web analytics
WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus mit dem „Brillengriff“-Signal

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat mit ihrem neuen Leitfaden, der Eltern und Lehrer ermutigt, mit Kindern „von Geburt an“ Erwachsenenthemen zu „erforschen“, eine heftige Gegenreaktion ausgelöst. Der neue Leitfaden propagiert „Sexualität für Kleinkinder“ und fordert Eltern auf, „Geschlechtsidentitäten“ für ihre Babys zu erkunden.

Die neuen Leitlinien werden an Schulen verteilt und empfehlen, dass Kleinkinder „Fragen zur Sexualität stellen“ und etwas über den „Genuss“ der „frühkindlichen Masturbation“ erfahren.

Der Leitfaden besagt, dass „Sexualerziehung von Geburt an beginnt“ und wird als „Rahmen für politische Entscheidungsträger, Bildungs- und Gesundheitsbehörden und Fachleute“ beschrieben, so telegraph.co.uk.

Ratschlag für „Entscheidungsträger“

Der Ratschlag, wie man mit kleinen Kindern über sexuelle Themen sprechen kann, richtet sich an politische Entscheidungsträger in der ganzen Welt und wurde in mehrere Sprachen übersetzt. Nach Angaben der globalistischen WHO wird der Leitfaden auf nationalen und internationalen Veranstaltungen beworben.

„Geschlechtsidentität erkunden“

In den Richtlinien wird vorgeschlagen, dass Vier- bis Sechsjährige dazu angehalten werden sollten, „über sexuelle Angelegenheiten zu sprechen“ und „ihre Geschlechtsidentität zu festigen“. Es wird empfohlen, Kindern unter vier Jahren „von Geburt an“ zu vermitteln, dass sie „das Recht haben, Fragen zur Sexualität zu stellen“ und „das Recht, Geschlechtsidentitäten zu erkunden“.

„Frühkindliche Masturbation“ soll unterrichtet werden

In den WHO-Leitlinien heißt es außerdem, dass Kinder unter vier Jahren über „Genuss und Vergnügen bei der Berührung des eigenen Körpers und frühkindliche Masturbation“ unterrichtet werden sollten. Diese Themen werden als „Mindeststandards, die von der Sexualerziehung abgedeckt werden müssen“ bezeichnet.

Britische Regierung gegen Leitfaden

Ein Sprecher der britischen Regierung hat behauptet, die WHO habe sich über den Gesetzgeber hinweggesetzt und die Richtlinien ohne offizielle Genehmigung herausgegeben.

„Die britische Regierung erkennt diesen WHO-Leitfaden nicht an, und wir sind mit den Empfehlungen nicht einverstanden“, warnte der Sprecher. „Wir haben sie nicht an Schulen verteilt oder dafür geworben.“

„Aktivistengruppen“ sollen für vorzeitige Sexualisierung sorgen

Unterdessen wurde der Leitfaden der WHO von Elternorganisationen und Aktivistengruppen verurteilt, die sich um eine vorzeitige Sexualisierung sorgen.

Tanya Carter, eine Sprecherin der Safe Schools Alliance, die sich für die Sicherheit von Kindern einsetzt, forderte eine „dringende Untersuchung“ der von UN-Organisationen wie der WHO und der UNESCO herausgegebenen Leitlinien zur Sexualerziehung.

„Es muss dringend untersucht werden, wie es dazu kommen konnte, dass diese Ideologie so viel öffentliches Denken beeinflusst“, so Carter weiter.

Ein WHO-Sprecher erklärte gegenüber The Telegraph, die Organisation stehe zu ihren Leitlinien und diese seien weiterhin zugänglich. Der Sprecher fügte hinzu: „Unsere Richtlinien spiegeln etablierte psychologische Fakten über das Verständnis von Kindern für ihren Körper und ihre psychosoziale Entwicklung wider, die auf jahrzehntelanger Forschung beruhen.“

Sexualerziehung „von Geburt an“

In dem Dokument wird behauptet, dass Kinder von Geburt an mit der Sexualerziehung beginnen. Es heißt dort:

„Von Geburt an lernen Babys den Wert und das Vergnügen von Körperkontakt, Wärme und Intimität kennen.“
Und:
„Bald darauf lernen sie, was ’sauber‘ und was ’schmutzig‘ ist.“

 



Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „KLIMA-HYSTERIE? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.



 


Von Redaktion

37 Gedanken zu „Programm für Frühsexualiserung: WHO drängt auf Leitfaden zur „Sexualität für Kleinkinder““
  1. Erstens ist das eklig und pädophil
    Und zweitens ist das eine völlige Übergriffgigkeit der ohne hin viel zu übergriffigen WHO.
    Das geht die einfach nichts an. “Aufklärung” ist Sache der Eltern.
    Die WHO soll sich da einfach raushalten!
    Ich verstehe überhaupt nicht, warum die sich mit sowas überhaupt beschäftigen!

    4
  2. In den islamischen Ländern wird dieses bestimmt Gehör finden, Mohamed hat mit einer Neunjährigen die Ehe vollzogen, was immer die darunter verstehen.
    Große Teile der Woken in den westliche Länder werden jubeln, habe sie doch jetzt sogar ein offizielles Handbuch dabei und ihr perverses Tun wird völlig legal! Ich glaub ich muß kotzen!!!

    12
    1. Ist doch hier auch vom Verfassungsgericht abgesegnet worden! Auch die Mehrfachehen und die uns damit aufgelegten Kosten haben diese Lumpen für legal erklärt.

      3
  3. Sozialisten oder Pädos oder Globalisten oder wie sie sich eben gerade nennen können nur Zerstören (und das beginnt eben schon ganz früh bei denen die sich nicht wehren können, daher sollte es für jeglichen Pädagogen, Lehrer, KITA Mitarbeiter eine komplexe Gesinnungsüberprüfung geben bevor man Lehrer o.ä. werden darf), in funktionierende Systeme eingreifen, Menschen gegeneinander aufhetzen bei gewünschter breitflächiger Überwachung der Menschen

    So wie die Globalisten sich gegen die Natur stellen, so werden sie von der Natur vernichtet werden, die halten die höheren Frequenzen niemals aus.

    16
  4. OT – ein Artikel, den ich unkommentiert poste:

    https://legitim.ch/die-groesste-ethnische-saeuberung-der-weltgeschichte-wurde-an-der-deutschen-bevoelkerung-veruebt-18-millionen-opfer-mehrheitlich-frauen-kinder/

    Doch ohne auf diesen Artikel Bezug zu nehmen ist das, was hier heute abgeht, m. A. n. eine andere Art äthnischer Saeuber.ng vor allem in Teutscheland, aber auch ganz Kerneuropa und der sonstigen sog. wästlichen Bio-Bev.lkerung – mit Betonung auf Bev.lkerung, denn die ist es ja immer, die es trifft.

    Meiner Ansicht nach.

  5. Der etiopische Marxist und Revoluzzer will unser aller Leben bestimmen.
    Nachwuchs für seine pädophilen Auftraggeber und Sponsoren, die auch vor Massenmord und Genozid nicht zurück schrecken.
    So sind kriminelle linksextreme und liberale Parasiten.
    Wo bleibt der Kammerjäger, um diese Parasiten auszurotten?

    13
    1. Man darf sich bei der WHO über nichts wundern – abgesehen vom Plandemie-weltweit-Impfung-Verbrechen.
      Untersteht sie doch direkt der UN. Und die hat eine PR-Abteilung, die nennt sich “Lucis Trust” – vormals “Lucifers Trust”. Nur, die Bezeichnung war zu irritierend für die Öffentlichkeit.
      Die Abteilung wurde von Ann Alice Bailey gegründet, die mit Foster Bailey, einem Satanisten verheiratet war …

      3
  6. „Aktivistengruppen“ sollen für vorzeitige Sexualisierung sorgen.

    Sind schon Professuren an deutschen Unis eingerichtet? Fürsorglich-woke Elter*innen könnten dort ihre Kleinen zu Studienzwecken stundenweise abgeben. Knaben ab sex Monaten werden bevorzugt. Gute Bezahlung!
    Das ist Zukunft. Porca miseria!

    11
    1. DIE rauben den Kindern ja nicht nur die Kindheit – die machen die kaputt für ihr ganzes Leben und fügen ihnen unvorstellbare körperliche und seelische Schmerzen zu.

      Meiner Ansicht nach.

      19
  7. Es ist ja wirklich einzigartig, das die Kinder schon so sexuell drangsaliert werden.
    Aber im TV wird mit allen Mitteln verhindert, das der Zuschauer mal einen nackten Busen oder eine Mumu sieht. Selbst bei TV Übertragungen von Sportveranstaltungen, wird ganz offensichtlich verhindert das wir mal schöne Frauen zu Gesicht bekommen. Die Kameraleute zeigen fast ausschließlich dicke und fette Menschen und der Rest sind Leute die mit ihrem Handy beschäftigt sind!
    Alles nur noch irre und leider muss den ganzen Unsinn der kleine Mann zahlen!

    14
  8. @ “„Die britische Regierung erkennt diesen WHO-Leitfaden nicht an…”

    Hat sich die deutsche Regierung dazu schon positioniert? Oder andere?

    Bei der Grünen Partei und anderen Kinderschändern knallen bestimmt die Sektkorken.

    27
    1. jede uns bekannte weltorganisation wird
      über IWF luftgeld nummern und westzivilen
      dumb-stiftungen gelabt…wo wir wieder bei
      der u.s. FED wären))

      washington und london spielen wie immer
      die guten in ihren eigenen ^alleine auf ihren
      machtausbau^ inszinierten gutmenschen games.

      musk, zuckerboy, gates oder bezos sind doch
      nur schausteller und apostel der FEDhydra,
      die dann und wann dem deppenvolk zum frasse
      vorgeworfen werden können, falls irgendwas
      im FED deepgame dann mal nicht so rund läuft.

      frage am rande…

      wer versorgte die unüberschaubar grosse
      deutsche wehrmacht mit den zig-zig millionen
      galonen…dafür benötigter erdöl produktstoffe??

      3
  9. Wer an kleine Kinder geht hat das Recht auf eine menschliche Behandlung verloren.
    Meiner Meinung nach soll da nur Nachschub für perverse Eliten gezüchtet werden.
    Für alle Nebenwirkungen kommt der Steuerzahler auf .

    34
    1. Jetzt brauchen wir nur noch einen Black Out und die Handys und PCs können nicht mehr geladen werden. Dann kann man zu 90% die Kinder und Jugendlichen in die Klapse stecken!

      13
  10. Ein berüchtigter, marxistischer Terrorist und Massenmörder will bestimmen?
    Wurde gar zum Führer einer marxistischen Terrororganisation gemacht?
    Echt jetzt?
    Nochmal: Was, zum Teufel, läuft bei den Mehrheiten verkehrt, so eine Gestalt zu respektieren?
    WHO = World Hoax Organisation = kommunistische Terrororganisation, weil marxistischen Terroristen als Führer.

    44
    1. WHO = Worldwide Hazard Organization, zu Deutsch:
      Weltweite Heimsuchungs-Organisation, nirgendswo soll man mehr sicher sein.

      31
  11. Den Artikel auf allen Kanälen, Händies und im persönlichen Gespräch wo nur möglich verbreiten. Die Masse muss damit knallhart konfrontiert werden, sonst berappelt sie es nicht.

    Meiner Ansicht nach.

    27
  12. Ich drücke mich vorsichtig aus: all das legt die hohe Wahrscheinlichkeit nahe, dass die Welt von sat-AN-istischen pädöphilen Psüchopäthen reGIERt wird, die offenbar nahezu alle ReGIERungen unterwandert und/oder in ihren sat-AN-ischen Krallen haben – ob sie nun Menschen und/oder Nichtmenschen in menschlicher Gestalt sind.

    Die gehören alle ersch….. .

    Meiner Ansicht nach.

    26
  13. Die Führung dieser korrupten Institution gehören samt und sonders hinter Gitter! Die gehen auf kleine Kinder los. Unsere Machthaber wollen diesen Kinderverführern die Weltregierung anvertrauen. Die pure Bosheit regiert die Welt.

    37
  14. Programm für Frühsexualiserung: WHO drängt auf Leitfaden zur „Sexualität für Kleinkinder”

    Schützt eure Kinder !!!
    Perverse pädophile Verbrecher der WHO und sämtliche Anhänger gehören an Bäumen aufgeknüpft.

    43
    1. Aber das Ganze hat schon System. Denen geht es doch auch darum schon kleine Kinder zu beeinflussen . Und wenn diese dann größer werden, glauben die jeden Schei…, sie sind ja dran gewöhnt.Außerdem sind sie später auch damit beschäftigt, u.a. Ihre geschlechtliche Intensität zu beobachten und sind somit leicht zu manipulieren.

      2
    2. Man sollt da mit Hausbesuchen bei Lehrern und Erziehern anfangen!
      Dann kommen die Rektoren und die Stadtteil Politiker dran. Und so kann man sich langsam hocharbeiten! Man weis doch wohl, wo ihre Häuser wohnen!

      2
      1. Vor den wahrscheinlich mutmaßlichen Hausbesuchen aber bitte paar Dutzend Male Pizza und sonstiges Gelumpe für diese Unwesen und ihre Kinder bestellen, es sollte ja evtl wenn man so was macht auch irgendwie Spaß machen, oder?

        Es dürfte eine Lebensaufgabe sein, die Folter-Lehrer und Folter-Schulleitungen zur Strecke zu bringen. Aber denke wenn genug Aufmerksamkeit auf diese Unwesen gerichtet wird, dass sie sich selbst nicht mehr vor die Türe trauen und genau dahin musst du kommen, dass die Unwesen sich selbst richten weil sie sich nirgendwo mehr hintrauen weil jeder weiß was sie für ein Dreck sind. Ich würde mir übrigens niemals selbst die Finger an dem übelsten Dreck der Menschheit schmutzig machen sondern nur Hinweise geben (vgl. Simon Wiesenthal).

        Also:

        – Nachbarn der Lehrer über die Folterungen gegen die Kinder informieren
        – Umfeld komplett darüber informieren was die Lehrer Kindern angetan haben, also auch den Bäcker, den Berater im Fitness-Studio, die Frau im Kosmetiksalon, die Frau im Schreibwarenladen, die Kassiererinnen im Supermarkt etc.pp
        – Wenn möglich auch die Familienmitglieder der Lehrer darüber informieren und dort mit reinziehen

        Das was diese Brut da gemacht hat ist auf ewige Zeit unverzeihlich, sie haben wehrlose Kinder über Monate jeden Tag aufs Neue übel gefoltert und gequält, physisch wie psychisch und dafür wird und kann es niemals Gnade geben.

        Wenn ich dann höre, dass eine Schulleitung wenige Monate danach schon nicht mehr wusste, dass und was sie Kindern monatelang angetan haben, dann wird es Zeit da mal etwas Klartext zu reden, so was darf nicht unter uns in Frieden und Ruhe leben.

        1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert