web analytics
Bild: shutterstock

In grenzenloser Selbstüberschätzung droht nach Deutschland ein weiteres europäisches Land den China mit Sanktionen. Im Falle Deutschlands waren es die Spannungen zwischen der Volksrepublik und Taiwan, wo man glaubt sich einmischen zu müssen, jetzt ist es die chinesische Hilfe an Russland, die die Briten erzürnt. Man wolle Einzelpersonen und Gruppen sanktionieren, die “die Putins Kriegsmaschine unterstützen und finanzieren“.

„Feste Antwort“

Nun hat man es mit China nicht mit einer Bananen-Republik zu tun, die man maßregeln will. Dementsprechend hart fiel auch die Reaktion der Chinesen aus und man erklärt, dass Großbritannien internationales Recht verletzt und warnt nun das NATO-Land vor derartigen Eskapaden, wie Sky News berichtet.

Die chinesische Botschaft in Großbritannien verlautete nun, dass sämtliche Maßnahmen, die Chinas Interessen schaden würden, auf eine „feste Antwort stoßen werden“ und der Botschafter warnt weiter:

„Korrigieren Sie Ihre Fehler und ziehen Sie die Sanktionen gegen chinesische Unternehmen zurück“

Heute sanktioniert man Russland und morgen die ganze nicht westliche Welt

In größenwahnsinniger Manier umfasst das neue Paket Großbritanniens 46 Sanktionen (!), die neben China auch Unternehmen in Belarus, Serbien, der Türkei, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Usbekistan betreffen sollen.

Bleibt zu hoffen, dass die EU da nicht mitzieht. Das wäre nämlich der nächste Schuss ins eigene Knie.



Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.



 

Von Redaktion

16 Gedanken zu „China droht Großbritannien mit Vergeltung aufgrund angedrohter Sanktionen wegen Russland-Wirtschaftsbeziehungen“
  1. Wehe wenn ein Containers hilft oder ähnliches den Suezkanal für längere Zeit blockiert. Auch würde mich mal interessieren, woher die Container Schiffe kommen bzw deren Inhalt. Der Hamburger Hafen wäre ohne China wohl tot.

  2. ..wie es aussieht, will England weitere hunderte Jahre auf Kosten anderer Länder leben!
    Jeher schon abgehoben und arrogant dieses Land…

    11
  3. “Perfidious Albion”, dieser Spitzname wurde erst ca. Mitte des 19. Jahrhunderts benutzt. Man könnte auch behaupten, dass Grossbritannien ab ungefähr die gleiche Zeit nicht mehr von Engländern beherrscht wurde.

    5
  4. Da macht Rotgrünbuntland bestimmt mit. Der smarte Robi sollte “seinen” LNG Tankern schon mal hinterher winken. Kann ja später wieder sagen dass man das ja nicht vorhersehen konnte.

    15
  5. Die Chinesen werden hoffentlich nicht vergessen haben, wie die Angelsachsen nicht nur mit den Opiumkriegen ihre alte Welt völlig zerstörten. Die Intrigeninsel wütet schon seit mehreren 100 Jahren auf dieser Welt und zerstört Völker, Kulturen und Sprachen.

    40
    1. no worry’s…bald ist paybacktime.

      das china mal westeuropa befreien
      muss….hätte noch vor wenigen
      jahren wohl kein EUeuropäer gedacht.

      16

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert