web analytics
Ein Herz und eine Seele: EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen und Pfizer-Chef Albert Bourla

Wenn das kein gutes Geschäftsmodell ist! Zuerst verdient man Milliarden mit experimentellen und unausgereiften „Impfstoffen” in einer Art und Weise, die mit seriösen Geschäftsmethoden nichts mehr zu tun hat – Stichwort EU-Deal – und dann, als die Impfschäden explodieren, übernimmt man ausgerechnet den Marktführer für Medikamente gegen bekannte Impfnebenwirkungen. Die 6,7 Milliarden Dollar, die Pfizer für den Kauf von „Arena Pharmaceuticals“ hingeblättert hat, wurden vor über einem Jahr bezahlt, also zu einem Zeitpunkt, als die Impfschäden offiziell noch totgeschwiegen wurden.

Das Team von Impfgeflüster hat wieder hervorragtend recherchiert und den folgenden Beitrag dazu gestaltet:

Hier das Transcript des Impfgeflüsteres:

Pfizers Lösung für Impfschäden: Neue Medikamente zur Auflösung von Thrombosen und der Therapie von Autoimmunerkrankungen durch den Kauf von Arena Pharma?

Pharmariese Pfizer möchte anscheinend mit neuen Herz-Kreislauf-Behandlungen seinen Gewinn weiter steigern. Die Zahl der Fälle von Herzversagen und der damit verbundenen Todesfälle geht weltweit weiterhin deutlich in die Höhe. Pfizer expandiert nun in den Bereich der Medikamente gegen Herzmuskelentzündungen, indem es die Kontrolle über den Markt für Herz-Kreislauf-Behandlungen durch Neu-Akquisitionen erlangt hat.

Das Unternehmen hat im Vorjahr den Kauf von Arena Pharmaceuticals für 6,7 Milliarden Dollar bekannt gegeben. Arena Pharma ist ein Marktführer bei der Entwicklung von Medikamenten zur Behandlung von Autoimmunerkrankungen und Thrombosen, die sehr häufig durch Impfschäden verursacht werden.

Eine arterielle Thrombose ist die Bildung von Blutgerinnseln oder „Thromben“ in einer Arterie, die den Blutfluss einschränken oder blockieren. Dies kann zu einem akuten Coronarsyndrom oder einem Schlaganfall führen, wie wir es überall in den Nachrichten gesehen haben. Sportler, Militärangehörige und Prominente, welche die Spritzen erhalten haben und dann einen Herzstillstand erlitten oder sogar „plötzlich und unerwartet gestorben“ sind.

Aamir Malik, Chief Business Innovation Officer von Pfizer, feierte die Nachricht in einer Erklärung über die Übernahme:

„Wir glauben, dass diese Transaktion der beste nächste Schritt sowohl für Patienten als auch für Aktionäre ist.“

Selbstverständlich denkt Pfizer vor allem an die Patienten. Das haben wir in den #IMPFGEFLÜSTER Folgen 1-4 der Staffel 4 eindrucksvoll aufgezeigt

Häufige Nebenwirkungen der Covid-Gentherapeutika

Interessanterweise sind Autoimmunerkrankungen eine häufige Nebenwirkung der Covid-Impfungen von Biontech/Pfizer. Das Unternehmen kann mit der Therapie dieser zahlreichen Erkrankungen, die in den Gefäßsystemen von Millionen von Menschen auf der ganzen Welt entstehen, enorme Gewinne erzielen.

Im Zentrum der Übernahme von Arena Pharma durch Pfizer stehen Medikamente wie Temanogrel und Etrasimod, die zur Behandlung von Entzündungen eingesetzt werden. Eine Nebenwirkung der Covid-Spritze von Pfizer ist das Spike-Protein-Syndrom, das chronische Inflammationen verursacht.

Temanogrel ist ein Medikament zur Behandlung mikrovaskulärer Obstruktionen (einer Schädigung von Blutgefäßen) wie Thrombosen. Überraschenderweise erhielt auch Temanogrel im Jahr 2020 eine FDA Schnellzulassung, genau wie die Covid-Spritzen, das bedeutet, dass die klinischen Studien übersprungen und das Medikament direkt auf den Markt gebracht wurde. Das Geschäftsmodell heißt „Problem – Reaktion – Lösung“ : Temanogrel, auch bekannt als APD791, wird zur Behandlung von arteriellen Thrombosen eingesetzt.

Durch die rasche Verteilung der Lipid-Nanopartikel im gesamten Gefäßsystem gelangen die Spike-Proteine rasch über das Blut in den ganzen Körper. Die Spike Produktion kann noch Monate und Jahre nach der Impfung weiter laufen und niemand weiß genau, wie lange.

Der IgG4 Marker ist eine Reaktion des Immunsystems auf eine andauernde Reizung durch schädliche Stoffe, wie zum Beispiel die Spike Proteine. Durch die Spike-Produktion in körpereigenen Zellen entstehen zusätzlich Autoimmunreaktionen. Beide Faktoren – die andauernde Präsenz der Spikes in den Körperzellen und die dadurch ausgelösten Autoimmunreaktionen – sind dafür verantwortlich, dass auch lange Zeit nach der Gentherapie Herz-/Kreislauferkrankungen, Thrombosen und weitere Symptome auftreten können.

Schadwirkung mittlerweile gut dokumentiert

Bereits im März 2023 veröffentlichten die National Institutes of Health (NIH), eine Behörde des US-amerikanischen Gesundheitsministeriums, die bekannten unerwünschten Ereignisse nach der Verabreichung von COVID-19 mRNA-Impfstoffen, wie sie in klinischen Studien dokumentiert sind.

Zu den Ergebnissen, die unter der National Library of Medicine und dem National Center for Biotechnology Information veröffentlicht wurden, gehört auch eine systematische Übersicht über „kardiovaskuläre Komplikationen, Thrombose und Thrombozytopenie“ (Adverse events following COVID‐19 mRNA vaccines: A systematic review of cardiovascular complication, thrombosis, and thrombocytopenia).

Das VAERS System wurde mit Berichten über kardiovaskuläre Komplikationen überschwemmt, die nach der ersten oder zweiten Dosis von mRNA-Injektionen auftraten.

Zu den aufgeführten kardiovaskulären Komplikationen gehören: „Perikarditis/Myoperikarditis, Myokarditis, Hypotonie, Hypertonie, Arrhythmie, kardiogener Schock, Schlaganfall, Myokardinfarkt/STEMI, intrakranielle Blutung, Thrombose (tiefe Venenthrombose, zerebrale Venenthrombose, arterielle oder venöse thrombotische Ereignisse, Pfortaderthrombose, Koronarthrombose, mikrovaskuläre Dünndarmthrombose) und Lungenembolie.“

BioNTech/Pfizer will natürlich weiter impfen. Auch Kleinstkinder und Babys. Es ist mittlerweile gut dokumentiert, dass BioNTech/Pfizer bei der Produktion seines Covid-19-Impfstoffs Comirnaty vor allem auf Geschwindigkeit setzte statt auf Sicherheitsstandards ‒ mit verheerenden Folgen.

Ob der mRNA-Covid-19-Impfstoff von BioNTech/Pfizer überhaupt irgendeine positive Wirkung hatte oder ausschließlich zu gravierenden Schäden in Form von Impfschäden bis hin zu Todesfällen geführt hat, ist nicht geklärt. So gab selbst das Bundesministerium für Gesundheit am 4. August 2023 dieses Jahres auf eine Anfrage (Brief in der Quellenangabe) des Bundestagsabgeordneten Roger Beckamp zu, dass es keine Belege für eine Wirksamkeit des Produkts von BioNTech/Pfizer gibt. Die Antwort des Parlamentarischen Staatssekretärs beim Bundesministerium für Gesundheit Edgar Franke fiel knapp und ernüchternd aus: „Nein, derartige Zahlen liegen der Bundesregierung nicht vor.“

Nach der Übernahme von Arena Pharmaceuticals wird Pfizer wahrscheinlich Milliarden von Dollar mit dem Verkauf von Herz-Kreislauf-Behandlungen einnehmen, da deren Todesfälle weiter in die Höhe gehen. Der Kauf dieser Pharmafirma wird sich für Pfizer ganz sicher rentieren.

Wichtige Informationen bewahren Sie und Ihre Familie vor unerwünschten Nebenwirkungen!
Danke fürs Zuhören, bis zum nächsten Mal!


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte. Und auch gegen die Klima-Hysterie, die letztlich der Nährboden für Programme ist, die uns das Geld aus der Tasche ziehen sollen, wir wir bereits jetzt schon erfahren dürfen. Stichwort: Energiewende. Und das ist erst der Anfang! Die Umverteilung von unten nach oben hat gerade erst begonnen.

Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „KLIMA-HYSTERIE? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.




 

27 Gedanken zu „Pfizer profitiert auch massiv an Impfschäden durch milliardenschwere Übernahme eines Pharmariesen“
  1. Man vergisst immer, daß Gentherapien keine Impfstoffe sind, sondern führen nur zu Veränderungen in einem Körper. Also von impfen oder ein Schutz kann wohl da keine Rede sein. Das Pfizer überhaupt noch auf den Markt ist, denn wieviel Leichen haben die wohl in Keller. Bisher sind sie immer mit lächerlich Geldstrafe davongekommen und machen weiter wie immer. Denn Politiker und Finanzoligarchen verdienen mit, die Politiker werden bestochen und diese üben Druck auf die Justiz aus.Pfizer usw sind nicht anderes als riesige Mafiaunternehmen. Wer weiß welche Pillen bei denen noch hergestellt werden, die dann über Dealer vertickt werden.

  2. Ursula Gertrud von der Leyen ( geb. Albrecht; * 8. Oktober 1958 in Ixelles/Elsene, Belgien) ist eine deutsche Politikerin (CDU). Seit dem 1. Dezember 2019 ist sie Präsidentin der Europäischen Kommission. Auch Röschen genannt!

    Ihre amerikanische Urgroßmutter Mary Ladson Robertson (1883–1960) stammte aus Charleston und war eine Nachfahrin von James Ladson und James H. Ladson.

    Ihr Ehemann ist seit dem Corona-Jahr 2020 Direktor des US-amerikanischen Biotech-Unternehmens Orgenesis, das sich mit Zell- und Gentherapien beschäftigt?

    1. – Jerusalem Post Separator Gesundheit & Wellness –

      Wer sind die Juden hinter den Impfstoffen gegen das Coronavirus?

      Man kann sich ihrer Präsenz an vorderster Front führender Unternehmen im Rennen um einen Impfstoff, der das Coronavirus verhindern lässt, nicht entkommen.
      Das Individuum repräsentiert nicht unbedingt das Rudel, aber wenn das Individuum Ruhm oder Bekanntheit erlangt, wird er oder sie sofort für immer und für schlecht von Freund und Feind mit dem Land oder dem Glauben, in das er oder sie geboren wurde, verbunden. Dies gilt insbesondere für Juden, die ja gesagt und getan einen winzigen Prozentsatz der Weltbevölkerung ausmachen. Dennoch ist es erstaunlich, wie viele versierte Personen es in einer Reihe von Bereichen gab, deren biografische Details, wie von Wikipedia veröffentlicht, die Tatsache erwähnen, dass er oder sie in eine jüdische Familie hineingeboren wurde. Es gibt viel weniger Hinweise darauf, dass jemand als Muslim, Hindu, Buddhist, Episcopalian, Katholik, Protestant, Anglikan, Mormone usw. geboren wurde, obwohl es angesichts ihres politischen Einflusses eine zunehmende Erwähnung von Evangelikalen gibt.
      Zurück zum Aussingen von Juden, kann man ihrer Präsenz an der Spitze der führenden Unternehmen im Rennen um einen Impfstoff, der verhindern wird, nicht entkommenCoronavirus.
      Der griechische Tierarzt und Biotechnologe Albert Bourla leitet Pfizer undModernaDer leitende Arzt Dr. Tal Zaks ist ein Israeli, der von der Ben-Gurion-Universität des Negev promoviert wurde und den israelischen Medien Interviews auf Hebräisch gibt.
      Beide Männer waren ziemlich verschwiegen über ihr Privatleben. Für die Israelis ist es genug zu wissen, dass Zaks trotz der verschiedenen hohen Positionen, die er in Amerika innehat, einer von uns ist, aber in Griechenland, insbesondere in Thessaloniki, wo Bourla und seine Frau geboren und aufgewachsen sind, gibt es gemischte Reaktionen. Auf der einen Seite sind die Griechen stolz darauf, dass einer ihrer eigenen an der Spitze des Totempfahls eines Unternehmens steht, das dazu beitragen wird, die Welt vor COVID-19 zu retten. Auf der anderen Seite gab es bereits abscheuliche antisemitische Anschuldigungen gegen Bourla und Juden im Allgemeinen, ähnliche Anschuldigungen wie negative Kommentare von US-Präsident Donald Trump über die Chinesen.
      Bourla stammt aus einer sephardischen Familie von Juwelieren und Immobilienentwicklern, die aus Spanien geflohen ist und seit mehr als fünf Jahrhunderten in Griechenland lebt. Seine Familienangehörigen gehörten zu den wenigen Überlebenden der einst blühenden jüdischen Gemeinde Thessalonikis, die von den Nazis so gut wie zerstört wurde. Er verließ Griechenland, als er 34 Jahre alt war, um eine Karriere in der Pharmaindustrie zu verfolgen, und trat 1993 zu Pfizer. Er vertrat das Unternehmen in verschiedenen Geschäftsbereichen in verschiedenen Ländern und arbeitete sich an die Spitze. Obwohl er seit mehreren Jahren in Amerika lebt, unterhält er weiterhin ein Zuhause in Griechenland.
      Im April 2019 wurde Bourla vom Botschafter der Vereinigten Staaten in Griechenland Geoffrey R zum „vorragendsten griechischen Führer“ der globalen Pharmaindustrie ernannt. Pyatt, bei der Verleihung der Prix Galien Greece Awards. Was die diffamatorischen antisemitischen Verleumdungen betrifft, die in einigen griechischen Medien auftrat, wurden diese vom Zentralen Rat der Jüdischen Gemeinschaften Griechenlands öffentlich verurteilt.
      (https://www.jpost.com/health-science/who-are-the-jews-behind-the-coronavirus-vaccines-649405)

      0
      0
      1. Israel Mohammed Burla ist Nachfahre eines sehr “gewichtigen” Rabbies.
        Ich hatte die umfangreiche Info von American Intelligence Media UME zur Verfügung gestellt, wurde nicht verwendet. Alles ist ganz übelst, welche Uralt-Families sich hier zusammengetan haben bzw. eine Agenda seit Jahrhunderten verfolgen. In Texas wird Pfitzer der Prozess gemacht,
        hab nix gelesen hier ?

        1. @ Hallo lieber Franz2 – Wir haben bereits am 8. Dezember über die Klagsdrohung von Texas an Pfizer berichtet und zwar so ausführlich, wie sonst niemand im deutschen Sprachraum! Offensichtlich haben wir da nicht das Privileg Deiner Aufmerksamkeit genossen.
          Und was den Herrn Bourla betrifft, so ist es uns egal wie der Typ mit Vornamen heißt – auf so etwas reiten wir nicht herum – würden wir das machen, so würden wir nicht, wie von Dir angeführt, von „Israel Mohamed Bourla“, sondern richtig von „Israel-Abraham Bourla“ sprechen.

  3. Pfizer, das sit der Konzern mit den blauen Pillen:
    Anscheinend verkauften die sich noch nicht gut genug, daher mußten durch genexperimentelle Stachelproteingefäßschäden noch mehr Schlappschwänze in den Reihen der Warmduscher produziert werden um den Verkauf anzukurbeln.

  4. Noch ein Dreck von Pfizer: TAVOR (Lorazepam). Macht sehr schnell sehr süchtig.
    Die Entwöhnung dauert Jahre, sofern sie überhaupt gelingt.
    Verrückte und korrupte Psychiater verordnen diese Droge oder geben Proben mit.
    Profit für Pfizer und schicke Gratiskongresse für Ärzte garantiert.

    13
    1. Wie war das denn mit Kleinkindern und Schülern, die bekamen doch von manchen Ärzten Ritalin verordnet?

      Zur Behandlung der Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS)

    2. Was bringt den Doktor um sein Brot

      a. die Gesundheit
      b. der Tod

      Drum hält der Arzt (Pharmaindustrie), auf daß er lebe,uns zwischen beiden in der Schwebe.“

      Eugen Roth

  5. So lief die Bremer Eiswette zwischen Hochwasser und Barbie-Land
    Die Bremer Eiswettprobe erfindet sich jedes Jahr neu – mal freiwillig, mal unfreiwillig. Die 195. Auflage am Samstagmittag bewegte sich diesmal zwischen Hochwasserfolgen und Barbie-Referenzen.

    Der Schneider in knallpinkem Frack mit Glitzer-Hut und hochhackigen Schuhen, die Heiligen Drei Könige Caspar, Melchior und Balthasar in Hawaii-Hemden und mit pinken Sonnenbrillen: Da mussten sich die zahlreichen Zuschauer am Samstagmittag beim Martinianleger erst einmal die Augen reiben, bis sie ihre liebgewonnene Tradition der Bremer Eiswettprobe wiedererkannten. Die 195. Auflage des alljährlich am 6. Januar stattfindenden Bremer Eiswette war diesmal hochwasserbedingt nicht nur vom Osterdeich an den Martinianleger verlegt worden, sie nahm auch wieder allerlei politische Debatten aufs Korn.

    https://www.weser-kurier.de/bremen/stadtteil-mitte/bremen-eiswette-zwischen-hochwasser-und-barbie-land-doc7tl0dvm3z6r1dbgxwb2o

  6. “Genug ist genug. Das ist eine Protestaktion wie viele andere vermutlich auch. Wir zeigen uns als Staatsregierung – und auch ich persönlich – solidarisch an der Seite unserer Bauernschaft.” (BR, 05.01.2024).

    Der große antideutsche Haupttäter, Bundespräsident Steinmeier, dessen Klientel nicht die deutschen Bauern, sondern die Juden, Israel und die Globalisten sind, ließ seinem Hass auf die deutschen Bauern freien Lauf. Er kotzte: “Ich bin schockiert. Zu sehen, wie ein Minister auf einer privaten Reise von einer aggressiven Menschenmenge eingeschüchtert wird und sich nach Bedrohungen in Sicherheit begeben musste. Das dürfen wir nicht hinnehmen.” (Web.de, 05.01.2024) Steinmeier ist also “schockiert”, wenn Bauern es satt haben, Lügnern und Vernichtern eine Plattform zu bieten.

    https://concept-veritas.com/nj/sz/hauptseite.htm

    14
    1. “private Reise”: Was ist mit den Eingriffen ins Private und Intime sogar von kleinen Kindern durch sexuell perverse Bürokraten, Lehrpläne und Rotgrün-Pauker?
      Die vormals beschuldigten Priester wussten wenigstens noch, wenn sie Missbrauch trieben. Aber wo rotgrün-ethische Maßstäbe selber ein einziger Missbrauch sind, erscheint der Missbrauch als Gebot. Geht es noch schlimmer?

      Auch hohe Preise, amtlich auf vielfache Unart verschuldet, sind ein Eingriff ins Privatleben, besonders dann, wenn Bürgern die Existenz zugrunde geht.

      Großmaulige Mega-Abkassierer für fremde Ideologie auf Bürgerkosten wie Steinmeier und Habeck haben Vertreibung verdient. Tüchtige Bürger, die wichtige Dinge für die Gemeinschaft erarbeiten, ob Bauern und Bäcker, ob Architekten, Maurer und Bauarbeiter oder Krankenheiler und sittlich gesunde Pädagogen, mögen sich ihren Lohn und Anspruch auf Steuerfreiheit nehmen!

      12
    2. Auch ich stelle mich solidarisch an die Seite der Bauern und allen arbeitenden, ausgebeuteten Menschen in diesem Land. Meine Großeltern waren Landwirte und haben ihr Leben lang hart gearbeitet. Während des Krieges mußten sie ständig einen Teil der Ernten und Lebensmittel abgeben, so daß sie mit 6 Kindern manchmal selbst zu wenig hatten.

      Wenn man diese ganzen Typen sieht (und schlimmer noch : hört), kann einem nur noch schlecht werden. Seit Jahrzehnten stellen sie das eigene Volk nur als Sündenbock dar. Sie haben auch kein Problem damit, das eigene Land im Auftrag der Drecksami-Zionisten komplett an die Wand zu fahren. Kommen aber mal Proteste und Gegenwehr vom Volk, kriegen sie den Zorn der Bevölkerung zu spüren, jammern sie herum wie kleine Kinder im Kindergarten, denen man das Spielzeug weggenommen hat. Habeck ist ein jämmerliches, erbärmliches NICHTS !!!! Und der ganze Rest ist ein Brechmittel !

      Liebe Bauern, liebe Lkw-Fahrer, laßt Euch bloß nicht unterkriegen ! Vergesst nicht : Das Volk ist auf Eurer Seite und wir sind stolz auf Euch !!! (Meine Großeltern wären es auch, würden sie noch leben)

      11
  7. Es sollten sich einige mit dem entsprechenden Budget zusammenfinden, welche diese Verbrecher aufsehenerregend liquidieren! Auch- und insbesondere zur Abschreckung von Nachahmern! (-;

    10
    1. Jaaa – das frage ich mich auch immer, warum die immer nur andere über den Jordan schicken können, aber sich offenbar keine anderen vernünftigen Mächtigen finden, die denen endlich den Stecker ziehen.

      Meiner Ansicht nach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert