web analytics
epa09784383 Russian soldiers on the armoured personnel carrier BTR-80 move towards mainland Ukraine on the road near Armiansk, Crimea, 25 February 2022. Russian troops entered Ukraine on 24 February prompting the country's president to declare martial law and triggering a series of announcements by Western countries to impose severe economic sanctions on Russia. EPA/STRINGER

Angriff könnte bereits innerhalb weniger Wochen beginnen

Mandiner berichtet unter Bezug auf eine Quelle aus dem Umfeld des ukrainischen Militärs: Russlands momentane Angriffe auf Charkiw wären eine Vorbereitung auf eine neue russische Großoffensive in den kommenden Wochen.

Demnach soll die russische Offensive um Charkiw wieder aufgenommen werden. Hätten doch die Besatzer die Bombardierung der Stadt und der Region intensiviert.

Russische Besatzer haben am Donnerstag Charkiw und 15 umliegende Siedlungen angegriffen. Die russischen Streitkräfte setzten dafür auch Raketen, Artillerie und Mörser ein. Zu den Zielen gehörten sowohl zivile Gebäude als auch militärische Stellungen.

Mögliche Großoffensive

Die russischen Streitkräfte planen nach Einschätzung ukrainischer Militärs möglicherweise verstärkte Luftangriffe an diesem Wochenende, um das russische Weihnachtsfest, das am 7. Januar gefeiert wird, zu begleiten. Daran könnte sich eine Bodenoffensive anschließen, die möglicherweise am 15. Januar beginnt.

________________________________________________________________________

„KATAKLYPSE NOW: 100 Jahre Untergang des Abendlandes (Spengler) Dekonstruktion der Political Correctness.“ Das Buch ist im Gerhard-Hess-Verlag erschienen und direkt bei Elmar Forster postalisch (inkl. Widmung) zum Preis von 25,50 EUR (inkl. Porto und persönlicher Widmung) unter <ungarn_buch@yahoo.com> bestellbar. Es wird demnächst auch im Buchhandel und bei Amazon erhältlich sein.

 

Unser Ungarn-Korrespondent Elmar Forster, seit 1992 Auslandsösterreicher in Ungarn, verteidigt in seinem Buch „Ungarn Freiheit und Liebe – Plädoyer füp eine verleumdete Nation und ihren Kampf um Wahrheit“  seine Wahlheimat gegen die westlichen Verleumdungskampagnen. Der amazon-Bestseller ist für Leser von UNSER MITTELEUROPA zum Preis von 17,80.- (inklusive Postzustellung und persönlicher Widmung) beim Autor bestellbar unter <ungarn_buch@yahoo.com>

 


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte. Und auch gegen die Klima-Hysterie, die letztlich der Nährboden für Programme ist, die uns das Geld aus der Tasche ziehen sollen, wir wir bereits jetzt schon erfahren dürfen. Stichwort: Energiewende. Und das ist erst der Anfang! Die Umverteilung von unten nach oben hat gerade erst begonnen.

Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „KLIMA-HYSTERIE? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.




 

24 Gedanken zu „Vor großer russischer Offensive in der Ukraine?“
  1. Lasst euch doch nicht verarschen mit diesem ganzen Mediengeplänkel, wer wo wieder ein paar Meter Gelände gut gemacht hat ! Theoretisch hat den Krieg der gewonnen der die Lufthoheit über das Kriegsgebiet errungen hat ! Die hatte Russland bereits von Anfang an oder spätestens nach ein paar Tagen, nachdem die paar ukrainischen Flugplätze und Flugzeuge vernichtet oder unbrauchbar gemacht wurden ! Immer hört ihr nur von Panzern und sonstiger Ausrüstung für Bodensteitkräfte, vielleicht mal ein paar Drohnen oder Selbstgeasteltes …überlegt mal wie schnell der ganze Krempel aus der Luft vernichtet wäre !
    Wären die Russen die selben Schlächter wie die Völkermörder der Kabale hätten die einfach von oben alles platt gemacht, wie es die anderen in zahlreichen Genoziden vorher gemacht haben und hätten dann erst Bodentruppen zum Ausplündern von Kulturschätzen und Vernichtung von allem was die Geschichte des Landes ausmachte, hingeschickt ! Ohne Rücksicht auf unschuldige Opfer …einen Friedensnobelpreis kriegt man nämlich erst ab einer bestimmten Anzahl von Opfern auf einen Streich (satanische Umkehrung, alles wird bei denen ins Gegenteil verdreht) !
    Da ist das beinahe chirurgisch präzise Vorgehen von Russland gegen die wahren Schuldigen und Vermeidung der Tötung Unschuldiger schon fast als ehrenhaft anzusehen ! Man darf auch nicht vergessen was sich unter der Erdoberfläche in den ganzen Untergrundanlagen abspielt, die auch weltweit vernetzt sind und von denen ihr nie was hört ! Sozusagen noch ein Krieg der im verborgenen stattfindet …und dann noch mit Waffensystemen und Technologie die existiert aber euch nicht gezeigt wird …da würde jeder SciFi-Film alt aussehen !
    Es kann also nicht mit althergrachten Gesichtspunkten beurteilt werden, da sich Dinge abspielen die eurer Wahrnehmung vollkommen entzogen sind und die Mainstream-Medien euch sowieso nur mit ihrer Propagandaprogrammierung betüdeln um euch in eine gewünschte Richtung zu dirigieren !
    Zu gerne hätte ich Zugriff auf einen Spionage-Satelliten um mal auf die Ukraine runterzuschauen ob da überhaupt noch Kämpfe auf der Oberfläche stattfinden oder ob wir alle komplett verarscht werden …in verschiednenen sozialen Medien siehts nämlich bei Posts von Ukrainern und Russen die in der Ukraine leben nicht grad so aus als würde dort Chaos und Verwüstung statffinden …die selbe Verarschung wie damals in Syrien wo auch grossteils Alltagsleben stattfand, bis auf ein paar spezielle Gebiete wo die FIlme gedreht wurden !

  2. “Rebane 06. 01. 2024 Beim 16:48
    Im Prinzip hätte man schon 2014, hart durchgreifen müssen. Putin hat zu lange gewartet, hat sich einlullen lassen.”

    Sehe ich genauso. Dass man erst auf den letzten Drücker 2022 eingeschritten ist und vielmehr versucht hatte diplomatische Lösungen zu erzielen (Minsker Abkommen), zeigt aber mMn nach nur, wie stark der Menschlichkeitsdrang Putins ausgeprägt ist. Nach Völkerrecht hätte Russland einfach drüber rollen können, Putin hat aber sehr bedächtig gehandelt und somit hunderttausenden wenn nicht Millionen Zivilisten das Leben gerettet. Es gab schon für deutlich weniger Friedensnobelpreise.

  3. Und heute konnten wir lesen : der Verbrecher Schlumpinski zeichnet 3 Deutsche mit Verdienstorden aus. Wen wohl : Bläckbock, Dumm-Hofreiter und Schlimm-Schreckenberger ! Da sind doch die Kriegstreiber unter sich. Mir wurde übel und ich könnte mich mich nur Übergeben.

  4. Gestern Tankstelle beim Warten irgend so ein Lügenblatt gesehen wie es auslag, dort stand irgendwo dass russische Soldaten Angst hätten, weil Ukrainer die Bradley Panzer umgebaut hätten. Alter Schwede sind das Märchenerzählungen was die ihren armen Lesern da vorsetzen.

    @Russische Armee: es ist an der Zeit in Europa aufzuräumen. Bitte kommt bald!

    15
  5. “Vor großer russischer Großoffensive in der Ukraine?”

    Was wäre denn dann eine “kleine russische Großoffensive” oder haben wir hier einen weißen Schimmel (Pferd natürlich) – eine Tautologie?

    7
    1
    1. Ach ja Stichwort Tautologie, was ist denn mit jenem menschenvernichtenden Genozid in Gaza? Das Schweigen der Medien, egal ob Lügenmedien oder hier ist schon als ohrenbetäubend zu bezeichnen.

      11
  6. Ach wie schön, dass sich diese Meldung wieder als “Bericht britischer Geheimdienste” entlarvt. Wie so oft, was die Kollegen von James Bond uns in diesem Krieg als “Prognosen” zu verkaufen versucht, erweisen sich die meisten “vertraulichen Hinweise” aus dem “Verschweinigten Königreich” als genauso unterhaltsam wie “Johnny English”, der ebenso tollpatschig, die Welt zu retten versuchte.

    16
    1. von den u.s. fed zinslern werden
      wir bis auf die knochen ausgesaugt
      und von den brexitlern bis aufs mark
      verarscht….

      eine komplett hilflose EUunion die sich
      nichtmal zum schweine treiben eignen
      würde…

      die russe und chinesen leben im heute
      wohl liberalern und freier als ein west
      gesäuselter ramstein europäer

      der brexit’ier kommandiert im heute
      die deppenunion die er ja verliess)))

      der begriff *schizophrenie* wäre
      hierfür wohl massiv untertrieben…
      und unsere achSO freien westmedien
      schweigen auf kommando wie ein grab

  7. Neueste Entwicklung: Oleksiy Arestovich, ein hochrangiger Berater in Kiew, denkt laut darüber nach, zu den Ru über zu laufen:

    https://warnews247-gr.translate.goog/aristourgimatiki-piroueta-arestovits-o-zelenski-prepei-na-anatrapei-i-nea-oukrania-tha-enothei-me-tin-rosia-kai-tha-kinithei-enantion-tis-dysis/?_x_tr_sl=auto&_x_tr_tl=de&_x_tr_hl=sk

    Scheinbar ist die Schmierkohle aus dem Westen alle und man sucht neue Geldgeber. Wenn die Regierung in Kiew gestürzt wird und eine ru Marionettenregierung ans Ruder kommt, wird’s lustig.
    Der schlaue alte Leo von der Bundeswehr wechselt dann die Seite und schießt auf die Trantüten in Berlin. Zum Totlachen, die story.
    Oder hat man meine Kommentare hier gelesen und endlich geschnallt, dass sie auf der falschen Seite stehen? Dann hätten sie aber schon vor 1 Jahr über laufen müssen. Sie hätten es von Anfang an wie die afrikanischen Politiker machen sollen: von beiden Seiten kassieren und – nichts tun! Die
    Afrikaner sind hier schlauer als die Europäer.

    10
  8. Wo überwiegend Russen leben sind russische Soldaten eher Befreier als Besatzer. Kann man sich vorstellen, dass in der Schweiz die französische Sprache verboten wird? Oder Italienisch, Griechisch, Serbokroatisch und Türkisch in Deutschland? Warum hat Selenski die russische Sprache verboten?

    22
    1. Südtirol ist dafür ein gutes Beispiel: die italienischen Faschisten haben es vom deutschsprachigen Österreich abgetrennt und ihre Nachfolger karren hunderttausende Süditaliener in den Norden, in meinen Augen insb deshalb um Tiroler Kultur zu zerstören. Aber der Südtiroler an sich ließ sich das noch nie gefallen, dort spricht fast jeder unsere Sprache, die Sprache der Faschisten ist eher weniger gefragt und gut finde ich auch, dass wie ich gehört habe, die in den Norden gekarrten Süditaliener gar keine Lust auf Südtirol haben.

  9. Herr Putin, wenn der Schauspieler in Sibirien ist, dann fahren sie weiter nach Berlin!
    Hier drangsalieren uns deutsche Politiker im Auftrag der Amis!

    19
    1. Ja, das wäre schön.
      Unsere Volksvertreter (wieso muss ich dabei immer an das Buch “Des Teufels General” denken, wo General Harras über einen anderen sagt: “Der Mann, der die deutsche Kultur vertritt, bis sie nicht mehr aufsteht.” Dieser Satz passt auf viele in Berlin) dann nach Sibirien. Oder an die Kara See. Mal gucken, wie sie bei -70 Grad gegen Kohle, Gas und Uran sind, zumindestens wie lange.

    1. Es ist deshalb kein Blitzkrieg, weil Russland nach Völkerrecht agiert und starke Anstrengungen unternimmt, keine Zivilisten zu töten.

      Und wenn deine Gebiete mit deinem Volk 8 Jahre lang angegriffen und vernichtet wurden musst du irgendwann einschreiten.

      Eigentlich ganz einfach.

      50
      2
    2. Wie üblich kommen die Fanboys und verklären sich die Welt, so wie sie sie haben wollen. Nein, dieser lange Krieg ist keine Absicht, die Russen sind im Februar 2022 krachend gescheitert mit einer schnelle Beendigung der Kämpfe. Sie waren überhaupt nicht auf einen so langen Kampf vorbereitet und man fängt nicht absichtlich ein Abschlachten im Stellungskrieg an, schon gar nicht indem man Panzerkolonnen in den Untergang schickt, während sie an anderen Stellen der Front zeitweise große Erfolge errangen. Man hatte sich schlicht verrechnet, was die Wehrhaftigkeit des Gegners und die eigenen Fähigkeiten anging.

      PS: Harte Fakten bleiben harte Fakten, daran ändern auch lächerliche “Daumen runter” nichts, als Feuer frei, es sagt nur etwas darüber aus, wo der Daumenverteiler lebt, Wunschwelt oder Realität.

      4
      20
      1. Ich sehe das etwas anders aber man kann ja vernünftig diskutieren. Ich denke schon das den Russen klar war, daß der unsägliche “Wertewesten” die Ukraine massiv unterstützen würde. Während die Amis und die Tommys grundsätzlich erst einmal gegen die zivila Bevölkerung vorgehen, siehe WK2 gegen Deutschland, Hamburg, Dresden, usw., in den 90er Jahren gegen Serbien versuchen die Russen so weit wie möglich zivile Opfer zu vermeiden. Wenn Putin richtig losgeschlagen hätte, würde die Ukraine heute nicht mehr existieren.
        Warum sich der Krieg allerdings so lange hinzieht und was Putin damit bezweckt ist mir auch unklar.
        Sie sollten sich mal bei RT DE informieren und nicht der Lügenpresse vertrauen.
        https://rtde.live/

        13
        1. Wir erinnern uns: zu Beginn des Krieges zog eine 60 km lange Militärkolonne Richtung Kiew, die dann nach Osten abgebogen ist. Heute weiss man, dass Moskau auf ein falsches Friedensangebot Kiews hereingefallen ist. Die lange Kriegsdauer ist daher politisch verursacht, nicht militärisch. Den Krieg nur aus militärischer Perspektive zu betrachten, ist ein Fehler.

          1. Im Prinzip hätte man schon 2014, hart durchgreifen müssen. Putin hat zu lange gewartet, hat sich einlullen lassen. Damals, wäre es ein leichtes gewesen, klare Fakten zu schaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert