und Islamisierung? Mitnichten. Innerhalb von 20 Jahren nach Putins Amtsantritt wurden in Russland mehr als 8.000 Moscheen eröffnet, das ist etwa eine Moschee pro Tag und damit mehr als unter allen vorangegangenen Staatschefs zusammen! Bis zum Jahr 2050 wird der Anteil von Muslimen an der russischen Gesellschaft auf mind. 30% – 50% prognostiziert und das russische Staatsfernsehen betreibt dieselbe Propaganda zur Mischehe, wie wir es bei uns kennen. Dass Putin neben den russischen Truppen tausende muslimische Kämpfer aus Tschetschenien in die christliche Ukraine einmarschieren lässt, sollte auch jenen zu denken geben, die ihn als Retter des Abendlandes glorifizieren. Auch die Patrioten und Nationalisten sollten sich bewusst werden, dass ihre wahren Brüder im Geiste in Russland unter massivsten Repressionen zu leiden haben, im Gefängnis sitzen oder gar um Leib und Leben fürchten müssen. Bei Friedensdemonstrationen seit Ausbruch des Krieges wurden in Russland mehr als 14.000 (!) Menschen verhaftet, während gleichzeitig an Massenveranstaltungen für den Ukrainekrieg mit Putin der Sowjetunion gehuldigt wird und pseudopatriotische Lieder gesungen werden, mit Texten wie «Lenin und Stalin, das ist unser Land!» – eine staatlich organisierte Verherrlichung der schlimmsten Massenmörder. Unzählige kritische Radio- und Fernsehsender, Printmedien, Internetseiten und -Blogs wurden unter Putin dichtgemacht. Alle Medien in Russland unterstehen der Kontrolle von Roskomnadsor, des «Föderalen Dienstes für die Aufsicht im Bereich der Kommunikation, Informationstechnologie und Massenkommunikation». Dieser führt eine automatisierte Datenbank mit persönlichen Daten der russischen Bürger, womit die Internetnutzung der Menschen in Russland nahezu komplett überwacht wird. Wer es wagt, «Falschaussagen» über das russische Militär zu verbreiten, dem drohen bis zu 15 Jahre Gefängnis! Liebe Freunde der Wahrheitsbewegung, in Russland würde sich der Widerstand gegen das System etwas anders anfühlen! Wie lässt sich ein Kampf für Frieden und Freiheit mit all dem vereinbaren?

  3. Der Krieg schon fast verloren. Was heisst das für Europa?

    Im Englischen nennt man das blame game: Wer kriegt den Schwarzen Peter? Und in Kiew sollte man sich allmählich Sorgen machen.

    Denn die Geschichte lehrt: Wenn Pentagon-Generäle mit diesem Spiel anfangen, ist der – meist unelegante – Rückzug nicht weit.

    Zuletzt in Afghanistan zu besichtigen !!!

    Doch nicht nur für die Ukrainer wird es ein böses Erwachen geben, sondern auch für die Europäer.

    Sie werden den – teuren – Schutt wegräumen dürfen, den die USA hinterlassen !!

    Cut your losses and run nennt es der Amerikaner: Reduziere deine Verluste und schlag dich in die Büsche !!

    7
    2
    1. Wie die Politmarionetten Merkel, Blair, Barroso, Sarkozy, Trudeau uvm. ging, gemäss Klaus Schwab, auch Wladimir Putin durch die Nachwuchsschmiede des Weltwirtschaftsforums (WEF) namens «Global Leaders for Tomorrow». Putin ist zudem eng befreundet mit dem Kriegsverbrecher und Friedensnobelpreisträger Henry Kissinger, der wiederum zu Klaus Schwabs wichtigsten Mentoren zählt. Zudem wurde erst letzten Oktober vom WEF in Moskau ein «Zentrum für die Vierte Industrielle Revolution» eröffnet, ein Thinktank zur nachhaltigen Umsetzung des Great Reset. Im Übrigen haben Putins Russland und China (DIE Blaupause für die Neue Weltordnung) eine strategische Partnerschaft vereinbart und patrouillieren seit letztem Oktober gemeinsam auf der Tsugaru-Strasse im Meer vor Japan. Ziel sei es unter anderem (wie könnte es auch anders sein), Frieden und Stabilität im asiatisch-pazifischen Raum zu wahren. Was sich da Unheimliches zusammenbraut, dürfte spätestens dann auch dem Letzten klar werden, wenn China sich Taiwan zurück ins Reich holen wird.

      1. Nun – dass auch Ru die Digitalisierung und KI vorantreibt ist ein Punkt, den ich Ru ankreide. Aber niemand schaut P.tin hinter die Stirn.

        Meiner Ansicht nach.

  4. Russische Propaganda feiert organisierte Kinderverschleppung als Erfolg

    Was sagt der Kreml selbst zu diesem völkerrechtswidrigen Verbrechen russischer Besatzer? Der dementiert diese Untaten nicht einmal, sondern schlachtet sie propagandistisch als „Wohltat“ aus. Die sogenannte „Kommissarin für Kinderrechte“, Maria Lwowa-Belowa, von Putin hoch geschätzt, brüstet sich im russischen Fernsehen damit, gefährdete Kinder aus Städten wie Kherson und Mariupol zu „evakuieren“ und zu „retten“. In der Praxis sieht das dann so aus, dass das russische Militär gezielt Waisenhäuser, Kindergärten und Schulen beschießt und man dann vorgibt, die Kinder „in Sicherheit“ bringen zu wollen – an Orte, mehr als 1000 km weit entfernt von ihren Familien in den entlegensten Winkeln der Föderation. In der russischen Propagandaschau werden die „Wohltaten“ der Umerziehung dahingehend gepriesen, dass sich die anfangs ukrainisch-patriotische Haltung der verschleppten Kinder nun in „Liebe zu Russland“ gewandelt habe.

    Laut einer Einschätzung von französischen Ukrainologen, die auf die Massendeportation als erstes aufmerksam machten, wurden bisher schon an die 300.000 Kinder in die Russische Föderation verschleppt, worunter auch jene Kinder zählen, die zusammen mit ihren Familien aus ihrer Heimat entführt wurden. 20.000 verschleppte Minderjährige konnten laut der Kiewer Regierung bereits identifiziert werden, worunter auch ein zweijähriges Mädchen ist, das 2022 aus einem Krankenhaus in Kherson Richtung besetzter Krim entführt wurde und nun beim Putin-Vertrauten und Chef der Partei „Gerechtes Russland“, Sergej Mironow, untergekommen ist, dessen Name auf den Adoptionspapieren des Mädchens auftaucht. Auch hier zeigen sich die Parallelen zu den kommunistischen Regimen der Ostblock-Vergangenheit, in denen entführte Kinder in die Obhut regimetreuer Apparatschiks gebracht wurden.

    Und die patriotischen Einfaltspinsel und russophilen Friedensschwurbler in Deutschland? Die schweigen natürlich über diese und andere Verbrechen des Moskauer Regimes oder feiern auf sogenannten „Druschba-Touren“ nach Moskau, Stalingrad und durch die besetzten Donbass-Gebiete ihre Freundschaft mit den russländischen Völkervergewaltigern, die die Tradition des bolschewistischen Terrors gegen freie und souveräne Völker nahtlos fortsetzen. Natürlich alles nur für „den Frieden“ und „Neutralität“ – Begriffe, mit denen bereits linksextreme Moskau-Agenten in der Vergangenheit die Verteidigungshaltung Europas gegen die kommunistische Gefahr zu schwächen suchten.

    Als Nationalrevolutionäre müssen wir wachsam sein, denn sollte das bislang heldenhaft verteidigte ukrainische Bollwerk fallen und der Weg über Moskaus europäische Statthalter Fico und Orban Richtung Mitteleuropa frei sein, dann bekommen Nationalisten und ihre Familien es hier womöglich mit einer ganz neuen Sorte antifaschistischer „Entnazifizierer“ und „Umerzieher“ zu tun, als mit jenen, die man bereits aus der BRD gewohnt ist.

    Politisch fahrlässig wäre es, auf das „Das ist nicht unser Krieg“-Geschrei der Lemminge zu hören, die sich unter Friedensphrasen mehr oder weniger verdeckt als „Putin-Fans“ zu erkennen geben und gegenüber Moskau in die Defensive zu gehen. Es hat sich gezeigt, dass nur weiterer Druck und der Wille zur Reconquista Wirkung gegen das imperialistische Gebaren Putins zeigen, denn mit einem „eingefrorenen Konflikt“ wird sich der Kreml nicht zufrieden geben, sondern wird ihm das nur Zeit verschaffen, sich zu sammeln, um eines Tages erneut loszuschlagen.

    1. Der dumme hier eingeschleuste Bertram gibt mal wiedfr seinen dämlichen nicht wahrheitsgemäßen Rotz von sich. Dich Dummerjahn kann doch hier keiner Ernst nehmen und das Du lügst weißt Du doch selber. . Verpiß Dich von hier einfach !

      5
      2
      1. Genau so wenig, wie all die anderen Regierungsmarionetten dieser Welt! Spätestens seit Beginn des letzten Jahrhunderts wird unsere europäisch-westliche Gesellschaft durch militärische wie auch hybride Kriege konsequent zerstört. Wie zwischen zwei Mühlsteinen wurden und werden wir aufgerieben. Während der Weltkriege in physischer Form, zwischen England/USA und der Sowjetunion. Seit einigen Jahren formieren sich zwei neue Mühlsteine, diesmal auf ideologischer Ebene in Form des Great Reset und dessen Antithese, des «Grossen Erwachens». In welche Richtung die Reise führen wird, lässt sich anhand der gegenwärtigen Entwicklungen erahnen…
        Wann merken wir Menschen und Völker endlich, dass wir seit jeher dialektisch gespielt werden? In der naiven Hoffnung, dass einer der beiden Kontrahenten für das Gute steht, beziehen wir dessen Stellung und machen uns damit zum Teil dieser Dialektik. Wie im Turnunterricht in der Schule lassen wir uns in Teams aufteilen, um gegeneinander zu spielen und zu kämpfen. Doch sollten wir mittlerweile nicht endlich erkannt haben, dass es auf den globalen Machtebenen kein «Team Gut» gibt? Wer diesen sich abzeichnenden Kampf auch immer gewinnen wird, Opfer wird, wie seit mehr als hundert Jahren, wiederum unsere europäisch- westliche Gesellschaft sein. In den Weltkriegen in Form blutiger Bruderkriege, während des Kalten Krieges in Form lähmender Spaltung, Angst und zersetzender Subversion, im «Krieg gegen den Terror» durch offene Grenzen, organisierte Migrantenströme und orchestrierte Vermischung unserer homogenen Gesellschaft mit kulturfremden Massen. Wann realisieren wir endlich, dass sowohl die Regierungen westlicher (NATO-) Staaten als auch Russland oder China, ja dass alle Staaten dieser Welt denselben Kräften gehorchen? Sollten wir dies nicht spätestens seit dem «Corona»-Irrsinn erkannt haben, dessen verlogenes Narrativ von allen Staaten dieser Welt, auch von Russland unter Putin, gestützt wurde? Zurecht werden Politiker als Marionetten, Handpuppen und Befehlsempfänger von übergeordneten Hintergrundkräften bezeichnet, die deren Interessen umsetzen. Ebenso wissen wir, dass in kleineren Ländern dieser Welt die Präsidenten nicht etwa vom Volk gewählt, sondern installiert werden. Doch bei Putin, Xi Jinping oder Trump soll das anders sein? Ab einer gewissen Ländergrösse soll sich das Präsidialamt von diesen Kräften emanzipiert haben und auf eigene Faust handeln? Das ist nun wirklich lächerlich! Wer nicht pariert, wird liquidiert, und das auch in allerhöchsten Ämtern, wie wir spätestens seit Kennedy wissen müssten. Bereits mit bescheidener historischer Recherche stolpert man immer wieder über dieselben Kräfte, die im Hintergrund die Fäden ziehen und den Lauf der Weltgeschichte bestimmen, inklusive Krisen und Kriegen. Trotzdem wird Politikern und Regierungschefs à la Putin, Trump und Co. alle Macht und Entscheidungsgewalt unterstellt, so dass man auf dieser banalen Ebene des personifizierten Gut-und-Böse-Spiels verharrt, für eine Seite Position bezieht und so selbst zum Teil des Spiels wird.

        1
        1
        1. “Bereits mit bescheidener historischer Recherche stolpert man immer wieder über dieselben Kräfte, die im Hintergrund die Fäden ziehen und den Lauf der Weltgeschichte bestimmen, inklusive Krisen und Kriegen.”

          Wer sind Ihrer/Deiner Ansicht nach diese Kräfte, die im Hintergrund die Fäden ziehen?

  5. Daraus können wir vor allem lernen, dass die Zusammenarbeit mit den USA uns in diese Sackgasse geführt hat.

    Die USA zerstören seit mehr als 100 Jahren systematisch die Deutsch Russische Zusammenarbeit !

    ==> http://www.youtube.com/watch?v=gcj8xN2UDKc

    Deutschland und Europa müssen sich von den USA /NATO abwenden und mit Russland zusammenarbeiten …Russland ist unser Nachbar von dem wir auch bezüglich Rohstoffe abhängen und ist ein ehrlicher Partner …im Gegensatz zu den USA !!

    7
    3
  6. Wie ich vernehme, hatten die einsamen Rufer nach Frieden im Ukraine-Konflikt von Anfang an Recht. Selensky ist geschlagen, er will es nur nicht wahrhaben. Aber die Russen haben sicher was ganz Besonderes für ihn vorbereitet. Egal was es ist, dieser Kommödiant und Volksvernichter hat nur das Schlimmste verdient, er hat Hundertausende der Ukrainer in den Tod geschickt. Dafür darf es nur die härteste aller Strafen geben.

    1. Nicht nur in den Töd, sondern eben auch nach Teutscheland, wo sie en masse ebenfalls das Sözial- und Kindergöldsystem ausnutzen.

      Meiner Ansicht nach.

  7. Kinderraub als neobolschewistisches Genozidprogramm

    Wie das in der Praxis aussieht, demonstriert die Russische Föderation bereits seit ihrem Überfall auf die souveräne Ukraine im Februar 2022. In der russischen Nachrichtenagentur „RIA Novosti“ wurde schon im Frühjahr des letzten Jahres „Umerziehung“ zur Auslöschung nationaler Identität als probates Mittel gepriesen, um die Existenz der Ukraine als Nationalstaat zu beenden, die laut dem russischen Propagandaorgan zu einer „künstlichen, antirussischen Konstruktion“ und damit zum „Nationalsozialismus“ führen müsse. Ziel Putins ist es, die historische Erinnerung, die kulturellen Traditionen, das Bewusstsein einer völkischen Schicksalsgemeinschaft und die staatliche Legitimität der Ukraine auszumerzen.

    Da Umerziehung am besten bei denjenigen funktioniert, die noch in einem jungen Stadium ihres Lebens stecken, hat Moskau sich vor allem auf die Entführung und Verschleppung ukrainischer Kinder aus den besetzten Gebieten in die Russische Föderation spezialisiert. Von den westlichen Medien weitgehend ignoriert, hat Putin die Deportation von ukrainischen Kindern, ihren Familien in sogenannten „Filtrationszentren“ zum Teil gewaltsam entrissen, nach Sibirien und in die entlegensten Teile der Föderation bis vor der nordkoreanischen Grenze begünstigt.

    Mit der Absicht, diese Kinder zu russifizieren und sie damit der ukrainischen Nation zu berauben, folgt die Föderation der Strategie, auch die zum Teil schon seit 2014 besetzten Gebiete im Osten der Ukraine als „mehrheitlich russisch besiedelt“ hinzustellen – ein beliebter russischer Propagandamythos, den auch gerne unbedarfte prorussische Rechte in Mitteleuropa aufgreifen. Putin hat bereits jetzt alle Hebel für die Russifizierung der besetzten Gebiete umgelegt. Alle ukrainischen Neugeborenen, die nach dem 24. April in den von Russland okkupierten Territorien zur Welt gekommen sind, gelten heute automatisch schon als „Russen“. Ukrainischen Eltern, die sich weigern, den russischen Pass anzunehmen, droht der Verlust des Sorgerechtes und damit des Kindes. Neben Kriegswaisen werden oftmals auch Kinder verschleppt, die aus sogenannten „Ferienkolonien“ nicht mehr heimkommen.

    Nicht wenige Kinder landen auch bei russischen Adoptiveltern, selbst dann, wenn sie keine Waisen sind. Denn seit Mai können in Russland auch Kinder adoptiert werden, die keine Russen sind und laut einem Dekret Putins auch als „Waisen“ gelten können, ohne dass der Tod der Eltern nachgewiesen werden muss. Zynisch wird von Moskau aus erklärt, dass die Kinder ohnehin „Russen“ seien, da man die Ukraine und die dort lebenden Ukrainer als Teil Russlands betrachte und es deshalb falsch sei, zu behaupten, dass diese Adoptionen gegen geltendes Recht verstoßen. Moskau macht sich also eines beabsichtigten Völkermordes schuldig, denn laut der Genfer Völkermordkonvention von 1948 zählt der Transfer von Kindern in eine andere nationale Gruppe zu den fünf Merkmalen eines Genozids.

  8. Kriegsverbrechen: Hunderttausende ukrainische Kinder in die Russische Föderation verschleppt

    Im ideologischen Kampf zwischen Nationalstaat und eurasischem Imperialismus ist es bekanntlich das erklärte Ziel der russländischen Administration in Moskau, alle natürlich gewachsenen völkischen Identitäten im Herrschaftsbereich der ehemaligen Sowjetunion auszulöschen, um sie mit Gewalt dem Imperium der Russischen Föderation einzuverleiben. Deren vor allem auch hierzulande in sogenannten patriotischen und sich pseudointellektuell gebenden neurechten Zirkeln geschätzter ideologischer Papst Alexander Dugin erklärte einst unmissverständlich, dass er „die multipolare Welt“ und „die Souveränität der existierenden Nationalstaaten nicht als heilige Kuh“ betrachtet. Ein klarer Affront gegen die nationale Souveränität, die sich vor allem die Putinisten der deutschen Rechten wie zum Hohn auf die Fahnen oder als sogenanntes „Magazin für Souveränität“ auf die Titelseite ihrer populistischen Gazetten geschrieben haben.

    Es gilt also auch hier, ähnlich wie beim ideologischen Zwillingsbruder jenseits des Atlantiks, zu dem die selbsternannte „multipolare Welt“ einen angeblichen Widerpart darstellen soll, allein die Willkür des universalistischen Imperialgedankens, der es sich herausnimmt, ohne Rücksicht auf im Volke wurzelnde Eigenarten und Lebensäußerungen, den einzelnen Nationen ihr Recht auf Souveränität abzusprechen.

  9. Gestern hörte ich, daß Aussenminister der USA Blinken von den Israelis verlangt die MENSCHENRECHTE zu achten und die Menschen im GAZA sicher unterbringen und verpflegen solle.

    Das hört sich gut an, aber wo waren die gleichen Worte an die UKRAINER gerichtet, als diese die Menschen im Donbaz ausgehungert und beschossen haben ???

    Es scheint also für den Westen 2 Sorten an MENSCHENRECHTEN zu geben !!!

    Helmut Schmidt sagte: “LIEBER TAUSEND STUNDEN VERHANDELN ALS EINEN SCHUSS ABZUGEBEN” !!

    13
    9
  10. Man bekommt den Eindruck, daß sich so manche Zeitung, sich bei den Lesern einschleimen wollen, da sie immer mehr Kunden verlieren. Als ich noch unsere hiesige Tageszeitung noch abonniert hatte, schrieb ich auch ab und Zumal einen Leserbrief. Doch in den letzten gut 5 Jahren nicht mehr. Es wurde zensiert und am Ende konnte man denken, der Kerl ist dumm wie Bohnenstroh. Sätze aus dem Zusammenhang gerissen oder unverständlich. Also Zeitung abbestellt. Aber neben den Genossen die wöchentlich ihre Linksgrüne Agenda verbreiten, kommen jetzt auch wieder kritische Stimmen zu Wort. Doch im Innenteil Impfen, Impfen und Scholz, Habeck oder Bärbock sind die Besten. Aber bei Habeck bröckelt es auch schon. Nur müssten die Leser auch die Artikel bis zu Ende lesen. (Meine Nachbarin steckt mir die Zeitung nachmittags in den Briefkasten, diese wiederum bekommt sie von jemand anders, der die Zeitungen austrägt)

    12
  11. 400 000 ukrainische deserteure im land – wohl in deutschland straftatbestand – wird mit freiheitsstrafe mit bis zu 5 jahren bestraft

    ja so geht regieren !

    11
  12. Ich bin kein General, aber das wusste ich schon im Februar 2022 als sich Russland endlich entschloss, seine Landsleute von den Ukraine Nazis zu schützen. Diese “Militärexperten” aus dem Westen haben nur in Videospielen trainiert. Ihre Dummheit dient als Abschreckung. Hoch lebe Russland und Putin

    22
    3
    1. Es war schon immer gefährlich seinen Gegner zu unterschätzen und Putin ist nun mal wesentlich intelligenter als unsere sog. Politiker, allen voran die Hüpftrulla.
      Wenn unser Bundeskanzler schon längst ein Machtwort gesprochen hätte und sich nicht von den beiden anderen Parteien sagen lässt wo es lang geht, wäre schon längst eine Änderung erfolgt. Aber scheinbar ist der von den Amis so abhängig oder er fürchtet seine Verurteilung für CumEx Geschäfte?? Aber er kann sich doch ohnehin an nichts mehr erinnern.

  13. Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan, der Mohr kann gehen.

    Wie ich hörte, hat er sich vom Blutgeld mehrere Yachten gegönnt.

    24
    1. Nicht nur das, sein Vermögen soll in USA bereits über 1 Milliarde betragen. Da wird er sicher einen Tip bekommen und rechtzeitig untertauchen.

    2. Ich hoffe doch, dass man diesen “Mohr” nicht so ohne Weiteres gehen lässt. Für das was er dem ukrainischen Volk angetan hat, gehört er vor ein ordentliches Kriegsgericht. Lasst den Lump blos nicht so ohne Weiteres ein luxuriöses Leben irgendwo in seinen ergaunerten Villen genießen während die Verwandten der unsinnig getöteten Soldaten um diese ein Leben lang trauern müssen.

  14. Nur Idioten und Realitätsverweigerer haben Putin unterschätzt.
    Bestes Beispiel die deutsche Aussenhupfdohle:

    “we are fighting a war against Russia”

    32
    3
    1. Genau so ist das. Nun sind diese Idioten umzingelt von der Realität. Warum mischt sich Deutschland in einen Konflikt, der sie nichts angeht. Der Hass gegen Russland ist doch tiefer als gedacht. Ziehe ihnen die Hosen runter, stolzes Russland

      20
      5
      1. Ich schreibe meistens negativ über Deutschland, das hängt mit der Politik seit Merkel, zusammen. Das war früher nicht so, den da war Deutschland ein logisches Land. Das müssen die Deutschen selber erledigen und den Karren wieder aus dem Schlamm ziehen. Wir haben in Griechenland so Probleme mit der illegalen Migration, weil die deutsche Politik Irre ist und die Masse auch. Es gibt nicht positives zu schreiben und alle verachten das Land. Zu recht

        2
        3
        1. Greece war das erste Land, dass seine Bilanzen mit Hilfe des Drachens so getörkt hat, dass es in die EU und damit an den von den Teutschen nach wie vor mit dem größten Anteil gefüllten ESM-Topf und an Target 2 kam und das bis heute. Ohne diese Bilanztörkung, die dann auch andere Nehmerländer nachgemacht haben, wäre weder Greece noch die anderen, die es Greese gleichtaten, in die EU und an diese vor allem von Teutscheland gefüllten Töpfe gekommen, woraus sie sich fürstlichst auf Kosten der echten Teutschen bedienen.
          Also Kostas, mal schön die Klappe halten und Selbstreflektion betreiben. Warum steigt Greece nicht aus der EU aus ? Warum steigen all die anderen Nehmerländer, die auf die Teutschen spucken, nicht aus der EU aus? Damit täten sie auch Teutscheland einen großen Gefallen und vermutlich auch noch Austria. Sie wollen alle nicht auf die reichen Zuflüsse aus dem ESM-Topf und Target 2 verzichten – so sieht das nämlich aus.

          Meiner Ansicht nach.

  15. Die einzige Lösung, um endlich diesen unwürdigen, verlogenen Ukraine-Hype zu beenden, wäre eine massive, unerbittliche Militäroperation der Russen, in weiterer Folge ein Angebot der Russen, an Ungarn, Polen, Rumänien, sich großzügig am Gebiet der Ukraine, zu bedienen. Eine filetierte Ukraine, schwach und nicht für weitere Einflüsterungen empfänglich, wäre ein Segen.

    38
    1
  16. Und wieder mal frage ich mich, was ich mit der Ukraine, oder Israel und Gaza zu tun habe. Die Infrastruktur hier geht den Bach runter (Brücken aus Stahl, vor mehr als 40 Jahren zuletzt gestrichen…), Straßen (“Klatschasphalt” auf nasse Schlaglöcher), Bundeswehr (nur noch saufen und grillen, weil nix mehr zum ballern)…, alle Welt allimentieren.. Hauptsache das Geld ist weg. Verdien ich 100E durch Zinsen o.Ä. , sind 25% Quellensteuer weg, 19% Mehwenigerwertsteuer, also bleiben noch 56E. lohnt sich heut nichts mehr hier!

    36
    1. Wer in Aktien investiert, stützt genau das Verbrechergesindel, da die das Geld genommen haben und sich die Welt damit gekauft, plus dass dann die Hälfte noch an den “Staat”
      fließt. In eigene Werte investieren, DEREN System das Geld entziehen ! Die Kurse sind eh alle gefaket, ganz wie man´s braucht.

      14
      1. Aktienhandel ist für mich legaler Betrug ! Es gibt genug Leute mit Insiderwissen, daß aber ist nicht die Masse der Bevölkerung.

    2. ” ….alle Welt allimentieren. Hauptsache das Geld ist weg.”

      Aber bitte, gönnt doch allen shitholes der Welt das bisschen deutsche Steuergeld.
      “Auch verprasste Steuergelder haben immer einen Empfänger” wie das Wirtschaftsgenie Habeck uns wissen ließ

      16
      1. …hat das Wirtschaftsgenie Habeck vielleicht schon wieder ein Buch geschrieben, über Wirtschaft und Kapital, bei seinem geistigen Horziont? Sachen gibts, man glaubt es kaum… nur mehr zum Kopfschütteln mit dieser miesen Regierung!

    3. Das frage ich mich schon lange. Ich habe mit diesem ganzen Dreck nichts zu tun, leider aber muss ich mit meinen Steuern dafür aufkommen, weil unsere größenwahnsinnigen Politiker vor Dummheit und Arroganz nur so strotzen und Dinge ändern wollen, die sie nicht ändern können, mangels Hirnmasse. Wichtigtuer sonst nichts

    1. Ja, Sie sind erbaermlich…

      Und Sie arrrrrbeiten, fuer dessen Suffzeug…

      Who’s the erbaermliche dabei.?

      Antwort: Gewiss nicht der “erbaeermliche Ukrainer”

      12
      1. Ukrainer und Balten sind das Erbärmlichste was es nur gibt ! Weg nmit denen ! Nur stänkern gegen die Russen weil die jetzt der beschissenben EU und NATO, der verbrecherischen US amerikanischen kriegsgeilen Organisation angehören, große Fresse aber wenn die eine genau darauf bekommen ist die Heulerei groß … Eine bestimmte Waffe reicht und deren Stänkerei hat ein Ende !

  17. Aber das blöde Deutschland oder besser diese Regierung finanziert und finanziert mit dem Geld der deutschen arbeitenden Bevölkerung diesen sinnlosen und nicht von der Ukraine zu gewinnenden Krieg ! Lt. der Bläckbock braucht die “arme” Ukraine ja jetzt auch noch den “Winterschirm”. Und unser toller Gauck : wir können doch für den Frieden ruhig etwas frieren. Wo bitte ist denn der Frieden ? Und wir blöden Steuerzahler halten einfach still und lassen uns weiter melken…

    36
    1. Wenn man das Geschwafel von diesem alten Bock nur anhört kommt mir das kot….
      Alle, die sich so heilig und Menschen freundlich geben sind die allerschlimmsten Lügner und alles andere als Gutmenschen

  18. “Plötzlich” ha, ha. Jeder der nicht die Nazis huldigte wusste, als sich Russland endlich entschloss, die Russen dort zu schützen, war der Krieg beendet. Selenski, aus dem Bunker kommst du nicht raus. Dumme Ukrainer, Dumme Nazis. Heult nun, Verbrecher

    30
    3
  19. Bild der Stürmer von Heute, ist ein Schundblatt das nur Nazi-Ideologie verbreitet..Die Russen haben zusammen mit der Ukraine auch die Kriegstreiber aus dem Westen, Entnazifiziert.

    18
    6
      1. Keine Angst, ich bin seit 30 Jahren wieder in Griechenland und habe mein Platz geräumt für eure “Goldstücke”. Solche Fragen wie sie stellen, sind typisch Deutsch. Arrogant, Eingebildet, Dumm. Gegen eure Abrissregierung da ist Stille im Wald, da zu Feige. Ha,ha über Deutschland lacht die ganze Welt und ich auch

        13
        5
        1. Warum verlässt Greece nicht die EU? Dann wäre es wieder souverän, könnte selbständig seine Grenzen dicht machen, alle M.gr.nten ‘rausschmeißen – nur müsste Greece dann auf seine reichlichen Segnungen aus dem vor allem von den “dööfen fleissigen Teutschen” gefüllten ESM-Topf und aus Target 2 verzichten, was Greece offenbar nicht will.

          Also – wem fehlt hier das Rückgrat?

          Meiner Ansicht nach.

  20. Gebt doch Zelenskyj endlich das, was er sich redlich verdient hat.
    Das kleine Loch im Hinterkopf wird niemanden stören bei der riesigen Siegesfeier der Ukraine über Rußland…

    39
    3
    1. Das ist ja schon makaber!
      Allerdings ist Zelenskyj ja auch nicht besonders mitfühlend und jagt seine Bürger in einen Krieg, den er nicht gewinnen kann!
      Wobei Baerbock sowie unsere ganzen deutschen Kriegstreiber zu Zelenskyj gehören.

      32
    1. Wenn Jews dein Govt. “runnen”, (vielfach von ihnen selbst kund getan ) holen sie natürlich ihre eigene Bevölkerung, damit die ansässige beschäftigt ist, nicht aufbegehrt und dann leise ausgetauscht wird über die Zeit. Vorher wurde schon reichlich Mafia eingeschleust aus Italy, Morocco, Greece, Türkei und die Bolschewiks aus Russland, direkt nach 2.WG-Ende. HIER WOLLEN NUN MAL DIE AUSERWÄHLTEN IHRE ZENTRALE ERRICHTEN. Genügend US-Militär ist ja schon da, die Platzhalter mit bunt dekorierten Plastikschildchen für “Verdienste” an der Menschheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert